Wechsel eines Lenklagers an einem Auto

Wechsel eines Lenklagers an einem Auto
1/1
Technik
von HeimwerkerMatzz
29.10.12 21:33
1283 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 5050,00 €

Das Lenklager bei einem Auto war defekt. Das Lenkrad lies sich stark in alle Richtungen bewegen. So war relativ schnell klar, dass nur das Lenklager hinter dem Lenkrad in Frage kommt als Übeltäger für das Spiel in der Lenkung.

4.3 5 17

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Schaubenzieher
  • Schutzgasschweißgerät
  • Hammer

1 Ausbau Hupe

NEXT
Ausbau Hupe
1/2
PREV

Hinter dem Lenkrad in der Lenksäule sitzt das defekte Lager. Um das lager Austauschen zu können muss zuerst die Hupe entfernt werden. Danach muss die Mutter losgeschraubt werden, die das Lenkrad an der Lenkstange bestigt.

2 Freigelegtes Lager

Freigelegtes Lager
1/1

Nachdem das Lenkrad demontiert wurde muss alles rund um das Lager freigelegt werden bzw. demontiert werden.

3 Werkzeugbau zum demontieren des Lagers

NEXT
Werkzeugbau zum demontieren des Lagers
1/3
PREV

Das erste Bild zeigt das anpassen eines Rohres, welches anschließend auf das Lager geschweißt wird. Da der Innendurchmesser des Rohres zu gering war, um es über die Lenksäule zu bekommen wurde es Innen ausgedreht.
Anschließend wird das Umfeld des Lager gesaubert und abgeklebt, damit keine anderern Bauteile beschäftigt werden.

4 Anschweißen

NEXT
Anschweißen
1/3
PREV

Das Rohr wird mittels Schweißpunkte mit dem Lager verbunden. Am oberen Ende des Rohres wird ein "Ausklopfgewicht" angebracht. So kann das Abziehen des Lagers mit Hilfe des Ausklopfgewichts beginnen.   

5 Ausgebautes Lager

NEXT
Ausgebautes Lager
1/4
PREV

Nun ist das Lager ausgebaut. Anschließend wird das Lenkrad gereingt. Auf dem anderem Bild sieht man das ausgebaute Lager mit dem angeschweißtem Lager. Da naben sieht man das neue Lager.
Das neue Lager wird anschließend wieder mit hilfe des Rohres vorsichtig wieder rein "geschlagen".
Danach kann das Lenkrad wieder angebaut werden. Nach einer Testfahrt stellt sich heraus, dass das Spiel in der Lenkung wieder weg ist.
Die ganze Aktion hat ca. 1,5 Stunden gedauert und zwar ohne Ausbau der Lenksäule.

31 Kommentare

zu „Wechsel eines Lenklagers an einem Auto“

guter Tipp mit dem anpunkten ...
2012-10-29 21:49:13

Beim Einbau wurde das Rohr nicht angeschweißt, falls du das meinst. Und beim Ausbau wurde das Rohr nur angepunktet.
2012-10-29 21:50:20

Richtig... an sowas würde ich nie rangehen... um so mehr Respekt zu deinem Projekt... 5 D
2012-10-29 22:13:15

Um ehrlich zu sein hatte ich auch nicht vor den zu verkaufen.
2012-10-29 23:24:09

bist Du Autoschlosser oder sowas in der Richtung......würde ich niemals alleine machen....es gibt einfach Dinge die sollte man den Fachleuten machen lassen....aber gut enn Du Dich wohl fühlst dahinter
2012-10-30 06:25:52

da würd ich mich nie rantrauen
2012-10-30 07:35:45

Respekt und gleichzeitig Klasse gemacht..... 5D
2012-10-30 08:01:42

Auoschlosser oder sowas in der richtung bin ich nicht. Ich habe halt keine Angst an sowas dran zu gehen. Man muss halt alles vorsichtiger machen. Wenn da jetzt was kaputte gegagen wäre häte ich das ganze Amturenbrett ausbauen müssen und genau das wollte ich definitiv nicht machen.
2012-10-30 10:28:30

