Waschtisch für Aufsatzwaschbecken aus Douglasie

NEXT
Der fertige Waschtisch
1/3 Der fertige Waschtisch
PREV
Küche und Bad
von Jan_M
24.08.13 10:49
7180 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 7070,00 €

Die Preise für Badmöbel haben mir die Schuhe ausgezogen - Preise, die ich als Bauherr nicht bereit war zu zahlen nachdem schon ein kleines Vermögen in das Waschbecken geflossen ist. Das Ergebnis war: Wir wohnten einen guten Monat im Haus ohne Waschbecken in Bad oder Gäste-WC bis ich die Ruhe fand das schon längst vorhandenen Material in einen Waschtisch zu verwandeln.

In einer Baumarktwerbung lachte mich Douglasienholz-Blockware an, 40 mm stark und noch mit Rinde und in wenigen Minuten reifte im Kopf eine Idee. Zunächst für eine Minimalvariante mit der Option sie später zu einem Regal oder Unterschrank auszubauen. Es ist nicht die hohe Kunst des Möbelbaus, aber deutlich mehr als nur ein Provisorium.


Douglasienholz, Waschtisch, Waschbecken
4.9 5 32

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Douglasienleisten, a 700 mm  Holz  45x70mm 
Douglasienleisten, ca. 1000 mm  Holz  30 x 60mm 
Douglasienleisten, ca 300 mm  Holz   
Holzdübel    d 8mm x 60 mm 
Holzdübel    d 6mm x 40 mm 
Arbeitsplattenöl     
Douglasie Blockware    ca. 1200 mm x 400 mm x 40 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Handkreissäge
  • Stichsäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Exzenterschleifer

1 Die Höhe

Als Basis diente mir das Datenblatt für ein Waschbecken der Firma Keramag. Hier war die Höhe der Waschbeckenoberkante mit 850 mm über Fußboden angegeben. Daraus ergab sich dann als Beinlänge für meinen Waschtisch 700mm. - Wie sich später in der Anwendung herausstellte leider ein wenig knapp...

2 Zuschneiden der Platte

NEXT
der erste Schnitt
1/3 der erste Schnitt
PREV

Die Platte hatte eine Länge von 120 cm und sollte auch in dieser Größe verwendet werden. Die Breite betrug zwischen ca. 350 - 450 mm. Die an die Wand angrenzende Seite wurde mit der Kreissäge rechtwinklig abgeschnitten.

3 Zuschneiden der Leisten

Zugeschnittene Teile lose zusammen gelegt
1/1 Zugeschnittene Teile lose zusammen gelegt

Der Abstand der vorderen und hinteren Leiste wurde so gewählt, das das Waschbecken darauf aufliegen kann, und gegenüber der Waschtischplatte etwas nach innen versetzt sind.

Die Beine wurden auf 700 mm abgelängt. Damit sie wirklich exakt gleich lang sind, habe ich sie nebeneinander auf die Kreissäge gelegt, an einem Ende exakt ausgerichtet, sodaß ich mit dem Finger keinen Versatz mehr fühlen konnte und an dem anderen Ende alle in einem Schnitt so knapp wie möglich abgeschnitten.

Die zusätzlichen Leisten unter dem Wachbecken habe ich dann später weggelassen - erstens waren sie zu kurz und zweitens war ich zu faul nochmal welche zuzuschneiden...

4 Bohren, Dübeln und Verleimen

NEXT
lose zusammengesteckt, der Leim wartet auf seinen Einsatz
1/3 lose zusammengesteckt, der Leim wartet auf seinen Einsatz
PREV

Hier sind mir die größten Ungenauigkeiten passiert. Weder besitze ich eine Oberfräse, noch habe ich einen Bohrständer oder hatte ich einen Tiefenanschlag für den Bohrer. Es war so ein wenig fummelig (freihändig gerade bohren und nur so tief wie nötig (regelmäßige Nachmessen mit der Schiebelehre) aber von dem gepfuschten Teilen ist nach der Montage nichts mehr zu sehen.

Die Einzelteile habe ich miteinander verleimt und mit ein paar Paketen Fliesen verspannt und der Leim erst fest werden lassen bevor ich weiter gemacht habe.

5 Platte montieren / Nacharbeiten

In die Tischbeine habe ich oben 6er Holzdübel eingesetzte und die Gegenlöcher in die Platte gebohrt um sie so gegen Verrutschen zu sichern - sie wird dann nur durch ihr Eigengewicht und das Waschbecken gehalten. Das Waschbecken durfte das erste mal Probesitzen und anhand dessen der Ausschnitt nach gearbeitet.

Die hintere Leiste verdeckte die Eckanschlussventile, sodaß ich auch hier nochmal nacharbeiten musste - leider nicht so schön wie ich es gerne gehabt hätte - aber etwas anderes als das Multifunktionswerkzeug PMF 250 CES & eine Stichsäge standen mir nicht zur Verfügung - aber auch dieser "Pfusch" ist später nicht mehr zu sehen (siehe Bild im nächste Arbeitsschritt).

