Unterschrank mit Tischverbreiterung für meine PTS10 Tischkreissäge

Unterschrank mit Tischverbreiterung für meine PTS10 Tischkreissäge Unterschrank,Sägetisch,Tischkreissäge PTS 10
1/1
Werkstatthelfer
von Holzmichel
26.02.16 10:00
1349 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 6060,00 €

Vor langer Zeit hatte ich meine Tischkreissäge mal mit einer Absaugung erweitert. Diese hatte ich hier auch als Mini-Projekt kurz vorgestellt.

Da nun aber meine Absaugtonne den Geist aufgegeben hatte, habe ich das ganze Konzept verworfen und alles noch mal komplett überdacht, da mich das originale Untergestell sowieso irgendwie nervte!
Man konnte daran einfach keine vernünftigen Räder befestigen und richtig stabil war es auch nicht. Außerdem wollte ich eine variable Tischverbreiterung auf der linken Seite haben, wenn ich größere Platten oder Bretter sägen muss.

Die Lösung:

  • Ein kleiner Rollcontainer mit Staub-Schublade, abgesaugt wird nur noch oben in der Sägeblattabdeckung mit dem Industriesauger (Jetzt auch mit Zyklon). Der restliche Staub fällt nach unten in die Schublade
  • Ausziehbare Tischverbreiterung mit Rollenschienen als Auflage.

Im letzten Arbeitsschritt findet ihr zwei Videos die die Funktionsweise der Tischverbreiterung  sehr gut erklären!


Unterschrank, Sägetisch, Tischkreissäge PTS 10
4.8 5 31

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Spanplatten  weiß furniert  120 x 60 cm 
Schubladen Vollauszug  Tragkraft 45 kg  700mm 
Rollenschienen    ca 700mm 
Rollen, zwei davon mit Bremse    Durchmesse 75mm 
Schubladengriff  Typ "altes Absperrventil" ;-)   
  Reststücke Sperrholz  Buche  10mm 
  Reststücke Siebdruckplatte     

Benötigtes Werkzeug

1 Der Schrank-Korpus

NEXT
Der Schrank-Korpus
1/5
PREV

Der Schrank bekommt die Außenmaße (BxTxH) 60x60x50cm. Die Rollen erhöhen den Schrank nochmals um 10 cm sodass die Säge wieder genauso hoch steht wie auf dem originalen Gestell.

Zuerst habe ich mit der Tauchsäge die Platten zugeschnitten. Die 120cm Platten waren mir für die TKS zu unhandlich, da ich die Tischverbreiterung ja erst noch bauen muss.
Dann habe ich mit Flachdübeln die Platten verbunden und zusätzlich verschraubt. Da ich leider keine Flachdübelfräse habe mache ich das immer mit der Oberfräse und einem 4mm Scheibennutfräser.
An der Strinseite kommt über die Schublade noch ein kleiner Steg, an dem Später die Schiene für die Tischverbreiterung befestigt wird.

2 Schublade für die Sägespäne

NEXT
Schublade für die Sägespäne
1/4
PREV

Die Schublade habe ich aus 10mm Buchensperrholz gebaut. Das habe ich mal günstig aus der Restekiste im Baumarkt mitgenommen. Ich habe die Teile mit Leim und nägeln verbunden.
Die Schubladenfront ist wieder aus weißer Spanplatte und wurde von innen mit kleinen Holzleisten an die Schublade geschraubt.
Als ich nach einem Griff für die Schublade suchte lag da auf der Werkbank noch ein defektes Absperrventil mit bosch-grünem Handrad rum. Perfekt!

3 Deckel aussägen und die TKS montieren

NEXT
Deckel aussägen und die TKS montieren
1/3
PREV

Als nächstes habe ich an der PTS10 den Boden entfernt damit alle Späne unten rausfallen.
Dann habe ich auf dem Schränkchen die Form angezeichnet und die Ecken mit einem Forstnerbohrer gebohrt. Dann noch schnell vier Schnitte mit der Stichsäge und schon kann die Säge montiert werden!

4 Variable Tischverbreiterung - Einzelteile anfertigen

NEXT
Teile aus 10mm Siebdruckplatte zusägen
1/8 Teile aus 10mm Siebdruckplatte zusägen
PREV

Die Tischverbreiterung sollte auf jeden Fall variabel, schnell und ohne Werkzeug zu verstellen sein. Und am besten auch nach hinten verlängerbar, wenn ich an der Säge hinten die originale Tischverlängerung ausziehe.

Nach langem Grübeln hatte ich schließlich die für mich perfekte Idee mit den Schubladen-Vollauszügen! Es sind 70cm lange Vollauszüge mit einer Tragfähigkeit von 45kg.

Weitere Infos findet Ihr in den Bild-Untertiteln!

