Umbau der Lichtschalter im Partyraum

NEXT
Umbau der Lichtschalter im Partyraum Elektroinstallation,Partyraum
2/2
PREV
Elektrik/Elektronik
von Detlef90
18.04.14 21:10
1424 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2525,00 €

In meinem Partyraum habe ich mich nun satt gesehen an den Aufputzschaltern und den Installationsrohren, und damit das ganze dem Stil des Partyraums entspricht wollte ich mit etwas Holz arbeiten um die Kabel zu verstecken.


ElektroinstallationPartyraum
4.2 5 21

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Bretter  Fichte  1070mm x 75mm x 18mm 
Holzdübel  Holz  8mm 
Hohlwanddosen tief     
Serienschalter     
Serienschalteblenden     
Wechselschalter     

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Akku-Kreissäge, PKS 18 LI
  • Bosch Akku-Bohrschrauber, PSR 18 LI-2
  • Multifunktionswerkzeug
  • Stichsäge
  • Dübelhilfe

1 Bretter zusägen

NEXT
Bretter zusägen
1/4
PREV

Beim Abbau meines alten Flaschenregals sind 2 Bretter übrig geblieben, die nutzte ich für die Umsetzung meines Projekts.
Ich habe den Abstand von der Theke zur Decke gemessen, dies entspricht der Länge der Bretter. Dann habe ich die Bretter mit der Handkreissäge auf Länge gebracht.
Die Bretter waren mit Nut und Feder, Die Feder habe ich abgesägt.
Die Konstruktion der 2 Bretter sollte an der Thekenkante abschließen und die Stärke des Balkens haben. Somit musste ich die Bretter anschließend noch in der Breite mit der Handkreissäge bearbeiten, wichtig ist natürlich immer darauf zu achten, dass die Blattstärke der Säge einberechnet wird.

2 Verbinden der Bretter

NEXT
Verbinden der Bretter
1/5
PREV

Zum verbinden der Bretter nutzte ich Holzdübel und Leim, so glänzen mich keine Schrauben an ;).
Ich habe ein wirklich hilfreiches Teil zum setzen von Dübeln, man muss ein bisschen überlegen wie man die Bretter nun dreht und einspannt, aber wenn man es verstanden hat dann gehts ganz einfach :)
Also habe ich die Bretter zueinander ausgerichtet und in die Dübelhilfe eingespannt. Dann habe ich den Tiefenanschlag auf dem Bohrer angemessen befestigt und die ersten 2 Löcher gebohrt, dann die Dübelhilfe weiter geschoben und wieder gebohrt, und dann alles nochmal :D dann hatte ich 3 Lochpaare zur Verbindung der Bretter.
Anschließend habe ich die Dübel mit etwas Leim eingesetzt, dann habe ich das Brett mit Leim versehen.
Mit Hilfe von Zwingen habe ich dann die Bretter verbunden und zum trocknen fixiert.

3 Dosenbohrungen setzen

NEXT
Dosenbohrungen setzen
1/2
PREV

Ich habe die Löcher angezeichnet, wenn man Mehrfachrahmen nutzt muss man einen Mittenabstand von 71 mm einhalten. Also zeichnete ich 3 Löcher im Abstand von 71mm zueinander an und das letzte Loch einzeln 90 mm vom unteren Rand und zu der nächsten Lochmitte habe ich auch einen Abstand von 90 mm gewählt.
Dann habe ich mit eine Lochkreissäge 68mm die 4 Löcher gesägt/gebohrt

4 Anpassung an den Bestimmungsort

NEXT
Anpassung an den Bestimmungsort
1/4
PREV

Um die Konstruktion einzusetzen musste ein Stück der Haltelatte der Deckenplatten weichen, ich habe es mit einem Multifunktionswerkzeug abgesägt.
Da der Deckenbalken breiter ist als der Balken an der Wand musste ich eine kleine Ecke aus meiner Kabelabdeckung ausklinken, das tat ich mit der Stichsäge.
Zur Verbindung zum Balken nutzte ich wieder Dübel, ich bohrte die löcher zuerst in meine Konstruktion, in diese Löcher steckte ich Kupferspitzen zum übertragen der Bohrlöcher auf den Balken. Anschließend habe ich dann drei Löcher in den Balken gebohrt.

5 Schleifen und Streichen

Nachdem alle Säge und Bohrarbeiten abgeschlossen waren habe ich alles mit der Hand nochmal übergeschliffen und anschließend mit Carbirol angemalt.

6 Elektroinstallation

NEXT
Elektroinstallation
1/3
PREV

Nachdem ich den Leitungsschutzschalter aus geschaltet habe konnte ich die Leitungen bei den alten Schaltern ausklemmen und die Leitungen zurück auf den Dachboden führen, dann habe ich vom Dachboden aus die Kabel zwischen Deckenplatte und Deckenbalken durchgeführt. Dann habe ich die Kabel an entsprechender Stelle durch die Dosenbohrungen geführt.
Nun konnte ich mit der Verdrahtung beginnen, und bevor sich jetzt einer Sorgen macht und denkt "lass da bloß einen Fachmann ran" möchte ich euch gleich beruhigen, ich habe eine gute fachgerechte Berufsausbildung genossen und darf solche Tätigkeiten ausführen.
Ich habe die Kabel angemessen gekürzt, dann mit einem Dosenmesser den Mantel entfernt. Die nötigen Adern habe ich dann abisoliert und in die Federzugklemmen der Schalter gesteckt.
Dann habe ich die Schalter mit Hilfe der Halteschrauben in den Dosen befestigt. Bei Hohlwanddosen darf man nicht die Krallen der Einbauelemente anziehen, denn das zerstört die Hohlwanddose.
Nach der Verdrahtung habe ich dann den Rahmen aufgelegt und die Schalterwippen aufgedrückt.
Funktionskontrolle.

Fertig :)
 

15 Kommentare

zu „Umbau der Lichtschalter im Partyraum“

Klasse Arbeit! Da war ein Strippenzieher am Werk ;-) sieht viel Besser aus als Aufputz! Saubere Beschreibung und super Bilder!
2014-04-18 21:22:59

Super gemacht... kann ich als Elektrischer nur sagen !
2014-04-18 22:32:54

einwandfrei versteckt, gute Arbeit
2014-04-18 23:16:59

Der Umbau hat sich rentiert. Sieht viel besser aus als vorher
2014-04-19 01:39:56

Da hat sich Arbeit absolut gelohnt und mit dem Dübeljig konntest auch üben.
2014-04-19 06:35:36

Da hat der Raum eine richtige Aufwertung erfahren
2014-04-19 06:59:58

gelungen, schöne Idee
2014-04-19 07:57:46

Tolle Idee 5d
2014-04-19 09:59:04

Klasse geworden ......
2014-04-19 18:49:20

ich stehe auch auf Holzdübel,Klasse umgesetzt 5
2014-04-19 19:26:54

Sieht gut aus. 5 Daumen
2014-04-19 20:10:12

Sehr schöne Arbeit... 5D
2014-04-19 20:29:24

Klasse
2014-04-19 21:01:20

Tolle Idee! 5 D!
2014-04-21 06:57:43

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!