Verkleidung für den Zählerkasten

Verkleidung für den Zählerkasten Holzbearbeitung,Kreissäge,Oberfröse
1/1
Möbel
von Mennos
20.03.13 20:43
2868 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 6060,00 €

  Die Ecke mit den Stromkästen im Flur soll verkleidet werden, da die Kabel und Kästen nicht wirklich gut aussehen. Die Ansicht soll sich an den vorhandenen Kiefertüren anlehnen. Da mach ich dann mal ein paar Skizzen (Bild 1+2)als Diskussionsvorlage in der Familie. Leider habe ich keine Bilder von den einzelnen Bauphasen.


Holzbearbeitung, KreissägeOberfröse
4.3 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Leimholzplatte 18 mm  Kiefer  300*2000*18 
Leimholzplatte 18 mm  Kiefer  400*2000*18 
Einbohrband  Stahl verzinkt  DUrchmesser 13mm 
Aluwinkel  Alu  25*15......ca 50cm 
Stuhlwinkel  Stahl verzinkt  etwa 30*30mm 
8-16  Dübel S6-S8 mit Schrauben  Kunststoff  S8 /S10 
ca25  Flachdübel    4mm Stark 

Benötigtes Werkzeug

1 Planung ist das halbe Projekt

NEXT
Planung ist das halbe Projekt
1/2
PREV

Da mach ich dann mal ein paar Skizzen (Bild 1+2) als Diskussionsvorlage in der Familie. Leider habe ich keine Bilder von den einzelnen Bauphase. Auf in den Baumarkt und Kiefer-Leimholzplatten, Magnetschnäpper, Griffknauf, Einbohrbänder besorgen.

2 So hanbe ich gearbeitet

NEXT
So hanbe ich gearbeitet
1/4
PREV

An der PTS10 werden dann die Leimholzplatten auf die geplanten Breiten geschnitten, wobei die Rollenhalter bei so langen Werkstücken gute Dienste leisten. Mit dem Schreinerdreieck und Nummer versehen stelle ich die Leisten zur Seite. Für die Längenzuschnitte statte ich den Winkelanschlag mit einer zusätzlichen Latte aus, um so einen Anschlag für die kürzeren Elemente zu bekommen. Die Kanten der Tür sollen also profiliert werden, mal sehen welche Fräser bei der neuen Oberfräse mitgeliefert wurden. Halbrund- und Nutfräser kommen in die nähere Wahl. Da hab ich doch mal gelesen:“Den Vorschub nicht zu schnell aber gleichmäßig vornehmen, am Kopfholz der Leisten beginnen und Zulageholz verwenden. Jetzt die Oberfräse einstellen, Probefräsung an einem Reststück herstellen und die Kanten der Leisten bearbeiten. Die Arbeit geht dann zügig von statten. Da ich keinen Konterprofilfräser besitze, muss ich für den Querrigel die Längsleisten um die Profiltiefe aus nehmen (Bild 1), was mit der Oberfräse und der Feinsäge am 45° Anschlag gut gelingt. Mit der Flachdübel-Fräse werden die Dübellöcher eingefräst. Nun sollten die einzelnen Rahmenteile gut ineinander passen. Nach dem Kalten zusammenfügen und zurechtlegen der Schraubzwingen, werden die Rahmen verleimt
Die, als Füllung gedachten Leimholzplatten sollen angelehnt an unsere Türen auch einen Versatz erhalten. Der Versuch, den Versatz mit der Oberfräse herzustellen, scheitert an der Größe der Platten im Vergleich zum Frästisch. Also baue ich den Spankeil der PTS10 ab und erhöhe den Paralellanschlag um ein Kantholz, zur besseren Führungsmöglichkeit. Jetzt kann ich die Füllungen hochkant an der Säge führen und den Versatz herstellen. Die abgerundete Innenecke stelle ich dann mit der Oberfräse unter Mithilfe der neuen Rollenböcke her. Mit dem Bandschleifer verschleife ich die doch vorhanden Sägeschläge und achte auf eine gleichmäßige Dicke am Plattenrand. Wie nun die Füllungen befestigen.... da steht doch ein Aluwinkel... klar, da werden Kurzstücke abgesägt, entgratet und mit einer Bohrung versehen und angesängt. Mit einer Schraube reicht die Klemmwirkung gut aus um die Füllungen sicher zu halten. (Bild 2)   Jetzt werden die Einbohrbänder eingemessen, wobei ich mich frage, wie man 12,5mm messen soll. Nach einigem Probieren an Reststücken kann ich diese Reststücke als Bohrschablone verwenden, die Bohrungen einbringen und die Bänder eindrehen. Den Griffknauf und die Magnetschnäpper montiere ich nach dem Einhängen der Tür. Der untere feststehende Teil wird dann lotrecht mittels Stuhlwinkeln an den Wänden befestigt. Dabei fällt mir auf, dass der obere Teil nicht wie der Untere montiert werden kann, da dieser keine bewegliche Tür haben soll. Gut, dass die Teile noch nicht verleimt sind..Ich entscheide mich, die feststehenden Teile mit den Stuhlwinkeln an die Wände zu montieren. Die Tür wird mit dem oberen Querriegel  verschraubt und mit den zuvor montierten Bauteilen über die Flachdübel zu verleimen und unten mit zwei Vorreibern am mittleren Querriegel gehalten. (Bild 3)

21 Kommentare

zu „Verkleidung für den Zählerkasten“

Ein vorher / Nachher Bild wäre schön gewesen.
Aber sieht gut aus, wenn ich die Erklärung auch etwas anstrengend zu Lesen finde. Mache doch beim nächsten Mal ein paar Absätze oder mehrere Schritte rein.
2013-03-20 22:04:13

Das Ergebnis sieht gut aus.
2013-03-20 22:33:07

ich kann gm1981 nur zustimmen: der Text wäre, etwas mehr Bildern zugeordnet, übersichtlicher.

Ohne Zweifel kann sich das Endergebnis sehen lassen ! das ist toll geworden !

(...trotz des etwas hieroglyphisch anmutenden Bauplans :-0 )
2013-03-20 23:03:21

Sehr schönes Ergebnis!!
4D
2013-03-21 07:01:33

Sieht deutlich besser aus, als diese unschönen Zählerkästen.
2013-03-21 08:04:38

Schönes Ergebnis. Schade, dass die Zwischenschritte fehlen
2013-03-21 08:33:06

schließe mich allen vorrednern einfach mal an. mehr bilder wären schöne gewesen. trotzdem sieht super aus
2013-03-21 08:53:55

Schön gemacht. 5 D
2013-03-21 13:47:06

optisch ganz ansprechend und gut gebaut, konntest Du die Türfüllung nicht einleimen??
2013-03-21 17:50:31

der gefällt mir auch 3D
2013-03-21 18:08:30

Sehr schön geworden.
2013-03-21 19:22:36

sieht gut aus.
2013-03-22 20:51:29

Das Endergebnis sieht gut aus
2013-03-23 15:01:58

Klasse gemacht und geworden ........
2013-03-23 19:30:53

Tolles Ergebnis aber ein Vorher/Nachher Vergleich wäre nicht schlecht!
GLÜCKWUNSCH zum ersten Projekt ;)
2013-03-26 00:01:17

..ich möchte schon lange einen Zählerkansten verstecken,gute Idee.
2013-03-26 03:06:01

toll gemacht
2013-03-29 23:51:23

Tolle Verkleidung und klasse gebaut
2013-04-02 10:06:06

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!