Wassersparen durch Regenwassersammler

NEXT
Wassersparen durch Regenwassersammler Regenwassertonne,Kupfer,Regenwassernutzung,Dachrinne,Fallrohr,Regenrinne,Dachrinne löten,Regenwassersammler,Rohrschelle,Rinnenboden,Rinneneisen,Regendieb
2/3
PREV
Balkon und Terrasse
von RoLand1975
30.05.15 21:47
2352 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 540540,00 €

Durch Austausch der defekten Regenrinne und Einbau eines Regenwassersammlers können wir den gesamten Garten, die Zimmerpflanzen und den Vorgarten mit Regenwasser gießen. Die Wasserersparnis ist erheblich. Die angezapfte Dachfläche von ca. 25 Quadratmetern sorgt dafür, dass die 300L Regentonne fast das ganze Jahr ausreichend gefüllt ist.


Regenwassertonne, Kupfer, Regenwassernutzung, Dachrinne, Fallrohr, Regenrinne, Dachrinne löten, Regenwassersammler, Rohrschelle, Rinnenboden, Rinneneisen, Regendieb
4.7 5 18

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Regenrinne halbrund  Kupfer  RG250 1,5m 
Regenrinne halbrund  Kupfer  RG250 1m 
Rinnenboden rechts  Kupfer  RG250 
Rinnenboden links  Kupfer  RG250 
Rinneneisen  Kupfer  RG250 
Einhangstutzen  Kupfer  RG250/DN76 
Fallrohrbogen 85°  Kupfer  DN76 
Fallrohr mit Muffe  Kupfer  DN76 0,75m 
Fallrohr mit Muffe  Kupfer  DN76 1m 
Regenwassersammler  Kupfer  DN76 
Schraubrohrschelle  Kupfer  M10/DN76 
Stockschrauben  Kupfer  M10/100mm 
Fallrohrauslauf  Kupfer  DN76 
Laubfangsieb  Kupfer  DN76 
Lötwasser    100ml 
Stangen Lötzinn    250g 
14  Spax-Schrauben    6x140mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Winkelschleifer, PWS 10-125 CE
  • Bosch Digitaler Laser-Entfernungsmesser, PLR 50 C
  • Bosch Akku-Schrauber, PSR 14,4-2
  • Lötpistole, Wetekom, Universal Lötkolben 230V/ 300W
  • Heißluftgebläse, unbekannt, unbekannt
  • Kombizange
  • Hammer
  • Bleistift
  • Zollstock
  • Lappen
  • Feile
  • wasserpumpenzange
  • Schraubstock
  • Permanent Marker

1 Abbau der alten Rinne

Vorher: Die Rinne hängt nach vorne und hinten runter, ist verwunden und Halterungen sind bereits gebrochen.
1/1 Vorher: Die Rinne hängt nach vorne und hinten runter, ist verwunden und Halterungen sind bereits gebrochen.

Die vor 2 Jahren installierte Kunststoff-Kasten-Regenrinne hielt leider nicht sehr lange. Ich kann nur davon abraten eine solche Rinne zu montieren. Jetzt muss sie runter!

2 Ermitteln der Rinnengröße

NEXT
Ermitteln der Rinnengröße
1/2
PREV

Zur Berechnung der Rinnen- und Fallrohrgröße messe ich mit dem Laser-Entfernungsmesser die Länge und Bereite der Dachfläche. Online ermittle ich daraus die Rinnengröße. Das übernimmt das Tool des Shops, in dem ich die Rinne beziehen werde.

Ich stelle fest, dass es Regenwassersammler nicht in der geforderten Fallrohrstärke gibt. Ich nehme also die nächst größere Rinne, denn auf den Regenwassersammler möchte ich nicht verzichten.

3 Bestellung der neuen Regenrinne

NEXT
Bestellung der neuen Regenrinne
1/3
PREV

Die neue Regenrinne wird bestellt. Dazu habe ich mit dem Laser-Entfernungsmesser die Gesamtlänge der Rinne und des Fallrohrs ermittelt. Hierbei kommt es nicht auf ein paar Zentimeter an, da die Teile nur halb Meter weise bestellt werden können. Die Anbau- und Zubehörteile bestelle ich gleich mit (siehe Materialliste).

4 Montage der Rinneneisen

NEXT
Zuerst wird das linke....
1/3 Zuerst wird das linke....
PREV

Die Rinneneisen kürze ich und bohre neue Löcher für die Schrauben. Bevor ich sie dann mit den Spax ins Hirnholz schraube biege ich die Eisen noch vor, sodass die Rinne später waagerecht hängt. Achtung! wer das nachmachen möchte muss das Gefälle bereits beim Kürzen der Rinneneisen berücksichtigen!

Ich montiere zuerst das linke und rechte Rinneneisen und spanne eine Schnur dazwischen. Dabei berücksichtige ich das erforderliche Gefälle, wobei mindestens 1-3 mm pro Meter einzuhalten sind. Besser ist ein Gefälle von 5 mm pro Meter, da sich dann die Rinne auch selbst reinigen kann. Meine Rinne ist 6,58 Meter lang. Ich bevorzuge also ein Gefälle von 33 mm auf die Gesamtlänge.

