Turbine für Staubabzug DIY Absauganlage,Bastelraum
1/1
Technik
von shortyla
19.12.14 14:22
3656 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 00,00 €

Für meinen, im Juli ausgebautem Werkraum wollte ich eine zentrale Entstaubungsanlage installieren. Natürlich gäbe es schon um € 129,- eine Anlage, doch macht kaufen keinen Spaß.

So lehnte ich mich zuerst in den Sessel und dann an die Anlagen von Wandel und Ogle's Projekte an. 


Absauganlage, Bastelraum
4.8 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
E-Motor    ab 800 Watt Leistung 
Holz/Platten    nach belieben 
Schrauben  Metall  div. 
Leim     

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Tischkreissäge
  • Oberfräse
  • Zwingen, Schraubendreher, div. Werkzeuge

1 Welcher Antrieb?

NEXT
Welcher Antrieb?
1/8
PREV

Nachdem ich zuerst einen Motor mit Turbine eines Wäschetrockners installierte (schnelle und einfache Lösung), mit der Saugleistung aber nicht zufrieden war, nahm ich den Eigenbau einer Turbine in Angriff. 

2 E-Motor

NEXT
E-Motor
1/6
PREV

Natürlich hatte ich schon einen Motor von einer Wasserpumpe vom WSH auf Lager, von dem ich erst die Standfüße entfernte und für meine Bedürfnisse änderte. 230 V 600 Watt

3 Montage und Testlauf

NEXT
Montage und Testlauf
1/5
PREV

Leider hab ich vom Bau des Flügelrades keine Bilder gemacht, auf Bild 1 sieht man die 12 Flügel, die ich mittels der Bandsäge im gemessenem Radius ausschnitt.

4 Saug- und Blasschläuche (Provisorium) montiert

NEXT
Saug- und Blasschläuche (Provisorium) montiert
1/5
PREV

Nun montierte ich die Schläuche (80 mm Ø) an der Turbine und am vorhandenem Abscheider (kleine Änderung am Saugstutzen).

5 Testlauf an der Drechselbank

NEXT
Absaug Turbine DIY
4/4 Absaug Turbine DIY
PREV

Die Anlage besteht eigentlich schon seit Ende September mit Einsatz verschiedenen Geräten, doch hatte ich davon keine Bilder/Video gemacht. Da wird sich nun so manches Mitglied Gedanken machen - was passiert mit der mit Feinstaub enthaltenen Abluft, da keine Möglichkeit besteht, diese in einen Schacht oder ins Freie zu blasen.

Dafür habe ich eine Lösung gefunden, die diesen Feinstaub 100% filtert. Auch für die Entstaubung der Raumluft wird noch zusätzlich gesorgt, doch davon gibt es später (wenn die Saugrohre mit Schieber für verschieden Stationen montiert sind) mehr.

23 Kommentare

zu „Turbine für Staubabzug DIY“

super gemachz 5d
2014-12-19 14:46:12

Klasse gemacht und ebenso umgesetzt natürlich von mir 5d
2014-12-19 16:23:13

Klasse gemacht...
2014-12-19 16:31:38

Einfach nur genial und das es wirklich funktioniert zeigt dein tolles Video ( alleine schon für diese Interpretation meine Hochachtung).
Mich hätte im Weiteren noch interessiert, wie es nach der Absaugung nun im Inneren, bzw. Abfallbehälter aussieht....
2014-12-19 16:39:25

Klasse gemacht, aber welche Lebensdauer hat das Flügelrad bei der Geschwindigkeit ?
2014-12-19 16:52:54

ihr kommt doch immer wieder auf neue geniale Ideen
2014-12-19 19:11:33

Einfach Klasse und sehr Toll Beschrieben die Idee gefällt mir werde ich weiter verfolgen wenn erlaubt
2014-12-19 20:21:43

Super die Turbine, jetzt weis ich auch was ich mit dem Motor mache der bei mir rumliegt 5d
2014-12-19 21:36:57

