Tischleuchte (ohne Netzanschluss)

NEXT
Tischleuchte im Betriebszustand
1/6 Tischleuchte im Betriebszustand
PREV
Technik
von bastelfux
13.07.15 20:13
846 Aufrufe
  • 2-3 TageLeicht
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 4545,00 €

Ich hatte immer schon die Idee, einmal eine autonome also von 220 V und Stecker unabhängige Tischlampe oder Stehlampe (aber das ist ein anderes Thema ) zu bauen. Bis mir dann der Zufall in die Hände spielte und mir einen kleinen Lampenschirm von einer ausgedienten Stehlampe bescherte. Ja diese "Tischlampe" sollte leicht, sparsam, wiederaufladbar und schön anzusehen sein. Als Lampensockel dient eine ausgemusterte Nußschale aus Holz, die es irgendwann vor ein paar Jahren mal bei Netto einschliesslich Nussknacker gab. Auf der Schale ist noch das Wort NUTS zu erkennen. Hab ich gelassen. Als Lichtquelle dient eine Hochleistungs-LED mit 1,5 W ausgelegt für eine Spannung von 12-15 W. Die Fassung hierfür ist eine alte Halogen Stiftsockelfassung
Das Gelenk auf dem Holzfuss hatte ich noch irgendwo in meiner Bastelschachtel liegen.
Die Verbindung zwischen Holzfuss und Lampenschirm ist ein Reststück Alurohr von einer anderen Aktion.Habe ich dann passend auf Länge geschnitten.
Der Sockel, also die "Nußschale" steht auf dem Kopf, sodaß sich dadurch oben eine schöne glatte Oberfläche ergibt.
Die offene Seite habe ich mit einer kreisrunden passend geschnittenen gelben "Bastelplatte" von Hornbach verschlossen. Diese wird mit 4 Schräubchen befestigt.
Im Sockelinneren verbirgt sich nun die "Stromquelle" sozusagen das Herzstück bestehend aus 2 Stck.Batteriehalter für je 4 Stck. Babyzellen.
Das heisst, ich habe 8 Stck. wiederaufladbare Akkus a 1,2 V in Reihe geschaltet , macht zusammen 9,6 V. Es sind zwar keine 12 V, aber das Licht ist dank der LED doch sehr hell.
Da die Batteriekästen nicht 100 % in die Schale passten, habe ich jeweils an den Ecken eine 8 mm Bohrung vogenommen, sodass sich nun die beiden zusammengeklebten Kästen sauber unterbringen liessen.
Nun brauchte ich nur noch einen auch vorhandenen Mini Kippschalter einzubauen, und sowieso alles zusammen zu bauen und fertig ist die mobile Tischlampe.













Tischlampe, Tischleuchte
4.6 5 20

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Lampenschirm  Edelstahl gebürstet, vorh.  d= ca. 10 cm  
Lampensockel  Holz (ehemalige Nußschale)  d = ca.17 cm 
Gelenk Edelstahl  vorh.   
Alurohr d = 10 mm  Aluminium  L= ca. 30 cm 
Hochleistungs LED 1,5 W     
LED Sockel     
Mini Wippschalter     
Batteriekästen  Elektronikversand   
Babyzellen als   wiederaufladbare Akkus   
1 m  2-adriges Kabel     

Benötigtes Werkzeug

  • Klebepistole
  • Akku-Bohrschrauber
  • Schraubenzieher, Voltmesser, Entkabler

1 Zusammenbau der Einzelteile

Zunächst habe ich die "Nußschale" vorbereitet, indem ich die 2 Batteriekästen zusammengeklebt und im Innern der Schale mittels kleinen Schräubchen befestigt habe.
Dann habe ich mit einem 12 mm Holzbohrer die Öffnung für den Kippschalter hergestellt und den Kippschalter eingebaut.
Im Anschluss daran habe ich eine ebenfalls 12 mm Bohrung für den Gelenk-Lampensockel hergestellt und diesen eingebaut. Das Aluminiumröhrchen habe ich mit einer Hochglanz Chromfolie beklebt.
Am oberen Ende des Alurohres habe ich dann den Lampenschirm mittels des vorhandenen Gelenks ebenfalls befestigt.
Dan erfolgte die Verdrahtung vom Batteriekasten über den Wippschalter zur LED. Am Ende der Verdrahtung habe ich dann die Stiftsockelfassung  mittels Heisskleber eingeklebt., da sich die LED im Betrieb nur leicht erwärmt.
In die nun feste Fassung habe ich die LED eingesteckt und die 8 Stck. Akkus eingesetzt. Deckel unten wieder angeschraubt Schalter auf an gestellt und die Lampe leuchtet fantastisch hell. Bin selber überrascht.

