Tuning eines Berg "Pedal Go Kart" (Kettcar-Tuning)

NEXT
Tuning  eines Berg "Pedal Go Kart" (Kettcar-Tuning) Kettcar,Gokart,Gocart,Kettkar,Kinderauto
3/7
PREV
Technik
von meyerpower
11.08.11 21:56
13404 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 5050,00 €

Ich habe vor einiger Zeit mal das Berg GoKart unseres Sohnes ein wenig optimiert und da ich mehrfach auf dieses Projekt angesprochen wurde und auch immer noch werde, dachte ich mir, das wäre mal etwas was hier so nicht zu finden ist und unter den "Papas" der Heimwerker bestimmt Anklang findet.

Was heißt nun optimieren? Die meisten Kettcars bzw. Pedal-Go-Karts (so heißen die großen von der Fa, Berg) werden ohne Beleuchtung und sonstige Sicherheitseinrichungen verkauft und da das Teil hier in Münster doch auch des öfteren auf öffentlichen Wegen (z.B. Rad-/Gehwegen) unterwegs ist, wollte ich das so nicht hinnehmen und habe mir der Sicherheit wegen einiges überlegt...

Bei den Preisen beziehe ich mich nur auf das "Tuning" das Go-Kart selbst lasse ich mit seinem halben Vermögen mal außen vor, da sollte jeder selbst Ausschau nach halten ;o)

Da es nie ein Vorhaben war, so etwas mal zu veröffentlichen, gibt es leider auch keine allzu detaillierten Aufnahmen der Einzelschritte, aber ich denke anhand der Beschreibung und der beigefügten Fotos lässt sich das Projekt doch recht gut nachvollziehen.


Kettcar, Gokart, Gocart, Kettkar, Kinderauto
4.7 5 16

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Multifunktionswerkzeug
  • Klebepistole
  • Lötkolben
  • Kabelbinder
  • Zangenset (Seiten Schneider Kombizange Spitzzange)
  • Diverse Schraubenschlüssel, Schraubendreher etc.

1 Einkauf der Teile

Zunächst habe ich mir überlegt, was vorhanden sein muss, um einigermaßen der StVO zu entsprechen: Beleuchtung vorne, Beleuchtung hinten, eine Hupe
Des Weiteren sollte das ganze nicht einfach Klick und dran und mit Batterie betrieben werden, sondern mit Akkutechnik versehen werden (Ich wollte ja nicht, dass uns die Batteriekosten auffressen...). Eine ordentliche Bedienung am Cockpit war ebenso Pflicht, wie ein Hupenknopf in der Mitte des Lenkrads UND ein Tacho muss Papas Sohn natürlich auch haben ;o)

Macht folgende Einkaufsliste:
2 Batteriebetriebene Fahrradlampen
2 Möbelfüße Rund zum Anschrauben
8 Edelstahlschrauben & Muttern
1 Rolle Zwillingslitze aus dem Modellbau
einige Kabelbinder
1 Beleuchteter Schalter Rot (2€ )
1 Beleuchteter Schalter Gelb (2€ )
1 Taster für den Hupenknopf (2€ )
1 Blei-Gel-Akku 12V 2Ah (10 - 15 €)
1 Großer Winkel (Halter für die Batterie)
4 Edelstahlschrauben & Mutttern
1 Ladegerät (10 €)
1 Motorrad-Bordsteckdose (5€ )
1 Motorrad-Bordstecker (3 € )
1 Mini-Hupe (5 €)
1 Tacho (in meinem Fall Trelock Rund = 20 €)
6 Rote LED's inkl. Vorwiederstände für 12 V
2 Hi-Power LED's inkl. Vorwiederstände (oder direkt aus dem KFZ-Bereich)

Die Lampen sind herkömmliche Batterie-Fahrradlampen!

