NEXT
Wanduhr mit dem Dremel Trio
1/2
PREV
Holz
Dekoration und Wandgestaltung
Uhren
von galjuergen
30.10.11 18:46
1877 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 2020,00 €

Als Testprojekt für den Dremel Trio habe ich mich für eine Wanduhr aus MDF entschieden. Dabei sollten natürlich möglichst viele Arbeitsschritte mit dem Trio durchgeführt werden. Das besondere an dieser Uhr ist, dass das Ziffernblatt eingefräst ist. In die so entstandenen Vertiefungen wurden Ziffern aus 1,5mm starkem Alu eingepasst.

4.9 5 45

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
MDF Platte    ca. 27x27x1,9cm 
Alu Platte (Reste)    1,5mm dick 
Lackdose    schwarz 
Uhrwerk mit Zeiger    z.B. aus einer billigen/alten Uhr 
Sekundenkleber  gelförmig   

Benötigtes Werkzeug

  • Multifunktionswerkzeug, Dremel, Trio
  • Akku-Schrauber
  • Diverse Feilen
  • Schleifpapier
  • Schraubzwingen
  • Hammer
  • Cutter, Lineal, Bleistift, ...

1 Vorbereitungen

NEXT
Vorbereitungen
1/3
PREV

Zuerst habe ich am PC eine Vorlage für das Ziffernblatt erstellt. Dabei habe ich darauf geachtet, dass die zu fräsenden Linien nicht schmäler als die zur Verfügung stehenden Fräser sind. Da die Uhr einen Durchmesser von 27 cm hat, habe ich die Vorlage geteilt auf 2 A4 Blättern ausgedruckt.

Anschließend wurde wie auf (Bild 3) ersichtlich das Uhrwerk auf der Rückwand eingezeichnet, so dass dieses später komplett in der MDF Platte versenkt werden kann.

2 Vorzeichnen des Ziffernblattes

NEXT
Vorzeichnen des Ziffernblattes
1/5
PREV

Anschließend habe ich eine der beiden Diagonalen der quadratischen MDF Platte eingezeichnet. Von dieser ausgehend habe ich im Abstand von 30° die übrigen "Tortenteile" eingezeichnet.

Die Einteilungen bei 5, 10, 20, 25, 35, 40, 50 und 55 Minuten habe ich daraufhin direkt angezeichnet. Für die Ziffern 12, 3, 6 und 9 habe ich die Unterseite der Vorlagen kräftig mit Bleistift ausgemalt, so dass ich die Konturen der Ziffern auf die MDF Platte durchpausen konnte. Um Die richtige Position der Vorlage auf der MDF Platte zu finden, habe ich aus den beiden Vorlagen jeweils die Mitte herausgeschnitten. Dadurch lässt sich die Vorlage leicht an den eingezeichneten Linien ausrichten.

3 Fräsen der Rückwand

NEXT
Fräsen der Rückwand
1/4
PREV

Um das Uhrwerk komplett in der Uhr zu versenken, wurde in die Rückwand eine passende Aussparung gefräst. Da der verwendete Fräsaufsatz des Dremel Trios die gewünschte Frästiefe von ca. 16mm nicht auf einmal schafft (der Aufsatz ist nur ca. 13mm hoch), wurde die Aussparung in zwei Arbeitsschritten gefräst.
Zusätzlich wurde in die Mitte der oberen Hälfte ein ca. 10mm tiefes Loch gebohrt, um die Uhr später an die Wand hängen zu können.

Da ich gleich ausprobieren wollte, ob das Uhrwerk genau passt, habe ich das Mittelloch auch gleich gebohrt. Im Nachhinein betrachtet wäre es wohl sinnvoller gewesen, wenn ich dieses Loch erst nach dem Ausschnitt des Kreises gemacht hätte. Dann wäre es leichter gewesen die Kreisführung des Dremel Trio zu befestigen (diese Führung benötigt ein vergleichsweise kleines Loch im Mittelpunkt der Platte).

4 Fräsen des Ziffernblattes

NEXT
Fräsen des Ziffernblattes
1/3
PREV

Die "Striche" wurden mit Hilfe eines Parallelanschlages gefräst, während die 4 Zahlen natürlich nur freihändig gefräst werden konnten.Nachdem ich das freihändige Fräsen zuerst an einem Probestück geübt hatte, traute ich mich über das Ziffernblatt :-) Dabei stellte ich fest, dass sich der Trio auf der MDF Platte um einiges leichter führen lässt, als auf einer Echtholzplatte.

5 Ausschneiden des Kreises

NEXT
Ausschneiden des Kreises
1/2
PREV

Damit die Uhr schön rund wird, habe ich mit Hilfe des Trios und der mitgelieferten Kreisführung einen Kreis (Durchmesser ca. 27cm) ausgesägt. Da ich zuvor bereits an einem Probestück festgestellt hatte, dass dem Trio bei dickeren Materialien manchmal die Kraft weg bleibt, habe ich diesen Arbeitsschritt auch in zwei Frästiefen vorgenommen. (Laut Handbuch kann der Trio Holz nur bis zu einer Stärke von 12,7mm schneiden - das von mir geschnittene MDF hatte eine Stärke von 19mm!)

Anschließend wurde mit dem Schleifaufsatz die Kante geschliffen. Auch hier habe ich wieder die Kreisführung verwendet.

6 Ausschneiden der Aluziffern

NEXT
Ausschneiden der Aluziffern
1/4
PREV

Um die Aluziffern möglichst genau einpassen zu können, wurden zuerst die Umrisse des gefrästen Ziffernblattes auf Papier übertragen (siehe Bild1). Anschließend wurden die Ziffern auf das Alu übertragen. Dabei bin ich genau so wie bei der ausgedruckten Vorlage am MDF vorgegangen: Zuerst die Rückseite kräftig mit Bleistift ausmalen und anschließend auf das Alu durchpausen.Anschließend habe ich mit dem Dremel Trio die Ziffern grob ausgesägt.

