Va Terassengrill mit Höhen verstellbarem Kohlefach

NEXT
Va Terassengrill mit Höhen verstellbarem Kohlefach  Grill
1/4
PREV
Balkon und Terrasse
Heimwerken
von pedi011
02.10.16 19:39
432 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 8080,00 €

Da mich unser Wackelgrill vom großen Discounter mit dem A schon lange nervt, wachelig schlecht sauber zuhalten usw. Habe ich schon vor einigen Monaten eigentlich schon Jahren damit angefangen diverses Va Blech usw zu sammeln. Doch im Mai stand ein sehr gut erhaltenes Va Regal beim Recycling Hof neben dem Container. Die Grundmaße sagten mir für den Grill sehr zu und ich durfte es für 5€ mit nehmen. Hätte mich beim Schrotti oder Eisenhändler ein Vielfaches gekostet. 

Mehr von mir:
http://www.1-2-do.com/de/mitglieder/56430/pedi011/


5.0 5 27

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Regal zurecht schneiden

NEXT
Regal zurecht schneiden
1/8
PREV

Als erstes mußten die Regalböden (Bleche) demontiert werden. Nach einem Hin und Her überlegen und messen wie es am besten passt, wurde das Gestell oben und unten gekürzt. Oben habe ich die Hinteren Rohre 24cm länger gelassen dies hat mit der Gegebenheit der Seitenbleche zu tun.

2 Einbau zusätzlicher Rohre

NEXT
Einbau zusätzlicher Rohre
1/8
PREV

Als erstes habe ich hochkant vorne und hinten ein Rohr eingeschweißt diese werden benötigt als Trennung Grillbereich / Lager

3 Einbau Scherenwagenheber für die Glutschale Teil1

NEXT
Einbau Scherenwagenheber für die Glutschale Teil1
1/9
PREV

Mittig in die Linke Seite wird nun die Aufnahme für den Scherenwagenheber eingeschweißt. Um die Glutschale bis oben unters Gestell (Grillrost) zu drehen mußte ich eine Erhöhung bauen. Die dafür verwendete Va Platte 2mm habe ich mir auf dem Schrottplatz besorgt war mit 20€ schon ganz schön teuer aber billiger als im Handel. Platte 1 ist für die Untere auflage des Wagenhebers Platte 2 für die Auflage der Glutschale. Den Rest der Platte habe ich noch zum Verkleiden über. Das Rohr wird Mittig aufgeschweißt.

4 Wagenheber bohren

NEXT
Wagenheber bohren
1/3
PREV

Der Fuß vom Wagenheber wird angekörnt und gebohrt aus Platzmangel habe ich hier den Akkubohrer nehmen müßen, anschließend werden die Löcher auf die Halteplatte übertragen.

5 Einbau Scherenwagenheber für die Glutschale Teil2

NEXT
Einbau Scherenwagenheber für die Glutschale Teil2
1/10
PREV

Nun werden die Übertragenen Löcher gebohrt und die Erhöhung kann eingeschweißt werden. Die Zweite größere Platte wird Mittig angezeichnet und der Wagenheber wird ausgerichtet und Angeschweißt. Hier mußte ich feststellen das Va mit mir macht was es will hatte eigentlich gedacht das 2mm sich nicht mehr winden aber Pustekuchen, also habe ich auf der Unterseite noch Stabilisationsrohre aufgeschweißt. Nun konnte der Heber angeschraubt werden.

6 Rollen

NEXT
Rollen
1/10
PREV

Um den Grill Später besser zu transportieren habe ich zwei Platten angefertigt welche unters Gestell geschweißt werden um zwei Rollen zu montieren. Konnte hier mal ein neuen Bohrölschaum ausprobieren den uns ein Vertreter zum Testen gegeben hat. Richtig Klasse das Zeug.

7 Einbau der Rollen

NEXT
Einbau der Rollen
1/4
PREV

Die Zusammengeschraubten Rollen und Platten werden nach dem auskürzen der Beine eingeschweißt. Vorne habe ich zwei verstellbare Tischgestellfüße eingedrückt so kann man den Grill fals er Kippelig steht ausrichten.