5 Variable Tischverbreiterung - Zusammenbau

NEXT
Die beiden Vollauszüge...
1/14 Die beiden Vollauszüge...
PREV

Als Oberteil auf dem das Material gleiten soll konnte ich dann noch ein paar Rollenschienen aus dem Schrottcontainer unserer Firma ergattern. Natürlich ganz offiziell mit Erlaubnis! Eine dieser Rollenschienen lässt sich dann über einen weiteren Schubladenauszug nach hiten ziehen. Genau so weit wie die original Tischverlängerung hinten.

Weitere Infos findet Ihr in den Bild-Untertiteln!

6 Videos zum Erklären der Tischverbreiterung

NEXT
Sägetisch1
1/2 Sägetisch1
PREV

In den Videos sieht man schön wie einfach die Tischverbreiterung/-verlängerung  funktioniert!

Die beiden Rollenschienen erweitern die Auflagefläche schon mal um ca. 10 cm. Dazu noch der 70cm Vollauszug ergibt eine effektive Verbreiterung der Auflagefläche um stattliche 80cm. Damit lassen sich sogar 2m-Platten in Streifen sägen ;-)

Das ganze ist auch wirklich so stabil wie ich gehofft hatte!
Zwar kann man bei vollem Auszug das ganze ein bisschen in Sägerichtung hin- und her wackeln, da aber das Werkstück auf den Rollen läuft wird die Verbreiterung ja auch nicht mit Kräften in Sägerichtung belastet.
Und Gewicht von oben macht der Konstruktion auch in voll ausgezogenem Zustand nichts aus!

32 Kommentare

zu „Unterschrank mit Tischverbreiterung für meine PTS10 Tischkreissäge“

Hut ab, vor diesem Projekt. Da hast du ja sehr viel Hirnschmalz verwendet. Sehr gut durchdacht. Super umgesetzt, genial sauber gearbeitet und beschrieben. Das sind Projektte die ich liebe und auch gerne kommentiere. Echt hammermäßig. Wie sieht es denn aus mit der stabilität. Kann die Säge nicht zur Seite kippen, falls mal schwerere Platten draufliegen?
Was ich schade finde, das du die ganze Höhe der Schublade als Spänefang nutzt. Wenn du eine 5cm hohe Schublade gemacht hättest, dann hättest du den Rest vom Schrank noch als Stauraum gehabt.
2016-02-26 10:35:38

Der Korpus ist Recht schwer und die Säge auch. Mit den meisten Platten wird es wohl keine Probleme geben. Was ich bisher getestet habe war alles Prima. Bei einer 2m langen Küchenarbeitsplatte könnte es in der Tat etwas kippelig werden, aber dafür habe ich ja dann noch die Tauchsäge mit Führungsschiene. Bei schweren Platten werde ich immer vorher testen ob alles noch stabil steht!
2016-02-26 10:43:49

Du könntest ja auch ein Stützfuß mit einer Zwinge an den Auszug klemmen. Ist ja nur in seltenen Fällen nötig, dann kann man mal improvisieren
2016-02-26 10:56:24

Sehr schön geworden. Der Auszug für größere Teile ist sehr gut gelungen
2016-02-26 11:14:32

Klasse geworden. Ich plane auch schon seit einiger Zeit einen solchen Staubfanguntertisch für meine PTS 10 zu bauen. Nur wollte ich wie fuffy1963 schon vorschlug, den Stauraum darunter auch nutzen und nicht die volle Höhe für Sägespäne verwenden. Auch gut gefällt mir die Tischverbreiterung mit den Schubladenauszügen. An der Stelle werde ich bei mir wohl eine Box mit meiner Oberfräse setzen und diese bei Bedarf als Tischverbreiterung nutzen.
2016-02-26 11:44:59

Einfach nur Spitze!!!!!!!!
Das Video ist ein Genuss ;-)
2016-02-26 12:05:17

Man man man, sehr gut! Wäre perfekt für meine 8qm Werkstatt, Haste du echt toll gemacht, 5 Rollen von mir
2016-02-26 13:09:37

Klasse Projekt, wieder etliche Anregungen mehr für mich.

