Unverwüstliches Hundehaus Teil 2

Unverwüstliches Hundehaus Teil 2 Gartenhaus,Hundehütte
1/1
Heimwerken für Tiere
von Ahkeyuh
16.05.11 01:22
5487 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 15001.500,00 €

Und hier die Fortsetzung. Ich hab ganz vergessen zu sagen, dass das Haus durch die Bauweise ohne weiteres mit dem Kärcher gereinigt werden kann.

Viel Spaß mit der Anleitung falls jemand von Euch was ähnliches vor hat.


GartenhausHundehütte
4.8 5 13

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Hundehütte bauen

NEXT
Hundehütte bauen
1/4
PREV

Jetzt geht es an den Bau der Hundehütte im Inneren des Hauses. Als Maß habe ich 113 x 67 cm gewählt. Die meisten Matten für Hunde haben diese Größe. Überall einen halben Zentimeter dazu, damit man sie auch wechseln kann wenn sie verschmutzt sind. Es gilt dasselbe wie beim Rest des Hauses. Darauf achten, dass die Platten vor Nässe und Verbiss geschützt sind. Die Seitenwände der Hundehütte habe ich mit Dübeln und Leim im rechten Winkel verbunden. Für die Befestigung an der Wand habe ich mir aus Reststücken 2 x 2 cm starke Leisten geschnitten. An diesen wird die Hütte verschraubt.

Im selben Maß sind die Leisten zur Auflage des Deckels. Die Größe der Türen hängt ganz von der Rasse ab, für die die Hütte benutzt wird. In meinem Fall sind das Bullterrier. Dafür habe ich 40 x 20cm gewählt. Auch hier wieder die Aluleisten.

2 Deckel anfertigen

NEXT
Deckel anfertigen
1/2
PREV

Jetzt geht es an das Fertigen des Deckels. Im Grunde nimmt man Maß und sägt drauf los. Ich habe auch hierfür Reststücke verwendet weil Siebdruckplatten enorm teuer sind. Entsprechend habe ich den Deckel mit Leisten verstärkt um Stabilität zu gewährleisten.

Mit dem Forstner Bohrer habe ich ein Griffloch gebohrt und mit der Stichsäge einen ausreichend großen Ausschnitt für eine Rotlichtlampe. Auch wenn Siebdruckplatten schwer brennen sollte man ein paar Zentimeter im Durchmesser zugeben.

Damit ist die Hütte fertig. Auf geht’s zum letzten und wie sich herausstellte schwierigstenTeil.

3 Hundetür

Hundetür
1/1

Als Maß für die Hundetür habe ich das Maß der Hütte übernommen. Also 40 x 20 cm. Da ich keine passenden Profile hatte, mußte ich ein vierkant Profil in der Mitte auftrennen. Durch den ganzen Aufbau brauchte ich ein Innenmaß des Profils von 5,3 cm. Zum Glück habe ich eins gefunden. Beim sägen oder flexen von Alu sollte man unbedingt eine Schutzbrille tragen. Alu verglüht nämlich nicht sondern splittert fein ab und das kann ganz schnell ins Auge gehen. Da ich das Profil auf Gehrung gesägt habe und es in eine geschlossene Fläche eingebaut werden sollte, muß man eins der vier Profile in der Mitte trennen um alles zusammenfügen zu können. Ich habe dafür das obere Profil getrennt, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann wenn die Hunde mal nasse Füße haben. Man erkennt es an den zwei Schrauben dicht nebeneinander.

4 Schieber

NEXT
Schieber
1/3
PREV

Damit die Tür verschlossen werden kann musste ich einen Schieber anfertigen. Hierfür habe ich auch Siebdruckplatte verwendet. (Wegen der Kratzfestigkeit falls geschlossen ist und die Hunde rein oder raus wollen) Auch hier wieder mein Problem passende Profile zu finden. Ich habe dafür ein Eck-Einschub Profil verwendet. Da es natürlich nicht an einer Ecke verwendet wird mußte ich eine Seite einkürzen und 3 mm stehen lassen da es über das andere Profil geschraubt wird und die Schrauben somit Luft haben um nicht gegen den Schieber zu stoßen. Die Verschlussplatte mußte ich an den Rändern wo sie in der Führung läuft mit der Oberfräse verjüngen. Auch hier wieder mit dem Forstner Bohrer ein Griffloch gebohrt. Gleichzeitig dient es dazu die Platte im geöffneten Zustand an einem Haken oben zu halten. Zum Schluss noch jeweils eine Niete pro Seite am unteren Ende in die Führungsprofile rein damit die Platte nicht durchrutschen kann. 10 Tage Arbeit, 11 Schachteln Zigaretten und unzählige Liter Kaffee später….…Fertig!!!!!

Die benötigten Werkzeuge und Materialliste findet Ihr in Teil 1

12 Kommentare

zu „Unverwüstliches Hundehaus Teil 2“

Ist toll geworden - feine Anleitung - gibt 5 klare Wuff wuffs :)
2011-05-16 09:35:02

Absoluter Hammer, toll und verständlich beschrieben, gibt einen glatten Fünfer !!
Grüße
2011-05-16 19:28:14

Ich hätte ja gerne noch die Bewohner gesehen. Alles andere ist echt Klasse.
2011-05-16 21:28:28

http://www.alte-veste.de hier sind ein paar der zukünftigen Bewohner zu sehen.
2011-05-16 22:25:39

Die Fortsetzung schließt qualitativ an den ersten teil an...
mehr ist eigentlich nicht zu sagen.
2011-05-17 12:33:41

Super!! :-) Bei der schönen Anleitung und Idee könnte ich glatt auf die Idee kommen, ein Katzenhaus zu bauen. Daumenreiche Grüße, Susanne
2011-05-17 17:57:34

Susanne lässt sich auch immer wieder was einfallen. Na dann Grüße ich auch mal mit 5 Daumen.
2011-05-17 21:50:08

Das kann sich sehen lassen..... Da wird sich der Hund aber freuen:-) Es wird Daumen regnen
2011-05-21 09:11:34

Dank Euch allen für die netten Kommentare. Die Hunde bewohnen bereits das Haus und es gibt noch keine Verluste zu beklagen, weder am Haus noch bei den Hunden.
2011-05-21 14:07:57

Klasse gemacht 5d
2014-01-05 13:51:52

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
13
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!