Variationen von artgerechten Nistkästen

NEXT
Halbhöhlenbrüter (Bachstelze, Schnäpper, Rotkehlchen)
1/6 Halbhöhlenbrüter (Bachstelze, Schnäpper, Rotkehlchen)
PREV
Heimwerken für Tiere
Frühling
von Ottomar
01.05.16 15:08
493 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Jede unserer heimischen Vogelarten hat ihre Vorlieben, was die Behausung betrifft.

Ich bin noch nicht lange hier im Forum unterwegs und habe daher keine Dokumentation vorliegen. Das sollte aber kein Problem sein, da die Baupläne aller vorgestellten Variationen auf der Homepage des NABU zu finden sind:

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/helfen/nistkaesten/

Sämtliche Nistkästen wurden innerhalb eines Tages angefertigt und am nächsten Tag aufgehängt. Das Material sind "recycelte" Kiefernbretter, die vorher ein Kellerregal waren. Die Schrauben sind VA, die Dacheindeckung besteht aus Miniaturdachpappeschindeln.

 


Garten, Vogel, Nistkasten aus Restholz
3.8 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
ca. 3  Schrauben  VA  5*40 
  Dachpappe     
  recyceltes Kiefernholz    20 mm 

Benötigtes Werkzeug

22 Kommentare

zu „Variationen von artgerechten Nistkästen“

Tolle Behausungen. Für wen ist Nummer 2? Da fehlt leider die Bildunterschrift.

Selbst wenn es einen Link zu den Bauplänen gibt, es interessiert ja, wie DU es gefertigt hast. Deshalb, und weil ich ja einen Unterschied zu dokumentierten Projekten machen will, liebgemeinte 4D.

2016-05-01 15:26:11

Schöne Erweiterung der Vogel-Behausungen!
2016-05-01 16:45:54

Schade das keine Bauanleitung wie in der Vorschau angekündigt dabei ist. Auf fremde Seite gehe ich nur sehr ungern... Die Nistkästen sehen klasse aus.
2016-05-01 17:33:37

Schöne Kästen, aber zu wenig zum Bewerten
2016-05-01 18:22:57

@gm1981: die Link ist die offizielle nabu Seite und dort gibt es für jeden Typ eine Erklärung und einen Bauplan (als PDF).
2016-05-01 18:38:23

Schönes Zuhause für die Vögel, etwas mehr Beschreibung währe gut
2016-05-01 19:57:58

Schade es hätten gut und gerne 5 oder 6 Projekte sein können
2016-05-01 20:21:50

Eine gute Nachricht für die Piepmätze zum ersten Mai : Gute Häuschen sind noch frei und von guter Qualität . Hier im Forum gibt es viele Vogel- und Naturliebhaber .
Darum sind sie auch so scharf drauf, zu erfahren, wie du die Häuschen gebaut hast, warum mit diesem Material und mit welchem Werkzeug u.s.w. ...
Für heute herzlich wilkommen im Forum und herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Projekt und fünf Daumen für die Idee von mir .
2016-05-01 21:17:24

Bezüglich der Baupläne habe ich auf die Quelle verwiesen. Ich werde doch nicht fremde Pläne als meine ausgeben.
Ich habe 20mm starke Kiefernbretter verarbeitet, weil das Material nach Zerlegen diverser Regale aus unserem Keller gerade vorrätig war.
Ein weiterer Grund ist die recht ordentliche Wetterbeständigkeit. Das Holz zu streichen, kommt für mich nicht in Frage, da Vögel nicht so sehr auf Lösungsmittel oder ähnlichem stehen. Douglasie oder Lärche, die ich sonst gerne im Außenbereich nutze, hätte ich extra kaufen müssen.Der Zuschnitt erfolgte auf der PTS 10 T, vorgebohrt wurde mit der GSB 21-2 RE, manche Winkel an den Seitenwänden (Dachneigung) wurden ein wenig mit der GBS 75 AE nachgeschliffen. Zur Dacheindeckung benutzte ich Biberschwanzschindeln des folgenden Anbieters: https://www.ecab-shop.de/epages/22568.sf/sec1 4303e38f2/?ObjectPath=/Shops/22568
Öffnungen mittels Lochsäge oder ausgestemmt (Spatzenhaus). Die Höhlenbrüter erhielten ein abgestorbenes Astloch als Einstieg.
2016-05-01 23:20:39

