Tischverbreiterung für die TKS GTS 10 XC

Tischverbreiterung für die TKS GTS 10 XC Tischverbreiterung,TKS-Tisch verbreiterung
1/1
Case-Modding
von Lionsreich
24.11.13 08:23
4380 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Meine TKS ist wirklich ein Traum für den Heimwerker! Nur leider hatte sie nur für die rechte Seite eine Tischverbreiterung Serienmäßig. Wenn ich aber jetzt Breitere Stück Schneiden wollte haben die immer das Kippen Angefangen was mir sogarnicht gut gefallen hat. Dahe kam mir die Idee mir einfach eine Tischverbreiterung zu Basteln.
Wie so Oft bei mir hatte ich noch genügend Restmaterial herum liegen.


Tischverbreiterung, TKS-Tisch verbreiterung
4.8 5 24

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Tischverbreiterung Linke Seite  Multiplex  Je nach Ausführung Tisch TKS 
Tischverbreiterung hinten  Multiplex  Je nach Ausführung Tisch TKS 
Hasenstall-Scharniere  Stahl 
Platten für Schraubzwingen  Holz  je nach Größe TKS 
Einschlagmutter M5  Stahl  M8 
Schlüsselschrauben  Stahl  In meinen Fall 8x80 
Unterlegscheiben  Stahl  M8 
Einschlagmuttern   Stahl  M8 
Sicherungsmuttern  Stahl  M8 
Leim  nach Bedarf 

Benötigtes Werkzeug

  • Handkreissäge
  • Oberfräse
  • Führungsschiene / Führungsmittel
  • Zollstock/Meter
  • Stahlwinkel

1 Maße nehmen und Zuschnitt durchführen

NEXT
Maße nehmen und Zuschnitt durchführen
1/7
PREV

Zuerst einmal musste ich meinen Tisch mit den Führungsschienen Ausmessenen damit ich einen schönen genauen Ausschnitt habe.
Alles auf die Beschichtete Multiplex-Platte Aufzeichnen war der nächste Schritt.
Zuerst war der Gedanke ein Großes "L" mir Auszuschneiden. (Siehe Bild 1 - 5)
Als nächstes habe ich zuerst die Hinter Führungsschniene sowie ein paar kleine Aussparungen für Arretierungsbolzen usw. von meinem Parallel-Anschlag mit der Oberfräse ausgefräst (Siehe Bild 6) damit der Hintere teil da sauber Aufliegen kann.
So jetzt zuerst einmal Ergebnis Prüfen wie es passt (Siehe Bild 7)

2 Platte weiter Anpassen

NEXT
Platte weiter Anpassen
1/7
PREV

Zum bestigen am Tisch der TKS habe ich 2 kleine Leisten an meine Multiplex-Platte geleimt, um noch zusätzlich Versteifung zu erhalten habe ich diese zusätzlich Fest getackert! (Siehe Bild 1 und 2). Diese Leisten werden einfach mit 2 Schraubzwingen am Tisch der TKS Montiert.

Wegen der Sperrigkeit beim Auflegen auf den Unterstellbock und beim Verstauen der Platte habe ich mich dann Entschlossen daraus 2 Teile zu Fertigen dich ich einfach mittels Scharnier zusammen Klappen kann. (Siehe Bild 3).

Als nächstes wollte ich noch eine Auflagefläche für den Hinteren Teil meiner Platte haben damit alles schön "Satt" Aufliegt wo das meiste gewicht drauf kommt.
Den Abstand von der Platte zu den Rundschinen für die hintere Tischverlängerung hatte ich mir schon Ausgemessend gehabt. Hab dein einfach ein paar Reststücke von Dachlatten genommen und diese zusammen geleimt. Jetzt noch die Ausschnitte für die Rundschienen mit Vorsehen und Fertig ist die Hinter Auflagefläche für die Platte. Zu erwähenen ist ncoh das diese nicht befestigt werden muss weil diese alleine durch den Druck der Hinteren Platte an Ort und Stelle bleibt. (Siehe Bild 4 - 7)

3 Nuten Auf Platte einbringen

NEXT
Nuten Auf Platte einbringen
1/2
PREV

Leider lies sich jetzt von Serienmäßiger Gehrungsanschlag nicht mehr Komplett durchschieben. Daher musste hier noch Aussparungen eingebracht werden damit diese Funktion voll Gewährleistet ist. Einfach Führungschiene Entsprechend angelgt und mit der Oberfräse 2 Schöne Nuten auf der Platte Eingebracht.

