Unkrautbekämpfung oder Wie schaffe ich nicht hebbare 70kg Fertigbeton von A nach B

hoffentlich nun Unkrautfrei
1/1 hoffentlich nun Unkrautfrei
Hausbau
Gartengestaltung
von Woody
17.08.13 12:36
1546 Aufrufe
  • 1-2 TageLeicht
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 88,00 €

In meinem Vorgarten gab es einen 3m langen und ca. 40cm breiten Rasenstreifen, eingegrenzt durch Mähkanten und einer Natursteinmauer. Im Laufe des letzten Jahres erwies sich diese Gestaltungsidee leider als sehr arbeitsaufwendig in der Pflege, da das Unkraut immer mehr überhand nahm und einfach nicht in der Griff zu kriegen war. Das Mähen gestaltete sich durch den neuen Rasenmäher mit mehr Schnittbreite zudem auch als schwieriger, weil ich immer Gefahr lief, die Rasenkantensteine abzurasieren. Dies war weder für das Mähmesser noch für die Optik der Kanten eine Dauerzustand.

Nun hatte ich von irgendeinem Projekt noch 1,5 Sack Fertigbeton herumliegen, die ich schlichtweg nicht heben konnte und immer auf die Hilfe meiner Mitarbeiter angewiesen war. Diese lagen seit Wochen abgedeckt gegen Gießwasser im Garten rum und störte mich maßlos.

Was lag nun näher als die Idee, den Rasen-Unkrautstreifen einfach zu betonieren? 

Heute wurde ich fertig und möchte euch das Ergebnis vorstellen. Die Kosten belaufen sich auf den zugekauften Rollschotter.


Betonieren, Weggestaltung, Unkrautbekämpfung
4.7 5 34

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
1.5  Sa. Fertigbeton     
Dose Farbe     
Sa. Flußkiesel 6-8mm     
Sa. Zierkies rot     

Benötigtes Werkzeug

  • Spaten, Schaufel, Rechen, Maurerwerkzeug

1 Vorarbeiten

NEXT
unhaltbarer Zustand
1/3 unhaltbarer Zustand
PREV

Zunächst mußte mal die alte Grasnarbe entfernt werden. Dies erledigte ich einfach mit flach angestelltem Spaten um möglichst wenig vom Mutterboden zu entfernen. 

Danach entfernte ich alle Mähkanten und schlußendlich rupfte ich gründlichst das Unkraut aus. Sagenhaft welche Wurzeln diese Dinger ausbilden.

Nach 8 Stunden war dies erledigt und ich hatte kein Kreuz mehr :(

2 Betonschicht und Resteverwertung der Farbe

NEXT
die grüne Farbe ist nun auch verbraucht :)
1/3 die grüne Farbe ist nun auch verbraucht :)
PREV

Da ich mich ja kenne und weiß, dass bei mir nie wirklich lange etwas bestehen bleibt, zu Deutsch, ich baue und gestalte ständig um, hab ich bewußt die Betonschicht relativ dünn (2-4cm) gehalten. So sollte eine spätere Entfernung leichter von statten gehen. 

Also Wasser und Fertigbeton nach Gefühl angemischt und aus einer Laune heraus noch eine halbe Restdose grüner Farbe, welche ich aufgrund ihrer Hässlichkeit nicht für irgendwelche Streicharbeiten verwenden wollte, hineingekippt. Mir schwebte nämlich zunächst ein grüner Beton mit eingelagerten Flußkiesel (6-8mm) vor. 

Dann das ganze in den gereinigten Graben hineingekippt und grob mit der Maurerkelle verstrichen. Zwischendurch dem Hund die Pfoten geputzt, weil der natürlich genau durch den frischen Beton springen musste, um zu seinem Erzfeind am Zaun zu gelangen :(

Dann hab ich die Kiesel eingestreut und mit der Kelle leicht angedrückt. 

Soweit eigentlich war ich fertig - aber das Non-plus-Ultra wars dann doch nicht. Also mal eine Nacht drüber geschlafen.....

 

3 einheitliche Farbe in den Bereich bringen

NEXT
einheitliche Farbe in den Bereich bringen
1/2
PREV

Ich hatte noch 2 Kübel voll roten Ziersplitt, der sich farblich optimal zur bestehenden Optik dieses Steinbeetes eignete.

