Unterschrank für Drechselbank Schubladen,Drechselbank
1/1
Werkstatthelfer
Aufbewahrung
Schränke
Ausstattung
Werkzeugaufbewahrung
von Heizerle
07.02.15 23:57
2327 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageLeicht
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 150150,00 €

Ich habe mir eine kleine Drechselbank, eine Holzmann D405XFL zugelegt und wollte ihr eine Heimat in meiner Werkstatt schaffen. Stabil sollte dieser Unterbau sein und natürlich eine optimale Arbeitshöhe für mich bieten. Da ich noch ein paar Balkenabschnitte vom Bau eines Carportes hatte, ist das Design des Unterbaus um diese Balken herum gewachsen. 

Zwischenzeitlich wurde mir klar, dass der Raum unter der Arbeitsplatte zu schade ist, um ihn mit "Rumstehern" oder Holzresten zu füllen. So kamen die Schubladen unter die Bank.
Wie gesagt, es sollte primär ein Unterbau sein und ein Werkstattmöbel. Das muss nicht häßlich sein, aber ich stelle auch keine großen Ansprüche an die Optik.
Durch die verwendeten Balken, die massive Arbeitsplatte und die breiten Schubladen ist das Eigengewicht dieses "Drechselschranks" recht hoch. Er verspricht der Drechselbank ein stabiles Zuhause.


Schubladen, Drechselbank
4.8 5 34

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
  Balken  Holz  Stärke 11 x 9 cm 
  Balken  Holz  Stärke 6 x 8 cm 
  Arbeitsplatte   Birke Multiplex  120 x 60 x 3 cm 
  Holzplatten  Birke Multiplex  Stärke 15 mm 
  Schubladenauszüge     
  diverse Holzschrauben     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Tischkreissäge
  • Hobel
  • Exzenterschleifer
  • Allzwecksauger
  • Staubabsaugung
  • Stemmeisen, Messwerkzeuge, Hammer, Schraubenschlüssel

1 Rahmenbau

NEXT
Grobe Holzarbeit
1/3 Grobe Holzarbeit
PREV

Ich hatte noch Rest-Holzbalken vom Carport-Bau übrig, ca. 11 x 9 cm stark. Die kamen mir gerade recht, weil der Unterbau recht stabil sein sollte. Da sie schon ein paar Jahre draußen (aber überdacht) lagerten, habe ich sie durch die Hobelmaschine geschoben, um eine schönere Oberfläche zu erhalten. 

Das "Querwerk" bilden 4 Balken vom Holzdiscounter, 6 x 8 cm. Mit der Kreissäge habe ich die Ausschnitte für die Verbindungen geschlitzt, mit dem Stemmeisen ausgearbeitet.
Passte alles gut und da es ein Werkstattschrank werden sollte, war ich nicht zu kritisch, wenn mal eine Ecke einen Millimeter überstand.
Die dickeren U-Stücke sind verleimt und mit Holzschrauben verbunden, das Querwerk ist mit eingepaßten Schloßschrauben fixiert und grundsätzlich demontierbar.

2 Arbeitsplatte aufsetzen

NEXT
Schloßschraube in der Bohrung
1/5 Schloßschraube in der Bohrung
PREV

Ich habe mir eine 30 mm Multiplexplatte als Arbeitsplatte "gegönnt". Die Größe ist 60 x 120 cm. Ich habe die Oberseite geschliffen und mit Hartöl behandelt. 

Für die Befestigung der Platte auf dem Untergestell habe ich zwei Stufenbohrungen (20 mm und 10 mm) durch die Platte und das Untergestell (hier nur 10 mm) gebohrt. Hier habe ich zwei M8-Schloßschrauben von oben eingesetzt, unten mit Scheibe und Mutter festgezogen. Verschlossen habe ich die offenen Löcher mit Stücken von einem Buche-Rundstab.
So sitzt die Platte, unterstützt durch ihr Eigengewicht schon bombenfest. Da ich aber die (recht kleine  Drechselbank an der Arbeitsplatte befestigen möchte, habe ich zwei "Holzdübel" eingesetzt. Hierzu habe ich zwei 3/4"-Löcher mit einem Forstnerbohrer durch die Platte bin in das Untergestell gebohrt, ca. 60 mm tief. Hier habe ich dann je ein 50mm langes Stück eines Buchenrundstabes von 20 mm Durchmesser mit einem Hammer eingetrieben. Hier habe ich keinen Leim verwendet, grundsätzlich sollte die Platte mit sanfter Gewalt wieder demontierbar sein.

3 Schubladen

NEXT
Tragplatte für dei Schubladenauszüge
1/6 Tragplatte für dei Schubladenauszüge
PREV

Da ich die Anordnung von Werkzeug und Zubehör in Schubladen liebe, habe ich mir schnell ein paar Vollauszüge im Netz bestellt und mir eine einfache Einbauart überlegt.

