Verdeck für faltbaren Bollerwagen

NEXT
Verdeck für faltbaren Bollerwagen basteln
2/5
PREV
Heimwerken
Kreatives Verschönern
von MeikeH
01.01.10 13:48
8521 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 3030,00 €

Unsere neueste Errungenschaft ist ein faltbarer Bollerwagen von Plus (ca. 160 € online-shop). Der Wagen ist sehr praktisch, da er sehr klein zusammen zu falten ist und so auch in einen sehr kleinen Kofferraum, wie z.B. dem Aygo passt. Belastbar ist der Plus-Wagen bis ca. 45 kg. Da passt also ne Menge rein !

Hierzu gibt es auch ein besseres, aber um einiges teureres Gegenstück (ca. 450 € von Ulfbo). Bei diesem kann man als zusätzliches Feature ein faltbares Regen- und Sonnenverdeck dazu bestellen .... für über 100 € !

Dieses Verdeck verbleibt am Wagen (auch beim Zusammenfalten) und kann bei Bedarf einfach wie eine Ziehharmonika entfaltet werden.

Wer jedoch gut Nähen kann, kann sich für geringen Kosteneinsatz, jedoch um so mehr Arbeitsstunden (einige Abende waren es schon), eine günstige Alternative herstellen.


basteln
2.5 5 2

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Gestänge

NEXT
Gestänge
1/2
PREV

Man nehme eine alte Strandmuschel und zerlege

diese komplett. Mein Gestänge war z.T. gebrochen, so dass es eh nicht

mehr gebraucht werden konnte.

3 Teile des Gestänges verbindet

man mit Gewebeband zu einer U-Form, kürze die beiden Enden etwas und

schmirgle sie unten ca. 2cm etwas an.
Somit passt das Gestänge in

Kabelschuhe (10/25A geschlossen z.B. von Klauke), die mittels des

Ringes an der Verbindung in der Mitte des Wagens befestigt werden (die

Gewindeschraube wurde durch eine etwas längere ausgetauscht und durch

Muttern auf Abstand gehalten).

2 Verdeck

Das Verdeck wird - jetzt mal grob umschrieben, wenn man nur ein Stoffstück hat - als Rechteck zugeschnitten und mit zwei Tunneln versehen. Gut, etwas Feintuning ist

schon nötig, aber ein genaues Schnittmuster gibt es nicht.

Mittels Gummizug hinten wird das Verdeck auf Spannung gehalten und dadurch sehr stabil.

Vorne habe ich das Verdeck direkt an den Bändern auf Spannung gehalten, so dass das Verdeck bzw. der Stoff bei Bedarf hochgebunden oder einfach herunter gezogen werden kann (innen läuft das Band in einer Schlaufe als Führung).

3 Boden

Den Fussboden des Wagens habe ich zusätzlich noch mit einem leichten


Holz (dreigeteilt) versehen, so ist der Wagen noch stabiler.

Die Bodenstücke sind mit Bändern aneinander befestigt, so dass sie zusammen geklappt werden können.

23 Kommentare

zu „Verdeck für faltbaren Bollerwagen“

Das ist eine klasse Idee. Wie oft man doch aus so einfachen Dingen richtig zweckmäßige Dinge machen kann. Super
2010-01-01 21:09:14

Hei Meike, das ist ja eine nette Bastelei. Sieht auf den ersten Blick ja ganz witzig aus, aber ich bezweifle doch sehr, dass dein Verdeck wie auch dein Billigbollerwagen an das Original nur annähernd heranreichen und nicht im geringsten zweckmäßig sind.

Allein schon das Gestänge: Mit Gewebeband zu einer U-form zusammengeklebt? Super. Schon mal damit im Wind gestanden? Dann packt sich das ganze Verdeck mit sicherheit auf die Seite.


Liebe Grüße
Verona
2010-01-04 12:14:31

Wie sieht es denn mit den Seitenscheiben aus? Beim Originalverdeck sind diese im Lieferumfang enthalten und werden dann, wenn es so richtig stürmt, regnet oder schneit einfach an das Verdeck geklettet. Beim Nicht-gebrauch werden die Scheiben zusammengerollt und in einer Ablage hinten am Verdeck aufbewahrt.

