NEXT
Fertig!
2/2 Fertig!
PREV
Möbel
von Ekaat
08.01.12 20:24
3485 Aufrufe
  • 1-2 TageMittel
  • 1-2 Tage1-2 Tage
  • 5050,00 €

Platz da!
Da, wo der Tisch hin sollte, war eigentlich kein Platz, ihn an der Wand zu befestigen. Ich sann nach einer Lösung.


4.4 5 18

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Öl für Arbeitsplatten  Holzleim, Wassr, Sägespäne  ca. 0,8 x 0,65cmx40mm 
Kantholz  Fichte  65x45x220cm 
Flachstahl  St37  30x4x130mm 
Sechskantschrauben  Stahl, vz.  M8 x 70 
Holzleim     
Spax-Schrauben  Stahl  5 x 50mm, Senkkopf 

Benötigtes Werkzeug

  • Bohrhammer
  • Oberfräse
  • Akku-Schrauber
  • Deltaschleifer
  • Bandschleifer
  • Hobel
  • Winkelschleifer
  • Linienlaser
  • Feile
  • Senker
  • Gewindebohrer
  • Spiralbohrer
  • Körner
  • Hammer
  • Forstnerbohrer 16 mm Ø
  • Forstnerbohrer 5 mm Ø
  • Spiralbohrer 2,5 mm Ø
  • Spiralbohrer 11 mm Ø
  • Reißnadel
  • Anschlagwinkel
  • Bleistift
  • Messschieber

1 Hindernisse

NEXT
Wand
1/2 Wand
PREV

Im Wege waren der Leckanzeiger für den Öl-Erdtank und diverse Leitungen, wie Strom, Ölleitung und Druckluftleitung. Der Tisch mußte also etwas von der Wand entfernt stehen. Die Konsolen, die ich an die Wand dübeln wollte, konnten nur etwa 10cm tiefer, als benötigt, abgebracht werden.

2 Lösung

NEXT
Anzeichnen
1/5 Anzeichnen
PREV

Da die Platte, die ich verwenden wollte, ohnehin zu groß war, sägte ich das Zuviel ab und gewann dadurch die Abstandsstücke, die ich, da ich keinen Bohrer hatte, der so lang war, von beiden Seiten mit Ø6mm durchbohrte. Anschließend senkte ich mit Ø11mmso tief ein, daß die Schrauben noch 30mm tief in die Platte eingreifen konnten.Somit war die Platte in der gewünschten Höhe und die Konsolen konnten an die Wand gedübelt werden. Dazu benutzte ich meinen Bohrhammer und meinen Quigo-Kreuzlinienlaser. Mit einer Schlagbohrmaschine und einer Wasserwaage wäre es auch gegangen ;-)

3 Aufbau

NEXT
Tischbein1
1/3 Tischbein1
PREV

Da die Platte nur dürftig auf den Konsolen aufliegen konnte, brauchte ich noch vorn zwei Tischbeine. Nun weiß man ja, daß ab und zu ein Tölpel (mich eingeschlossen) mit dem Fuß gegen das Tischbein treten und es verschieben könnte; ich benötigte also eine Befestigung. Ich schnitt ein Querholz, welches ich an beiden Enden mit einer Feder versah. In die Tischbeine kamen entsprechende Nuten, die ich mit der Oberfräse und einem Ø8mm Schaftfräser herstellte. Das Ganze wurde miteinander verleimt und in die Querstrebe kamen 3 Löcher zur Aufnahme der Schrauben, die in die Platte greifen sollten. Beine und Strebe wurden verleimt mit den Schrauben verbunden.

4 Platte

Aussparung
1/1 Aussparung

Da das Leckwarngerät im Wege war, klinkte ich aus der Platte ein Stück aus. Ich bohrte mit Ø16mm-Forstner-Bohrer in den Ecken und sägte das Stück mit der Stichsäge aus.Mit einem Deltaschleifer glättete ich die Sägekante. Anschließend fräste ich mit einem Rundungsfräser r=4mm die Kanten der Platte ringsum ab.

5 Montage der Bohrmaschine

NEXT
Ankörnen
1/5 Ankörnen
PREV

Da sich im Betrieb unter der Grundplatte Späne sammeln, muß die Maschine von Zeit zu Zeit abgeschraubt werden. Um die Fummelei mit großen Unterlegscheiben zu vermeiden, fertigte ich aus Flachstahl Fl 30x4 30mm lange Stücke, in die ich mittig ein M8-Gewinde schnitt. Vorbohren mit 6,4mm (ich hatte nur 6,5mm) und dann das Gewinde schneiden. Ich zeichnete die Positionen der Löcher für die Maschinenbefestigung an, bohrte mit Ø2,5mm durch und anschließend mit Ø10mm Forstnerbohrer von beiden Seiten die Löcher. Bohrt man nur von einer Seite, bricht aus der Spanplatte beim Austreten des Bohrers etwas aus.
So, Maschine fest - auf, auf zum fröhlichen Bohren!

