NEXT
Werkstatthocker Hocker,Paletten,upcycling,Werkstatthocker,Barhocker
1/3
PREV
Möbel
von ZooLeDan
15.08.15 15:27
1443 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 1010,00 €

Letzte Woche hab ich in der Garage ein altes Bett in eine Arbeitsfläche umfunktioniert, das Teil ist ca 105 cm hoch und da ich nicht andauernd davor stehen will nutzte ich sie gleich um einen Hocker zu dafür zu bauen.

Das Design hab ich ca. abgekupfert aber da bin ich Chinese, wenn mir was gefällt wird's kopiert.


Hocker, Paletten, upcycling, Werkstatthocker, Barhocker
4.4 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Material/Werkzeug

Material/Werkzeug
1/1

Werkzeug

Ich hab eine Stichsäge, Bohrer, Schwing- und Bandschleifer, Winkelmesser, Tacker, Schraubzwingen, Maßband und eine Wasserwaage benutzt.

Material

Einen Balken 9,5cm x 5 cm, ca. 6 Bretter 100 cm x 9,5 cm x 2 cm (Palettenholz), ein Stück Leimholz, 6 Winkel, 2 Flachverbinder, Holzdübel, Leim, Schaumstoff, Stoffrest, Schrauben;

2 Zuschnitt

NEXT
Zuschnitt
1/2
PREV

Die Leimholzplatte ist 25x30cm groß. Den Hocker wollt ich 80 cm hoch haben. Der Balken hab ich bei 76 cm abgeschnitten. Dann 4 Bretter bei der Breite, auf einer Seite, in einem 15 Grad Winkel abgeschnitten. 2 davon hab ich trapezförmig zugeschnitten.

Dann den die Leimholzplatte mit den Balken (90 Grad) und einen Brett (75 Grad) parallel mit Winkeln verbunden (Bild 1). Den Hocker auf den Kopf gestellt und mit der Wasserwaage die Länge des Bretts festgestellt (Bild 2) und dann Bein zwei und drei im 15 grad Winkel gekürzt.

3 Beinmontage und Zuschnitt viertes Bein

Beinmontage und Zuschnitt viertes Bein
1/1

Ich hab alle Hockerbeine mit Winkeln montiert. Zuerst den Balken. Links und rechts davon parallel zwei Trapezbretter, so das sie vom Balken wegzeigen, eines mit der breiten Seite unten, eines mit der schmalen.

Für das vierte Bein musste ich zuerst zwei Winkel (15 Grad) zurechtbiegen, da die ein wenig länger sein mussten hab ich wieder den Hocker auf den Kopf gestellt und mit der Wasserwaage die Länge außen markiert, runtergeschraubt, abgeschnitten und später mit den Bandschleifer den Winkel reingeschliffen. Eines hab ich wieder zu einen Trapez zugeschnitten.

Jetzt konnte ich das vierte Bein montieren. Ein Brett hab ich mit den gebogenen Winkel auf der Platte montiert, beim zweiten die Kante mit Leim angestrichen, montiert und am Ende mit einer Schraubzwinge und einen Winkel fixiert.

Ich hatte noch den Verschnitt von den Trapezen. Einen davon hab ich dann bei einen anderen Bein seitlich angeleimt und fixiert.

Das ganze ist dann über Nacht getrocknet.

4 Verstrebungen

Verstrebungen
1/1

Jetzt waren noch die Verstrebungen dran. Ich hab nach Lust und Laune gerade/trapezförmige Brettstücke innen an die Beine gehalten und vorne die Winkel angezeichnet und abgeschnitten.

Montiert hab ich die Teile teils mit Holzdübel teils mit Flachverbindern oder mit den überstehenden Winkel von Bein vier.

Man verzeihe mir meine Improvisation ich hatte nicht genügend Holzdübel und er steht ehh nur in meiner Garage und nicht an einer Bar oder so, in dem Fall könnt man sie noch austauschen und das Palettenholz hat so oder so Löcher.

Ach ja zwischendurch hab ich die zu montierenden Teile natürlich immer ausreichend abgeschliffen.

5 Polstern

NEXT
Polstern
1/2
PREV

Um die Leimholzplatte brachte ich noch Bretter an denen hab ich dann zuerst Schaumstoff angetackert dann den Stoff.

Lasiert, lackiert oder geölt hab ich das ding noch nicht, ich heb mir das auf, möchte da was ausprobieren und früher oder später ist er, dort wo er steht, sowieso voll Farbspritzer.

Die Höhe passt, der Hocker ist robust, steht stabil, wie eine 2000 Jahre alte Terrakottafigur :) - ich bin zufrieden.


23 Kommentare

zu „Werkstatthocker“

Dieser Hocker hat was !
Gefällt mir richtig gut
2015-08-15 15:31:41

Ausgefallen, das ist ja schon fast mehr Kunstwerk als Hocker ;)
2015-08-15 16:34:43

Ich finde den Hocker auch sehr schön , vor allem der Bezug ;) 5 Daumen
2015-08-15 17:06:22

COOL, aber warum die Winkel ? es gibt doch Dübel
2015-08-15 17:18:45

danke danke, schnurzi hab ja geschrieben das ich zu wenig hier hatte und er ja nur in der Garage steht und dort spritz ich auch mit Farbe rum, er wird also nicht so bleiben
2015-08-15 17:26:47

Danke für die Info
2015-08-15 18:35:32

Schaut klasse aus. Toller Hocker.
2015-08-15 21:24:27

*lach* danke für deinen selbstironischen Humor... "da ich Chinese bin, ...."
2015-08-15 22:18:38

Hocker gefällt mir aber ich hätte Holzdübel und Leim genommen und die Winkel weggelassen, so wie ein echter Hocker auch hergestellt wird Echt ist deiner Natürlich auch.
2015-08-15 22:41:19

Gefällt mir ausgesprochen gut. Tolles Design. Schöne "Raubkopie". 5D
2015-08-15 23:09:05

Super schöner und ausgefallener Hocker, hast Du toll gebaut!
2015-08-16 10:30:37

Holzwurm, rainerle - der Input bestimmt den Output oder ob Gaumen- Augen oder Ohrenschmaus alles was rein kommt muss irgendwann wieder raus ...
2015-08-16 10:38:01

Der etwas andere Hocker! Sieht sehr stabil aus. Wenn du mit der Lösung mit den Winkeln zufrieden bist, ist doch alles tippi-toppi!
2015-08-16 10:41:29

Klasse gemacht 5d
2015-08-16 11:07:18

Auf diesem Hocker wird ein Projekt noch mal so gut... 5 D
2015-08-16 14:13:01

Der Hocker sieht Klasse aus . Sehr schön.
2015-08-16 17:11:09

Robustes Möbel in ausgefallenen Design .
Starkes Stück, gefällt mir.
Fünf Daumen von mir.
2015-08-17 00:31:17

witziges Design! gefällt mir! sehr robust
2015-08-17 08:06:52

Wirklich ein sehr schönes Unikat. Die Winkel sind halt nicht so schön, aber wenns halt grad nicht anders ging. Sehen tut man sie ja eh nicht!
2015-08-17 13:34:18

Klasse geworden ....
2015-08-25 22:41:41

Der Hocker ist cool, aber das Polster müsste in der Werkstatt nicht sein. Wird nur dreckig.
2015-09-10 22:14:05

mal sehen ob dieses stylische Teil in 1000 Jahren mal ausgegraben wird
2015-10-04 11:35:01

Einfach, stabil und auch noch gutaussehend!
Sehr schön!
2015-10-22 21:04:07

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!