Wandbohrer in Langausführung Steinbohrer,Wandbohrer
1/1
Technik
von Ekaat
09.01.10 17:46
3938 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €







Es gilt, eine 50cm dicke Wand zu durchbohren, um ein Kabel oder eine Wasserleitung hindurchzuführen. Bohrerverlängerungen gibt es nur für Bohrhammer-Bohrer. Und auch die sind nicht ganz billig.


Steinbohrer, Wandbohrer
4.0 5 2

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Steinbohrer  Hartmetall  12 x 400 
Sechskantprofil  C45  SW 13 

Benötigtes Werkzeug

  • Wasserwaage, Silberlot, Metallsäge, Feile

1 Herstellung

In Ermangelung eines Bohrhammers und einer solchen Verlängerung ging ich zum Stahlhändler und besorgte mir eine Stange Sechskant, Schlüsselweite 13mm aus C45.


Davon sägte ich 500mm ab, putzte die Enden und schnitt eine Klinge – ähnlich wie beim Schraubenzieher – von 5mm Breite und 5mm Länge an einem Ende. In den Bohrer kam eine Nut, in die die Klinge straff hineinpaßte. Das Ganze wurde hartgelötet: Ich spannte den Bohrer in den Schraubstock und richtete ihn mit der Wasserwaage senkrecht aus. Beide zu verfügenden Enden versah ich mit einer Schicht Silberlot. Danach suchte und fand einen Helfer, der mir mittels Wasserwaage die Verlängerung senkrecht hielt, damit ich verlöten konnte. Hat schon zig Löcher überstanden.

13 Kommentare

zu „Wandbohrer in Langausführung“

Klingt spannend, aber ist das nicht auch schon etwas für Profis, sprich für Handwerker, die erstens das Knowhow und zweitens das Material zum Hartlöten haben? Was ich fragen will, sollte "Lieschen Müller" nicht die Finger davon lassen?
2010-01-09 18:53:29

Das Schlimmste, was passieren kann - vorausgesetzt man hat das Werkzeug zum Hartlöten - ist, daß der Bohrer eiert, oder an der Lötstelle abbricht. Da man jedoch weit genug von der Bruchstelle entfernt ist, kann da nichts schiefgehen. Allerdings glaube ich kaum, daß Frau Müller die Notwendigkeit sieht, eine Wasserleitung oder ein Stromkabel zu verlegen. Da sitzt nämlich die eigentliche Gefahr.
Nix für ungut
Ekaat+++
2010-01-09 19:00:17

Interessante Arbeit, wenn ich auch glaube, dass das Bohrmehl besser durch einen richtigen Bohrer herausbefördert wird. Gibt man als Suchbegriff "Mauerdurchbruchbohrer" in die Suchmaschine ein, dann findet man einige für akzeptables Geld.
2010-01-10 21:00:30

Hi Ekaat, Dein Bohrer ist nur etwas für "Spezialisten", nicht nur wg. des Hartlötens. Denn wenn der Bohrer an der Lötstelle bricht, sind bei Druck auf die Bohrmaschine Verletzungen möglich! Jedenfalls, wenn die Bruchstelle vor der Wand liegt. Und was passiert, wenn der Bohrer in der Wand brechen sollte: Wie würdest Du im Fall des Falles den abgebrochenen Bohrerrest aus der Wand entfernen?
2010-01-15 15:52:53

Mit Gips: Loch zu und daneben bohren, falls Ersatz sofort zur Hand. Sicher, wenn man absolut keine Erfahrung mit dem Hartlöten hat, sollte man sich nicht zuerst dieses Projekt vorknöpfen, da hat Dirk recht.
2010-01-15 16:57:23

Dirk:Mit Gips: Loch zu und daneben bohren, falls Ersatz sofort zur Hand. Sicher, wenn man absolut keine Erfahrung mit dem Hartlöten hat, sollte man sich nicht zuerst dieses Projekt vorknöpfen, da hat Dirk recht. Zu Kindergetuemmel: Die Mauerdurchbruchbohrer sind alle nur max. 450mm lang. Was länger ist, ist für Bohrhämmer geeignet, aber nicht für Schlagbohrmaschinen. Leider...
2010-01-15 17:00:22

vor über 20 jahren(in der ehemaligen ddr) wurden bohrer ausschließlich genau so verlängert - allerdings rein aus dem mangel heraus sich was einfallen lassen zu müssen.
dabei ist mir kein fall bekannt wo die hartlotstelle(vorausgesetzt sie ist fachmännisch ausgeführt)gebrochen wäre.......
es ist richtig das mauerdurchbruchbohrer für normale schlagbohrmaschinen nur 450mm lang sind - längere gibt es nicht im normalen handel
2010-02-02 08:52:41

hi,
also.... c45 is ja ne chromhaltige legierung... is es möglich den HM bohrer per WIG - schweißen mit dem c45 stab zu fügen?

lg schlosser87
2010-02-10 23:39:15

C45 ist ein Kohlenstoffstahl (ohne Chrom) und läßt sich bei Raumtemperatur nicht schweißen. Egal, was man Euch erzählen mag, KB-Elektrode, WiG usw. Es geht nicht! Der Stahl härtet ungleichmäßig aus, bildet Spannungen und bricht bei der geringsten Belastung.
2010-02-11 10:24:07

Zitat von Ekaat+++
C45 ist ein Kohlenstoffstahl (ohne Chrom) und läßt sich bei Raumtemperatur nicht schweißen. Egal, was man Euch erzählen mag, KB-Elektrode, WiG usw. Es geht nicht! Der Stahl härtet ungleichmäßig aus, bildet Spannungen und bricht bei der geringsten Belastung.

Hast du eigendlich ein werkstofflexikon gefrühstückt oder auf einem metallduden geschlafen?
Es gibt menschen die nichteinmal wissen was ein akkuschrauber ist und du kannst hier soetwas erzählen!
Respekt ;-)
2010-02-18 22:19:24

P.S.
Ich hatte zum glück auch eine gute ausbildung in der auf fachwissen wert gelegt worden ist!
2010-02-18 22:20:18

Super Anleitung. Danke
2012-06-20 12:11:25

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!