6 Schleifen & Ölen

NEXT
rustikal
3/4 rustikal
PREV

Die sehr rustikale Douglasienplatte war sägerauh. Im Lieferzustand ließen sich daran gut Splitter einreißen. Mit einem  Exzenterschleifer, angefangen bei 40er Schleifpapier - die automat. Absaugung hat hier sehr gute Dienste geleistet - stufenweise hoch bis zu 180er Scheiben erhielt ich einen Oberfläche glatt wie ein Babypopo.

Um die Oberfläche in ihrer natürlichen Schönheit zu erhalten wurde sie zweimal mit einem lebensmittelechten Arbeitsplattenöl eingeölt.Am nächsten Tag wurde dann das Waschbecken angeschlossen und noch zusätzlich an der Wand gegen Verrutschen gesichert.

40 Kommentare

zu „Waschtisch für Aufsatzwaschbecken aus Douglasie“

Harry hat recht, sowas hat nicht jeder. Ich wage aber zu behaupten, dass du eher seltener Hausarbeiten ala Putzen durchführst. Die Rinde vorne ist putz- und hygienetechnisch eher zweifelhaft. Notfalls kannst sie ja immer noch entfernen und doch eine Kante draufmachen.

Ansonsten sehr gelungene Arbeit mit allen Höhen und Tiefen eines Heimwerkers :)

5 Leisten für Schubladen
2013-08-24 11:22:38

Gröhl , ja die Hausfrauen . Das war auch mein erster Gedanke als ich die Platte sah , ebenso ob unter dem Waschbecken genug Platz ist das man das Waschbecken unten drunter auch säubern kann :)
Hat wirklich nicht jeder und zur Not vorne die Rinde mit irgendeinem Harz füllen und versiegeln .
aber die Platte sieht schön aus . Gut beschrieben und ausgeführt
5 Waschlappen
2013-08-24 11:39:02

Klasse gemacht und geworden .....
2013-08-24 12:15:00

Woody und Bine - ihr werdet lachen, aber gedacht hatte ich daran auch schon, aber mich erst einmal dafür entschieden die Rinde dran zu lassen. Entfernen kann ich sie später immer noch...
2013-08-24 12:40:18

Wow, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Der Waschtisch ist der Hammer. Hatte letzten Jahres ebenfall vorgehabt, so einen ähnlichen Waschtisch zu bauen, letztendlich haben wir dann doch einen normalen Waschtischschrank gekauft. Super Idee, super umgesetzt, super Text und Bildbeschreibungen. Einfach nur genial. 5 Daumen u. mehr ;-))
2013-08-24 13:52:29

Einwandfrei gedacht, umgesetzt und beschrieben.
Das ist mal wirklich der Hammer und ein Profi hätte es nicht besser machen können.
Die Rinde rechts vom Becken würde mich nicht hygienisch, sondern optisch stören, aber das ist Geschmackssache. Auf dem ersten Bild sieht es so aus, als wenn 2 Platten zusammengefügt wurden.
Alles in allem eine außergewöhnlich schöne Arbeit, perfekt beschrieben und eindeutig 5 D
2013-08-24 13:59:50

Klasse Waschtisch.
2013-08-24 14:27:31

Fuffy, danke für das Lob!
BiggiR, nein, es war tatsächlich nur eine Platte. - und ein Profi hätte es besser gemacht - ganz bestimmt! :-)

Ich finde die Diskussion über die Rinde spannend - ich vermute auch, daß sie ab muss, aber sowohl mir als meiner Frau gefällt es so erst mal sehr gut (bis es unansehnlich wird). ;)
2013-08-24 16:26:38

Sieht gut aus.
2013-08-24 16:29:18

Also mit der Rinde ist nicht gut,da bleibt etliches hängen,
2013-08-24 17:15:40

ich würde die Rinde dranlassen und den Tisch oben inkl rinde mit Epoxy streichen. Im bereich der rinde dann etwas mehr, bis sie wirklich glatt ist..
2013-08-24 18:00:29

Gefällt mir sehr gut. Rechts und Links vom Porzellanwaschbecken (sehr schöne Form!) genug Platz für Handtücher zum Ablegen und für Gesichts- und Händewaschzeug. (Handtücher gerollt, griffbereit neben dem Waschbecken macht immer was her und sieht gut aus). Diese, deine Konstruktion, ist im übrigen auch gut für "handicaps" (Rollstuhlfahrer) zu gebrauchen. Wenn man das in der Höhe auf Sitzhöhe Rollstuhl baut, kann man mit dem Rolli, darunter fahren. Sehr gute Idee für Duschbäder, die Behindertengerecht eingerichtet oder umgebaut werden sollen.
2013-08-24 18:10:11

machs einfach, danke. Den Rollifahrern wäre bei dieser Konstruktion aber noch der Siphon im Weg, aber auch da gibt es sicher sinnvolle Lösungen.
Das Waschbecken ist übrigens das Modell Scarabeo Zefiro 70R
2013-08-24 18:26:04

