Trockenmauer zur Beetbegrenzung

Trockenmauer zur Beetbegrenzung Garten,Trockenmauer,Recycling
1/1
Gartengestaltung
Mauer
von Ingo_Seidel
07.06.16 22:12
1312 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 100100,00 €

Unsere Terrasse ist mit einem erhöhten Beet zum Garten hin abgegrenzt.
Die Abstützung wurde vor langer Zeit mit Bahnschwellen realisiert - im Laufe der Jahrzehnte sind jedoch auch die Bahnschwellen verfault.
Die inzwischen unansehnliche Konstruktion wollte ich durch eine Trockenmauer ersetzen.
Zufällig habe ich eine wilde Ablagerung von Beton-Gehwegplatten entdeckt und ein paar mitgenommen mit dem Hintergedanken "mal sehen, was man daraus machen kann".
Das Projekt wäre auch ein schöner Beitrag für den Recycling-Wettbewerb gewesen, wurde allerdings erst kürzlich abgeschlossen.
Das Blumenbeet wurde bei den Arbeiten recht in Mitleidenschaft gezogen, gleichzeitig wurde die Gelegenheit genutzt um eine radikale Neugestaltung anzugehen.


Garten, Trockenmauer, Recycling
5.0 5 35

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
2.5t  Gehwehgplatten  Beton  40x40x6cm 
1t  Pflastersplitt     
25kg  Zement     

Benötigtes Werkzeug

  • Bohrhammer
  • Richtlatte, Wasserwaage, Gummihammer, Maurerkelle, das übliche halt zum Pflasterlegen

1 Vorversuche und Materialbeschaffung

NEXT
Vorversuche und Materialbeschaffung
1/2
PREV

Die Gehwegplatten ließen sich mit dem Bohrhammer sehr einfach halbieren in das Format 40x20x6cm. Die Bruchkante sah recht ansprechend aus und nachdem ich probeweise ein paar Steine als Mauer aufgeschlichtet hatte war klar: so mache ich das.
Ich habe also erstmal die wilde Ablagerung geborgen und die benötigte Menge überschlagsmäßig berechnet.
Das Fundgut reichte bei weitem nicht aus, also habe ich die Kleinanzeigen durchforstet bis ich fündig wurde: "Gehwegplatten gegen Abholung zu verschenken" - Volltreffer
Nach ein paar Fahrten mit dem Hänger (Zuladung 600kg) war also ein ansehnlicher Stapel an Betonplatten zusammengekommen.
Eine Platte wiegt ca. 23kg - eine schöne Plackerei, aber dafür war das Material kostenlos.
Danach lagerten die Steine erstmal 1 1/2 Jahre bis ich das Projekt aufgegriffen habe.
Eine Haltevorrichtung aus einem Rest OSB, ein paar Holzleisten und einem Teppichrest erleichterten die Halbierung sehr.

2 Der Urzustand und Abrissarbeiten

NEXT
Der Urzustand und Abrissarbeiten
1/2
PREV

Wie bereits bemerkt befanden sich die Bahnschwellen bereits im fortgeschrittenen Zustand der Auflösung.
Wir haben also mit vereinten Kräften die bis zu ca. 100kg schweren Schwellen abgerissen und mit der Schubkarre zur späteren Entsorgung gestapelt.
Die Beeterde war im laufe der Jahre so gut verfestigt, daß eine Abstützung der Flanken nicht nötig war.

3 Untergrund vorbereiten

NEXT
Untergrund vorbereiten
1/2
PREV

Die Steinplatten sind 20cm breit und damit etwas breiter als es die Bahnschwellen waren, deshalb musste noch Erde abgegraben werden.
Es gab vom vorherigen Aufbau bereits ein "Fundament" aus verdichtetem Kies.
Für die Steinplatten musste eine Schüttung aus Splitt zusätzlich aufgebracht, verdichtet und nivelliert werden.
Der Verlauf der vorherigen Konstruktion sollte im Groben beibehalten werden, sicherheitshalber wurden die Eckpunkte mit Stäben markiert und die Linienführung mittels gespannter Schnüre oder einer Richtlatte gesichert.