Also drübergekippt und mit dem Besen locker verteilt. Es sollten ja der Grobkies und die grüne Betonfarbe noch ein bisschen sichtbar sein.

Nun war ichs zufrieden. Der Bereich ist leicht zu reinigen (Blätter) und hoffentlich auch unkrautresistent. Die Zeit wird es zeigen.....

35 Kommentare

zu „Unkrautbekämpfung oder Wie schaffe ich nicht hebbare 70kg Fertigbeton von A nach B“

Sieht prima aus.
2013-08-17 13:00:21

Tolle Idee, vor allen mit der Farbe, bin mal gespannt wie lange sich das "grün" hält, bzw wann es nachlässt.
2013-08-17 13:52:38

ja,ja,acht Stunden und denn mit dem Kreuz vom Kaffe,hast du sehr gut gemacht,eine 5 fürs Kreutz
2013-08-17 14:10:50

Sieht viel besser aus als vorher. Hast du das am Feiertag gemacht, da du dann mehr Zeit hattest? Volle Punktzahl
2013-08-17 15:11:14

Tolle Idee 5d
2013-08-17 19:30:59

hihi... klasse gemacht !
Dazu fällt mir gerade eine Anekdote ein :
In meiner ersten Mietwohnung, zur Jungesellenzeit, hatte ich mich in der Hausgemeinschaft verpflichtet, wöchentlich die Treppe zu putzen, die Mülltonne raus zustellen, und mich um die Aussenanlagen zu kümmern... ( u. A. Rasen mähen... etc.)

OK, dafür musste ich keine Betriebskosten wie Wasser, Heizung und dergl. zahlen... ein für mich guter Deal !

Nun Hatte ich festgestellt, dass sich im Rasen eine Flechte breit gemacht hat...
Ich fragte meinem Kumpel, dessen Eltern ne Baumschule hatten, was ich machen könnte...

Klaus hatte mit Baumschule und Rasenpflege nix am Hut ( er ist heute KFZ -Meister, Spezialgebiet Mercedes und hat ne eigene Meister-Werkstatt...) ...

Aber damals sagte Klaus zu mir " Betonieren !

Somit, liebe Woody, haste alles richtig gemacht !!!

von mir 5 Löwenzähnchen
2013-08-17 21:00:09

Der neue Randstreifen wertet das sowiso schon schöne Beet richtig auf.... 5 D
2013-08-17 21:25:51

Grins habe auch an den Rasen gedacht, den ich rausreissen wollte und grün Betonieren wollte. Aber das es wirklich jemand macht finde ich klasse!
2013-08-17 22:39:37

Klasse geworden ....
2013-08-17 22:45:49

ich finde, das passt gut zum beet. schön ausgeführt - und dass du am abend ein neues kreuz gebraucht hättest kann ich nachfühlen (im wahrsten sinn)

mir fällt dazu folgende geschichte von vor ein paar jahren ein:
der vorige leiter der seefestspiele mörbisch (harald "wunderbar" serafin) fragte den wildbiologen/zoologen antal festetic vor laufender kamera was man denn gegen die vielen gelsen machen könnte. dessen knappe antwort: "betonieren"

scheint, als hättest du neben dem unkraut gleich ein weiteres problem so en passant gelöst ;-)
2013-08-17 23:40:38

Grün betonieren kann jeder - die Lösung ist einfach genial. Ich finde auch, dass das Beet durch die Farb- und Materialwahl sehr gewonnen hat. Ich gestehe weiterhin, dass ich mittlerweile für Arbeiten, die "ins Kreuz" gehen, meinen Sohn engagiere. Wofür habe ich ihn schließlich groß und stark werden lassen?
2013-08-18 00:33:31

Hallo Woody
also dein Steinbeet ist ein Traum mit den verschiedenen Steinen und Farben . Hatte ich schon mal erwähnt das ich Steinfetischist bin ? Okey nicht ? Dann oute ich mich jetzt mal . Leider muss man hier in Düsseldorf jeden Stein teuer bezahlen , in Ösiland kannste dir die überall sammeln oder ?
Von mir auch 5 Daumen für die Kreuzbeanspruchende Arbeit und das gute Endergebnis
2013-08-18 01:10:37

Hallo Woody,
eine tolle Arbeit sowie eine super Beschreibung hast Du abgeliefert. Die Idee, grüne Farbe in den Beton einzurühren, zeugt von Kreativität. Muß ich mir merken.