2 Montage der Lampen

NEXT
Montage der Lampen
1/3
PREV

Zunächst habe ich die Möbelfüße am vorderen Spoiler mittels der Edelstahlschrauben befestigt. Die Möbelfüße wurden dann von oben angebohrt, was der späteren Kabeldurchführung dient.
Die Batterieleuchten habe ich komplett zerlegt, statt der Glühlampen habe ich je zwei weiße LEDs in die Lampen eingesetzt und mittels Heißkleber fixiert. An die LEDs dann (Je nach LED nicht den Vorwiederstand vergessen) das Stromkabel angelötet und das Kabel durch das Loch des Möbelfusses geführt und in den Spoiler eingezogen. Damit die Lampe ordentlich fest sitzt, habe ich diese mittels Kabelbinder an den Möbelfüßen befestigt -> Lampe auf den Fuß halten, in der Breite des Möbelfußes vier Löcher gebohrt und dann von oben den Kabelbinder durch das jeweilige Loch, um den Fuß herum und wieder in das Lampengehäuse, dann festziehen und fertig. Vorteil: Die Lampe sitzt zwar ordentlich fest, kann aber um die Achse des Möbelfußes noch ausgerichtet werden. Wenn abschließend der Batteriefachdeckel aufgeschoben ist, sieht man von der Befestigung nichts mehr und auch alle Kabel sind aus dem Sichtfeld verschwunden!

Hinten die Reflektoren demontieren, zentriert 3 Löcher (5 mm) gebohrt und dann die Roten LED's mittels Sekundenkleber einkleben. Je LED ein Vorwiederstand für 12V angelegt, parallel miteinander verlötet, sowie Kabel angelötet und dann das ganze mit Heißkleber vergossen (Achtung: nicht zu dick, sonst steht der Strahler nachher zu weit ab). Vor dem Anbringen einen Durchlass für das Kabel in den Radlauf bohren und dann den Strahler wieder aufschrauben. Die Kabel unterhalb der Handbremsstange mittels Kabelbinder fixieren, bis zum Kettenkasten führen, dort beide Seiten miteinander verbinden (Löten & Versiegeln) und dann entlang der Stange des Kettenkastens bis nach vorne führen.

3 Akku, Ladedose und Ladegerät

NEXT
Akku, Ladedose und Ladegerät
2/3
PREV

Als nächstes habe ich unterhalb des Frontspoilers einen Metallwinkel so angeschraubt, dass der Akku fest zwischen Winkel und Kunststoff des Spoilers sitzt, aber soviel Luft lassen, dass der Akku mittels starker Kabelbinder fixiert werden kann. Dann wurde oben am Spoiler die Bordsteckdose eingesetzt (Vorbohren und dann einfach einrasten), die Beiden Pole der Steckdose werden dann mit der Batterie verbunden.Die beiden Klauen des Mini-Ladegerätes, habe ich gekappt und statt dessen einen passenden Mini-Stecker zur Bordsteckdose angelötet. Vorteil: So kann auch unser Sohn gefahrlos das Ladegerät einstecken -> Deckel der Bordsteckdose öffnen, Ladegerät rein und FERTIG!

4 Cockpit, Hupe & Co.

NEXT
Cockpit, Hupe & Co.
1/5
PREV

Im Cockpit habe ich dann die beiden Snap-In-Schalter (Bohren und einstecken) in der Farbe Rot (für Heckbeleuchtung) und Gelb (für Frontbeleuchtung) an einer passenden Stelle eingesetzt. Dann jeweils ein Kabel von den Leuchten zum Stecker, vom zweiten Pol des Schalters zum (-)Pol der Batterie und das jeweilige andere Kabel der Beleuchtung direkt mit mit dem (+)Pol der Batterie verbunden.Die Hupe ist dann etwas "friemeliger", da innerhalb des Lekrads kaum Platz ist. Ich habe die rote Deckplatte abgenommen, einen kleinen Taster so eingesetzt, dass ich den darunter liegenden Kunststoff im Lenkradinneren mit einem Dremel an der der entsprechenden Stelle ein wenig ausfräsen konnte, dann ein kleines Loch in die Vertiefung gebohrt, das Hupenkabel durchgeführt und den Deckel wieder aufgesetzt. Danach das Hupenkabel durch den Spoiler entlang der Lenkstange geführt und ordentlich stramm mit mehreren Kabelbindern fixiert -> Wichtig, damit sich das Kabel später beim Lenken nicht verheddert! An der Lenkstange habe ich dann auch die Hupe montiert, diese mit Batterie und Taster verbunden uuund FERTIG ist auch die Hupe :o)Zuletzt dann noch das Turbo-Gimmick: Ich habe einen Trelock Fahrradtacho in runder Ausführung genommen, ein Loch in der größe des Tachohalters in das Cockpit gefräst (mit dem Dremel), den Halter des Tachos dann mit Heißkleber komplett eingeklebt und anschließend den Tacho eingeklipst. Da der Tacho nun mal für Fahrräder vorgesehen ist, musste ich zuvor noch den Radumfang des GoKart-Reifens ermitteln, diesen dann über das Set-Up-Programm des Tachos in cm eingegeben und è voilá der Tacho war geeicht ;o) Das Kabel des Tachos dann unter dem Spoiler und entlang der Achsaufhängung verlegt und nun kommt ein Trick: Da der Magnet für die Speichenbefestigung an der Felge beim besten Willen nicht zu fixieren war und auch zu Schwach war, da Abtaster und Magnet zu weit auseinander lagen, habe ich einen Magneten aus dem Magnetbaukasten unseren Sohnes genommen, diesen mittels eines Kabelbinders um die Achse des Rades fixiert und den Abtaster dann so positioniert, dass die Umlaufbahn des Magneten mit der des Abtasters übereinstimmt und auch das Projekt war erfolgreich gelungen...