4 Plattenbefestigung an der TKS

NEXT
Plattenbefestigung an der TKS
1/8
PREV

Zuerst habe ich die Platte immer mit einer Schraubzwinge an der TKs Arretiert, allerdings ging mir das auf den Keks das ich die Schraubzwinge immer relait weit obem ansetzen musste sodas ich sie nie richtig fest drehen konnte. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen eine Zwinge fest an der Platte anzubringen.
Ich habe mir einfach 4 Platten geschnitten. Zuerst habe ich 2 Platten jeweils miteinander Verbunden das ich Bohrungen für die Schrauben hatte und Bohrungen für die Einschlagmutter hatte. Der nächste Schritt war dann einfach die Einschlagmuttern in das Holz einpressen. 2 von den Platten habe ich dann an meine schon vorhandenen Leisten angeleimt. Diese waren die Platten mit den Einschlagmuttern wo ich später einfach jeweils 2 Gewindeschrauben durchgeschraubt habe. nachdem der Leim getrocknet war konnte ich die jeweilsandere Plattenhälfte einfach über die Schrauben stecken. Jetzt noch eine Unterlegscheibe mit 2 Muttern Gesichert und Fertig war meine Schraubzwingen.
Leider habe ich kein Bild vom Bohren bis hin zum Verbinden der jeweils 2 Plattenhälften. Das Bild 4 bzw Bild 6 mit der Fertigen Zwingen müsste eigentlich Selbsterklärend sein.
Sollte es doch nicht ganz ersichtlich für den ein oder anderen sein so werde ich es gerne nocheinmal genauer Photographieren und hier ins Netz stellen. So jetzt mal ein Probeliegen einer längeren Platte.
Als Letztes Bild seht ihr jetzt wie Platzsparend die zusammen gelegte Platte aussieht. Diese ist so relativ leicht zu Verstauen.
 

28 Kommentare

zu „Tischverbreiterung für die TKS GTS 10 XC“

gute Lösung, wer so was benötigt sicher eine Möglichkeit
2013-11-24 08:45:12

für mich super gelöst und eine aufschlussreiche Beschreibung und auch die Bilder lassen keinen Wunsch offen
2013-11-24 09:06:24

Super gemacht und beschrieben, kommt auf meinen Merkzettel
Danke für die tolle, nachvollziehbare Beschreibung
2013-11-24 09:44:59

scheint eine gute lösung zu sein
leider ist sowas in meiner kleinen werkstatt aufgrund mangelnden platzes nicht machbar
2013-11-24 10:00:24

Super Lösungund Beschreibung.
2013-11-24 10:10:17

Danke für die sehr genaue Bauanleitung, ist sicher für den einen oder anderen mehr als hilfreich.

Warum du das Projekt aber unter Casemodding einstellst, versteh ich nicht so ganz. Ich hätte es bei den Werkstatthelfern einsortiert.

5 D
2013-11-24 10:25:07

Klasse geworden.
2013-11-24 11:02:10

Ach, hätte ich doch mehr Platz in der Werkstatt.....

Schön beschrieben, merke ich mir auf jeden Fall!!
2013-11-24 11:05:57

Klasse gemacht 5d
2013-11-24 11:49:07

gut verlängert und beschrieben
2013-11-24 12:09:32

Ich habe es unter Casemodding eingestellt weil ich ja im Prinzip ein wenig den Tisch verändere. Sonst hat das keinen anderen Grund.

