Unverwüstliches Hundehaus Teil 1

Unverwüstliches Hundehaus Teil 1 Haus Hütte Hund,Gartenhaus,Hundehütte,Hund
1/1
Heimwerken für Tiere
von Ahkeyuh
16.05.11 00:43
8164 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageSchwer
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 15001.500,00 €

Letztes Jahr war Schwiegervater im Kaufrausch und hat ein Ausstellungshaus für den halben Preis erstanden. Seine Idee, das kann man doch für die Hunde verwenden. Jetzt lag es mir bis vor kurzem immer im Weg und ich hab mich dann dran gemacht die Gartenhütte aufzustellen. Ich soll nicht zuviel Aufwand betreiben hat er gesagt.

Seht selbst...


Haus Hütte Hund, GartenhausHundehütte, Hund
4.8 5 12

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Siebdruckplatte    2500 x 1250 
500  Schrauben mit Fräskopf    4,2 x 40 mm 
10  Silikonkartuschen     
OSB Platten     ca. 2000 x 670 mm 
Gartenhaus    2300 x 2800 mm 
Alu Profile    verschiedene 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Akku-Bohrschrauber, PSR
  • Bosch Stichsäge, PST
  • Bosch Oberfräse, POF
  • Handkreissäge
  • Betonmischer
  • Zimmermannswinkel
  • Bleistift
  • Zollstock
  • Führungsschiene
  • Schraubzwingen
  • Kartuschenpistole
  • Cuttermesser
  • Gehrungswinkel
  • Bohrer
  • 30 mm Forstnerbohrer
  • Lötlampe
  • Dübel-Hilfe

1 Fundament gießen

Fundament gießen
1/1

Beim gießen des Fundaments ist hauptsächlich die Vorarbeit ausschlaggebend. Je genauer man seine Schalung in Waage bringt, desto genauer lässt sich alles Folgende verarbeiten. Man sollte ein leichtes Gefälle einrichten, damit kein Regenwasser stehen bleibt. Zum abstecken verwende ich Maurerschnur und eine Schnurwasserwaage um das Gefälle herzustellen. Anschließend die Schalbretter anbringen und den Untergrund auffüllen und verdichten. Danach kann man beginnen, den Beton zu gießen. Ich habe für das Fundament eine ganze Tonne Beton verbraucht. Zusätzlich Bewährungsmatten um das Ganze ein Leben lang haltbar zu machen. Die noch nasse Oberfläche bestäubt man fein mit Zement um sie noch beständiger gegenüber Wasser zu machen.

Wenn man genau gearbeitet hat, entsteht hinterher eine gerade Fläche, auf der man problemlos und ohne viel Ausgleichsarbeiten weitermachen kann.

2 Bodenplatte ausrichten

Bodenplatte ausrichten
1/1

Nun kann man anfangen die Bodenplatte auszurichten. Man beginnt mit den äußeren Brettern und richtet sie im rechten Winkel aus. Bei einem Musterhaus kann das zur Herausforderung werden, weil die Bretter in der Regel krumm und schief sind. Ich benutze zum ausrichten einen Zimmermannswinkel und im Zweifel spanne ich diagonal zwei Schnüre und richte aus, bis sie die selbe Länge haben. Anschließend werden die Bodenbretter eingelegt und verschraubt.

3 Höhe machen

NEXT
Höhe machen
1/2
PREV

Dieser Schritt ist der einfachste und geht am schnellsten. Die Bretter aufeinander stecken und mit einem Gummihammer nachhelfen. Bei einem Musterhaus sollte man auf die Färbung der Bretter achten. Die unteren sind meist dunkler, weil sie dem Wetter ausgesetzt sind. Ist aber im Grunde egal. Schaut einfach besser aus.Beim Einbau der Türen ist mir ein Fehler unterlaufen. Ließ sich leider nicht mehr beheben, da ich es erst sehr spät gemerkt habe. Ich hatte die Leisten der Türen ausgerichtet, bis sie einwandfrei schlossen. Grundsätzlich auch richtig. Bei späteren Arbeiten fiel mir dann auf, dass sich die Türen durch das Gewicht um fast drei Zentimeter gesetzt haben.

