Stuhl ohne Sitzfläche vor der "Behandlung"
1/1 Stuhl ohne Sitzfläche vor der "Behandlung"
Möbel
von bastelfux
12.07.15 19:08
3607 Aufrufe
  • 2-3 TageLeicht
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 3535,00 €

Da wir ein Familienmitglied im Hause haben, welches immer Schwierigkeiten beim Aufstehen vom Stuhl am Esstisch hat, wollten wir zunächst in einen Laden für antike Möbel gehen, um einen passenden Sessel zu den Stühlen 1. zu finden und 2. evtl. zu kaufen. Diese Idee war nicht so berauschend, weil wir einfach nicht das passende gefunden haben. Dazu kam noch bei einer gewissen Ähnlichkeit mit den vorh. Stühlen der Preis. Das zur Information.
Also hab ich mir gedacht, das kriegst Du vielleicht auch selber hin :-)
Also ans Werk.
Zuerst die Materialliste:
Da gab es eigentlich keine grosse Alternative siehe Materialliste >


vom Stuhl zu Sessel
4.8 5 16

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Leimholzbrett  Fichte  30 x 80 x 3 cm 
10  Schrauben  Holzschrauben  6 x 60 
  Holzleim     
Lasur  Farbe: Nussbaum  kleine Dose 
Tube  Flüssigholz   

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber
  • Akku-Stichsäge
  • Akku-Multischleifer
  • Lineal
  • Zollstock
  • Versenkbit
  • Schraub-und Klemmzwingen

1 Herstellung der Einzelteilschablonen

NEXT
Stuhl vorher
1/6 Stuhl vorher
PREV

Zunächst musste ich mir Gedanken machen, wie ich die Armlehnen überhaupt befestige. Ich kam dann zu der Lösung einer sogenannten Armlehnenkonsole (siehe Foto) die ich verdeckt an den Stuhlbeinen bzw. am Sitzrahmen befestige. Dazu habe ich mir eine Schablone gefertigt und diese so lange bearbeitet, bis diese am Stuhl passend "saß"
Diese Konsole sollte auch gleichzeitig ein gewisser Abstandhalter sein, damit die Lehnen nicht zu dicht an der Sitzfläche anliegen. Als nächstes stellte ich mir ein Muster für die Armlehne her, in dem die Armlehne einen leichten Bogen bekam, um den Abstand der Armlehnen zur Sitzfläche zu gewährleisten. Somit konnte ich nun zum nächsten Arbeitsschritt gehen.

2 Herstellung der Einzelteile

Zunächst habe ich alle 4 Teile,  2 Konsolen und 2 Armlehnen von der Schablone auf das Leimholzbrett übertragen. Dann kam meine Bosch Akku Stichsäge , natürlich mit einem neuen scharfen Sägeblatt zum Einsatz. Nachdem alle 4 Teile ausgesägt waren,wurden an  allen Teilen zunächst die Sägekanten mit 40-er Körnung  abgerundet um dann mit entsprechend feinkörnigeren Schleifblättern mit dem Bosch Akku Schleifer den Endzustand (streichfertig) herzustellen.

3 Montage der Einzelteile am Stuhl

Mittels Schraub-bzw. Klemmzwingen habe ich die Armlehnenkonsolen am Stuhl so ausgerichtet und angeklemmt, dass ich die Armlehne provisorisch auflegen und auch ausrichten konnte. Dabei habe ich gleichzeitig die Schraublöcher angezeichnet.
Die Schraublöcher in den Einzelteilen habe ich mit einem 4 mm Bohrer vorgebohrt und mit dem Bitversenker an der Einschraubseite etwas vergrössert, damit ich die Schrauben etwas versenken konnte.
Ein Tischler würde das anders und sicher besser machen (Nut und Feder oder Lamellendübel oder oder....) Aber da ich nur ein bastelfux bin mache ich es eben so.
Nachdem ich alle Löcher an allen Teilen vorgebohrt hatte, konnte ich durch eben diese Bohrlöcher am Stuhl selbst die Position der Teile kennzeichnen und ebenfalls etwas anbohren, um bemi anziehen der Schrauben ein Reissen der relativ zierlichen Hölzer des Stuhls zu vermeiden.
Dann habe ich alle Teile provisorisch angeschraubt, hier und da bei den vielen Schrägen un d Neigungen noch etwas beigearbeitet um dann die Schrauben endgültig festzuziegen. Nun waren alle Teile am Stuhl und man ( Der Erbauer ) konnte schon mal probesitzen. Alles bestens.

4 Vorbereitung zum Lasieren und Endfertigung

Alle Schraublöcher soweit direkt sichtbar habe ich mit Holzkitt verschlossen und nach dem Erhärten fein säuberlich abgeschliffen. Nachdem alle Teile so behandelt waren, habe ich die Stuhlteile abgeklebt und die Lasur  mit einem Beizpinsel in Faserrichtung aufgebracht. Das sah schon sehr gut aus. Nachdem ich dann ein zweites Mal mit 400-er Körnung leicht die Rauheiten abgeschliffen hatte wurde auch ein 2. Mal lasiert.
Nachdem auch diese Lasur getrocknet war, habe ich das Ganze nachpoliert mit einem sauberen Leinentuch abpoliert und letzte "groben" Stellen abpoliert. Sitzfläche wieder in die vorhandene Öffnung eingesetzt, mit wieder mit den Schrauben fixiert.
Das war die Geschichte vom einfachen Stuhl zum komfortablen Sessel.  Fertig.

15 Kommentare

zu „Vom Stuhl zum Sessel“

Ich war erst irritiert, da das Projektbild den Urzustand zeigt. Letzendlich doch sehr überzeugt. 5D
PS: Nimm als Projektbild lieber den Endzustand !
2015-07-12 20:41:18

Wenn man nicht wüßte, dass die Armlehnen erst nachträglich angebaut wurden, es ist nicht zu erkennen. Super Leistung, auch von mir 5 D.
2015-07-13 07:06:48

Dein Umbau ist eine gute Idee.
2015-07-13 07:33:35

Man sieht überhaupt nicht, dass da nachträglich rumgeschraubt wurde...Super! 5D
2015-07-13 07:54:56

Tolle Arbeit und Idee
2015-07-13 10:03:35

Klasse gemacht 5d
2015-07-13 10:05:41

Super gemacht. Man glaubt wirklich der Stuhl war schon immer so!
2015-07-13 10:19:39

Toll aufgerüstet - gefällt mir
2015-07-13 13:39:18

Super Weiter- und Wiederverwertung. Neu kaufen kann jeder!
2015-07-13 17:24:24

Sieht aus wie neu gekauft. Echt super 5 D
2015-07-13 18:22:26

Gute Idee und klasse gemacht 5D
2015-07-13 20:49:52

Aber hallo, das Ergenis sieht richtg professionell aus. 5D - was sonst!
LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt
2015-07-13 20:49:59

Total toll gemacht, man sieht keinen Unterschied zum ursprünglichen Stuhl!
2015-07-13 21:37:56

Exquisit geworden, Hut ab ;o)
2015-07-31 17:44:07

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!