Wassersteckdose Gartenbewässerung
1/1
Wasser
von kilyakai
02.09.16 11:38
644 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1515,00 €

Hallo zusammen,

ich möchte euch gerne mein kleines Kleinstprojekt vorstellen.
Ich weiß, es ist kein Mamutprojekt, aber ich wollte es euch nicht vorenthalten.
Ausgangspunkt der ganzen Sache ist folgende:
Im Mai 2014 haben meine Madame und ich uns ein (verbasteltes) Häuschen gekauft.
Nicht nur im Haus gibts das ein oder andere, nein auch der Garten hält so seine Überraschungen bereit.
Ich muss dazu sagen, der Vorbesitzer hatte sich schon seine Gedanken gemacht nur leider nicht richtig zu ende Gedacht.
So kam es, das wir im Garten eine verlegte "Pipeline" an PE-Rohren haben.
Soweit so gut, es gab nur leider keine Wasserquelle um die Rohre zu füllen (mitlerweile wurde ein Brunnen gebohrt) und ein weiteres Problem waren die Wasserentnahmestellen.
Die Hähne waren so dicht über dem Boden, dass keine Gießkanne darunter passte.
Nun hatte ich die Wahl, die PE-Rohre verlängern oder zu kürzen.
Da wir alle 7-8 Meter so ein Rohr (insgesamt 8Stk) ca 10cm aus der Erde rausgucken haben (natürlich waren alle mit einem Wasserhahn versehen) entschied ich mich bisher für die Variante des kürzens.
Denn das Rasenmähen war bisher alles andere als eine Freude wenn man ständig mit Hindernissen zu kämpfen hat.
Ich machte mich auf die Suche nach Wassersteckdosen und es gibt dazu ja so einiges zu finden.
Nur leider scheiden sich bei den gängigen Produkten doch sehr die Geister,
gerade was die Verschlüsse und deren Haltbarkeit angeht.
Also 1-2 Gedanken gemacht und los gings.


Gartenbewässerung
3.8 5 24

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Komposteimer  Plastik   
PE Fitting  Plastik   
Kugelhahn  Messing?!   
Schlauch-Kupplungsstück  Plastik   

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Rohrschere
  • Cuttermesser

1 Die Ursache

Die Ursache
1/1

So sah das ganze alle 7-8m auf dem Grundstück verteilt aus.
Wasserleitungen sind ja eine feine Sache, aber diese diente bisher nur als Stolperfalle und Mähärgerniss.

2 Platz schaffen

NEXT
Platz schaffen
1/2
PREV

Ich hatte rund um das Rohr etwas Erde (die Größe des Komposteimers) abgetragen und anschließend das Rohr mit einer Rohrschere gekürzt.
Da ich hier noch etliche Waschbetonplatten über habe und lt. meiner Madame zuviel langeweile habe, zerlegte ich eine Platte bis ich kleine Steine überhatte (Handelsüblicher Splitt würde es wohl auch tun).
Die kleinen Steine habe ich dann auf dem Boden verteilt für evtl. Sickerwasser, sicher ist sicher :).

3 Eimer vorbereiten

Eimer vorbereiten
1/1

Nun hatte ich die ungefähre Position ermittelt, durch die das PE-Rohr durchgesteckt wird.
An dieser Stelle habe ich ein entsprechendes Loch in den Komposteimer geschnitten (Vorgebohrt und mit einem Cuttermesser nachgearbeitet.)
Nicht schön, aber erfüllt den Zweck.
Dann habe ich noch ein paar kleine Löcher in den Eimer gebohrt, damit Wasserrückstände abfließen können.

4 Fertigstellung der Wassersteckdose

NEXT
Fertigstellung der Wassersteckdose
1/3
PREV

Den Komposteimer habe ich dann ins Erdreich gelassen und das Rohr durch die Öffnung gesteckt.
Dann wurde eine Hälfte der PE-Rohr-Verschraubung auf das Rohr geschoben.
Die andere Hälfte hatte ich mit dem Kugelhahn (aufgrund der Eimergröße hatte ich mich für den Flügelgriff entschieden) und dem Schlauchanschluß verbunden.
Ich hatte mich bei dem Kugelhahn für IG/AG entschieden.
Die PE-Rohr-Verschraubung hat ein AG und der Schlauchanschluss entsprechend ein IG.
Anschließend wurden die beiden Hälften der PE-Rohr-Verschraubung zusammengeschraubt und fertig.

5 "Klappe zu, Affe tot"

"Klappe zu, Affe tot"
1/1

So sieht das ganze dann geschlossen aus.
Mir ist klar das ich da nicht mit dem Auto drauf parken kann, geschweige denn drüber fahren.
Aber an die Stellen komme ich eh nicht mit dem Auto.

Das Gewicht vom Rasenmäher hält der Eimer aus und durch den Klick-Verschluss reißt der Deckel auch nicht hoch wenn ich mit dem Mäher anrücke.
Ich habe mein Ziel erreicht und habe nun keine Stolperfalle mehr im Garten und muss bei dieser Wassersteckdose erstmal keine Angst um die Verschlüsse und deren Haltbarkeit haben.

2 Stolperfallen habe ich mir momentan aber noch gelassen, da ich an den Stellen ggf. "Wasserzapfsäulen" einrichten möchte.

