Tore streichen streichen,Farbe,Stahl,Pinsel,Lack,Walze,Tor,Zink,Salmiakgeist,Salmiak
1/1
Gartengestaltung
von galjuergen
24.04.12 20:41
2908 Aufrufe
  • Mehr als 4 TageMittel
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 180180,00 €

Da die Tore am Bauernhof unserer Verwandten schon seit längerem einer Generalüberholung bedurften, habe ich mich (und ein paar Helfer ;-) ) bereit erklärt diese neu zu streichen.


streichenFarbeStahlPinselLackWalze, Tor, Zink, Salmiakgeist, Salmiak
4.4 5 26

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Rostschutzlack auf Kunstharzbasis  anthrazit  je nach Größe des Stahlrahmens 
"Direkt auf Zink" Lack auf Kunstharzbasis  silber  je nch Größe der Zinkfläche 
Liter Salmiakgeist  Flasche  9-prozentig 
Karton  Papierfasern ;-)  soll halt die zu schützende Fläche am Boden abdecken 

Benötigtes Werkzeug

  • Bandschleifer
  • Spachteln (angeschliffen)
  • Holzstemmeisen, Stechbeitel (geschärft)
  • Diverse Pinsel
  • Schaumwalzen (5 cm)
  • Schleifviles
  • Schleifpapier
  • Hochdruckreiniger
  • Staubschutzmaske, Schutzbrille, Gummihandschuhe

1 Vorbedingungen

Vorbedingungen
1/1

Die Tore bestehen aus verzinkten Blechen, welche mit einem Stahlrahmen eingefasst sind. Das Blech war mit einer Kunststofffolie (in Holzoptik :-/) überzogen. Diese hat sich durch die intensive Sonneneinstrahlung schon teilweise abgelöst (Siehe Bild).

Wir haben lange überlegt, welche Lacke wir verwenden sollten. Schlussendlich haben wir für den Stahlrahmen einen Metallschutzlack auf Kunstharzbasis besorgt, welcher ohne Grundierung auskommt. Die Zinkflächen wurden mit einem speziellen "Direkt auf Zink"-Lack (ebenfalls ohne Grundierung) behandelt. Dadurch, dass beide Lacke ohne Grundierung auskommen, haben wir viel Zeit gespart.

2 Vorbereitungen

NEXT
Vorbereitungen
1/5
PREV

Der Rest der Folie musste vor einem Anstrich natürlich entfernt werden. Da die Tore mit Styropor gedämmt sind, konnten wir die Folie leider nicht mit einem Heißluftfön entfernen. Stärkere Chemikalien schieden aus, da diese möglicher Weise das Zink angreifen würden. Es blieb also nur die mechanische Entfernung mit Hilfe von geschäften Spachteln und Holzstemmeisen (alles andere hat leider schon nach kürzester Zeit den Geist aufgegeben :-( ). Diese Arbeit hatten wir leider "etwas" unterschätzt - wir benötigten dafür ca. 1,5 Tage pro Tor, obwohl teiweise bis zu 4 Personen daran gearbeitet haben!!

Außerdem musste der gesamte Stahlrahmen angeschliffen werden. Dazu wurde ein Bandschleifer verwendet. Wichtig ist, dass sämtliche Roststellen abgeschliffen werden. Zusätzlich haben wir sämtliche Nieten angeschliffen, damit später die Farbe besser hält.

3 Reinigung

NEXT
Reinigung
1/5
PREV

Damit der "Direkt auf Zink"-Lack haftet, muss die (Zink-) Oberfläche vorher mit Salmiakgeist (Ammoniaklösung 9% - fertig gemischt im Baumarkt erhältlich) abgeschrubbt werden. Am besten verwendet man dazu ein Schleifvlies. Man muss solange schrubben, bis sich ein grauer Schaum bildet.
Achtung: Handschuhe und Schutzbrille tragen!!

Nach ca. 10 Minuten ist der Salmiakgeist getrocknet, dann kann man das Ganze mit Wasser abspülen. Dabei wurde natürlich auch gleich der Stahlrahmen mitgewaschen. Wir haben dazu den Hochdruckreiniger verwendet und anschließend die Reste mit einem feuchten Baumwolltuch abgewischt.

4 Streichen

NEXT
Streichen
1/3
PREV

Wir haben uns entschieden, zuerst den Rahmen zu streichen. Dazu haben wir unterschiedlich dicke Pinsel verwendet. Nach dem Trocknen (mind. 6 h) wurden die Zinkflächen 2x mit einer Schaumstoffwalze gestrichen. Danach musste erneut gewartet werden, bevor der Rahmen ein weiteres Mal gestrichen werden konnte. Bei diesem letzten Anstrich benötigten wir doppelt so lange, da wir nicht mehr "patzen" durften :-(

Leider hat das Wetter nicht ganz mit gespielt. Zwischendurch hat es immer mal geregnet. Außerdem war die Temperatur selten über 10 °C, wodurch wir noch länger warten mussten, bis die Farbe trocken war. Am schlimmsten war es am Morgen des 3. Tages (siehe Bilder 2, 3 *heul*) - da hatten wir über Nacht 10 cm Neuschnee und mussten daher einen Tag aussetzen.

5 Teilergebnis

NEXT
Teilergebnis
1/2
PREV

Nach 4 Tagen harter Arbeit und schlechten Wetterbedingungen haben wir leider nur das rechte Tor fertig geschafft. Das linke konnten wir wenigstens von der Kunststofffolie befreien und wird bei Gelegenheit ebenfalls gestrichen.