Anschließend richte ich die mittleren fünf Rinneneisen an der Schnur aus und befestige diese.

5 Löten der Dachrinne und der Fallrohre

NEXT
Einpinseln der Lötstelle mit Lötwasser
1/3 Einpinseln der Lötstelle mit Lötwasser
PREV

Ich Löte jeweils zwei Dachrinnenteile am verkeht herum liegend Tisch zusammen. Dadurch stelle ich sicher, dass die Teile gerade und in einer Linie verbunden werden.

Auch die beiden Rinnenböden und den Einhangstutzen montiere und verlöte ich am Boden und hebe sie zum Schluss in die zuvor montierten Rinneneisen.

Der extra für diese Arbeit gekaufte Elektro-Dachrinnenlötkolben war eine gute Wahl, wenn ich den Preis von 40,- Euro und die Tatsache betrachte das ich diesen vermutlich nur dieses eine Mal benötigen werde. Da ich nicht gerne mit Gas arbeite nehme ich die Vorheizzeit von ca. 15 Minuten gerne in Kauf. Als abends dann jedoch ein paar kältere Windböen aufkamen, merkte man jedoch sehr schnell, dass die 300W doch etwas knapp sind.

Ich heize die Lötstellen mit der Heißluftpistole vor, damit das Löten schneller geht. Die Lötstellen werden dünn mit Lötwasser eingepinselt und dann mit dem Lötkolben solange erhitzt bis das Lötzinn gut in die Kante eingeflossen ist.

Jeweils ein Stück Fallrohr verlöte ich mit dem 85° Winkel, damit die Verbindungen nicht versehentlich auseinander rutschen können.
 

6 Einpassen des Einhangstutzens

NEXT
Einhängen und Anzeichnen des Ausschnitts für den Einhangstutzen
1/3 Einhängen und Anzeichnen des Ausschnitts für den Einhangstutzen
PREV

Ich hänge den Einhangstutzen an der gewünschten Position in die Rinne ein. Ich zeichne mit dem Permanentmarker den Ausschnitt durch die Öffnung des Fallrohrs an. Dabei lasse ich einen guten Zentimeter Überstand.

Den angezeichneten Ausschnitt trenne ich mit dem Winkelschleifer heraus und entgrate die Kanten mit der Feile. Ich verlöte die Kanten außen und biege zum Schluß den Überstand mittels Hammer nach unten in das Fallrohr.

7 Fallrohr Teil 1

Der oberste Bogen wird durch eine Kralle im Einhangstutzen gehalten und muss daher nicht festgelötet werden.
1/1 Der oberste Bogen wird durch eine Kralle im Einhangstutzen gehalten und muss daher nicht festgelötet werden.

Der oberen Teil des Fallrohrs kann ich ohne Löten auf den Einhangstutzen aufstecken. Eine Kralle an der Seite des Einhangstutzens verhindert das unbeabsichtigte auseinanderrutschen.

Den senkrechten Teil stecke ich mit dem zuvor angelöteten 85° Bogen in das (fast) waagrechte Stück und schraube die oberen Schellen zu.

8 Der Regenwassersammler

NEXT
Die richtige Einbauhöhe des Regensammlers ist besonders wichtig!
1/2 Die richtige Einbauhöhe des Regensammlers ist besonders wichtig!
PREV

Ich montiere den Regenwassersammler und schließe ihn an die Regentonna an. Er wird in einigen Landstrichen auch als Regendieb bezeichnet.

9 Fallrohr Teil 2

NEXT
Fallrohr Teil 2
1/2
PREV

Den unteren Teil des Fallrohres habe ich ebenfalls mit einem 85° Bogen verlötet. Ein senkrechtes Rohr und das verlötete Rohr werden unterhalb des Regensammlers mit zwei Schellen verbunden und fixiert. So kann das überschüssige Regenwasser ins Beet ablaufen.

Ein Abschnitt des Fallrohrs bildet vorübergehend den Auslauf unter dem Wasserhan. Ich habe es mit Strick am Wasserhahn und an einer der Schellen aufgehangen. Diese Lösung ist zwar nicht sehr schön, hilft aber solange die Tonne noch so steht. Ich plane die Tonne - inkl. Mülltonnen in einen Holzverschlag einzubauen. Das passiert aber erst zu einem späteren Zeitpunkt.

21 Kommentare

zu „Wassersparen durch Regenwassersammler“

Tolles Projekt - tolle Beschreibung
Allerdings deiner negativen Meinung gegenüber der Kunststoff-Kastenrinne kann ich so nicht folgen. Das die Rinne sich verwunden hat und die Halter gebrochen sind liegt m.E. an der fehlerhaften Montage. Das heist es wurden zu wenig Halter verbaut und somit liegen die vorhandenen zu weit auseinander.
2015-05-30 22:39:44

Schließe mich der Meinung von redfox an.