Die Auszüge sollten an einfachen Brettern befestigt werden, die auf den Streben des Untergestells aufstehen und durch einfache Holzschrauben seitlich fixiert werden. So ist das alles wieder einfach demontierbar. Zusätzlich kann ich die beinen Trägerplatten mit den Auszügen auf der Werkbank komplett vorbereiten, später einfach einsetzen und fixiert.
Vom Bau der Schubladen habe ich keine Bilder. Ich habe 15mm Multiplexplatten als Boden und Seitenteile genutzt und stumpf zusammen geleimt, verstärkt mit Holzschrauben. Vor dem Zusammenbau habe ich im Abstand von 15 cm rundum innen Schlitze gesägt, um später freie Hand beim Einsetzen von Unterteilungen zu haben. Dazu zeige ich später noch ein 

4 Schubladenblenden

NEXT
Montage der Fronten
1/3 Montage der Fronten
PREV

Da ich erwarte, mit der Drechselbank eine Menge Späne zu produzieren, wollte ich die Schubladen noch mit Blenden versehen, um sie von den von oben fallenden Spänen zu schützen.

Ich habe Multiplexplatten zugeschnitten und geschliffen. Die jeweils vordere rundumlaufende Kante habe ich auf dem Frästisch leicht abgerundet. Schließlich bekamen die drei Fronten noch eine Abreibung mit Hartöl und einen einfachen Griff verpaßt.
Ich habe die untere Front zuerst ausgerichtet, zwei Abstandsbrettchen eingesetzt und die Front von innen durch die Vorderwand des Schubladenkastens mit drei Holzschrauben befestigt. So habe ich mich zweimal nach oben gearbeitet, bis alles an seinem Platz saß.

41 Kommentare

zu „Unterschrank für Drechselbank“

Sieht absolut perfekt aus! Besser als jeder Wohnzimmer-Schrank! Ich bin vollauf begeistert, mit welchem Können du den Schrank erstellt hast. Eine Frage dazu: sind solche Vollauszüge teuer?
2015-02-08 07:52:56

Wow, den würde ich auch ins Wohnzimmer stellen ;) Super gemacht und perfekt beschrieben, 5 Daumen von mir!
2015-02-08 09:10:55

Klasse geworden und gemacht ........
2015-02-08 09:18:40

Das hast du echt super gemacht. Nach dem Motto: Wenn die Werkstatt gut aussieht, wird ja die Arbeit noch besser aussehen.
2015-02-08 09:20:25

Super gemacht. Sehr stabil und schwer. Sicher nicht verkehrt für die Drechselbank!
2015-02-08 09:56:12

Da stimme ich froschn zu, den würd ich mir auch in die Wohnung stellen. 1A Optik, super Ausführung und Beschreibung mit Humor.

Finde es auch sehr vorausschauend, in den Schubladen bereits die Unterteilung für Einsätze vorzubereiten.

Gefällt mir ausgesprochen gut und deshalb gibt es 5 D.
2015-02-08 10:01:29

Danke für die Blumen. ;o)

@ruesay:
Die "Vollauszüge 500 mm mit Selbsteinzug" habe ich bei einem großen Internetwarenhaus (erster Buchstabe "A") bestellt. Sie kosten für drei Schubladen zusammen knapp 25 €. Den Preis kann kein Baumarkt schlagen.
2015-02-08 10:27:19

Ein gelunges Projekt für deine Drechselbank. Und vor allen Dingen eine schöne Optik und doch funktionell. 5D
2015-02-08 11:02:52

Da hast du dir aber viel mühe gemacht, und eine wirklich stabile Konstruktion gebaut. Sieht optisch sehr ansprechend aus. Gefällt mir
2015-02-08 11:37:37

Klasse, der Schrank ist dir sehr gut gelungen. Bei den Eingesetzten Holzdübeln muste ich an mein Lehrzeit denken, da habe ich vom Gesellen was an die Ohren bekommen weil die Maserrichtung des Holzdübel nicht in der Richtung der Brettmaserrung war ;-)) . 5 D
2015-02-08 11:42:23

Das sieht sehr gut und stabil aus, da freut sich deine Drechselbank sicher.
2015-02-08 11:50:28

Genial die Idee und die Umsetztung. Sehr schöne Beschreibung.
2015-02-08 12:21:32

Echt schick das Schränkchen. Das wird wohl nicht so schnell mit der Drechselbank durch dei Werkstatt reiten. Hast Du die DB gar nicht am Schrank befestigt? Das würde ich noch empfehlen.