5 Letzte Eindrücke

NEXT
Letzte Eindrücke
1/4
PREV

Hier nun nochmal ein paar Eindrücke bei Dunkelheit.Ich kann nur sagen, das GoKart hat hier seit seiner Umrüstung für echtes Aufsehen gesorgt. Unser Sohn war nun dank moderner LED-Technik absolut Top-Beleuchtet unterwegs und auf zig Meter Entfernung schon zu erkennen. Die Hupe wurde sicherlich das ein oder andere Mal missbraucht (Oma-Schreck *gg*), hat aber gerade hier auf Münster Radwegen einen unerhörten Nutzen! Man darf schließlich nicht vergessen, dass man mit den Teilen ohne weitere Anstrengung 25 Km/h fahren kann und das kommt einem Fahrrad gleich, auch wenn viele das im ersten Moment, wenn das GoKart am Horizont auftaucht, nicht denken! Sogar unsre "Dorfsherriffs" waren von der Lösung angetan und bestätigten begeisternd, dass das endlich mal eine sichere Lösung ist, mit der Kids auch in der Dämmerung durchaus noch unbedenklich den Radweg/Gehweg nutzen können Und wenn wir nun mit dem Rad zu Freunden gefahren sind, war es nicht selten der Fall, dass unser Filius lieber das Gocart genommen und Schwesterchen dann auf dem Sozius mitgenommen hat....Ich hoffe, ich konnte mit diesem Projekt den ein oder anderen begeistern und es gibt zukünftig einige Nachbauten :o)

25 Kommentare

zu „Tuning eines Berg "Pedal Go Kart" (Kettcar-Tuning)“

ICH will auch wieder klein sein (und jung natürlich) !!
sowas gab es zu meiner zeit leider nicht ,ne holzkiste aber mit pedale zum treten,hatte ich aber wohl..
haste super ..GETUNT..5 gute von mir
2011-08-12 00:12:34

Ich war früher auch stolz auf meine Kettcar ;) Aber so ein geiles Teil hatte ich leider nicht :(
2011-08-12 08:32:07

Tolles Teil, hätte ich auch gern gehabt:-)
2011-08-12 08:57:56

Diese riesen Kettcars sind schon cool. Jeder Junge braucht so was.
Gute Erweiterung.
2011-08-12 09:01:42

Jepp, die Dinger sind absolut genial und bei guter Pflege haben die so gut wie keinen Wertverlust!
2011-08-12 09:18:09

Absolut geniales Teil. Da will man wieder klein sein.
2011-08-12 09:47:56

Jaaa... man müsste noch einmal klein sein... Tolle Idee meyerpower... und mit Deinem Umbau wird das "Auto" auf lange Sicht schon fast unbezahlbar ;) Na da hat Dein Kleiner aber Augen gemacht oder? Ja die Hupe ist in MS auf jeden Fall angebracht.... die Radfahrer und Fußgänger müssen ja rechtzeitig die Fahrbahn räumen ;):D
2011-08-12 10:37:34

Und Hand aufs Herz: Ja, es gab auch schon Sonntage, wo der erste Sitz nach hinten gesteckt wurde, ich meine Tochter hinten aufgesetzt habe und wir dann mit dem Ding zur Gemeindebücherei gefahren sind...sorgt für schmunzeln, aber wo steht geschrieben, dass die Dinger nur für Kinder sind ;o) und ich mit dem Fahrrad vorfahren muss *gg*
2011-08-12 10:48:13