Schönes Projekt und gute Beschreibung. Mich irritiert aber dein Schreibstil, da du tw. Gegenwart und Zukunft verwendest, obwohl eigentlich schon alles in der Vergangenheit erledigt wurde.
2015-05-31 07:34:22

Sehr gutes Projekt, gute Beschreibung und Fotos.
2015-05-31 09:08:15

Sehr Gutes und aufwendiges Projekt, habe selbst Regenrinnen aus Plastik montiert und bin äußerst zufrieden, allerdings siehts aus Kupfer deutlich besser aus.
2015-05-31 10:00:55

Gut geworden tolles Projekt .
2015-05-31 10:18:50

Ein tolles Projekt und sehr gut dokumentiert. Ich persönlich mag zwar lieber vorbewittertes Zink als Kupfer, aber das ist ja Geschmacksache.
2015-05-31 10:23:14

@redfox und Woody: Ja, ich hatte auch gedacht, dass ich mit der Kunststoffrinne 5-10 Jahre Ruhe habe. Leider hat mir keiner gesagt, dass man dabei doppelt so viele Halterungen braucht, damit sie gerade bleibt. So bleibt in meinem Fall nur die Empfehlung zur Metallrinne. Vielleicht muss ich meine Aussage konkretisieren: bei einer Spannweite von fast einem Meter zwischen den Halterungen. An anderer Stelle kann das durchaus funktiionieren.

@Woody: Mein Deutsch war schon immer grotten schlecht. Du darfst gerne alle Fehler suchen und sie behalten. ;-)
2015-05-31 13:41:55

Eine super Idee 5d
2015-05-31 13:52:16

das sind aber mächtig große Lötstellen geworden, ich kenne das eigentlich nur so, das die Überlappung von innen verlötet wird. Ansonsten sieht es aber gut aus.
2015-05-31 15:05:02

Geile Dachrinne sauber verarbeitet mit gefällt es sehr gut...
ganze 5 rinnen dazu...
2015-05-31 18:27:09

Klar es ist alles sauber verarbeitet - bis auf die Lötstellen - bißchen groß, oder ? Aber sonst alles OK.
Nochmal zu den Halterabstand. Meine Terassenüberdachung sieht ähnlich aus. Auch mit Doppelstegplatten. Und trotzdem habe ich dazwischen noch einen Halter angebracht, somit liegen diese nur ca. 50 cm auseinander. Und das reicht damit die Rinne nicht instabil wird.
Aber alles in Kupfer sieht natürlich toll aus - obwohl - das Kupfer bleibt ja nicht so glänzend. Das dauert nicht lange dann ist die Patina drauf und dann sieht es nicht mehr so toll aus.
2015-05-31 21:15:51

Sieht immer wieder toll aus eine Dachrinne aus Kupfer, auch wenn die Patina kommt. Toll gemacht. 5D
2015-05-31 22:22:09

Schmuck - aber preislich weit weg von dem was ich da ausgeben könnte - egal - bei dir siehts sehr ansprechend aus - und das iss ja des wichtige ;) - 5D
2015-06-01 09:46:49

Schaut wieder gut aus! Kupfer ist halt doch auch schöner als Kunststoff.
2015-06-01 10:08:05

eine schöne Sache, ich hab auch noch Plastik dran ..... Gott sei Dank.... bei uns sind mal wieder Kupferdiebe unterwegs, auch am Tag
2015-06-01 17:20:05

Sieht richtig schön aus die Kupferrinne . Nächstes Jahr wenn sie die Patina hat sieht sie perfekt aus . Mich würde allerdings die blöde Regentonne stören . Wäre doch ein schönes nächstes Projekt sie zu verschöndern oder ?
5 Daumen von mir Roland
2015-06-03 09:24:57

So weit, so gut, nur werden Einhangstutzen nicht verlötet, wie der Name schon sagt. Einzig die Blechkante des Auschnitts in der Dachrinne wird ca. 5-8 mm nach unten gebördelt damit das Niederchlagswasser nicht am Rinnenboden nach außen ziehen kann. Einfache Rundstutzen werden von innen am Rinnenboden verlötet.
Schade, nun ist es zu spät.
Gruß jwradb
2015-06-14 19:18:52

@jwradb: Ich fürchte du die Projektbeschreibung noch einmal genau lesen (vorallem den Punkt 6)!

Übrigens kommen Rinnenboden und Einhanstutzen nie Verbindung mit einander! Der Rinnenboden ist das Abschlußteil rechts bzw. links am Ende der Rinne!
2015-06-15 06:39:04

Wer einen Regenwassersammler einbaut, sollte immer auf die angegebenen Abstände achten. Mein Schlauch zwischen RWS und Tonne hatte anfangs zu wenig Gefälle. Dadurch lief mehr Wasser an der Tonne vorbei als erwünscht.
2015-06-15 19:08:13

Für mich ist das ein großartiges Projekt und ich ziehe auch überall Kupferrinnen dem Plastik vor, hab die sogar auch an meinen Gartenhäuschen
2015-07-17 17:06:35

Chick, chick...
2015-08-17 12:35:54

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
13
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!