NEXT
Werkstattsauger Werkstattsauger
1/5
PREV
Werkstatthelfer
von enzolorenzo
10.03.16 20:28
1522 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 3535,00 €

Hallo,
heute möchte ich euch mein Projekt eines Zyklonsaugers vorstellen.
Ich bekomme viel Kritik wegen der schlechten Beschreibung meiner Projekte habt bitte Nachsicht mit mir, ich bin neu und habe die Professionalität der Berichte unterschätzt.
Deshalb kann ich leider nur meine fertigen vorstellen, ich versuche es nachvollziehbar zu beschreiben.
Ich möchte diese euch aber nicht vorenthalten, meine Sommerprojekte (HiFi-Standlautsprecher/Katzenbaum) werde ich lückenlos präsentieren.
Sobald es über 7°C ist und der Holzleim wieder klebt geht es los!

Nun zum Projekt Zyklonsauger:

Erstens die Funktionsweise:
Der Industriesauger saugt über den Stutzen die Luft in der Tonne an, dadurch entsteht ein Unterdruck so dass ich mit dem Saugerschlauch wie mit einem Staubsauger saugen kann.
Durch diesen Unterdruck wird der Abfall angesaugt, da er schwerer ist fällt er in die Tonne und kann so nicht mehr zum I-Sauger gelangen. Den feinen Staub hält er nicht zurück aber alles andere bleibt in der Tonne (luftdicht!) und man kann S-Beutel sparen.

Die Tonne (60L) bekommt man im Auktionshaus und die Abflussteile im normalen Baumarkt.
Die Kreisrunden Teile für den Deckel und Boden habe ich aus Multiplexresten gefertigt und dienen nur dazu den Stutzen Halt zu geben.
Wenn man genau arbeitet hat das Rohr von alleine Halt und man braucht nichts abzudichten.
Für das seitliche Abflusstück gilt das gleiche, bei mir sitzt es so stramm das ich nicht mal eine Schelle für innen zum arretieren brauchte. Ich habe mit der Lochkreissäge etwas kleinere Löcher geschnitten und diese mühsam per Hand vergrössert.
Der Saugschlauch ist von einem alten Staubsauger und passte zufällig genau in die 40mm der A-Rohres so dass ich ihn nur "reindrehen" brauchte
Für den Anschluss des I-Saugers habe ich ein Adapterstück gefunden das auch zufällig passte da müsst Ihr was suchen oder der Saugschlauch kann ja passen wenn er 40mm hat.
Das Projekt ist sehr einfach, die seitliche Ansaugung hab ich auch Pi x Daumen so festgelegt.
Noch ein Hinweis:
Durch den starken Unterdruck (so gut wie kein Saugkraftverlust!!) zieht sich sofort die Tonne zusammen wenn was den Saugschlauch blockiert die kann man wieder von innen ausbeulen.
Eine Metalltonne währe besser aber schwerer zu bearbeiten und eine 30/40L Tonne würde auch reichen.

Nochmals habt bitte Verständnis mit mir ich verspreche meine nächsten werden besser.


Werkstattsauger
4.2 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Abfluss Winkel  Plast   40mm 
Abflussrohr  Plast  40mm Länge ca. 25cm 
Plastiktonne  Plast  30-60L 

Benötigtes Werkzeug

21 Kommentare

zu „Werkstattsauger“

Ui, so langsam wird das Thema für mich interessant. Ist dies doch das erste Zyklonprojekt an dem mein Sauger (Einhell) hängt. Ich gestehe, so ganz habe ich bis heute die Thematik nicht geschnallt, obwohl sich enzolorenzo hier echt bemüht hat, das Grundprinzip zu erläutern. Was bringt mir so ein Zyklon? Es war von weniger Beutelbedarf die Rede, aber in meinem Sauger sind gar keine. Da ist nur dieser Papierfilter drin und der Dreck sammelt sich in der Edelstahltonne.
Für Dein Projekt gebe ich Dir gerne vier Daumen, vorbehaltlich, dass Du mir bei Gelegenheit evt. mit Rat zur Seite stehst - sollte ich mich an einen Nachbau wagen.
2016-03-10 20:40:02

Vorab: Ich hoffe, Du verstehst die Kommentare als konstruktive Kritik und sie helfen Dir, Deine Projekte hier besser darzustellen. Die Community ist wegen der Fülle der gut präsentierten Projekte sicher verwöhnt, aber Du mußt Dich mit Deinen Projekten nicht verstecken. Ich finde alle 3 bemerkenswert.

Zyklone wurden hier schon einige vorgestellt. Trotzdem ist es immer wieder interessant zu lesen, wie das Projekt jeweils umgesetzt wird, da die Wirkungsweise ja immer die Gleiche ist.
Bei mir werkelt ein gekaufter mit einer Blechtonne. - Deine Tonne ist auch mein einziger Kritikpunkt. Eine aus Plastik hätte ich nicht gewählt. Die ständig wieder auszubeulen, wäre mir zu streßig.
Für alles 4D für "Klasse" gebaut.