22 Kommentare

zu „Tisch für Tischbohrmaschine“

super Sache, ich bin auch schon am überlegen, wo sie ihren endgültigen Platz bekommt, aber sowas wäre eine gute Lösung. 5 Daumenschrauben für Dich
2012-01-08 20:35:35

Gut gelöst. Wie gerne hätte ich dieses tolle Gerät gehabt. Noch einmal Glückwunsch und freue mich auf den Testbericht. Viel Spaß damit. Geb dir 5 Bohrer dafür.
2012-01-08 20:40:30

Super Beschreibung! Viel Spass beim Bohren!
2012-01-08 20:48:18

Platz ist auch da wo keiner ist. Vor welchen Lecks warnt das Warngerät denn? Wenn du viel mit Holz machst, besonders Forstnerbohrer, ensteht viel Staub. Nicht das es dein Warngerät beeinträchtigt wird.
2012-01-08 21:34:56

@sandro: Das ist ein Warngerät für die Flüssigkeit in der Doppelwand des Öl-Erdtankes. Kontakt bekommt die vorsintflutliche Schnarre von einem Schwimmer im Vorratsgefäß, den Krach hört sowieso keiner, weil zwischen Anbau und Wohnraum zwei Wände sind.
2012-01-08 21:45:17

Sieht ganz schön aus, sehr gut beschrieben und schöne Bildchen dabei. 5 Daumen auch von mir.
2012-01-08 21:46:37

Praktische Ausfertigung, vor allem gut erreichbar.Gut bebildet und Beschrieben. 5D auch von mir.
Viel Spaß noch mit dem schönen Gerät.
2012-01-09 04:21:40

Super Idee gut umgesezt, gute Anleitung.....5D
2012-01-09 07:05:14

Schöner Tisch Ekki, aber die Elektroinstallation - brrrr :) So ein paar Isodruckschellen kosten doch auch ned die Welt :) egal es zählt das praktische , und wenn der Tisch ned praktisch ist dann weis ich es auch ned... die Idee mit dem Maschinenschraubstock einzuklemmen find ich auch ned übel, werde nachher mal dem Baumarkt nen besuch abstatten - und mal schaun ob ich nen brauchbaren finde :) 5 Däumlein für dich lass ich davor aber noch hier :)
2012-01-09 08:34:05

Saubere Lösung und gut beschrieben. Ach, hätte ich doch bloß eine Werkstatt!
2012-01-09 09:44:53

@funny: 1. Das Desaster mit den Leitungen hat der Elektrische gepfuscht, als das dicke Kabel gelegt wurde (PV-Anlage), und hat danach mein Warenlager wieder hübsch davorgeräumt, damit man nix sieht :-( - ich muß aber noch für die Maschine eine Steckdose legen, dann mache ich das gleich sauber.
2. Mein M-Schraubstock ist von Wolfcraft und hat eine schnellverstellung. Lebt schon ca. 40 Jahre mit mir. Das Einzige, was bisher dran war und jetzt ab ist, ist der Plastik-Knopf zum Schnellverstellen. Geht aber auch ohne Knopf.
2012-01-09 14:44:24

Klasse gelöst und die Bauanleitung ist super beschrieben!!!
2012-01-09 15:01:00

Ideen muss man haben und wie du sie um gesetzt hast verlangt nach Anerkennung. So einen Schraubstock braucht eigentlich jeder, der mit einer Tischbohrmaschine arbeitet, um ein verreißen des Werkstücks zu vermeiden. 5 Schraubstöcke von mir.
2012-01-09 16:15:51

Na da war der Elektriker aber ne faule S.... und nicht Geschäftstüchtig *g mein Exboss hätte dir ne halbe Neuverkabelung für den Keller aufgeschwatzt *gg
Schraubstock hab ich auf Freitag verschoben... da gibts 20 % *g - das mit der Schnellverstellung ist schon ne praktische Sache - besser als ewig zu duddeln ;)
2012-01-09 16:29:35

ein feiner Tisch für eine feine Maschine ...
die Verschaubung ist nicht ohne ...bin noch am Überlegen..
2012-01-09 20:28:33

Ecki wie immer sehr ideenreich. ;-) Es ist eine gute Lösung.
2012-01-10 20:03:22

Ein echter Rembr...,nein, ein echter Ekaat, ich will auch eine ;O)
Alle Daumen von mir, aber nicht draufhauen, die sind schon blau ;O)
2012-01-12 18:58:26

Das war ein echter Tizi... Äh... Brutus!
2012-01-13 01:01:55

hessu fein mokt :)
2012-03-04 19:56:10

sehr gute lösung
2013-01-23 19:15:27

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!