Ich gehe davon aus, das Du die Schubladenfronten mit doppelseitigem klebeband fixiert hast, oder wie bist Du von hinten an die Blenden gekommen? (spätestens bei der oberen Schublade ja ein Problem)
2015-02-08 12:25:34

EinSUPER Schrank!
Ich bin begeistert!
2015-02-08 12:29:03

Schönen Untersatz hast dir gebaut..
Ich habe unter meine Kursdrechselbänke ohne Schubladen drunter...brauche für gewisse arbeiten Beinfreiheit :)..
Wenn die kleine Bank an die Platte schraubst vermeidest du bei Unwucht das sie wandert , hat aber auch den Nachteil das es dadurch zu einer Resonanz kommen kann, brummende Geräusche .. Hole dir eine Antirutschmatte für unter die Füße vom Bankbett, dadurch vermeidest du auch ein ungewolltes schieben bei Unwucht ..
Ansonsten nicht schlecht dein Bau .. Vielleicht hat mal Lust mich in meiner Drechslerei zu besuchen , würde mich freuen .
2015-02-08 13:14:22

Super Schrank hast du da gebaut und toll beschrieben
2015-02-08 14:38:08

Schön stabil gebaut, das hält :)
2015-02-08 14:51:17

das hast du gut gemacht.
werde ich auch machen
danke 5D
2015-02-08 15:48:43

Ein toller schrank 5d
2015-02-08 16:03:43

passt doch ... Alles richtig gemacht !
2015-02-08 16:33:11

Sieht sehr Gut und auch Stabil aus, Klasse
2015-02-08 17:11:18

schöne Arbeit :-) ...
2015-02-08 18:46:13

@Heizerle:
Vielen Dank für die Rückmeldung!

Nein, den Preis kann (leider) nur das Internet...
2015-02-08 19:29:23

Es wurde alles schon geschreiben. Herrlich schön!
Eine zusätzliche Blende am Boden zwischen den Stützen könnte noch angebracht werden, damit die zukünftig auf den Boden fallenden Späne ("Staubwolken") nicht unter Dein schönes Schränkchen fallen.
2015-02-08 20:11:48

saubere Arbeit
2015-02-08 21:01:23

Also den Unterschrank speichere ich mir gerne ab! Geiles Teil!
Ich verwende derzeit ein altes Küchenkasterl.... *schäm*
2015-02-08 21:24:37

Sieht klasse aus. Die unterteilungen in den Schubladen sind sehr praktisch
2015-02-09 01:59:36

Sehr gut ausgeführt. Habe auch eine Holzmann 460FXL
2015-02-09 05:37:15

Beneidenswert
Super gebaut genau mein Geschmack
2015-02-09 06:39:37

Wirklich hübsch und stabil sollte es wohl auch sein ;-)
2015-02-09 13:52:08

Das ist ein schicker Unterbau geworden. Klasse.
2015-02-09 16:07:49

Sieht einfach nur genial aus, den würde ich glatt in unsere Wohnung stellen. Der ist doch viel zu schade für in die Werkstatt.
2015-02-09 20:54:28

schöne und saubere Lösung, außerdem hast ein esthetisches "Möbel" geschaffen 5D
2015-02-10 08:18:04

Absolut klasse. Und wahrscheinlich unkaputtbar, so massiv wie das aussieht
2015-02-10 09:49:58

Noch mal vielen Dank für die vielen und konstruktiven Rückmeldungen. Das hat mich wirklich überrascht!
Im einzelnen:
@Grautvornix:
Ich hatte ursprünglich daran gedacht, den Düdel in Maserungsrichtung zu setzen, aber in "the course of action" war ich froh, dass ich das Mistding überhaupt hinein bekommen habe. ;o)
@Sugrobi:
Ja, ich habe es mit dem Klebeband geplant und versucht, bin aber legendär gescheitert. Durch den Hauch einiger Zehntelmilimeter Distanz wollten sich die Frontblenden nicht so recht an die Schubladen kuscheln und sind mir wieder vor die Füße gefallen. Also musste ich dann mit vielen Flüchen, drei Händen und viel Improvisation die untere Blende anbauen. Die jeweils nächsten oberen Blenden konnte ich dann auf die jeweils untere aufstellen. Das klappte gut.
2015-02-10 20:55:19

@Holzkunst:
Ja, festschrauben werde ich die Bank allemal. Aber ich möchte Gummielemente verwenden, die die Resonanzfrequenz ein wenig "vertrimmen". Mal schauen, ob das so klappt, ich werde berichten. Danke für Deine weitern Hinweise, das werde ich mal probieren mit der Fußmatte.

@Stromer:
Ich hatte überlegt, das Untergestell bis zum Boden zu ziehen. Aber da dann immer noch Späne und anderer Mist von der Seite unter die Bank fallen, habe ich den Abstand unten so gewählt, dass ich mit meinem Werkstatt-Stabsauger noch drunter komme.


2015-02-10 20:55:48

@Hoizbastla:
Du, wirklich, ich habe auch sooo lange mit vielen geerbten und gebrauchten Kasterln gearbeitet und das war auch gut so! Ich finde, das hat auch einen Scharm. Nach und nach kann mal dann mal aufrüsten und „Spezialkasterl“ bauen. Aber das hat Zeit. Auf jeden Fall kein Grund, sich für bestehende Werkstattlösungen zu schämen.

2015-02-10 20:56:31

Ein sehr stabiler unterschrank für die Drechselbank.Klasse.
2015-02-11 14:44:19

suuuper der ist viel zu schön für die Werkstatt...........aber auch da sollte man was Schönes haben............
2015-02-13 19:58:52

Super gemacht und perfekt beschrieben, 5 Daumen von mir!
2015-02-15 10:14:06

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!