@all
meine
Werkstatt ist jetzt auch nicht wirklich groß daher ist die Verbreiterung auch zusammenklapbar.
2013-11-24 12:45:27

Super Erweiterung, der Puls steigt beim Lesen ;-))
5D und neue gute Projekte.
2013-11-24 12:49:01

Gut gemacht. 5 Daumen
2013-11-24 12:53:48

Ein klasse Teil was du da gebaut hast. Respekt u. min. 5 Daumen
2013-11-24 13:24:35

Toll gemacht.
2013-11-24 13:31:30

Klasse gemacht.
2013-11-24 13:58:24

Klasse gemacht und geworden .....
2013-11-24 14:01:36

Das kann sich sehen lassen und wenn man Platz in der Werkstatt platz brauch lässt es sich einfach unterbringen.
2013-11-24 14:59:30

Also eine Tischverbreiterung links vom Sägeblatt habe ich eigentlich nie vermisst. Aber wer es braucht, wieso nicht. Du sprichst hier immer von Multiplexplatten, aber sehen tue ich Siebdruckplatten, welche auch für dieses Vorhaben besser geeignet sind. Allerdings kann man weder auf der glatten noch auf der rauhen Seite etwas anleimen. Man müßte schon den braunen Belag an diesen Stellen entfernen. Ein Antackern von Leisten wird auf Dauer keine Lösung sein!
2013-11-24 15:49:04

So eine Tischverbreiterung kann durchaus Sinn machen. Für mich ist das aber nix. Ich schiebe lieber die Säge durch das Material, als das ich das Material durch das sich drehende Sägeblatt schiebe. Mit der Säge habe ich zu Beginn 2013 geliebäugelt, mich aber dann doch für den Urlaub in Japan entschieden. Für die Ausführliche Beschreibung und die Vielzahl von Bilder gibt es 5 virtuelle (Reserve-)Tischverbreiterung(en)! :D
2013-11-24 16:47:13

Links davon ist mein Schiebeschlitten, da habe ich auch noch keine Auflage vermisst.
Schön geworden und bei grossen Platten an der Säge hilft es bestimmt.
2013-11-24 17:58:07

Es sind wirklich keine Siebdruckplatten sondern Mulitplex. Das was ich verwendet habe ist für Beton-Schalungen auf Baustellen gedacht. Und auch wenn es kaum zu glauben ist hält der Leim an der Glatten seite wirklich Super! Und das Tackern bei mir ist immer nur als zusatz gedacht, nie als Einzigstes Anhaftmittel!
2013-11-24 18:25:13

Normalerweise ist eine BFU 100 verleimte Multiplex und Siebdruck gleich, nur dass bei Siebdruck eben hinterher noch der Phenolharzfilm aufgebracht ist der auf einer Seite glatt und der anderen Seite rauh ist. Diese werden für den Anhängerbau und Schalungsbau verwendet da sie wasserfest sind. Allerdings hoffe ich für Dich das der Leim auf der Phenolharzbeschichtung dauerhaft hält zumal es nicht ungefährlich ist wenn Deine klappbare Tischverbreiterung sich während dem Betrieb selbstständig zusammenklappt.
Ich weiss nicht was du unter "Leim hält wirklich super" verstehst. Wir haben in einem Nachbarforum mal einen Versuch gestartet und mit mehreren Klebern mit Siebdruckplatten getestet. Bei Interesse http://www.woodworker.de/forum/siebdruckplatt en-optimal-verkleben-t63340.html
LG Holzpaul - Der mit dem Holz tanzt
2013-11-24 21:30:30

Klasse Arbeit! Könnt ich für meine PTS10 auch noch brauchen!
2013-11-25 11:31:49

Sobald ich mir hinter der Garage eine kleine Werkstatt gebaut habe, werde ich an Dein Projekt denken! :-) Toll gemacht!
2013-11-25 14:45:16

bin sehr begeistert, das ist ja mal wieder eine super Ergänzung
2013-11-25 15:43:33

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!