25 Kommentare

zu „Tore streichen“

eigentlich hätte dieses Projekt in die Kategorie "Garten" -> "Garage & Stauraum" kommen sollen, doch leider war das Formular da anderer Meinung :-(
Vielleicht kann ja Susanne oder Kathrin meinem Projekt den Weg in die richtige Kategorie zeigen!??
2012-04-24 20:47:01

Mein lieber Schwan, das ist ja ein Mammutprojekt.
Toll und dafür 5 Daumen vom Daniel
2012-04-24 20:51:22

Tolles Ergebnis ;-)
das Tor sieht ja aus wie neu.
Serh schön gemacht und beschrieben
5D
2012-04-24 20:53:33

Viel Arbeit, aber toll gemacht... wie neu :)

5 D
2012-04-24 21:09:04

danke euch dreien für die tollen kommentare - das motiviert uns für das zweite tor :-)
2012-04-24 21:10:46

bevor Du das ZWEITE Tor machst ..kommste mal zu mir..hab soetwas aus Holz !! :) :)
Saubere Arbeit ..und ne Menge Aufwand ..
2012-04-24 21:17:50

Ein Haufen Arbeit, hat sich aber gelohnt. Die Tore sehen aus wie neu.
2012-04-24 21:21:26

Gute Arbeit. 5 Pinsel
2012-04-24 21:58:45

Klasse geworden, sieht super aus, gut erklärt volle Punkte....
2012-04-25 07:38:16

Toll gemacht, habe so etwas ähnliches auch schon hinter mir. Mit Holztoren. Gehört nicht gerade zu meinen "Lieblingsarbeiten".
Trotzdem 5D von mir.
2012-04-25 08:15:14

Danke auch euch 5 für eure kommentare!
@Sascha1975: Das streichen ansich macht mir nichts aus - habe sogar Spaß dabei! Aber das Entfernen der Kunststofffolie ist echt anstrengend, da gehts immer nur zentimeterweise voran :-(
2012-04-25 08:19:33

Die viele Arbeit hat sich wirklich gelohnt - auch wenn die Leiter auf dem Anhänger Arbeitschutzmäßig natürlich nicht geht :) *h - ist klasse geworden - und ne Prima anleitung
2012-04-25 10:50:32

danke funny :-)
der wagen hat eine inkludierte bremse - da rührt sich nix!
und es ist praktisch - man kann ihn im prinzip als "gerüst" missbrauchen (auch viele kleinere gerüste haben rollen ;-))
2012-04-25 12:15:15

hmmm, hättest aber bissl einfacher haben können...
Kunststofffolie beischleifen damit keine harten Übergänge da sind...
dann 2 x mit Universalgrund vorarbeiten und 1 x Endlackieren.

Universalgrund eignet sich sowohl für Kuinststoffe als auch für Zinkuntergründe.
(wer nich fragt macht Strafarbeit ! ;-))
5 Schleifpads ;-) grüssle
2012-04-25 17:32:44

Naja, aber wenn man die folie nicht ganz entfernt, wird man immer unschöne Übergänge sehen - meiner Meinung nach ist diese Lösung schöner :-)
Außerdem weiß man nie, wann der Rest der Folie runter kommt^^
2012-04-25 17:37:06

naja das ist so eine spezialfolie - die war da schon seit 25 jahren drauf. damals ist das schon im werk foliert worden. weiß nicht, ob das heute noch wer machen würde!?
2012-04-25 19:15:58

sieht aus wie neu, war ja eine Mordsarbeit.
2012-04-25 21:10:35

Da habt Ihr Euch ja schon ganz schön geplagt.
Wäre es nicht auch möglich die blätternde Farbe mit einem Hochdruckreiniger (Bosch/Kärcher/usw) von der bereits abgeblätterten Fläche her im spitzen Winkel
zu entfernen. Wenn das versuchsweise klappen sollte, ist es natürlich besser das zweite Tor
auszuhängen und auf den Hof zu legen. Dann hat man die Panscherei nicht am Haus.
Und der Hochdruckreiniger sollte auch die Verzinkung nicht so beschädigen, wie das Schleifen.

Alternativ gäbe es auch noch das reinigen mit Sandstrahlpistole.
2012-04-26 13:56:29

naja, das wollten wir auch ausprobieren - wir hätten sogar so einen richtig großen kärcher(mit starkstrom) zur verfügung gehabt - aber leider hatte der schlauch von der lanze ein leck, daher war der druck nur sehr gering. der neue schlauch (samt lanze) war zu dem zeitpunkt zwar schon bestellt, jedoch nicht geliefert :-(
btw: aushängen kam nicht in frage: so ein flügel wiegt eine gefühlte tonne :-/
2012-04-26 14:02:41

Hinterher sieht man nie, wieviel Arbeit in einem Projekt steckt. Deins ist Dir aber auf jeden Fall gut gelungen, das Tor sieht aus wie neu.
2012-04-26 14:38:55

Das sieht ja aus, wie neu, galjuergen! Toll gemacht und super erklärt!
2012-04-29 14:20:37

Da habt ihr euch ganz schön geschunden mit der Folie.
Aber nun sehen die Tore einfach nur klasse aus
2012-04-30 11:35:30

Sieht wie neu aus klasse Arbeit 5d
2013-12-29 11:31:33

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!