4 Platten anpassen und schlichten

NEXT
Platten anpassen und schlichten
1/8
PREV

In gemeinsamer Kraftanstrengung wurden weitere Platten halbiert und die Bruchkanten gebrochen (bossiert).
Unsere Terrasseneinfassung hat (leider) ein recht spezielle Form mit ettlichen 135 und einem 45 Grad Winkel.
Für die Sondersteine (Innenecken, Außenecken, Gehrungen) habe ich mir Schablonen aus Holzresten zurechtgesägt, so daß der Meissel einfach geführt werden konnte.
Die Innenecken sind aufgrund der Sollbruchstelle leider nur teilweise heilgeblieben, aber die Mauer steht auch so sicher...
Ein Teil der Mauer ist etwas höher (ca. 70cm), hier habe ich darauf geachtet, daß sich die Mauer nach hinten lehnt um den Erddruck besser abfangen zu können.
Im Bereich der Pflasterung habe ich die Splittschicht mit etwas Zement verfestigt, damit mir später beim Einsetzen der Pflastersteine das Sandbett nicht davonrieselt.
Beim Aufschlichten der Mauer habe ich bewusst auf ein regelmäßiges Fugenbild verzichtet und die verschiedenfarbigen Steine verbaut wie sie gerade daherkamen.
An einigen Stellen haben wir auch Lücken freigelassen um Pflanzen wie Steinbrech und Mauerpfeffer und Fetthenne einsetzen zu können.

5 Treppenstufe setzen

NEXT
Treppenstufe setzen
1/4
PREV

Eine Stufe gibt's auf unserer Terrasse auch noch, natürlich auch mit Bahnschwellen realisiert.
In meinem Fundus waren auch einige 60x40cm Platten aus denen ich die Treppe bauen wollte.
Die Dinger sind so schwer, daß sie als Trockenmauer-Treppe auch liegen bleiben.
Die Mauer wurde also so angelegt, daß ein genau 120cm breiter Durchgang entstand, der Breite von zwei großen Platten.
Zwei ganze Platten wurden als Setzstufen in ein Mörtelbett gestellt.
Ich dachte mir: die obere Kante klopfst Du dann einfach mit dem Hammer rund, entsprechend den gebrochenen Steinplatten.
Allerdings war da dann doch mehr wegzuklopfen und im stehenden Zustand war das viel schwieriger als liegend und mit Anschlag...
Für die Trittstufe habe ich die Platten auf eine Tiefe von 27cm gekürzt und einfach aufeinander gestapelt - gut ausgerichtet wackelt und rutscht da (bisher) nichts!

37 Kommentare

zu „Trockenmauer zur Beetbegrenzung“

Die Arbeit hat sich gelohnt. Vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan.
2016-06-07 22:48:45

tolle Verbesserung
2016-06-07 22:55:26

Für diese Schufterei Natürlich 5 D
Natürlichkeit ist doch was herrliches und Schön an zu Schauen. Auf jeden Fall eine Top Natur Mauer.
2016-06-08 07:16:47

Klasse gemacht.
2016-06-08 07:16:47

Einfach super geworden. Das war ja ein richtiger "Männerprojekt" und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Die Beschreibung ist auch sehr gut geworden.
2016-06-08 07:55:54

Sieht um Häuser besser aus als vorher.

Als Vorbild punkto Arbeitssicherheit gehst du aber nicht durch. Schlapfen für solche Arbeiten sind ein NoGo.

trotzdem 5D
2016-06-08 07:56:12

Genial! Gehwegplatten! Kannte ich nicht, so was von gut! Perfekte Mauer! 5D
2016-06-08 08:16:54

Sehr schön geworden , ich bin ein richtige Steinfetischist . Es gibt nix schöneres wie Steine oder eine so schöne Trockenmauer im Garten . Die Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt und somit 5 Erfrischungsdrinks von mir als Lohn
2016-06-08 08:44:44

Wow. Ich wäre wohl nie auf die Idee gekommen sowas aus Gehwegplatten zu machen. Sieht ja Klasse aus, wie du die bearbeitet hast!
2016-06-08 08:52:48