Wow, super gemacht! Das darf jedoch mein Sohn nicht sehen... ;-)

Hast Dir ja richtig Arbeit gemacht, gibt auf jeden Fall 5 Lichter von mir...
2011-08-12 11:24:20

Tolles Teil geworden. Ich wäre früher froh gewesen eine Jaffakiste mit 4 Rädern zu haben.5D
2011-08-12 12:44:57

Wir haben den kleinen Bruder des Berg Peddal Cars. Da hatt ich auch schon überlegt eine Beleuchtung anzubringen, ich hätte es aber bei den Stecklichtern belassen. Aber jetzt, wo ich das mit den Schaltern gesehen habe, nehme ich bestimmt diese Variante. Die Hupe lass ich aber lieber noch weg und spare sie mir für das große Kettkar auf ;-)
4 Daumen von mir.
2011-08-12 12:45:24

Super Idee,und später zum Akkuschrauberrennen erweitern.
2011-08-12 16:31:09

Uiuiui - Da müsste Bosch dann aber erst mal einen LiIon-Akku mit 380V rausbringen, denn das Ding wiegt ohne Ende - Wenn etwas den Begriff robust verdient hat, dann ein Berg GoKart *gg*
2011-08-12 17:12:01

voll verschärft!!!!!!!

geile gerät, werde ich morgen mal meinem junior zeigen!
hmmmmm oder besser doch nicht!?!

bekommst von mir zu den daumen noch den

Tim Taylor Award !!!!!!!!!! ;o)
2011-08-12 21:50:31

Sauber - klare 5 Daumen - da möcht man selbst wieder so nen kleiner Racker sein :)
2011-08-13 17:22:36

schöön ... da kanns bei Junior schon mal spät werden ... mit dem nach Hause kommen
2011-08-14 09:24:36

schön und schön sicher. Toll gemacht, dafür gibts 5 Tatzen von mir :-)
2011-08-15 23:09:38

Klasse gemacht 5d
2014-03-03 19:44:12

Ich bekenne mich offiziell als neidisch! Wir schauen uns aktuell ebenfalls nach einem BERG Pedal Gokart (warum heißen die eigentlich nichtmehr Kettcar?) als Weihnachtsgeschenk für unseren Junior um, irgendwie ist mir dein Projekt aber trotzdem im Hinterkopf geblieben.

Ich liebäugle ja irgendwie mit dem hier: http://pedal-gokart.de/produkt/berg/berg-pada l-gokart-black-edition-bfr/

Die BERG Pedal Gokarts sind ja unmodifiziert schon kein Vergleich zu dem womit wir früher unterwegs waren! Aber dein Umbau setzt dem ganzen nochmal die Krone auf!

5 Daumen für deinen Umbau!
2014-10-17 16:08:19

Mein Gott, es ist echt lange her, die damalige Umsetzung - unser Sohn hat jetzt grad seinen "richtigen" Führerschein gemacht ;-)
Aber es freut mich immer wieder, wenn das Projekt neue Begeisterung auslöst und evtl. sogar nachgebaut wird - Denn egal wie lange es auch her ist, mich wundert es einfach, dass noch kein Hersteller auf die Idee gekommen ist, so etwas fix und fertig anzubieten....aber somit bleibt den bastelwütigen Vätern dann auch noch viel Freude an dem Teilchen :-D
Allen weiterhin viel Spaß und Freude bei der Umsetzung eines solchen oder ähnlichen Projekts!
2014-10-19 12:59:37

Wow,

echt super. Ich versuche das jetzt auch mal mit dem
Kettcar von meinem Sohn.

Danke
2015-05-10 20:47:34

Hi, super Sache :-) ich habe an das kleine Kettler von meinem Jüngsten auch Fahrradlampen an einer Gewindestange angebracht. Aber an dem Großen meiner Tochter wollte ich sie schaltbar machen. Mit LEDs habe ich aber so meine Probleme. Was für Hi power LED hast Du denn verwendet? Eine Info dazu würde mir sehr helfen! Danke,

Gruß Udo
2015-11-25 22:46:20

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!