24 Kommentare

zu „Tischleuchte (ohne Netzanschluss)“

Hallo Freunde, Ihr wundert Euch sicher, daß der bastelfux jetzt mit mehreren Projekten hintereinander kommt. Ich hatte den Winter über Lust was zu machen und die notwendige Zeit und habe einiges fertistellen können.Es folgt noch einiges ;-))
Viel Spass damit.
bastelfux
2015-07-13 20:22:25

So eine kabellose Lampe hat schon was. Klasse Idee. Aber lang halten solche Batterien ja leider nicht :( - deshalb 5 Reservebatterien für dich.

2015-07-13 20:27:33

Vielen Dank Woody für die 5 Reservebatterien. ;-)) aber ich muss noch dazusagen, daß man diese Lampe ja nicht ewig in Betrieb hat, sondern vielleicht mal beim Lesen oder mal als schöne Tischleuchte wenn mal Bedarf ist.Übriges lassen sich die Akkus bis 1000 mal aufladen. Betriebsdauer in einem Stück etwas über 6 Stunden volle Leistung.
Gruss
bastelfux
2015-07-13 20:39:57

Originell und klasse.
Ich gratuliere 5 D
2015-07-13 20:43:12

Wieder ein tolles Projekt von Dir. Von mir dafür 5 Akkuladungen.
LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt
2015-07-13 20:56:11

Wirklich eine klasse Sache. Sehr schönes Projekt.
2015-07-13 21:25:51

Zitat:
"Hallo Freunde, Ihr wundert Euch sicher, daß der bastelfux jetzt mit mehreren Projekten hintereinander kommt."

Nein... ganz im Gegenteil... es freut mich *TOP*
Klare 5 Daumen
2015-07-13 22:23:22

zwar optisch nicht ganz mein Fall, aber die Idee find ich super. Auch die Umsetzung ist toll. 5D
2015-07-14 07:48:51

Schöne Idee!
2015-07-14 08:07:13

Klasse Idee und gut umgesetzt.
2015-07-14 08:14:31

Die Idee ist nicht schlecht, aber wie Woody schon meinte, wegen den Akkus... Wenn du jedes Mal den Deckel aufschrauben musst, wird das nicht so ganz lange halten, wie wärs da mit einem Magnet Verschluss?
2015-07-14 08:27:50

eine schöne Idee, gefällt mir
2015-07-14 08:57:31

Tolle Lampe - und sieht gut aus
2015-07-14 09:53:18

Sieht super aus. Tolle Idee!
2015-07-14 10:44:40

@Hoizbastla Du hast recht und auch Woody, da ich jetzt gerade wieder die Akkus laden muss, merke ich, daß die Schräubchen es im Holz nicht mehr lange machen. Meine naheliegende Überlegeung war, da ich jede Menge selbstklebenes Klettband habe, dieses hier einzusetzen. Aber als ich Deinen Kommentar gelesen habe, frage ich mich warum bin ich da nicht selbst draufgekommen? Dann ist das Akku wechseln nur noch ein Klacks. Danke für den tollen Tipp.
An alle anderen Mitglieder hier ,die bisher ihre durchweg positive Meinung und Punkte abgegeben haben sage ich auch schon mal, vielen vielen Dank dafür. :-))
euer bastelfux
2015-07-14 12:17:08

Bitte gern doch, schreibe halt, was ich mir denke! und wenns leicht umsetzbar ist, warum nicht!
2015-07-14 12:31:14

Mal was ganz anderes. Sieht optisch gut aus und wenn die Lampe gekauft wäre, hätte man dafür ein paar Designer-Euronen für rausrücken müssen.
2015-07-14 16:48:10

Tolle Idee 5d
2015-07-14 17:19:33

Bastelfux , das ist der passende Name für dich :) Leider sieht man die einzelnen Bauabschnitte nicht , ich kann am besten immer was mit Bildern anfangen . Klasse Projekt und von mir 5 Akkus oben drauf
2015-07-15 10:17:43

Eine schöne Idee, zu dem Thema mit dem Abschrauben des Bodens, wenn die Stärke der Holzschale es zulässt wären evtl. auch RAMPA Muttern eine Lösung
2015-07-15 19:54:41

@cybermann Danke für den Tipp, aber die Holzschale gibt es nicht her und ausserdem wollten wir gerade vermeiden, beim Accu wechseln erstmal 4 Schrauben lösen müssen.
Magnet ist die beste Lösung
gruss
bastelfux
2015-07-15 20:10:03

Helle Köpfe brauchen Licht. 5 D
2015-07-18 15:26:45

Vielleicht installierst du noch eine Ladebuchse für die Akkus, dann brauchst du sie gar nicht mehr zum Laden rausholen ;o)
2015-07-31 18:09:31

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!