Tipp: Es ist nicht nötig die Ziffern exakt auf das Alu zu übertragen (man kann auch die bereits ausgedruckte Vorlage verwenden). Mit dem Trio kann man ohnehin die kleinen Alustücke nicht so genau ausschneiden, da die Gefahr zu viel wegzuschneiden zu groß ist.

7 Schleifen, schleifen, schleifen, ...

Schleifen, schleifen, schleifen, ...
1/1

Die meiste Zeit dieses Projektes ist für diesen Arbeitsschritt "drauf gegangen" ;-).
Die Aluziffen mussten so lange geschliffen werden, bis sie exakt in die Vertiefungen passten.

Die Oberflächen der fertigen Aluziffern habe ich noch mit feinem Schleifpapier "gebürstet". Dabei habe ich darauf geachtet, dass die Richtung der Riefen vom späteren Uhrmittelpunkt ausgehen.

8 Lackieren und Einkleben

NEXT
Lackieren und Einkleben
1/3
PREV

Um einen schönen Kontrast zu den Alu-Ziffern zu erhalten, habe ich die MDF Platte mit schwarzem Lack aus der Dose besprüht. Dabei sollte man vor jedem "Sprühvorgang" die Oberfläche mit feinem Schleifpapier (ca. 400er Körnung) leicht anschleifen. Bis der Lack optimal deckte, habe ich 5 mal lackiert.

Nachdem die Uhr vollständig getrocknet war, habe ich die Aluziffern mit gelförmigem Sekundenkleber eingeklebt. Bei Ziffern, welche sich nur sehr schwer in die Vertiefungen drücken ließen, habe ich mit einem Stück Restholz und einer Schraubzwinge nachgeholfen.

30 Kommentare

zu „Wanduhr mit dem Dremel Trio“

nicht schlecht das ist doch mal was
also 5 zeiger haste von mir
2011-10-30 19:11:23

Macht was her. Tolle Bearbeitung und Super Anleitung. 5Daumen.
2011-10-30 19:12:34

Toll gemacht und super erklärt.
5D auch von mir und weiterhin viel Spaß beim Drehmeln ;)
2011-10-30 19:56:43

Sieht total schön aus, galjuergen! Und prima beschrieben ist es ausserdem. 5 Zeiger von mir!!!
2011-10-30 19:56:43

jepp.ne Menge Arbeit für die schöne Uhr ,vor allem die Ziffern ..sauber ..5 Gute dafür
2011-10-30 20:01:17

wow die sieht gut aus :) Ärger mich grad, dass wir heute nicht im Baumarkt waren (verkaufsoffener Sonntag mit 20 %) und den Dremel gekauft haben
2011-10-30 20:20:03

@BigH72: Ja der Trio ist schon ein nettes Gerät - gerade für so kleine Aufgaben ist er super :-)
2011-10-30 20:22:03

tolle uhr, gute anleitung
2011-10-30 21:44:46

Toll gemacht. 5D
2011-10-30 22:11:26

Tolle Arbeit.
2011-10-30 22:39:35

Da hast Du den Dremel aber richtig genutzt und soviel wie möglich damit gefertigt.
Eine gute Beschreibung und ein tolles Projekt. 5D
2011-10-30 23:21:50

Klasse gemacht und sehr gut beschrieben.
Genau so wünscht man sich ein Projekt.
Leider habe ich keinen Trio, aber mal schauen ob sich so etwas nicht auch mit anderen Werkzeugen umsetzen lässt. Allerdings würde ich als Holz dann jedoch Buche wählen.
2011-10-31 09:59:01

Klasse gemacht. Sehr gut beschrieben.
5 Uhren von mir.
2011-10-31 10:00:03

Spitze. Das war ja mal ein nette Projekt mit dem Dremel Trio. 5 D.
2011-10-31 12:47:08

Das war ja ne richtige Fummelarbeit, ist sehr schön geworden.
2011-10-31 12:58:01

Ja, Fummelarbeit triffts ziemlich gut :-)
2011-10-31 13:46:54

Bin beeindruckt wie sauber du die Ziffern ausgeräst hast. Tolle Arbeit. Klare 5D.
2011-10-31 20:23:46

sieht sehr edel aus!
2011-10-31 22:04:42

Toll gemacht.
2011-11-01 08:31:37

Die Uhr ist klasse geworden. Vor allem die Idee mit dem Alu finde ich gelungen. Die Verarbeitung ist auch sehr gut geworden. 5D
2011-11-01 10:07:22

Also für den Nächsten Aktionstag im Baumarkt steht der Trio auf der To Buy Liste - klasse Arbeit@galjürgen ;) 5 Stunden extra für dich
2011-11-01 11:32:17

Mich begeister der Trio auch immer mehr.
Deine Uhr ist ein echter Hingucker geworden
2011-11-01 16:02:48

schön geworden, gute Beschreibung
2011-12-18 23:44:07

Respekt vor dem Fräßen der Ziffern!!
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich noch nie etwas von dem Dremel-Trio hörte ;-(
Ein wirklich sehr schönes Projekt
2012-06-01 18:08:01

@mkkirchner: die uhr hab ich im rahmen eines produkttestes hier auf 1-2-do gemacht. Du kannst dich über den trio auch in den diversen testbeiträgen informieren :-)
2012-06-02 08:46:26

Klasse Arbeit 5d
2013-11-07 15:25:01

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!