2016-03-10 21:26:43

ha, das kenn ich doch von wo ;-)
http://www.1-2-do.com/de/projekt/zyklonab scheider---auf-die-schnelle/bauanleitung-zum- selber-bauen/8082/

muss kaosqlco recht geben. die plastiktonne macht etwas probleme. wenn sich der schlauch zulegt wird die tonne zusammengezogen. das ausbeulen ist zwar kein problem, aber mit der zeit gibt es bleibende knickstellen. zusätzlich war es so, dass der nass-trockensauger sehr laut war. der hat locker die meisten der angeschlossenen elektrogeräte übertönt. ich habe daher ach einer weile auf die variante blechtonne+flüstersauger umgestellt:
http://www.1-2-do.com/de/projekt/ Fluesterzyklon/bauanleitung-zum-selber-bauen/ 10239/

diese variante habe ich nun schon über drei jahre im einsatz und keinerlei probleme damit. im sauger ist noch der selbe staubbeutel und ich säge an manchen tagen bis zu sieben(!) stunden am stück
2016-03-10 22:02:52

Auch dieser Zyklonsauger schaut klasse aus. Jetzt kannst du kräftig saugen :)
2016-03-10 22:35:08

Dein Zyklonsauger gefällt mir sehr gut. Es wurden ja hier schon einige Zyklonsauger vorgestellt.
2016-03-10 22:50:34

Schön beschrieben. So einen Abscheider brauch ich auch noch. Vielleicht bau ich mir den auch auf so einfache Weise selbst.
2016-03-11 06:11:09

Das gefällt mir! Gut beschrieben und vor allem auch die Erfahrung mitgeteilt. Einfache Bearbeitung VS Einfallen der Tonne. Aus meiner Sicht sind solche Punkte sehr wichtig, denn nur so kann der Nachbauer (auch wenn du es dann beim nächsten Mal selbst bist) aus deiner Erfahrung lernen und für sich den besseren Weg suchen.
Jeder, der kommentiert: "Also das hättest du aber unbedingt anders machen müssen" meint ja im Prinzip nur: "Aus meiner persönlichen Sicht und der bisherigen Erfahrung hätte ich mich so entschieden"
Weiter so!
Gruss
vitalman
2016-03-11 06:42:37

Gute Arbeit.
Mich persönlich würde das ausbeulen des Kunststoffeimers mit der Zeit nerven, aber das ist meine Meinung.
Wenn ich mal einen günstigen (gerne auch selbstgebauten ;-)) funktionsfähigen Zyklonensauger angeboten bekomme, würde ich ihn nehmen.
2016-03-11 07:14:19

Auch hier setze ich ein Lesezeichen. Mein Festoolsauger ist schon ne Brumme, aber damit wäre es noch besser möglich, dem Staub Herr zu werden.
2016-03-11 07:32:42

Habe den gleichen Sauger.... Vom Aufbau ist eigentlich alles klar, kleiner tipp: Wenn du ein Ventil einbaust, ie es viele hier gemacht haben (ich gebe zu, ich nicht; aber ich hatte das Problem auch bis jetzt nicht...), Ist eine einfache Feder-Schraube-Gummi-Mutter Konstruktion, dann musst nicht jedes Mal die Tonne ausbeulen
2016-03-11 08:09:36

Hey, die Idee mit dem Ventil ist mir heute auch gekommen. Durch unterschiedlich starkes Komprimieren der Feder über das Gewinde könnte man das sogar an die Druckverhältnisse anpassen...
Kann man die Tonne nicht innen verstreben? Mit einer Art X oder + aus Resten?
Ausserem denke ich: je grösser die Tonne, umso weniger Staub und Späne werden im Sauger landen, denn bei einer kleineren Tonne kann sich ein stärkerer Wirbel bilden.
2016-03-11 09:55:59

Hallöchen,
dieses Projekt hast du sehr gut beschrieben-sehr gerne gebe ich dafür 5 D.
Und Kritik ist hier immer (bis auf seltene Ausnahmen) als gut gemeine konstruktive Kritik gemeint. Also nimm es bitte nicht persönlich.
Wir alle kochen hier mit Wasser, manche besser, manche schlechter.
Aber unser aller gemeinsames Interesse ist voneinander zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.
Daher ist Kritik genau dafür wichtig (wie gesagt im positiven Sinne.).
Alles Liebe Samir
2016-03-11 12:08:19

Ich finde, daß das für ein erstes Projekt schon sehr gut ist
2016-03-12 11:12:48

So einen Zyklon will ich mir auch noch bauen. Hoffe aber immer noch das Fass dazu im Wertstoffhof zu finden. Soweit hast du das doch schon ganz gut beschrieben. Ich werde wenn es soweit ist noch ein Sicherheitsventil einbauen um das Fass zu schützen.
2016-03-12 13:31:18

Gut gemacht
2016-03-12 20:16:53

Klasse Abscheider . Prima gemacht.
2016-03-13 11:03:30

Tolle Steilvorlage für die, die mit einfacher Bauweise zu einem wirkungsvollen Ziel kommen wollen.
2016-03-13 16:11:36

Nette Idee - aber mal zur Begriffsbestimmung: ein Zyklon ist das sicher nicht. Um als Zyklon zu gelten, müsste das Baumuster die bestimmenden geometrischen Merkmale enthalten, damit das physikalische Grundprinzip der Fliehkraftabscheidung zur Anwendung kommen kann. Es ist also nichts weiter als ein weiterer vorgeschalteter Abscheider. Dein Baumuster hat eher was mit dem Thien-Baffle-Collector gemeinsam.
2016-03-14 14:26:57

Gut gemacht!! Ich habe so einen ähnlichen "Abscheider" mit einer Plastiktonne bei mir hat sich die Tonne noch nie zusammen gezogen denn ich habe mir im Deckel ein selbstgebautes Druckventil eingesetzt. Wenn der Schlauch wirklich einmal verstopft bekommt die Tonne eben Luft durch dieses Ventil. Da ich schon eine längere Zeit keinen Beitrag verfast habe, habe ich leider vergessen wie ich auf mein Projekt hinweisen kann.Vieleicht kann man es unter werkstatthelfer -Ventil für Späneabsaugung- finden.
2016-03-21 21:41:32

gute Idee.
man könnt noch einen filter einsetzen, der auch den staub usw in der tonne hält, damit er nicht bis in den Sauger gerät.
2016-03-25 19:07:18

ein gutes erstes Projekt, weiter so
2016-05-29 09:39:57

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!