Wer hängt sich freiwillig Lautsprecherboxen an die Wand ?

NEXT
Wer hängt sich freiwillig Lautsprecherboxen an die Wand ?  Wand,Lautsprecherbau,Lautsprecher,Heimkino
2/15
PREV
Heimwerken
von QuandoW
20.07.10 11:51
5990 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 100100,00 €

Idee
Heimkinolautsprecher die nicht mehr Weg stehen, mit guter Wiedergabe und die gut aussehen. Warum also nicht einfach an die Wand hängen ? Die schwarze Kiste aus dem Supermarkt erfüllt selten diese Anforderung. Also bleibt der Selbstbau. Top Qualität zum guten Preis und individuell zu gestalten.

Anforderung
Meist soll die Box nicht allzu weit aus der Mauer herausragen, deshalb verzichtet man auf Tiefe. Das ist nicht weiter tragisch, denn im Heim-Theater wird der zwingend erforderliche, heftige Bass nicht von den Satelliten, sondern von einem passenden Subwoofer geboten. Damit war es ja schon vorgegeben, wie das Häuschen für den Wandlautsprecher auszusehen hat, denn wer 10 Liter Volumen sinnvoll an die Wand bringen will, sollte berücksichtigen, dass daran frühe Reflexionen stattfinden, die sich für das Ohr untrennbar zum Direktschall mischen. Daher ist es ratsam, die Front so breit und hoch wie nur möglich zu machen und auf große Tiefe zu verzichten. Ideal wäre sogar der Wandeinbau, der ist aber meist nicht möglich.
Gehäusebau
Da sich zufällig noch ein Film für die Digitalkamera fand ;) , habe ich zum besseren Verständnis ein paar Fotos vom Aufbau geschossen.
Weiche
Damit es mit dem Aufbau der Weichen auch bei Selbstbau-Neulingen klappt, habe ich dazu und zum Einbau ebenfalls ein paar Fotos geknipst. Nur keine Angst, die wenigen Bauteile kann auch ein Anfänger schnell zusammen löten.
Klang

So montierte ich die Boxen und klemmte sie einfach an meinen vorhandenen AV Reciever und ließ zuerst Töne von “EST live in Hamburg” erschallen. Ohne Subwoofer war dann allerdings bei der 9. Symphonie von Dvorac Schluss, als die Kesselpauke einsetzte, der selbstverständlich der Kessel fehlte. Nun gut, also einen Subwoofer dazu, wie es sich für ein Heimkino System gehört. So gewappnet klappte es auch mit Spektakel das mir die eingefrorene Hölle bei “Hotel California” nach einer halben Minute in Form der bekannten Bassdrumschläge kernig trocken um die Ohren schlug. Gleichwohl durfte ich mich an den akustischen Gitarren erfreuen, die nicht minder sauber daher kamen.Wenn Ihr näheres wissen wollt, schreibt mich gern direkt an oder besucht meine Webseite.


WandLautsprecherbau, Lautsprecher, Heimkino
4.8 5 10

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Technik Bausatz Wall 150     
Holz gemäß Zeichnung     

Benötigtes Werkzeug

  • Schraubenzieher (PZD2)
  • Leim
  • Alleskleber (ohne Lösungsmittel)
  • Lötkolben (handelsüblich)

1 Holzpaket

Holzpaket
1/1

Vielfalt auf allen Ebenen: Schwarzes MDF, Eucalyptus-Leimholz und ein weiterer Fugenleim

2 Verleimen

Verleimen
1/1

Wie gewohnt wird der Leim auf die Schnittkante des langen Seitenteils aufgetragen

3 Verleimen

Verleimen
1/1

Weiter geht es mit dem Deckel, ...

4 Verleimen

Verleimen
1/1

... der bündig ausgerichtet wird. Der Boden ist etwas kürzer als der Deckel, so kann man beide leicht unterscheiden und klebt nicht in eine Box zwei gleiche Bretter ein. Für die zweite Seite wird auch Leim auf die Schnittkante des Deckels aufgetragen.

5 Verleimen

Verleimen
1/1

Der Bassreflexkanal muss beachtet werden. Ein Hilfsbrett gibt den nötigen Abstand zum Boden vor.

6 Verleimen

Verleimen
1/1

und dient zugleich als Anschlag für das Reflexbrett. Wir kennen es schon: Leim auf die Schnittkanten,..

7 Verleimen

Verleimen
1/1

... Rückwand ausrichten ...

8 Fast fertig

Fast fertig
1/1

... und fertig ist die erste Kiste. Mit Hilfe unseres selbstgebastelten Fräszirkels und neuer Fräsköpfe war das Ausschnitterstellen ein Kinderspiel. Auf der Rückwand befindet sich kein Ausschnitt für das Terminal. Das wär auch unpraktisch.

9 Abstandshalter zu Wand

Abstandshalter zu Wand
1/1

Statt dessen werden vier Löcher für Gummifüße (RS-07/22) vorgebohrt.

