NEXT
Fertige Werkbank
1/3 Fertige Werkbank
PREV
Holz
von CMueller82
01.03.15 21:39
2578 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 199199,00 €

Nachdem es nun gar nicht mehr anders ging und ich für künftige arbeiten einen vernünftigen und stabilen Arbeitsplatz benötige, habe ich mich dazu entschlossen meine werkbank nun doch schon zu bauen, auch wenn ich diese wegen den noch bevorstehenden Fliesenarbeiten noch einmal kurzzeitig umstellen muss. Nun aber zum eigentlichen Projekt. Zunächst habe ich mit verstellbaren Arbeitsböcken die für mich angenehmste Arbeitshöhe ermittelt. Danach den Raum ausgemessen und die "vermutlich" optimale Größe festgelegt. 


4.3 5 34

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Konstruktionsvollholz  Fichte  80x140x3000mm 
Konstruktionsvollholz  Fichte  60x80x4000mm 
Konstruktionsvollholz  Fichte  40x60x3000mm 
Siebdruckplatte    2500x1250x18mm 
MDF Platte    2440x1220x18mm 
Leimholz (B-Sortierung)  Fichte  2000x400x18mm 
12  Universalschraube verzinkt    6x140mm 
Universalschraube verzinkt    6x100mm 
38  Universalschraube verzinkt    5x60mm 
42  Universalschraube verzinkt    5x50mm 
36  Universalschraube verzinkt    4x40mm 
32  Universalschraube verzinkt    4x25mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Kapp- und Gehrungssäge, Metabo, KGS 254M
  • Untergestell, Bosch Professional (blaue Linie), GTA 2600
  • Handkreissäge, Scheppach, Tauchsäge CS 55
  • Akku-Schrauber, DeWalt, DCD730C2KX-QW
  • Schraubzwinge
  • Wasserwaage
  • Schleifpapier K80
  • Schleifpapier K120
  • Schleifpapier K240

1 Planung

Raum vermessen, passende Werkbankgröße festlegen, optimale Arbeitshöhe ermitteln, "Konstruktionsskizze" erstellen.

2 Materialauswahl und Materialbedarf errechnen

Der Wunsch war auch dieses mal wieder, so günstig wie möglich und vor allem funtional. Allerdings handelt es sich ja um eine möglichst dauerhafte Einrichtung, also soll auch kein "Müll" verwendet werden. 

Bisschen stöbern und die Materialien stehen fest. Die Beine sollen aus 140x80er Konstruktionsvollholz hergestellt werden. Der Rahmen für die Tischplatte aus 80x60er Konstruktionsvollholz. Für die Ablage unter Tischplatte kommt 40x60er Konstruktionsvollholz als Auflage für den Einlegeboden zum Einsatz. Der Einlegeboden soll aus 18mm Fichtenleimholzplatten hergestellt werden. Das größte Problem stellte die Auswahl der Tisch-/Arbeitsplatte dar. In der Größe 2500x900mm sind mir Arbeitsplatten zu teuer. Voll- oder Leimholz ebenfalls. Letzten Endes entschied ich mich für eine zweilagige Variante. Zunächst eine 16 mm MDF Platte und darauf dann eine 18mm Siebdruckplatte. Dadurch kommt die Arbeitsplatte auf insgesamt ca. 95€

3 Rahmen des Tisches

NEXT
Rahmen des Tisches
1/4
PREV

Die beiden Seitenteile sowie vorderer und hinterer Querträger wurden jeweils auf Gehrung 45° zugesägt. Dazu noch eine Mittelstrebe (gerade) und 8 diagonale Eckenverstrebungen (Gehrung 45°).
Den Rahmen auf den Tischbeinen verschrauben und in den Ecken die Diagonalverstrebungen verschrauben.

4 Unterkonstruktion - Tischbeine

NEXT
Beine ausrichten.
1/3 Beine ausrichten.
PREV

Aus den beiden Konstruktionsvollhölzern hab ich dann 6 Beine geschnitten. Dann Kanten brechen und Schnittflächen schleifen.


5 Mittlere Beine für mehr Stabilität

NEXT
Mittlere Beine für mehr Stabilität
1/2
PREV

In der Mitte des Tisches dann nochmal 2 weitere Beine, eine Querstrebe und 4 Diagonalverstärkungen um den Tisch stabiler zu bekommen.

6 Auflagenträger für Regalböden

NEXT
Auflagenträger für Regalböden
1/2
PREV

An den voderen und hinteren beinen je einen Rahmen montieren auf welchem die Regalböden dann aufgelegt werden können.

7 Regalböden schneiden und montieren

NEXT
Regalböden schneiden und montieren
1/4
PREV

Die Regalböden werden aus den Leimholzplatten hergestellt und nebeneinandern montiert. Somit hat jedes einzelne Brett eine breite von 40cm. An den Seiten links und rechts wird dann noch jeweils ein Anschlag aus Reststücken der 40x60er Konstruktionshölzer angefertigt und montiert.