Also auf die Idee muss man mal kommen.... Einfach nur genial!
2014-12-19 21:42:54

@BiggiR,
im neuen Jahr wird, wie im Abschnitt 5 erwähnt, die Anlage komplettiert, und dann gibt nähere Details.
2014-12-19 22:12:20

super Idee und gut umgesetzt, hat das Turbinenrad keine Unwucht?
2014-12-19 23:54:49

Klasse gemacht und geworden .......
2014-12-20 08:06:50

Wahnsinn, eine Turbine aus Holz im Eigenbau RESPEKT!
Was ich nicht ganz verstehe, ist die Lagerung des Rades
2014-12-20 10:38:47

Das hab ich auf youtube auch schon gesehen. Respekt, dass du dich da ran getraut hast und es auch noch gelungen ist.
2014-12-20 14:03:31

@mkkirchner
das Rad ist wie ein Kreissägenblatt montiert, hinten ist die originale Scheibe, an der die Wasserturbine befestigt war.
@cyberman,
das Rad wurde an einer Nagelspitze austariert.
2014-12-20 14:52:08

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Eine aussordentliche Leistung die du da hingelegt hast. Ich bin immer mal wieder auf das Video im Netz gestoßen, habe Diskusionen hier im Forum verfolgt, und kann mir deshalb gut vorstellen, das es eine Meisterleistung ist, so was zu bauen. Hut ab
2014-12-20 16:21:28

Klasse! Hast Du das Rad auch irgendwie ausgewuchtet? Ich könnte mir vorstellen, dass der Motor auf Dauer Probleme bekommt. Aber wie heißt es so schön: Der Weg ist das Ziel. Bin gespannt auf die fertige Anlage und den Feistaubfilter.
2014-12-20 22:07:21

Supergeil. Was soll man dazu sagen?! Welche Drehzahl macht der Motor? Und wie hast Du das Laufrad gewuchtet? 5d!
2014-12-21 12:45:19

Super geil! Ich bin Sprachlos! 5D
2014-12-24 09:38:15

Respekt, das ist ja wirklich eine perfekte Arbeit. Dachte nicht, daß man so eine Turbine auch aus Holz bauen kann.! Bei den Drehzahlen hätte ich da bestimmt Unwuchtprobleme (wenn ich so was bauen würde). Auf die Feinstaub-Filterung bin ich mal sehr gespannt. Diese Problem dürfte ja auch viele kennen. Also verrate es uns. Nen 5er hab ich ja schon vergeben, jedenfalls kann ich jetzt keine weiteren vergeben.
2014-12-25 10:49:41

Hallo Werkstattfreunde!

Ich bin gerade dabei mir auch eine feste Absauglösung zu installieren. Scheinbar habe ich einige Aspekte hierzu etwas zu spät entdeckt.

Meine Anlage besteht aktuell aus einem Parkside Werkstattsauger (ab hier 35er Durchmesser), einem Zyklon nach Thien, ab hier 60er Zinkrohr (90° Winkel sind leider dabei) und ca. 1,5m 60er Flexschlauch jeweils zu den 3 stationären Maschinen (Tischkreissäge mit 60er Anschluss, ebenso beim Kantenschleifer und der Tischfräse. Nun habe ich zur Leistungssteigerung einen Bernardo Radialventilator (RV 203) gekauft. Aber eben nix da... Reduziert habe ich von dem 100er Anschluss am Ventilator direkt auf den 60er Rohrdurchmesser und die Saugleistung ist natürlich miserabel.

Dass man es so nicht macht habe ich ja nun schon hier im forum gelesen, meine Frage also: Ist bei mir noch was zu retten ohne die eh schon teuren Rohre auszutauschen? Ein Selbstbau-ventilator wäre machbar, nur wie müsste dieser dimensioniert sein?

Grüße
bollekk
2015-06-29 21:29:08

Super gemacht! Aber warum erinnert mich das Ding an eine Ventola?
2016-02-10 04:03:38

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!