TO BE CONTINUED ;)

32 Kommentare

zu „Wassersteckdose“

Tolle Idee. So brauchst Du auch keine 20 m Schlauch mehr. Das Loch am Rohr hätte ich so groß gemacht, dass Du den Eimer komplett rausnehmen kannst. Geht der irgendwann durch z.B. UB oder Frost kaputt, musst Du alles demontieren oder am Boden hantieren. 5D ist es definitiv wert.
2016-09-02 12:27:26

Sorry, er hat nur 4D genommen .... :-(
2016-09-02 12:28:03

Aus dem vorhandenen das Bester heraus geholt. Sieht gut aus.
2016-09-02 12:36:14

Die Anlage auf Wassersteckdosen umzuarbeiten, war sicher für Euch genau das Richtige.
Der Vorbesitzer wollte wohl mit einem Stück Schlauch von Hahn zu Hahn pilgern ...

Was mir nicht gefällt, sind die Plastikeimer. Man hätte das Ganze auch in Beton anfertigen können, aber so geht es natürlich schneller.
Die Wasserleitung liegt doch hoffentlich tief genug und es gibt eine Stelle, wo Du die ganze Anlage entleeren kannst? Väterchen Frost !
2016-09-02 12:42:48

Man muss immer das bestecdraus machen, egal wie.
2016-09-02 13:00:50

Größeres Loch am Rohr wär auch ne Idee, aber zum glück lassen sich diese 'Fittings' ja schnell montieren.

Beton und ich sind noch nicht die größten Freunde, daher erstmal diese Lösung ;)

Ich hoffe natürlich auch, dass die Leitungen tief genug liegen, freigraben wollte ich sie nicht.
Bisher halten sie und zum Ende der Saison wird sicherheitshalber mit Druckluft durch die Rohre geschossen.
2016-09-02 13:07:33

Ich würde noch über eine Verstärkung der Deckel nachdenken, damit du beim Rasenmäherdrüberschieben nicht plötzlich den Antrieb einseitig tieferlegst.
Wenn´s dabei ganz dumm liefe wäre zwar das gerissene Band sofort durch fließendes Wasser gekühlt, aber bis Du zum Absperrhahn gehumpelt bist weil das Rohr unter deinem Fuß beim Umknicken zerbrochen ist hast Du nen Springbrunnen.

Vorschlag für die Trittfeste Ausführung wäre ein angepasster Schemel, den Du in den Eimer stellst.
2016-09-02 14:36:44

Die käuflich zu erwerbende Variante Wassersteckdose von Gardena wäre nicht gegangen?
Gibt es auch mit Wasserstopfunktion für kleines Geld.

Deine Lösung ist unkonventionell und wenn sie funktioniert, passt es ja.
2016-09-02 14:43:47

Gut umgesetzt.
5 m Schlauch dazu.
2016-09-02 14:49:37

Verstärkung des Deckels ist ein guter Tip. Da denk ich mal drüber nach.
Ich muß aber dazu sagen, der Komposteimer ist mit seinen 21x20x18cm eher ein Eimerchen.

Die Dosen von Gardena hatte ich zuerst im Auge, aber gerade da hat man soviel schlechtes gelesen und gehört bzgl. der Haltbarkeit der Verschlüsse.
Da hatte ich dann doch mehr oder weniger Befürchtung mir doppelt Arbeit zu machen (plus 2x Geld in die Hand nehmen)
2016-09-02 15:30:41

Die alten Dosen mit Klappdeckel hielten tatsächlich nicht sehr lange. Betraf aber nur den Deckel und der ist um wenige Euro immer nachzukaufen gewesen. Auch jetzt noch. Die neuen Dosen seit gut 3 Jahren im Handel haben ein anderes Deckelsystem und ich hab bislang damit nur gute Erfahrungen gemacht.
2016-09-02 15:37:33

Ah, gut zu Wissen.
Danke für die Info.
Dann werd ich solche Dose mal an einem der beiden übrig gebliebenen Stolperfallen ausprobieren.
2016-09-02 16:03:44

Sehr gute Umsetzung
2016-09-02 16:09:37

sehr praktisch gedacht
2016-09-02 16:49:38

Gute Lösung
2016-09-02 21:25:38

gut gedacht, gut gemacht
2016-09-02 23:15:38

Sehr gut gelöst 5D
2016-09-03 06:08:45

Gut gelöst.
2016-09-03 08:01:16

Eine super Idee
2016-09-03 09:19:13

Deine Idee ist nicht schlecht , was hatte dagegen gesprochen die Zugänge der Rohre mit einem HT Rohr zu überstülpen und dort ein Deckel drauf zu machen ? Hätte nicht so viel Platz weggenommen wie der Eimer und wäre nicht so sichtbar gewesen .
Trotzdem 4 Daumen für die Idee
2016-09-03 10:44:29

Eine gut Alternative zu "kommerziellen" Lösungen
2016-09-03 15:38:11

man kann sich helfen, wenn man denkt
2016-09-03 18:18:32

ich finde die Idee auch sehr praktisch
von mir Daumen hoch
2016-09-03 20:33:14

sehr günstige Lösung
2016-09-03 23:26:29

Prima Lösung . Gut gemacht
2016-09-04 09:37:38

Einfache Lösung. Aber darauf muss man erst einmal kommen. Gut gemacht
2016-09-04 09:39:32

Hast du super gemacht 5d
2016-09-04 16:23:39

gute, einfache Lösung
2016-09-04 17:21:46

Gute Lösung
2016-09-04 20:55:55

nette Idee!
2016-09-05 07:37:38

Sehr gute Idee . Der Mäher kann nun wieder mit Vollgas arbeiten .
Fünf Daumen von mir dafür.
2016-09-09 16:27:13

sieht jetzt nicht so prickelnd aus - aber erfüllt den Zweck
2016-09-17 20:57:29

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!