2016-02-26 13:13:10

Danke für den genialen Tip! Da ich für meine PTS noch einen Schrank bauen muss, könnte das gleich die Erweitereung werden. 5D
2016-02-26 14:13:57

Tolles Projekt 5d
2016-02-26 14:55:05

Klasse Idee und super Umgesetzt :-) 5D
2016-02-26 15:44:55

Ich würde auch sagen, wie fuffy geschrieben hatte mit den Stützfuß, aber eine Hammer Idee
2016-02-26 16:46:06

Super gemacht , ja , so geht`s .
Ist ein langes Brett oder - Platte zu kürzen, geht es ruckzuck .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-02-26 17:29:10

Sehr schönes Projekt, gut durchdacht, gut umgesetzt und beschrieben.
Und dass Du Rollenschienen verwendet hast, ist eine Klasse-Idee.
Ich hätte zwar Bedenken, dass die Tischverbreiterung bei maximalem Auszug in der Höhe etwas nachgibt, aber die volle Breite wirst Du wohl eher selten nutzen. Von mir 5D für dieses Hammerprojekt + Stimme.
Wird durch den untergebauten Spänebehälter das Rumfliegen der Späne deutlich verbessert?
2016-02-26 17:41:10

Super Idee und sehr gut umgesetzt. Auch die Beschreibung / Fotos / Videos sind spitze.
2016-02-26 18:16:49

Vielen Dank für all die lobenden Worte! Es freut mich, dass es Euch gefällt!

Zur Info:Die Auflage gibt auch voll ausgezogen bei schweren Bretter kaum merklich nach! Sind eben Schwerlastauszüge. Ja es fliegen kaum noch Späne was oben rauskommt wird zu ca. 80% durch die Sägeblatt Abdeckung abgesaugt. Alles andere fällt zuverlässig in die Schublade. Nur vorne am Schlitz bei der Kurbel für die Höhenverstellung kommen noch ein paar Späne raus!
Und ich habe die Schublade gern auf die volle Höhe gemacht damit ich nicht ständig nachsehen muss ob voll ist. Ich habe in meinen Schränken genug Stauraum und Schubladen, dass es hier nicht nötig war.
2016-02-26 19:00:50

Die Lösung mit dem Rollenauszug und dem Spänebehälter finde ich echt Spitze, hast Dir echt was dabei gedacht.
Sollten sich meine Holzprojekte häufen werde ich mir das von Dir abkupfern ; ) .
5 D was sonst!
2016-02-26 20:45:22

Welche Sägeblattabdeckung mit Absaugung verwendest Du?
2016-02-26 20:46:52

Das ist noch eine alte PTS10. Da war die Absaughaube noch original!
2016-02-26 21:06:56

Starkes Projekt! Gut ausgedacht, ordentlich umgesetzt und nachvollziehbar dokumentiert. 5 Daumen gibt es auch.
2016-02-26 23:52:10

Wahnsinn, der Auszug ist glaub ich die beste Lösung für die Säge, dich bis jetzt gesehen habe. Genial. Die Idee kommt leider zu spät, da ich mir alles in einen festen Tisch gebaut habe um links neben der Säge noch nen Frästisch zu haben.

Wahrscheinlich sollte die Community nochmal einen Neuauflage der Säge zusammen mit Bosch bauen
2016-02-27 05:24:27

Super gelöst.

Eine Frage habe ich noch: Hast Du den Auffänger der originalen Absaugung drin gelassen? Wenn Du da nicht absaugst, wird die Schale rasch voll mit Sägemehl sein und das Blatt quält sich irgendwann durch das Mehl, das hart wie Beton gepresst wird. Da solltest Du Dir Gedanken machen.

Alles andere perfekt! Muss mal schauen, ob Du von mir bereits eine Stimme hast. Wenn nein, bekommst Du sie. 5D ohnehin.
2016-02-27 07:38:43

Klasse gemacht.
2016-02-27 19:30:53

Wow bin im Moment Sprachlos Super Erweiterung . einfach Klasse .
2016-02-28 08:02:37

absolut der Hammer . Ein Traum so eine Tischverlängerung . Hast du super gemacht und die Bauanleitung ist vorbildlich
2016-02-28 08:49:05

sehr gute Arbeit
2016-02-28 14:36:34

Klasse Idee, da ich für meine Erika auch ein neues Untergestell bauen will, kommt mir deine Idee genau im richtigen Moment. Deine Beschreibung ist so gut das ein Nachbau sicher nicht schwer ist, Danke für die Idee. 5 D
2016-02-28 16:02:00

@ Rainerle: ja die Abdeckung in der Maschine habe ich genau aus dem genannten Grund entfernt.
2016-02-28 18:46:08

Hammer Projekt und richtig was dabei gedacht, die Tischverbreiterung ist ne sehr gute Idee, werd ich aus Platzgründen nicht nachbauen können, aber werde mir ein paar Details klauen. Danke.
2016-03-01 18:51:44

Das ist ein Klasse Unterbau mit variabler Tischverbreiterung.
2016-03-05 18:23:56

Ich bin noch weit weg von einer TKS, aber kann mich nur Fuffy anschließen: solche Projekte liebe ich! Wunderbar dokumentiert! 5 Staubfächer dazu!
2016-03-08 18:54:01

hin- und herüberlegt und jetzt passt es
2016-05-29 21:32:27

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!