...
2010-01-04 12:15:18

Warum muss denn der Boden stabilisiert werden? Für badesachen und was du sonst so darin tranportierst, sollte der Originalboden doch eigentlich ausreichen. Oder setzt Du etwa deine Kinder hinein? Das wäre sehr fahrlässig, denn dieses Billigprodukt aus China ist ein echtes Sicherheitsrisiko. Der hat ja noch nicht einmal eine Bremse. Außerdem ist dein Verdeck so eng geschnitten, dass Kinder immer nur mit dem Kopf an der Plane herumwischen würden.
2010-01-04 12:16:01

Ist diePlane überhaupt wasserdicht? Welchen UV-schutz bietet sie?Dann gehe ich doch lieber einige Abende jobben und kaufe mir das Original. Damit habe ich super Qualität, ein wirklich Wind-und Wetterfestes Verdeck und einen hohen Wiederverkaufspreis (wenn ich denn den ulfbo irgendwann mal wieder hergeben würde...) Ich gebe ihn aber nicht wieder her. Der hält und hält und hält... Liebe Grüße Verona


2010-01-04 12:17:10

Liebe MeikeH,
mir gefällt Dein Bollerwagendach sehr gut!! Ich wüßte nicht, wie man so etwas baut, also herzlichen Dank für Deine ausführliche Beschreibung!
Meine Kinder sind aus dem Bollerwagenalter raus, aber so ein schickes Faltteil hätte mir gut gefallen. Und umso mehr mit Dach!! :-)
2010-01-04 18:14:51

Liebe Verona,
Dein Sicherheitsbedürfnis verstehe ich auch gut! Aber mit unserem alten Bollerwagen (Holz) haben wir immer Picknickkorb und Strandspielzeug transportiert… Und je nach Familiengrösse kommt da so einiges an Gewicht zusammen, das einen festeren Boden absolut rechtfertigt, auch ohne dass Kinder darin reisen. ;-)
2010-01-04 18:32:45

Verona, arbeitest du bei Ulfbo ???? Hört sich fast so an !
Aber sorry, meinen Bollerwagen kann mir keiner madig machen :-D
Bekannte von mir haben einen Ulfbo und ich habe sehr genau verglichen....
Ich handel bestimmt nicht fahrlässig und nur zu deiner Information, auch mit zwei Job´s habe ich keine 500 € für einen Bollerwagen.

Aber Danke für deine Kommentare....
2010-01-04 20:24:42

Um nochmal auf deine - wie ich finde völlig übertriebenen - Fragen einzugehen:

Ja, der Wagen ist WIND-fest / hält KURZE SCHAUER ab / hat UV-SCHUTZ (da Strandmuschel). Bei Gewitter und Sturm gehe ich nicht damit spazieren ... aus Liebe zu meinem Kind.

Und den Jakobsweg will ich damit auch nicht bestreiten, sondern eher Kurzstrecken !


2010-01-05 14:27:04

Ne Bremse finde ich übertrieben, da ich hier auf dem platten Land wohne.
Ist das jetzt fahrlässig ? Dann hast du jetzt ganz viele "Freunde", die zu ebenfalls als fahrlässig tituliert hast, nur weil deren Bollerwagen ebenfalls keine Bremse hat.
2010-01-05 14:28:43

Und bevor du jetzt mit der "Quetschgefahr" anfängst - so wie bereits in einem anderen Forum ... oder war das ne Kollegin von dir ? - nehme ich dir gleich den Wind aus den Segeln:
Alle Dinge, die man zusammen klappen kann, stellen eine Quetschgefahr dar. Ich habe mir aber auch schon an ner Tür oder am Geschirrspüler die Finger geklemmt. Halt immer, wie geschickt oder blöd man sich anstellt. Im aufgebauten Zustand besteht da keine Gefahr !
2010-01-05 14:31:14

