NEXT
Vogelfutterhaus Vogelfutterhaus
1/3
PREV
Heimwerken für Tiere
Winter
von Ottifant2
08.11.14 13:13
1390 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 22,00 €

Ich hatte bei einem befreundeten Dachdecker in Beilstein/Mosel (danke, Michael Jobelius) Reste von Moselschiefer für die Bedachung einer Weihnachtskrippe geholt. Es war so viel, das ich davon noch das Dach eines Vogelfutterhauses decken konnte. Das Haus an sich ist aus Rest- bzw. Kaminholz gemacht und war innerhalb einer Stunde fertig. Der schiefer ist natürlich, wie es sich gehört, aufs Dach genagelt.


Vogelfutterhaus
3.0 5 11

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
10  Schrauben     
  Holzleim     
  Moselschiefer     
  Restholz     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schlagbohrschrauber
  • Hammer

1 Vogelfutterhaus

Das Holz waren Reststücke, die in der Form passend waren, etwas oberhalb der Ecken vorne und hinten habe ich 8er Löcher gebohrt und Rundhölzer als "Landehilfe" für die Vögel reingesteckt und mit wasserfestem Leim verleimt und anschl. das Ganze mit Holzlasur gestrichen. Heute hat es seinen Platz im Garten erhalten.

2 "Bauanleitung"soweit es dafür eine braucht.

Man nehme: einige Rest-Holz-Bretter, lege das größere Brett auf die Werkbank, stelle 2 etwa gleichgroße Bretter rechts und links dran, schraube sie seitwärts fest, nehme einige in etwa gleichlange Bretter für das Dach, schraube sie so aneinander, das es einen Giebel ergibt, stelle sie mit dem Giebel nach oben auf die bereits verschraubten Bretter, ausrichten, festschrauben. Vorne und hinten, damit nicht soviel Vogelfutter rausfällt je eine Leiste anschrauben: Grundgestell fertig. Die Schieferplatten waren passend, Löcher reingebohrt, festgenagelt, gestrichen - fertig = Bauanleitung!

15 Kommentare

zu „Vogelfutterhaus“

Da werden sich die Vögel freuen 5d
2014-11-08 13:38:51

Kasse gemacht aber eine Bauanleitung wäre schön gewesen
2014-11-08 17:17:36

schließe mich feldheiner an
2014-11-08 18:15:54

siehe Nachtrag Punkt 2.
2014-11-08 21:48:20

Sieht klasse aus, wusste auch gar nicht, dass Schieferplatten angenagelt werden. Schon allein dafür hätte ich mir eine nähere Beschreibung und Fotomaterial gewünscht.
2014-11-09 09:11:01

geht mir auch so Biggi, gerade das Aufnageln und vorbereiten dieser Platten hätte mich interessiert
2014-11-09 09:39:25

Schöne Arbeit, etwas mehr Anleitung wäre nicht schlecht gewesen
2014-11-09 10:03:56

Schönes Häuschen.
2014-11-09 13:11:21

Sieht klasse aus, wusste auch gar nicht, dass Schieferplatten angenagelt werden. Schon allein dafür hätte ich mir eine nähere Beschreibung und Fotomaterial gewünscht.
Wie sollen die sonst auf einem Dach befestigt werden, Uhu/Pattex geht schlecht.
2014-11-09 13:38:54

Sieht super aus
2014-11-09 13:54:21

ja, die Zeit der Vogelhäuschen ist wieder angebrochen....

Ottifant, du darfst nicht davon ausgehen, dass hier ausschließlich nur Profis unterwegs sind. Manche machen sowas zum ersten Mal und sind dankbar für eine bebilderte Bauanleitung.

Mit welchem Bohrer hast du die Löcher in die Schieferplatten gebohrt? Gibt es da was Besonderes zu beachten? Die brechen doch leicht, oder?
2014-11-09 15:21:00

Na , da kann der Winter nun kommen , die Vögelchen werden es unter deinem schönen Moselschieferdach trocken haben :) Schönes Vogelfutterhäuschen
2014-11-09 17:45:45

Die Löcher wurden mit einem 3mm-Steinbohrer gebohrt, angenagelt wurden die Schieferplatten mit gebläuten Nägeln, die fallen auf dem Schiefer fast nicht auf. Und keine Angst beim bohren, so leicht brechen Schieferplatten nicht, was 400 Millionen Jahre "gereift" ist geht so leicht nicht kaputt.
2014-11-09 19:09:00

Gefällt mir gut. Restmaterial und simple Bauform !!!!!!!!!!!!!!
5D
2014-11-11 23:19:15

Klasse geworden .....
2014-11-14 19:00:30

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!