10 Lack auftragen

Lack auftragen
1/1

Doch erst nach dem Klarlackauftrag wurden sie angeschraubt.

11 Lackieren

Lackieren
1/1

Eine Seite und den Boden kann man noch mit aufgestellter Box lacken, die zweite Seite und der Deckel erforderten zwei Hände. Beim Lackieren der Front die Vertiefungen nicht vergessen.

12 Front lackieren

Front lackieren
1/1

Nasen, die dabei rund um die Ausschnitte entstehen, wurden gleichmäßig auf der Front verteilt

13 Gehäusezeichnung

Gehäusezeichnung
1/1

ausdrucken

14 Noch eine Zeichnung

Noch eine Zeichnung
1/1

Noch eine Zeichnung

15 Die letzte benötigte Zeichnung

Die letzte benötigte Zeichnung
1/1

Noch eine Zeichnung

16 Frequenzweiche löten

Frequenzweiche löten
1/1

Nur wenige Bauteile müssen wie im Bild verlötet werden. Dies kann jeder.

17 Weiche ins Gehäuse schrauben..

Weiche ins Gehäuse schrauben..
1/1

Anschlussdrähte rausziehen und anschließend diese verbinden. Dämmwolle rein. Das war es.

18 Fertig

Fertig
1/1

Fertig

15 Kommentare

zu „Wer hängt sich freiwillig Lautsprecherboxen an die Wand ? “

Hallo QuandoW
die Lautsprecher sehen echt gut aus, prima !
bei der verklebung der Seitenteile hätte ich Bedenken, da Du die Kanten vor dem verleimen schwarz gemacht hast ...könnte das durch die Schallschwingung mit der Zeit instabil werden?
Soudal Pro 30D ist ein Spitzenkleber(verwende ich auch) aber mit der Farbschicht drauf ist keine richtige Verbindung da. Hab das bei der Reperatur eines Kinderspielzeugs erfahren müssen...hielt nicht lange der Beanspruchung stand - also Farbe wieder weg !
2010-07-20 16:13:57

Hallo Muldenboy, das Problem mit der Farbe habe ich umgangen, indem ich schwarz durchgefärbtes MDF verwendet habe. Darauf hält der Leim bombig.
2010-07-20 20:54:06

Mojen, das reitzt einen Direkt zum Nachbauen, was für Holzarten kann man dafür verwenden außer MDF ?
Und auch hier Fünf Daumen für die Beschreibung mit den Bildern.
2010-07-24 17:10:45

Hallo GeneralBaba, ich habe nur seitlich MDF benutzt. Front und Rückwand sind aus Eukalyptus-Leimholz. Doch auch andere Möbelbauplatten oder Multiplex sind möglich. Furnierte Spanplatten erfordern einen 45-Grad Gehrungschnitt an allen Kanten. Es war mir zu fummelig, das mit meiner Oberfräse sauber hinzubekommen. Dafür hätte ich eine Führungsschiene gebraucht, die ich leider nicht besitze.
2010-07-24 23:34:37

Hallo QuandoW,
ein sehr schönes Projekt: Tolle Optik, gute Erklärung, und eine vorbildliche Bauanleitung! Herzlichen Dank dafür!! :-)
2010-07-26 07:39:35

Hallo QuandoW
Ich meine nicht Möbelbauplatten oder Multiplex sondern Naturholz (Hartholz).
In meiner Garge hab ich noch etliche Tropenhölzer zu liegen und die würde ich gern für soetwas nehmen oder ist das nacher von der Klangqualität keine gute Idee????
Mfg Der General
2010-07-26 10:58:59

Hallo General,
abgelagertes Hartholz kannst du für die Front und die Rückwand verwenden. Rundum eingesetzt und verleimt kann es zu Spannungsrissen kommen, wenn das Holz "arbeitet". Was bei Naturholz normal ist. Ein Schreiner weiss dazu sicherlich noch mehr zu sagen.
2010-07-26 12:34:36

finde ich klasse. Muss sagen, sieht toll aus. Werd mir das merken, da wir demnächst eine Heimkinoanlage kaufen wollen
2010-07-28 11:53:42

Danke. Das hört man gerne.
Ich plane noch einen Wandsubwoofer dazu. Die Abmessungen werden wahrscheinlich 120 (H) x 120 (B) x 19 (T) Außenmaß betragen. So kann man alles hinter einer üblichen Leinwand verstecken oder in eine Wohnwand integrieren.
2010-07-28 12:33:46

Gute Anleitung und sauber gearbeitet, gutes Aussehen sowieso. Topp
2010-08-04 21:01:26

Sehr coole Geschicht. Und klasse dokumentiert.
2010-08-08 14:55:58

Klasse geworden ......
2014-02-04 10:36:16

Sehen super aus 5d
2014-04-20 13:13:52

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!