das fertige Tomatenhaus
1/1 das fertige Tomatenhaus
Gartengestaltung
Bepflanzung
Gartenhaus
von ErwinB
23.04.16 21:59
1981 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 150150,00 €

Damit die Tomaten meiner Schwiegermutter nicht noch eine Saison im Blumentopf wachsen sollten, musste (auch auf ihr Drängen hin) was anderes her.

Die Grundidee war schnell da. Eigentlich nichts kompliziertes! Doch ich hatte es mir in den Kopf gesetzt, die Verbindungen zu stemmen...... Wenn ich mir das nur vorher gut überlegt hätte :-)


Tomaten, Gewächshaus, Tomatenhaus
4.8 5 20

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Bandsäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Holzleim
  • Stechbeitel
  • Handsäge

1 Holz einkaufen

NEXT
Holz einkaufen
1/3
PREV

Ich entschied mich, die Konstruktion mit Doppellatten 60x60 zu fertigen. Diese besorgte ich mir beim Sägewerk um die Ecke. Dieses gehört einem Mann älterer Garde. Immer wieder amüsant sind seine Abrechnungen, welche er direkt mit einem Schreinerbleistift auf die Balken schreibt :-)

2 Grundgerüst erstellen

NEXT
angezeichnetes Zapfenloch
1/8 angezeichnetes Zapfenloch
PREV

Nun ging es los. Zuerst habe ich alle Balken auf Länge zugesägt. Da ich ja vorgenommen hatte die Verbindungen zu stemmen, musste ich darauf achten, dass die Latten um die zweifache Zapfenstärke länger waren.

Um ein wenig zu üben und nicht gleich die erste Verbindung in den Sand zu setzen, machte ich ein Probestück. Das Zapfenloch stemmte ich zuerst nur mit einem Locheisen, was sich als ziemlich mühsam und langwierig herausstellte. Schnell wechselte ich dazu über, das Loch mit einem Forstnerbohrer bis auf den Grund zu bearbeiten und dann die Kanten und Flächen mit einem Stechbeitel herauszuarbeiten.
Der Zapfen ging da etwas schneller und einfacher. Ich zeichnete den Zapfen an und sägte mit der Bandsäge den Linien entlangt. Wo ich wegen den Dimensionen mit der Bandsäge nicht dazu kam, machte ich die Schnitte mit einer Säge.

3 Streben einsetzen

NEXT
Streben einsetzen
1/4
PREV

Wenn schon denn schon dachte ich mir, und stemmte die Verbindungen der Streben gleich auch noch. Hier musste darauf peinlichst darauf geachtet werden, dass alles gut eingezeichnet wird. Ansonsten stimmt der Winkel nicht.

4 das Dach

NEXT
das Dach
1/3
PREV

Auch hier sollten alle Verbindungen gestemmt werden. Was sich dann doch noch als wirkliche Fleissarbeit herrausstellte.....

5 Testlauf

Testlauf
1/1

Wenn es auch etlichen Mehraufwand bedeutet, wenn man auf Schrauben verzichtet, so machte dieser Schritt alles wieder wett. Ich sage nur LEGO für Erwachsene! Das Ding trocken einfach mal so zusammen zu stecken, machte irrsinnig viel Spass :-) Ich kann es Jedem nur empfehlen.

6 Lasur

NEXT
Lasur
1/2
PREV

Damit die Balken der Witterung auch standhalten, behandelte ich sie mit einer Zaunlasur. Zuvor mussten sie natürlich noch angeschliffen werden.

7 Fundament

Hier fehlen leider die Bilder. Das Fundament besteht aus einfachen Stellriemen, die ich mit etwas Beton befestigt hatte.

8 Zusammenbau

Nach dem alles getrocknet war, ging es an den Zusammenbau. Hier verwendete ich einen Schaumleim mit einer kurzen offenen Zeit.

Als Seitenwände nahm ich einen dicken grünen Plastik aus dem Baumarkt. An den Enden wickelte ich eine Leiste einmal ein und tackerte sie fest. Das andere Ende schlug ich auch um eine Leiste den Plastik so schön unter Zug fest tackern.
Das Dach ist ein Resten Wellplastik welchen ich günstig bekam. Hinten schraubte ich noch eine Regenrinne an, um das Wasser zu sammeln.

9 Fertigstellung - Fazit

NEXT
Fertigstellung - Fazit
1/3
PREV

Die Konstruktion musste nun nur noch am Fundament angeschraubt werden und fertig.


Auch wenn es eine Heidenarbeit war (fast) alle Verbindungen zu stemmen, so macht es doch stolz, wenn man sagen kann, dass nur das Dach festgeschraubt ist und bei der Verbindung zum Fundament Schrauben verwendet wurden.

Das Tomatenhaus geht nun bereits schon in die zweite Saison und es macht einfach Spass es anzusehen.

16 Kommentare

zu „Tomatenhaus“

Tomaten mag ich nicht...Dein Projekt schon. Die ganzen Zapfenverbindungen hätte ich vermutlich von meiner Ungeduld getrieben, nie so sauber hingekriegt - Respekt! Da muss ich fünf Daumen für geben, geht garnicht anders.
2016-04-23 22:48:41

Respekt, ich hätte auch zu Schrauben gegriffen.
2016-04-23 23:23:52

Eine echte Fleißaufgabe, sehr schön ausgeführt.
2016-04-24 06:59:10

eine Handarbeit die es in sich hat, da hätte ich auch die Geduld verloren.....und Schrauben genommen...... 5D
2016-04-24 07:51:49

solide gestemmt!
2016-04-24 10:42:01

Saubere Arbeit . Wenn sie jetzt nicht wachsen . Wo dann . super gemacht.
2016-04-24 12:22:16

gute Verbindungen die Du da gewählt hast, und auch sauber gearbeitet
2016-04-24 12:55:59

Das sieht richtig gut aus . Sowas bekommst du nicht im Baumarkt .
Mit dem Stolz des Heimwerkers gewürzt, schmecken die Tomaten nochmal so gut .
Eine schöne Anleitung für uns hast du auch gemacht .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-04-24 13:32:20

Das ist eine Klasse Arbeit und grad mit den Zapfen und schöne Ernte
2016-04-24 14:58:56

Ich (wir) hingegen lieben Tomaten! Sehr schön beschrieben und das Haus soll deiner Schwiegermutter eine gute Ernte!
2016-04-25 07:46:44

ja nur mit Dach werden die Tomaten das sieht man wie die Natur nicht mehr intakt ist
deine Schwiegermutter wird sehr stolz sein so ein guten Schwiegersohn zu haben
ein guter Weg ;-)
von mir Daumen hoch
2016-04-25 08:30:25

Verschrauben kann ja jeder ;-) Sehr schönes Ergebnis und ja, du darfst durchaus stolz auf dich sein.
2016-04-25 08:33:38

Klasse gemacht, super beschrieben. Respekt.
2016-04-25 10:09:34

Super gebaut! Sogar mit Zapfenverbindungen. Top!
2016-04-25 16:41:08

Toller Bau 5d
2016-04-25 17:28:38

ich hoffe, dass Deine Schwiegermutter deine Mühe honoriert
2016-05-19 22:14:09

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!