Nöö - liebe Meike - aber ich liebe meinen ulfBo. Du hast dir da was schönes gebastelt, sieht schick aus und hat die Form eines Verdecks. Ist aber nicht wirklich zweckmäßig und wird größeren Bealstungen wohl kaum standhalten. Du suggerierst hier, für wenig Geld das gleiche wie das Originalprodukt geschaffen zu haben. Dem ist definitiv nicht so. Ich würde wirklich gerne wissen, ob dein Wagen und dein Verdeck bei regelmäßigem Gebrauch eine Sommersaison überstehen wird. Und was dann?
2010-01-05 14:32:50

Falls du lesen kannst, habe ich lediglich von einer "günstigen Alternative" geschrieben....
Natürlich ist der Originalwagen und das Originalverdeck nicht zu toppen, aber das Geld hat eben nicht jeder. Ich bin sehr zuversichtlich, dass der Wagen ebenfalls lange hält, da die Verarbeitung (Schweissnähte / Schliessmichanismen) recht ordentlich ist.
2010-01-05 14:40:33

180,- Euro hast du jetzt auch schon ausgegeben. Dazu kommen noch einige Bastelabende. Diese Stunden rechnest du sicherlich nicht. Musst du aber. Ich gehe dann lieber ein paar Stunden mehr putzen (wird gut bezahlt!) und kaufe mir bewährte Qualität und Sicherheit!
Alles Gute und viel Glück, vor allem für deine Kinder, falls du sie doch in deinen WAgen setzt.
Ich würde es nicht tun. Vera
2010-01-05 14:45:52

Kennst Du das Sprichwort: "Wer billig kauft, kauft teuer..."

Alles Gute!
Vera
2010-01-05 14:48:47

... lass es gut sein ....
2010-01-05 15:06:42

Sogar der Hersteller des "preisgünstigen" Bollerwagens verbietet den Transport von Personen. Warum wohl?!?
Selbst auf dem platten Land gibt es zum Beispiel Gehwege mit Gefälle. Oder es weht Wind und dein Verdeck ist das Segel. Wenn der Wagen dann mit deinem Kind darin über den Kantstein auf die STraße rollt und ein LKW herandonnert...(Du wolltest doch nur mal kurz in den Bastelladen gehen und den Wagen nicht mit hineinnehmen...)
2010-01-05 15:11:13

hallo,

Das Verdeck sieht supertoll aus - Respekt für die Mühe !

Ich habe diesen Bollerwagen auch gekauft, als preiswertere Alternative zu dem sehr teuren Modell.
Meine Kinder fühlen sich darin wohl und wir haben schon schöne Ausflüge damit gemacht. (Empfehle aber das Metallmittelteil zu polstern.)

Vorsichtig fahren und auf die Kinder aufpassen muß man bei dem teuren sowie beim (fast baugleichen) günstigen Modell .

Den Ulf.... hatten wir mal, dort waren mir aber die Seitenwände zu niedrig.
2010-04-22 16:12:50

2 Jahre später das Fazit:
Ich habe das Verdeck noch einmal verbessert, aber meine Gestängekonstruktion und auch der Wagen selbst halten bis heute !!!!!!!!!!!!
Mein Sohn lebt und hat keinen Schaden genommen ........... oh Wunder *augenroll*
Nun sitzt bald das nächste Kind darin ! Wir haben sehr viel Spass damit.
2012-04-15 00:18:00

sehr schönes Projekt
2013-07-24 18:36:07

Hallo,
also ich habe den Ulfbo und kenne auch das Model von Plus. Ich glaube fast, dass der "Erfinder" des Plus Bollerwagen seine Ideen an Ulfob verkauft hat und Ulfbo damit ebenfalls ein tolles Produkt geschaffen hat.

Ich finde die Idee mit dem Verdeck super!!! Ich bin handwerklich nicht so geschickt! Und ganz ehrlich, bei jedem Wetter gehe ich nicht mit meinem Ulfbo raus. Ich hätte so ein Dach schon oft gebrauchen können, alleine wegen der Sonne, aber das Zubehör von Ulfbo ist schon teuer.

Danke MeikeH!

@Verona, wenn dir das Projekt nicht gefällt, dann klicke es doch nicht an. Manchmal muss man nicht überall seine Meinung zu sagen. Ist ja jeder für sich selbst verantwortlich
2013-10-17 09:11:14

Danke Fernanda :-D

2013-11-03 13:28:07

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!