8 Erste Tischplatte montieren

NEXT
Erste Tischplatte montieren
1/2
PREV

Zunächst habe ich die Platte halbiert, dann die eiden hälften jeweils in der Tiefe zurecht geschnitten. Aus einem dieser Abschnitte habe ich dann noch das "fehlende Mittelstück" (Tisch ist ja 2,50m die Plate hat aber nur 2,44m). Danach alle drei Teile montiert.

9 obere Tischplatte (Siebdruckplatte) montieren

obere Tischplatte (Siebdruckplatte) montieren
1/1

Zunächst habe ich die Siebdruckplatte in der Tiefe zurecht geschnitten...Montage der Platte (von unten mit 4x25er Schrauben verschrauben). Der abgeschnittene Streifen wird zum Schutz an die Wand geklebt. Zwischen dem Streifen an der Wand und der Tischplatte wird die Fuge mit Silikon abgedichtet. Dann werden gleich noch der bereits vorhandene Bohrständer und Schraubstock montiert. Und eingeräumt. - Fertig.

42 Kommentare

zu „Werkbank (einfach und stabil)“

Prima Bank. Mir fehlen da noch ein paar Besetigungsmöglichkeiten für Klemmen und Zwingen. Aber sonst ganz toll gemacht.
2015-03-01 21:47:45

Ja, das ist derzeit leider nur an den Tischkanten möglich. Mit der Zeit wird der Tisch sicher aber noch ein paar Modifikationen erhalten. Ideen sind bereits vorhandenen.
2015-03-01 22:05:51

Die schaut wirklich sehr stabil aus. Klasse gemacht!
2015-03-01 22:17:09

Saubere Arbeit.
Die Absicht hinter den Diagonalstreben habe ich noch nicht verstanden. Steifen die nicht in die gleiche Richtung aus wie es die Tischplatte auch macht?
Oder stützen die einfach die Platte zusätzlich?
2015-03-02 00:08:10

Ich bin begeistert von deiner Arbeit. Sieht alles sehr sauber und akkurat aus. Vor allem ist deine Unterkonstruktion sehr stabil und verwindungssteif gebaut, was natürlich das A und O einer Werkbank ist. Klasse gemacht
2015-03-02 00:30:27

Hallo ArminHansPeter, ja die Diagonalstreben steifen in die gleiche Richtung aus wie die Tischplatte. Bei einer massiven Vollholzplatte, hätte ich vermutlich auch auf diese verzichtet. Allerdings bin ich persönlich der Meinung, dass die Stabilität und Verwindungssteifigkeit schon durch den Rahmen/die Unterkonstruktion gegeben sein sollte. Gerade da ich MDF als Tischplatte verwendet habe.
2015-03-02 07:11:10

Werkbänke müssen für die Ewigkeit halten, die Diagonalwinkel finde ich super. Auch die Tischfüsse sind schön wuchtig.
5 Daumen
und viel Spaß bei deinen zukünftigen Projekten.
2015-03-02 08:03:30

Super Idee und klasse umgesetzt. Sieht sehr sabil aus. 5 Daumen
2015-03-02 09:23:27

Einfach, solide, zweckmäßig. Ein nochmaliges Bewegen der Konstruktion (du sprachst von noch anstehenden Fliesenarbeiten) durfte im wahrsten Sinne ein "schweres" Unterfangen sein...
2015-03-02 10:27:31

Sieht klasse und sehr stabil aus! :-)
Das Projekt werde ich mir mal merken ;-)
2015-03-02 11:32:45

Sehr gutes Grundgerüst.
Je nach Belieben und eigenem Fähigkeitsfortschritt können weitere Befestigungsmöglichkeiten für Klemmen o.ä. nachgerüstet werden - muss ja aber nicht immer Serienausstattung sein.
Mir gefällt's sehr gut =)
2015-03-02 12:42:26

Eine tolle Werkbank und eine tolle Beschreibung!
2015-03-02 14:15:09

Ist sehr schön geworden. Gefällt mir gut
2015-03-02 15:16:32

Die sieht aber sehr Stabil aus, Klasse gefällt mir
2015-03-02 16:13:45

Super erklärt! Gefällt mir! Sauber ausgeführt. voll 5D von mir
2015-03-02 16:32:18

Die hält was aus, sehr schön!
2015-03-02 17:46:48

Sehr gut geworden, mein Projekt wird bald folgen

5 d Dir
2015-03-02 17:55:31

Super gemacht 5d
2015-03-02 18:01:00

Wie hast Du die Beine mit dem Rahmen verbunden? Auf den Bildern sieht es aus, als ob nur von oben durch den Rahmen eine Schraube in das Stirnholz der Beine geschraubt wurde.