8 Anfertigen der Glutschale

NEXT
Anfertigen der Glutschale
1/7
PREV

Die Kohleschale habe ich aus einer kleinen Wanne Geschnitten diese habe ich mal bei uns im Schrottcontainer gefunden. Nachdem ich sie auf Länge zugeschnitten hatte habe ich sie abgekantet, anschließend Probe eingeschoben und dann erst verschweißt. Da sie sich auch schon beim schweißen verzog hat sie auch ein Kreuz aus Rohr unten drunter bekommen. Am besten verschweißt ihr das Rohr von der Mitte nach aussen so verzieht es sich nicht zusätzlich

9 Grillrost bau

NEXT
Grillrost bau
1/15
PREV

Um das Grillrost möglichst einfach entnehmen zu können, habe ich das Rost an drei Punkten Hinten in den Rahmen eingebohrt und Vorne aufliegen lassen. Hierfür habe ich in die Stäbe (5mm) eine Etage gebogen und beim mittleren mit Hilfe einer Biegevorrichtung eine Öse eingedreht. Zwei Stangen (8mm) werden unter die drei Stangen geheftet diese dienen als Träger für die Restlichen Stangen diese werden mit einer Hilfsvorrichtung aufgeschweißt. Das Grillrost kann von den Maßen her sehr gut mit in die Spühlmaschiene Va rostet ja nicht.

10 Die Ablagefläche

NEXT
Die Ablagefläche
1/2
PREV

Aus einem der ehemaligen Regalböden habe ich mir die Ablagefläche zugeschnitten und abgebogen.

11 Einlegeböden fürs Schrankteil

NEXT
Einlegeböden fürs Schrankteil
1/2
PREV

Für die beiden Ablagefächer habe ich mir aus einer 2mm Platte Böden zugeschnitten.

12 Verkleidung

NEXT
Verkleidung
1/10
PREV

Teilweise hatte ich das Glück das die Bleche schon Vorgekantet waren, wie z.B. die Seitenbleche diese sind mal aus einer defekten Crasheis Maschine gekommen mußte ich nur auf breite schneiden und einmal Abkanten. Denke ich brauch euch nicht jedes Blech einzelnd hier in der Entstehung zeigen.

13 Die Befestigung

NEXT
Die Befestigung
1/2
PREV

Alle Bleche werden gebohrt und anschließend mit Popnieten aus Va befestigt.

14 Bügel zum verschieben

NEXT
Bügel zum verschieben
1/9
PREV

Der Bügel stammt aus meiner Restekiste war also schon gebogen und gebohrt. Da er für den Grill zu breit war habe ich ihn ausgekürzt und anschließend wieder verschweißt.  Anschließend habe ich Löcher in den Grill gebohrt und den Bügel montiert.

15 Anfertigung eines Deckel zum klappen

NEXT
Anfertigung eines Deckel zum klappen
1/22
PREV

Da VA Bleche auch nach dem schneiden mit der Schlagschere sehr scharf sind habe ich sie entgratet. Bei einem Bekanten in seiner Werkstadt habe ich die Bleche abgekantet. Die Schaniere werden zugeschnitten zerlegt und auf einer Seite aus der Mitte rausgebogen. Anschließend wird das Schanier Einseitig verdreht montiert. Aus einem Streifen Blech werden verlängerungsstücke geschnitten für die Befestigung am Deckel. Diese werden gekörnt und gebohrt bevor sie in Stücke geschnitten werden. An jede Seite des Schaniers wird eine verlängerung angeheftet zusätzlich wird der Stift des Schaniers an einer Seite geheftet so kann er nicht raus rutschen. Die Schaniere werden mit Hilfe von Schraubzwingen mit dem Mittleren Blech gebohrt und angepopt. so auch das dritte Blech.

16 Tür bau

NEXT
Tür bau
1/11
PREV

Aus einem Regalboden habe ich die Tür gebaut hierfür mußte ich das Blech in Form schneiden zwischen durch habe ich sie immer mal angepasst. Die Tür wird mit einem Riegel verschlossen

17 Befestigung Deckel

NEXT
Befestigung Deckel
1/4
PREV

Der Deckel wird mit den drunter liegenden Blech zusammen gebohrt, das drunter liegende Blech wird nun aufgebohrt auf das Maß der Einpresshülse diese wird eingepresst und der Deckel mit Flügelschrauben befestigt.

18 Drehgriff für den Wagenheber

NEXT
Drehgriff für den Wagenheber
1/9
PREV

Aus einem Reststück Edelstahl habe ich eine Kurbel angefertigt um die Glutschale hoch und runter zu Kurbeln

19 Reinigung

NEXT
Reinigung
1/4
PREV

Mit Edelstahlreiniger und Stahlwolle habe ich den Grill von Öl und Fett gereinigt.