Ich halte diese Beschreibung für gefährlich !
Solche Arbeiten sollten nur von einer Fachwerkstatt durchgeführt werden !
Kommt es bei solchen Arbeiten zu Fehlern (sichtbar oder auch unsichtbar) ist die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben.
Bitte Finger weg von solchen Arbeiten !
Bitte auf keinen Fall nachmachen !!!
2012-10-30 11:16:31

Das ist schon richtig das man sowas nicht unterschätzen sollte. Ich persönlich bin der Meinung das das fahren mit kaputten Lager viel schlimmer war als das austauschen von dem Lager.
Natürlich ist das immer die Persönliche Einstellung von jedem selbst zu sowas. Man sollte sich natürlich im Vorfeld damit beschäftigen und evt einlesen oder einen Mechaniker/KFZ-Meister fragen.
2012-10-30 11:35:38

Hallo zusammen, da geben wir benedikt–xvi Recht: So interessant es ist, sich dieses Projekt anzusehen: Das ist natürlich ausschließlich eine Arbeit für Fachleute und zur Nachahmung NUR dann empfohlen, wenn AUSDRÜCKLICH die notwendigen Fachkenntnisse vorliegen!
Also bitte:
Vorsicht! Solche Arbeiten gehören nur in die Hände von Fachleuten.
2012-10-30 11:52:23

ch würde mich da nicht ranwagen. aber du hast das super gemacht
2012-10-30 12:48:51

Toll, mir fehlen da noch Bilder vom ganzen Auto :-)
2012-10-30 15:18:53

Naja so eine Auto kann man schon relativ leicht im Internet finden ^^
2012-10-30 15:26:17

Da lass ich lieber die Finger weg, sowas macht meine Werkstatt, aber gut das einmal zu sehen.
2012-10-30 17:45:35

Ich bin zwiegespalten. Ansich finde ich Dein Projekt nicht schlecht. Aber wenn ich daran denke, dass jemannd ein Lenkrad mit Airbag einfach so demontiert, dann ist mir nicht mehr so wohl dabei.
2012-10-30 21:08:04

Da ist kein Airbag dran, sonst hätte ich das selber auch nicht gemacht.
Von Airbad Sachen lass ich dir Finger weg. Ich glaub da darf auch nur eine Werkstatt drane
2012-10-30 21:25:04

Mutig ist es schon, auf engstem Raum zu schweißen. Ich denke nur an die Hitzeableitung. Kann bei entsprechender Bauweise ein anderes Lager trocken gehen lassen. Und beim Einbau bestand die Gefahr des Verkantens des neuen Lagers. Nee, wo die Fahrsicherheit betroffen ist, spiele ich nicht mehr.
2012-10-30 22:15:08

Ich habe bei meinem ersten Auto(Corsa A) auch alles (wirklich alles)selber gemacht und das obwohl ich damals Chemielaborant war und heute Krankenpfleger bin. Bis Mitte der Neunziger war die Technik in Autos überschaubar und logisch, Selbermacher konnten einiges an Geld sparen. Ich ziehe noch heute meinen Hut vor Selbermachern. Leider lassen "moderne" Autos nur noch wenig Platz für den technikbegeisterten Handwerker.
2012-10-31 00:12:56

Heutige Autos sollen ja auch den Werkstätten die Taschen voll machen. Wer keine Ahnung hat macht solche arbeiten bestimmt sowieso nicht. Hast du sehr gut gemacht. Wieso kann ich denn keine Daumen mehr vergeben? ):
2012-10-31 08:30:13

toll gemacht. das dieses lager kaputt geht hör ich zum ersten mal, aber es gibt ja immer ein erstes mal ;)
2012-11-03 00:54:09

Klasse Projekt, Super beschrieben und gut bebildert.
2012-11-03 22:38:26

Eine Super Idee
2012-11-04 00:15:38

Hab sowas auch schon gemacht,gut beschrieben,aber wie so oft liegt die verantwortung beim Schrauber.Bei Airbags trau ich mich allerdings auch nicht so ohne weiteres ran.
5D für den Porsche.
2012-11-04 10:36:57

tolle arbeit
2013-04-17 14:10:44

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!