Genial und interessant. Ich hätte nicht gedacht, dass es einen Shop extra für diese Mini- Dachschindeln giebt . Ich dachte eigentlich, du hast die Schindeln selbst gemacht .
Danke fürs Zeigen .
2016-05-02 05:39:19

Vielen Dank für die Anregung.
2016-05-02 06:32:18

Glückwunsch zum ersten Projekt. Jetzt haben die Piepmätze neue Wohnungen.
2016-05-02 07:26:46

Ich habe nicht die Arbeit bewertet sondern die Tatsache das du etwas für unsere heimische Tiere getan hast. Nistkästen kann es nie genug geben.
2016-05-02 07:39:10

das finde ich auch sehr interessant
Ich denke da wird ein Projekt mit meinen Kindern daraus
von mir Daumen hoch
2016-05-02 08:33:49

Tolle Brutkästen dabei . Ich streiche meine Nistkäsen NUR von außen um sie vor der Witterung zu schützen . Innen bleiben sie immer Natürlich . Außerdem habe ich schon bemerkt das die Kästen meistens 1 Jahr hängen bevor sie angenommen werden .
2016-05-02 09:14:38

Noch ein Nachtrag zum Innenleben der Kästen:

Es empfiehlt sich, die Bretter grob aufzurauen - etwa mittels einiger Raspelhiebe - damit es den Vögeln keine Probleme bereitet, auch wieder hinaus zu gelangen. Nicht vergessen sollte man auch drei, vier Abflusslöcher von 8mm im Boden für eventuell doch eindringendes Regenwasser. Und schließlich sollte eine Klappe beweglich sein. Die Vögel werden es Euch danken, wenn Ihr im September und März die alten Nester ausräumt, denn die sind beliebte Tummelplätze von Lausfliegen, Flöhen und Milben.

2016-05-02 12:50:34

Schöne Nistkästen, und danke für den Hinweis zu den Bauplänen...
2016-05-02 20:08:30

ein schönes Naturschutzprojekt
2016-05-08 15:14:51

schöne Nistkästen hast du da gebaut und mit der fehlenden Beschreibung ja nochmal nachgebessert
2016-05-19 20:47:41

Prima Sache und gut gemacht, 5 Vögel noch von mir
2016-05-20 16:56:23

Danke für die lobenden Worte.

@George1959
Ich baue Nistkästen und Futterstellen ja auch nicht für Daumen, sondern für Vögel. :-)
Hast Du an der Zählaktion des NABU teilgenommen?
Hier das vorläufige Ergebnis:
https://www.nabu.de/news/2016/05/20 700.html



2016-05-20 18:08:10

Danke für die Nistkästen.Wir füttern das ganze Jahr hindurch,da unsere Vögel immer weniger Futter finden.Für die Amseln und anderen Früchtefresser wird bei uns in der Steiermark ein ganz schlimmer Winter.Zuerst kam der Frost genau zur Blütezeit(Ich habe heuer überhaupt kein Obst,da alles frühe Sorten sind .Der Wein hat sich nach dem Frost wieder erholt und trug wieder viele Früchte.Doch ein Unglück kommt selten allein.Vor 14 Tagen hat ein gewaltiger Hagelschauer endgültig alles vernichtet.Ich werde schon jetzt kiloweise Rosinen einkaufen und zum Futter mischen.Sterben erst mal die Vögel(wegen den fehlenden Insekten)folgen wir bald nach.5 Daumen für die Vogelliebe
2016-09-07 23:14:38

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!