31 Kommentare

zu „Va Terassengrill mit Höhen verstellbarem Kohlefach “

Klasse Projekt, tolle Beschreibung und, soweit ich das beurteilen kann, auch gut umgesetzt. Mich würde nur mal die Hitzeentwicklung im "Lager" interessieren, da ja alles aus Metall ist. Könnt mir vorstellen, des es gut warm wird nebenan
2016-10-02 19:55:38

Sehr gut gemacht... Technische Zeichnungen sind eben das A und O ;-)
2016-10-02 19:56:11

Das ist ja wieder mal ein sehr gelungenes Projekt. Ist schon tolle, wenn man so etwas selbst schlossern kann. Ist auch alles sehr gut durchdacht. Als Schlosser kann ich dir eine sehr saubere Arbeit bestätigen.
Warum dir meine Vorredner (Schreiber) keine Daumen hinterlassen haben, weiß ich auch nicht. Mir ist es auf jeden Fall voll Punktezahl wert
2016-10-02 20:07:56

Wenn Fuffy sagt, der Grill ist gut gebaut, dann glaube ich das. Selber einschätzen kann ich das nicht wirklich. - Auf alle Fälle wirkt er sehr stabil und die Beschreibung / Bebilderung ist vorbildlich.
Ich würde mir allerdings kein solches Blechmonster auf die Terrasse stellen. Trotzdem 5D
2016-10-02 20:17:56

ganz großes Kino
Angefangen von der Werkstatt (Profiarbeitsplatz), über Scharniere selbst bauen, bis hin zum Ergebnis.
Und das alles aus Material vom Schrott. Respekt mein Lieber. Handwerklich aller erste Sahne.
Einzig die Roste hätte ich anders gebaut. Aber du hast halt genommen was da war.

5 Würschtl für Dich und ebenso den Stern
2016-10-02 20:22:46

Tolle Arbeit
Ich bewundere jeden der Metallarbeiten so toll hin bekommt, ich kann es nicht so toll.

5 Daumen
2016-10-02 20:42:05

Wo, ich bin echt sprachlos.
5 Steaks von mir
2016-10-02 20:43:16

tolle Arbeit und wenn man mit Metall umgehen kann ein klarer Vorteil
2016-10-02 21:49:19

Klasse Verwertung von "Altmetall"! VA schweißen sollte man da aber können sonst wird es nichts mit Steaks.... 5D

@fuffy: Deine Vorschreiber sind ziemlich neu und kennen die Daumengeschichte vielleicht gar nicht......
2016-10-02 22:17:04

@kjs
Deshalb habe ich sie wachgerüttelt. Das Projekt soll ja schließlich belohnt werden
2016-10-02 23:57:37

1a Holzkohlegrill. Aber verfärbt sich das Blech nicht durch die Hitzeentwicklung?
2016-10-03 07:14:47

Ich komme auch aus der Metallbranche und bestätige Dir eine gute Metallarbeit.Doch nicht jeder hat die Möglichkeit Nirosta zu verschweißen. 5 Daumen
2016-10-03 08:11:29

gut gemachter Terrassengrill
2016-10-03 08:49:45

Der Grill ist Klasse geworden kann ich als Metaller nur bestätigen . Beim Betrieb würde ich aber alle Türen offen lassen wegen der Hitzeentwicklung.. Da sich Edlestahl sehr schnell Verzieht . Hast du ja bei der Glutwanne gemerkt . Aber das wird sich bei der ersten Feuerprobe zeigen .. Klasse gemacht.
2016-10-03 09:17:45

Gute Resteverwertung. Schaut sehr stabil aus.
2016-10-03 09:23:21

Kann nur sagen, klasse Arbeit
2016-10-03 10:01:21

guter Grillwagen
2016-10-03 10:06:09

........ Klasse........ und auch die Beschreibung
2016-10-03 18:09:32

Danke Euch allen für die netten Worte und guten Bewertungen
2016-10-03 20:07:32

Wollte schon fragen wo du für 80 Euro einen VA Grill her hast . Habs aber dann gelesen das du Glück am Recyclinghof hattest .
Also ein Recyclingprojekt obendrein . 5 D
2016-10-04 07:45:29

Super Teil. Fünf "Würstchen" dafür.
2016-10-04 08:15:40

Einfach Hammer 5d
2016-10-04 17:45:43

Ein schöner Super - Grill ! Sauber gemacht und schön beschrieben .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-10-06 05:20:08

Klasse Grill, wann dürfen wir zum Testen kommen? ;-)
2016-10-06 07:15:22

nun ist ja die normale Grillzeit vorbei obwohl es Experten gibt die
das ganze Jahr über grillen wollen
mit dieser Ausstattung sicher auch dafür gerüstet
Bau und Bauanleitung sind echt klasse
von mir Dauen hoch
2016-10-07 09:29:10

@ Troppy abgrillen ist meist zwischen Weinachten und Sylvester wenn wir abends aus dem Wald vom Holzmachen kommen und angegrillt wird am 1 Jan
2016-10-07 19:08:59

super Teil hast du dir da gebaut, Respekt und 5 Würstel
2016-10-08 06:22:40

Grunz! Mehr schreib ich nicht! Grunz!
2016-10-11 10:21:09

das ist einfach nicht zu glauben
2016-10-26 19:31:30

toll gemacht 5d
2016-12-31 16:45:07

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!