Wandlampe
1/1
Möbel
Dekorieren mit Licht
von Rincewind70
07.12.09 00:08
7562 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 4040,00 €

In der Ecke des Wohnzimmers störten mich 2 Heizungsrohre, die ich mit einem Holzrahmen verdeckte, den ich mit Spanplatte verkleidete. In diesem Schacht laufen auch Netzwerkkabel und es befinden sich 2 Router/Switches darin. Eine Revisionsklappe musste also auch vorgesehen werden.
Der Holzrahmen war nicht gerade die beste Idee, weil sich natürlich durch die beheizten Rohre Temperaturunterschiede ergaben, die das Holz arbeiten ließen. Das machte sich durch deutliches Knacken bemerkbar. Hier wäre Trockenbau wohl die richtige Alternative gewesen. Oder zur Not auch Langlöcher, die das Holz arbeiten lassen, was aber aus optischen Gründen wohl kaum praktikabel gewesen wäre.
In die Verkleidung schnitt ich eine Aussparung von 120x20 und tapezierte sie einfach über. Nach Trocknung der Tapete schnitt ich das Loch sauber aus und wollte eigentlich eine Leuchtstoffröhre dahinter setzen. Dann aber montierte ich 3 handelsübliche E27 Fassungen am Holz und setzte LEDs ein. Die gesamte Stromaufnahme aller 3 Lampen zusammen ist unter 5W.

4.3 5 7

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Motivplatte  4mm Sperrholz  126x26 
Schutz/Streuplatte  Bastlerglas  126x26 
anschraubbare Lampenfassungen    E27 
Einschlaghülsen  Messing  M6 
Befestigungsschrauben  Inbus-Maschinenschrauben  M6 

Benötigtes Werkzeug

1 Motivplatte

Motivplatte
1/1

Zuerst wird eine 4mm Sperrholzplatte so zugeschnitten, dass sie ca. 3cm rundherum größer als der Ausschnitt in der Spanplatte ist.

Die Ecken schön runden und die Kanten schleifen. Das Motiv der Echsen in Tribal-Form habe ich fast genau so im www als Tattoo gesehen. Die Schlange ist ein Eigenentwurf im ähnlichen Design. Die chinesischen Schriftzeichen bedeuten "Freund" und "Energie".
Da ich damals noch eine Dekupiersäge der Feinkost Gebrüder Albrecht hatte, die fürchterlich ratterte und unrund lief, war das Aussägen der schmalen Stege schweißtreibend. Diese Säge arbeitet zufriedenstellend bei 4mm Pappelsperrholz, alles darüber hinaus ist nicht ihre Domäne. Mit der Hegner Multicut 2S die ich mir dann nach dem ersten Schwibbogen anschaffte schneide ich selbst 40mm Buche noch winklig. Allerdings hätte ich mir für den Preis auch 15 Maschinen beim Discounter kaufen können. Aber JETZT macht das Aussägen richtig Spaß!!!
Die Platte habe ich dann mit schwarzer Wasserbeize von Clou gebeizt und dann vorsichtig geschliffen, so dass die Beize teilweise wieder vom Holz geschliffen wurde. Ich mag diese Optik, die aber den wenigsten gefällt. (Sollte man erst mal an einem Reststück probieren)

2 Bastlerglas

Bastlerglas
1/1



Hinter die Sperrholzplatte muss eine Platte aus Bastlerglas
gelegt werden, damit man das Licht streuen kann und nicht in den Schacht mit Rohren
und Kabeln schaut.

Zuerst sägt man die Platte auf exakte Größe der Motivplatte zu. Die Schutzfolie auf der Platte entfernt man dann auf einer Seite und
schleift die gesamte Platte matt. Bei Körnungen unter 180 sind Schleifspuren
und Richtung sehr gut erkennbar und man kann sehr schön Effekte mit der
Schleifrichtung erzielen. Körnungen von 320, 400 oder gar 600 ergeben ein sehr feines
homogenes Bild. Mit einem sanft ohne Druck geführten Exzenterschleifer und
Körnung 320 erzielt man sehr schöne Ergebnisse.

3 Montage

Montage
1/1

In die später übereinander liegenden Motiv- und Bastlerglas-Platte müssen 6 Löcher zur Befestigung an der Wand mit M6 Schrauben gebohrt werden.
Zuerst bohre ich die Löcher mit einem gut geschärften Bohrer in die Bastlerglas-Platte mit wenig Druck und Drehzahl. Die Platte nehme ich dann als Bohrlehre für die Motivplatte.Dann werden mit Hilfe einer Platte die Gegenbohrungen an der Spanplatte
ermittelt. Dort werden entweder Rampa-Muffen (das sind Muffen, die außen mit einem groben Gewinde für Holz und innen mit einem metrischen Gewinde versehen sind) oder mit Einschlagmuttern mit M6 Innengewinde angebracht. Einschlagmuttern besitzen meist noch verkeilende Flügel und werden meist von hinten eingeschlagen, um ein Herausziehen zu verhindern. Für diesen unbelasteten Bereich entschied ich mich für geriffelte Messinghülsen, die von vorn eingeschlagen werden können. Zum Einschlagen hielt ich ein passend zugeschnittenes Stück Dachlatte hinter das Loch, um es bei den Hammerschlägen zu stützen.

Unterhalb der Platte habe ich dann einen Lichtschalter mit einer Hohlwanddose dahinter angebracht, der zum Schalterprogramm im Haus passt.

Ich habe die Fassungen oben und unten mit je einem blauen LED-Strahler bestückt und in der Mitte einen LED-Farbwechsel eingesetzt. Zaubert ein echt stimmungsvolles Licht.Festgeschraubt habe ich die Lampe mit verchromten Inbus-Maschinenschrauben+Unterlegscheibe.

11 Kommentare

zu „Wandlampe“

Als Tipp von mir, bohre mit einem Bohrer Locher in den Rahmen um die Temperatur aus zu gleichen. So knarzt es nicht zwischendurch. ;)
Aber sehr cooles Projekt!
2009-12-07 16:50:13

danke!
stell ich mir das jetzt richtig vor? die löcher trennen die langen holzfasern, die sich jetzt in die löcher ausdehnen und nicht mehr in die gesamte länge?
2009-12-12 04:58:24

...man muss sich nur zu helfen wissen!

Ist eine schöne Idee!
2009-12-28 12:48:07

Klasse Idee,danke !
2010-01-03 18:58:22

Habe auch mal so eine Lampe gebaut. Mit Plexi Glas und der Schriftzug wurde aus Pappe aufgeklebt. Dann lackiert und die Pappe wieder vom Glas abgenommen. Ganz wichtig: Vorm lackieren schleifen! Sieht aber echt gut aus!
2010-02-03 11:51:15

die lampe ist mehr wie genial und paßt in die ecke wunderschön rein.
ich hatte das glück und konnte sie schon im orginal bewundern und muß sagen,
sehr schöne arbeit und ein sehr gemütliches licht was sie verbreitet.
2011-01-31 17:04:29

Auf was du alles kommst... schön gemacht...
2012-04-18 18:45:45

Klasse gemacht 5d
2013-12-23 19:52:48

Klasse geworden ....
2014-01-15 07:00:11

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!