Ich hätte nicht gedacht, dass man einfache Betonplatten mit Schablone und Hammer in Form bringen kann. Mir wären die wahrscheinlich weggebröselt. 5 Daumen für die schweisstreibende Arbeit. Und weil Du mit Deinem Badzuber schon mal ein starkes Projekt abgeliefert hast, wird es nun auch Zeit für eine Stimme.
2016-06-08 09:16:16

Ich bin echt überwältigt von diesem Projekt. Ich habe jetzt mal wieder sehr viel gelernt. Ich hätte auch nicht gedacht, das man aus alten Betonplatten so was schönes bauen kann. Hut ab vor dieser Arbeit. Und auch super beschrieben
2016-06-08 09:21:25

Super gemacht und super beschrieben!
2016-06-08 09:55:28

Super Projekt
2016-06-08 12:21:49

der Plattenrest wurde gut weiter verlegt
2016-06-08 14:20:51

gut geworden. 5 Daumen
2016-06-08 15:54:08

Super, Hat 5D und Stimme verdient. Hätte ich das gewußt hätte ich meine nicht verschenkt.
2016-06-08 17:08:34

Erste Sahne! Daß die alten Platten so schön raus kommen hätte ich nie erwartet. 5D
2016-06-08 19:02:14

schön, so alte Platten weiter zu verwenden
2016-06-08 20:36:00

Eine Riesen Arbeit, die du dir da gemacht hast. Das Projekt ist dir wirklich gelungen!
Prima und interessant auch die Beschreibung .
Fünf Daumen von mir dafür.
2016-06-09 01:24:25

Vollen Respekt für Arbeit, Ergebnis und Beschreibung!

5D!
2016-06-09 01:56:11

puh eine schweißtreibende Arbeit
2016-06-09 07:19:21

Eine schöne Mauer. Tolle Beschreibung einfach 5D
2016-06-09 14:14:34

oh ja das sieht nach Arbeit aus nach viel Arbeit
aber das Endergebnis kann sich echt sehen lassen
von mir Daumen hoch
2016-06-09 21:05:39

...es ging, am meisten hat mich das Nivellieren gestresst.
Wenn die unterste Reihe lag, war's nur noch aufschlichten, das Plattenteilen war nicht so schlimm, 1/2 Minute pro Stein.
Genervt haben aber die Innenecken.
Vielen Dank für den geballten Zuspruch!
2016-06-09 21:46:12

Tolle Idee! Gefällt mir sehr und ist mir 5 Daumen wert!
2016-06-10 08:14:27

Spitzenmäßig.
Ich hätte nicht gedacht, dass die häßlichen Beton-Platten halbiert so gut aussehen.
2016-06-10 09:24:21

Harte Arbeit aber gut gelungen 5d
2016-06-10 16:55:42

Was eine Heidenarbeit! Schöne Doku dazu. Die gefällt mir richtig gut, die Mauer. Nur mein geschundener Rücken sagt was ganz anderes...
2016-06-11 10:00:53

Die Bohlen hatten was rustikales, die Steinmauer sieht spitze aus!
2016-06-11 23:23:53

das ist schon ein richtiges Gefummel bis alles Passt
2016-06-12 12:39:28

Zum Glück war Präzision hier weder notwendig noch erwünscht :-))
2016-06-12 13:41:18

So etwas gefällt mir, aufwendig aber hat sich schließlich gelohnt!
2016-06-13 06:07:35

So, ich lasse mal 5 Steine da.

Super Ergebnis!
2016-06-16 07:48:35

Alleine für die Idee,gebe ich 5 Daumen,darauf muss Mann erst einmal kommen. Respekt für diese Arbeit
2016-06-16 20:56:12

Sieht sehr gut aus, was für eine Schufterei,5 Steine von mir
2016-06-18 09:30:23

Das sieht mal ja richtig gut aus . Es sieht nach reichlich arbeit aus aber der Lohn ist ein schöner Garten.
2016-09-09 09:03:16

Trockenmauern beleben den Garten
2016-10-08 08:34:22

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!