Deine Querstreben sehen zwar toll aus, jedoch ist mir deren Funktion nicht klar. Wie bereits ein Vorredner erwähnte wird die Versteifung in dieser Richtung bereits von der Tischplatte übernommen.
Die Versteifung der Tischbeine mit diesen Streben hätte ich für angebrachter gehalten.
2015-03-02 18:50:27

Hallo Tscharlie, ja jedes Bein ist von oben lediglich mit 2 Schrauben 6x140 mit dem Rahmen verschraubt. Um hier ein abknicken zu vermeiden geht dann auf halber höhe der zweite Rahmen an der Innenseite der Beine durch auf welchem die Regalbretter verschraubt sind. Zu den Querstreben habe ich mich ja bereits weiter oben geäußert. Sicherlich übernimmt die Tischplatte schon eine gewisse Versteifung in diese Richtung. Allerdings halte ich diese Versteifung die ich mit der MDF Platte erreichen kann nicht für ausreichend und dauerhaft. Daher diese zusätzlichen Streben (zumal das Restholz sonst eh herumliegen würde). An eine Versteifung der Tischbeine mit solchen Streben hatte ich zunächst auch gedacht. An der Vorderseite ist es allerdings etwas ungünstig, da mir dadurch zumindest jeweils an den Beinen etwas platz verloren geht... bzw. die Höhe nicht voll genutzt werden kann.
2015-03-02 22:31:30

Die Entscheidung, dass ich zur Versteifung der Tischbeine keine Streben verbaue hatte jedoch einen ganz anderen und simplen Hintergrund.... Als der Rahmen mit den Tischbeinen verbunden war, befürchtete ich noch, dass bei größerem seitlichen Druck die beine Abknicken könnten... Als dann aber der rahmen auf halber höhe und die Regalböden verbaut und alles miteinander verschraubt war, hatte ich diesen Eindruck nicht mehr... Um nun sicher zu gehen, dass der Tisch auch wirklich stabil ist und nicht nur den Eindruck erweckt, habe ich von allen Seiten mehrfach hohen Druck direkt am oberen Rahmen auf den Tisch ausgeübt (kräftig drantreten). Nachdem hierbei keines der beine nachgegeben, sondern sich maximal der komplette Tisch bewegte, entschied ich keine Streben zu den Beinen zu verbauen.

2015-03-02 22:38:56

Hallo CMueller82,

vielen Dank für deine Erläuterungen.
Ich denke nur, dass die Verschraubung der Beine von oben nicht lange halten wird. Die einzige Stabilität bringt dann noch das Zwischenbrett. Ich wünsche Dir, dass es auf Dauer stabil bleibt.
2015-03-02 23:39:32

Das hoffe ich auch ;-) Wird sich wohl erst mit der Zeit zeigen. Und danke für die Hinweise. Vielleicht sollte ich die Verstrebungen zu den Beinen ja doch noch zur Sicherheit nachrüsten... Ist ja auch schnell gemacht.
2015-03-02 23:55:40

Tolle Werkbank, sehr stabil gebaut, doch wie schon einmal erwähnt, mir fehlen hier auch noch Aufnahmen für Zwingen und Haken. Ich möchte diese Möglichkeiten nicht mehr missen. Das soll aber keine Kritik sein, sondern nur eine Anregung.
2015-03-03 05:53:41

Tolle Werkbank und sieht super stabil aus. Der Aufbau gefällt mir sehr gut. Hast du die Siebdruckplatte als Arbeitsplatte oben drauf?
2015-03-03 07:28:04

Ach so von mir bekommst du 4D
2015-03-03 07:30:33

Hallo Cib1976, ja die Siebdruckplatte ist mit der glatten Seite nach oben als Arbeitsplatte drauf.
Danke an alle für die tollen Bewertungen und Anregungen.
2015-03-03 09:06:39

Schön stabil gebaute Werkbank! Diese massive Bauweise hat was und bietet sicherlich im Nachhinein viele sichere Möglichkeiten an Erweiterungen. Und, ich bin mir sicher, dass die nach und nach kommen werden!
2015-03-03 19:22:55

perfekt, besser geht kaum. Da kannst Du ordentlich was drauf bearbeiten.
2015-03-03 19:38:36

gute Beschreibung, ich hätte da noch t-Nutschienen und 20mm Löcher angebracht um mal etwas fest zu spannen, aber ansonsten Top
2015-03-04 14:18:04

Klasse geworden und gemacht .....
2015-03-04 17:47:01

Sehr gut gebaut.
2015-03-04 19:34:19

Gute Arbeit und gute Anleitung, sollte sie mal wackeln helfen ja auch Metallwinkel :) 5d
2015-03-04 21:28:03

Sieht sehr stabil aus. Könnte ich mir auch für mich vorstellen.
2015-03-04 22:05:05

im großen und ganzen eine gute werkbank (ein paar kleinigkeiten wurden schon angemerkt).
allerdings wäre mir eine siebdruckplatte als arbeitsplatte zu schade - und auch zu rutschig
2015-03-05 10:41:24

Klasse geworden und gemacht ......
2015-03-06 19:39:32

Sehr durchdacht, stabil und schön gebaut. Gefällt mir sehr.
Ich wünsche Dir viel Spaß und eine Menge coole Projekte damit.
2015-03-07 20:16:13

sieht sehr stabil aus und die Verbesserungen kommen mit dem Gebrauch....
2015-03-15 07:56:43

Gibs keine Bilder ?
2015-12-27 13:15:33

Prima Inspiration für meine nächste Werkbank, Dankeschön!
2016-09-27 14:15:01

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!