Deine Hoffnung, dass diese Fläche nach der Bearbeitung unkrautresitent sei, wage ich zu bezweifeln, denn sogar auf wenig befahrenden Autobahnen wächst das Unkraut durch eine 40 cm dicke Betonschicht.

Ich gebe Dir 5 Daumen für dieses Projekt.

Liebe Grüße von Pedder nach Österreich
2013-08-18 04:09:52

gute Lösung und farblich interessant
2013-08-18 06:29:48

Wow, vielen lieben Dank :)

Der Bereich sah ja vorher auch nicht schlecht aus mit dem Rasenstreifen, aber halt nur, wenn ich das ganze Unkraut entfernt hatte, und die Abstände zwischen den Bearbeitungen wurden immer kürzer :(

@Xanthi: recht hast!

@Bine: naja, aufsammeln ist nicht. Muss ich schon auch kaufen. Aber berufsbedingt bleibt von den Einkäufen meistens was übrig, was ich dann eben bei mir endverwerte.

@Pedder: dass Unkraut auch durch Beton wächst, ist mir bewußt. Aber ich hege die Hoffnung, dass ich in Zukunft nur mehr 1-2x im Jahr rupfen muss und nicht wie bislang, alle 14 Tage.
2013-08-18 07:02:49

einfach genial und das ganze Esemble sieht einfach wow aus. Du hättest unter den Beton noch ein Unkrautvlies legen sollen, dann hättest du die nächsten Jahre Deine Ruhe
2013-08-18 08:52:53

Jetzt nicht nur praktischer, sondern auch viel schöner !
Super Idee, die Plackerei und die Rückenschmerzen haben sich eindeutig gelohnt.
5D
2013-08-18 09:33:25

Fleißig, fleißig ... und ab nun Entspannung. 5 Daumen
2013-08-18 10:40:33

Sieht Super aus. Gut gemacht, Woody!
2013-08-18 10:55:19

Sieht wirklich besser aus als vorher
2013-08-18 12:39:11

Tja Woody - frostfest wird sie nicht sein, aber weniger Unkraut wirst du sicher haben.
2013-08-18 18:56:47

tztzt..... wo holt sie nur diese ideen her. gut gelöst woody. 5d
2013-08-19 07:48:39

Ein Beweis dafür, dass nicht immer alles voller Rasen und den gewöhnlichen Staudenbeeten sein muss ;) ... 5D!!!
2013-08-19 11:08:27

Sehr kreative Umsetzung. Ich hätte zumindest noch ein bisschen feinmaschiges Drahtgitter in die Betonfläche gelegt, damit sich nicht zu viele Risse fürs nächste Unkraut bilden!
2013-08-19 12:20:41

Das sieht richtig klasse aus, Woody! :-)
2013-08-19 18:46:44

gute Lösung und es sieht wirklich gut aus...
2013-08-19 20:40:26

sieht klasse aus. Hoffe dein Kreuz hat sich mittlerweile wieder erholt
2013-08-20 10:05:11

Sieht gut aus, besser als sich nen Wolf zu mähen.
2013-08-21 12:33:46

Diese Art Vorgarten ist zwar nicht mein Geschmack, aber wer bin ich, daß ich deinen Geschmack verreiße. Eine tolle Idee den Ziersplit einzuarbeiten. --> 5 Däumchen
2013-08-22 16:09:34

Vielen lieben Dank euch alle :)

Unkrautvlies bzw. Gitter habe ich deshalb nicht eingesetzt, weil ich keines hatte. Und ehrlich gesagt halte ich auch nicht viel davon.

Bullweih, das Mähen war eine Sekundenangelegenheit, das Unkraut raubte mir den letzten Nerv.

Danke Jan, dass du deinen Geschmack nicht in die Bewertung einfließen hast lassen. Das nenn ich gelebte Toleranz :)
2013-08-22 16:14:19

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!