NEXT
Von Spindeln und Wirteln.... Handarbeiten,formen,Ton,Spindel,brennen,glasieren
2/6
PREV
Textile Bastelideen und Handarbeiten
von pittyom
30.03.11 19:00
2868 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 00,00 €

Wie ihr wisst, spinne ich ja auch (nicht nur im Kopf ;)!), was liegt näher, als mir meine eigenen Handspindeln zu bauen?
und nicht nur die gewöhnlichen "dropspindeln" mit Wirtel unten (oder auch als Kopfspindel mit Wirtel oben), sondern auch als Standspindeln und - nicht in "Normalformen", sondern zusätzlich als Motivspindeln - so nenne ich sie offiziell - mit Tier und anderen Motiven


Handarbeitenformen, Ton, Spindel, brennen, glasieren
5.0 5 6

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  Ton ohne Schamott (Körnung)     
  Metallröhrchen     
  Metallstange (z.B. Kupferstange/Schweißdraht)  oder alte Sockenstricknadeln ;)   
  ggf Kleber/Heißkleber     
  Glasurfarben, man kann aber auch einfach mit salzlösung glasieren     

Benötigtes Werkzeug

  • Tonwerkzeig, Pinsel, Zange, Säge, Schmirgelpapier

1 das Herausformen der Figuren

NEXT
das Herausformen der Figuren
1/3
PREV

Man nehme einen Ton OHNE Schamott, die Teile werden ja nicht so groß, forme die Figuren aus der Hand...
Für die 3Eckspindeln habe ich mir allerdings am PC eine Schablone erstellt, damit das 3Eck gleichschenklig wird
Mein "Markenzeichen" sollen die 3eckigen Spindeln sein für jeden der Standspindeln kauft, die Motivspindeln sprechen ja für sich ;)
das Loch mit dem Holzstab, den ich mit Cellophan umwickelt habe vorstechen (nicht drin lassen!! (den Fehler habe ich schon bitter bereut!) trocknen lassen. Erst wenn der Ton schön durchgetrocknet ist, im Tonofen bei 900°C brennen und gut auskühlen lassen.
(Die Dauer des Projektes ergibt sich aus den langen Wartezeiten zwischen den einzelnen Schritten...und man brennt auch erst, wenn der Ofen voll ist - aus Kostengründen ;) )

2 glasieren und wieder brennen

NEXT
glasieren und wieder brennen
3/3
PREV

alles heil geblieben??? Falls Luft im Tonprojekt eingeschlossen war, kann es zum Platzen des Gegenstandes kommen, einer Bastlerin explodierte mal der Busen ihrer Nixe - haben wir gelacht!!! - Geschlechtsumwandlung: nun war sie ein Nix!
passiert aber leider immer mal wieder - auch mir!
nun die geschrühten (so nennt man den Ton nach dem 1. "Schrüh"brand) Teile mit Glasurfarben bemalen (Mineralfarben) und anschließend bei über 1000°C (genaue Temp-vorgaben stehen auf den Farben nochmals brennen. da geht wieder 1 Tag drauf, weil die Sachen langsam im Ofen auskühlen sollen, damit sie nicht platzen. nun noch die Holzstäbe anspitzen und evtl. etwas dünner schmirgeln (der Ton schrumpft im Ofen!) und in das zentrale Loch im Wirtel einpassen,ggf. einkleben, fertig. Wenn alles gut austariert ist, schnurrt es wie geölt :)
bei der Standspindel wird eine Führungsröhre in das Loch im Standfuß eingebracht.
Hier ist es wichtig, dass beim Tonformen das Loch so weit gemacht wurde, dass das Röhrchen auch nach dem Brand genau reinpasst! (das wird eingeklebt)
Kleine Mogelpackung ist die Standspindel "Fisch", sie wurde aus lufttrocknendem Ton gemacht, so eine tonähnliche Kunsttoffmasse, die an der Luft aushärtet - guter Ersatz für Leute, die an keinen Ofen rankommen
Ich hab glücklicherweise einen auf Arbeit :))))

11 Kommentare

zu „Von Spindeln und Wirteln....“

Naja ein sehr spezielles Projekt, da nicht jeder einen Brennofen zuhause hat - aber das Ergebnis das ist nicht die Krönung - das ist der Hammer :)
Ich werds zwar nicht nachmachen , da ich eher ein Anhänger des Niedertemperaturgarens bin - aber 5 D gibts trotzdem :)
2011-03-30 20:02:26

Da ich keine Ahnung vom Spinnen (mit Faden) habe, verstehe ich nicht so ganz, wofür man das braucht. Aber auf jeden Fall sieht es toll aus und die Beschreibung ist auch sehr ausführlich. Vielen Dank!
2011-03-30 20:09:12

@funny: wie du siehst, geht es auch ohne "garen"...mit dem lufttrocknenden Lehm...aber ich weiß, du hast die Tierchen lieber im Magen als zum Ansehen ;)
@dietmars man braucht das, um den Faden zu erstellen: durch die Drehung der Spindel werden die Wollfasern zu einem stabilen Faden gedreht...den dann eine liebevolle Person evtl. zu einem Pulli für dich verwendet ***grins****
2011-03-30 21:36:51

Eigentlich hab ich gedacht ich kann ganz gut spinnen, aber mit so einer Handspindel sieht es ja gleich ganz professionell aus. Alle Achtung und 5 Daumen

2011-03-30 21:50:23

willst du eine???
2011-03-30 21:52:06

Das hört sich verführerisch an. Ich hab damit im Studium gesponnen (1975) Meinst Du, ich kann das noch?
2011-03-30 21:56:39

ist wie Rad fahren - man verlernt es nicht, man muss nur wieder sicherer werden...übrigens...was für ein Rad hast du? ich hab ein Ashford joy und noch einige NoNames ...und Spindeln in vielen Variationen u.a. auch aus alten Weihnachtsbäumen ***grins****
da kann der Bln osterhase ja auch fleißig werden....
2011-03-30 22:03:52

gute idee
2011-03-31 11:39:53

thanks :)
2011-03-31 22:48:28

Klasse 5d
2014-01-02 17:20:10

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!