Hallo Jan, der Waschtisch sieht wirklich super aus, zu der Kante ist glaube ich alles gesagt. Vieleicht werde ich die Idee in leicht abgewandelter Form übernehmen wenn ich unser Badezimmer umgestallte. Zu dem Tiefenanschlag habe ich noch einen Tipp, wenn man den Bohrer an der richtigen Stelle mit Malerkrepp umwickelt kann man bis zu dem Band bohren und kommt auf die gewollte Tiefe.
2013-08-24 20:53:05

Toller Waschtisch. 5 Daumen
2013-08-24 20:59:51

Olli, danke für deinen Kommentar - und die weiteren Anregungen per PN.
Die Douglasie Blockware hatte ich vor zwei, drei Monaten im Bauhaus erstanden. - Ein habe ich noch übrig für das Gäste-WC...
2013-08-24 21:02:23

dein waschtisch sieht gut aus auch mit oder trotz rinde. die og. problematik mit der rinde sehe ich auch, aber wie du sagst kann man das ja ändern.
ein anderer tip vieleicht noch. die füsse (holz) sollten unten nicht mit dem boden kontakt haben, möbelgleiter ohne filz wären da eine abhilfe.
2013-08-25 09:19:07

Hallo Leimpinsel,
ich habe hier noch Nivellierfüße, müsste aber dafür gut 7 cm lange 8mm-Löcher wirklich gerade bohren - und das traue ich mir mit meinen Mitteln (noch) nicht zu. Vielleicht übernehme ich bis dahin deinen Vorschlag - danke!
2013-08-25 10:13:58

Ein Unikat!!!
Sehr schön gemacht!
5D
2013-08-25 10:18:04

das ist ja wirklich ein einmaliges Möbel.Gefällt mir.
Vor allem deine Verleim-Technik vor Ort.
2013-08-25 13:56:18

sieht stark aus. gefällt
2013-08-25 20:09:32

super Ideeeee, gut beschrieben und mit Bildern verständlich gemacht. Die Kante mit der Rinde "die hat was" klatte Kante kann doch jeder. Mit dem Putzen das wird nicht Einfach aber ich würde das mit Harz oder Lack auffüllen. Ich würde mit Blechwinkel von (unten angebracht) die Frontkante mit 2 K-Lack auffüllen und nach dem aushärten den Blechwinkel wieder entfernen. Als Trennmittel würde ich "Ölpapier" vor dem verfüllen verwenden.
2013-08-25 20:47:35

Hallo Rostprofi, eine interessante Idee. Ich habe noch ein Reststück an dem ich wenn ich mal wieder Zeit und Ruhe habe, etwas ausprobieren werde.
2013-08-25 21:15:26

Eine sehr schöne Idee, sehe es aber ähnlich wie viele andere bezüglich der Baumrinde auch. Außerdem hatte ich den gleichen Blick wie BiggiR, denn beim Anschauen des ersten Fotos hatte ich geglaubt, es wären 2 Platten verarbeitet worden.

Eine tolle Arbeit die mir 5 Daumen wert ist.
2013-08-26 02:50:17

Da hast Du ein schönes Einzelstück geschaffen und naja zu der Rindenkante wurde alles hier schon mehrfach erwähnt, aber die Zeit wird zeigen, wie sie sich bewährt, wobei es schön wäre, wenn Du das mal so in einigen Monaten nachberichten könntest
2013-08-26 07:18:58

Sehr schöne Idee. Gefällt mir ausgesprochen gut! In unserer letzten Wohnung hatten wir genau die gleichen Badfliesen...
2013-08-26 09:56:48

Janinez, gerne werde ich machen!
Fernton, ich werde mich hüten da eine "Kante draufzumachen".
Holzmichel, die Fliesen waren die einzigen, die im Bad den Status "konsenzfähig" erreicht haben.

Ich habe ich übrigens inzwischen dagegen entschieden zu versuchen die Rinde irgendwie zu versiegeln/zu glätten mit Epoxyharzen oder ähnlichem. Das würde 1. die Struktur zerstören und zweitens meiner Grundidee möglichst nur natürliche Materialien zu nehmen widersprechen. Lieber später ggf. behutsam entfernen.
2013-08-26 13:22:51

Sieht gut aus 5 D
2013-08-26 17:15:44

ist eine ganz raffinierte Idee, sieht richtig gut aus
2013-08-26 19:00:56

Gut Ausgeführt und gut Beschrieben. Das mit der Rindenkante würde ich mir noch überlegen.
Gustav
2013-08-26 20:02:20

Super gemacht 5d
2013-08-27 17:16:30

Ein wirklich individueller Waschtisch, das Mit der Rinde sehe ich nicht so dramatisch, wenn Du das ganze gut geölt hast und regelmäßig auffrischt sollte da ein paar Jahre nicht weiter passieren. Evtl. bröselt sie dann irgendwann weg, aber dann kann man ja immer noch geeignete Maßnahmen ergreifen oder einen neuen Tisch bauen ;-)
5D!
2013-09-03 12:18:02

...oder im einfach ein neues Brett kaufen.
2013-09-03 13:38:10

Sieht super aus. Mit der Rinde schön rustikal
2013-09-10 10:57:31

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!