4 Dach

Für das Dach habe ich Schweißbahnen verwendet. Es dauert zwar etwas länger als normale Dachpappe, jedoch ist es deutlich haltbarer. Hierzu habe ich leider keine Fotos gemacht. Im Internet findet man genügend Anleitungen falls man sich mit der Verarbeitung nicht sicher ist. Einen richtigen Brenner hatte ich nicht zur Hand also habe ich eine Lötlampe verwendet. Das funktioniert, beschert einem dafür aber die ein oder andere Verbrennung. Nur die harten kommen in den Garten… und bauen ein Haus.

5 Anstrich

Anstrich
1/1

Für den Anstrich habe ich eine einfache Dünnschichtlasur in Eiche genommen. Es ist etwas unregelmäßig geworden, da die Bretter schon vorab sehr unregelmäßig verblichen waren. Trotz alledem besser als vorher. Gestrichen, bzw. gesprüht habe ich mit der neuen PFS 65. Hier sei nochmal gesagt, dass es ein wahnsinnig tolles Gerät ist. Mehr dazu kann man in meinem Testbericht lesen. Die Scheiben sollte man abkleben um größere Sauerei zu verhindern. Auf dem Bild sind schon ein paar Arbeiten zu sehen, die ich erst ein paar Schritte weiter erkläre.

6 Innenausbau

NEXT
Innenausbau
1/4
PREV

Da das Haus als Hundehaus verwendet werden soll, musste es isoliert werden und anschließend verkleidet. Hierzu habe ich im oberen Bereich OSB Platten verwendet. Unterhalb von 1,25 Metern habe ich Siebdruckplatten aus dem Fahrzeugbau verwendet. Die haben den Vorteil auf der Fläche wasserdicht zu sein und beständig gegen kratzen sind sie auch noch. Diese Platten halten mehrere Jahre wenn auf ihnen Euro Paletten hin und her geschoben werden. Entsprechend sind sie unverwüstlich wenn sie auf Hunde treffen. Wichtig ist nur sie gut gegen Nässe an den Rändern und Verschraubungen zu schützen.Die Verschraubungen am Boden sollten ebenfalls mit Silikon abgedichtet werden. Wichtig zu sagen ist, dass man bei solch verdichteten Platten vorbohren sollte. Ich habe mit einem 4 mm Bohrer vorgebohrt und anschließend mit einem 9 mm Bohrer Platz für den Schraubenkopf zu schaffen. Bohrt man nicht vor, ziehen die Schrauben das Holz aus dem Untergrund und verlieren ihren Halt. Außerdem dringen selbst Schrauben mit einem Fräskopf nicht sauber in die Siebdruckplatten ein. Splittert der Rand entsteht Verletzungsgefahr für die Hunde und eventuell undichte Stellen.Da Hunden auch mal langweilig ist, muss man sämtliche erreichbare Kanten vor Verbiss schützen. Ich verwende dazu Alu Profile, die ich Gott sei Dank ausreichend zur Verfügung habe. Gilt natürlich auch im Außenbereich der Hütte. Auch hier werden die Schrauben versenkt um Verletzungen vorzubeugen.

14 Kommentare

zu „Unverwüstliches Hundehaus Teil 1“

1A Arbeit - und wirklich nicht "viel Aufwand"- scherz - auch hier 5 klare Daumenschrauben
2011-05-16 09:40:06

Schließe mich meinen Vorrednern an, Klasse Arbeit und perfekte Bauanleitung.
5 D........ !!!!
2011-05-16 19:31:37

Dito. Richtig gut.
2011-05-16 21:26:25

Eine wirklich klasse Arbeit und Anleitung.
2011-05-17 12:28:07

und da soll nochmal jemand sagen, wir verwöhnen unseren Kater
5 Daumen
2011-05-17 12:41:37

Ich weiß, wie schwierig es ist eine vernünftige Bauanleitung zu schreiben. - Dir ist sie jedenfalls gelungen. (Ich muss noch etwas üben) - Bei mir steht demnächst auch ein Gartenhaus (ohne Hund) an. 5D
2011-05-17 21:39:29

Stellt sich noch die Frage, was für Hunde dürfen die Luxuswohnung bewohnen.
2011-06-11 22:59:22

----------------Alles für den Dackel alles für den Club--------------------fünf gibts dafür
2011-07-07 09:21:17

Sehr gute Anleitung, prima Idee...der Hund kann sich freuen
2012-02-10 21:35:12

toll 5d
2013-03-16 14:23:55

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!