Tiefes Loch in der Wand ausbessern

NEXT
1
1/4 1
PREV
Hausbau
von Samir
26.08.15 22:30
870 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1515,00 €

Bei meiner Werkbank habe ich schon vor längerer Zeit ein Regal angebohrt.
Leider habe ich dabei einiges vom Mauerwerk ausgeschlagen (siehe Foto 1), sodass ein Loch entstand welches an der tiefsten Stelle ca. 2 cm tief war.
Irgendwann ist mir der Anblick so auf die Nerven gegangen, sodass ich dieses schließen wollte.
Ich habe mich beraten lassen und dabei folgendes gelernt: Es gibt eine Haftungsbrücke und eine Haftungsemulsion. Beide haben die gleiche Funktion, nämlich den Untergrund mit dem Zement zu verbinden, damit dieser besser haftet.
Eine Haftungsemulsion verwendet man wenn der Untergrund homogen ist, eine Haftungsbrücke wenn dieser heterogen (wie bei mir mit Steinen vermischt) ist.
o.k. wieder etwas dazugelernt dachte ich mir und hoffte, dass die Beratung beim Baumax richtig sei.
Also zuerst den Untergrund ordentlich nass machen, danach die Haftungsbrücke nach Beschreibung auftragen, und danach den Schnellzement nach Beschreibung auftragen und mit einer Spachtel glatt streichen.
Ich habe zwar schon kleiner Löcher ausgebesser (siehe Projektbeschreibung), aber mit einer Haftungsbrücke und einem Schnellzement habe ich noch nie gearbeitet, daher war es lehrreich und vor allem neu, daher wußte ich nicht wie es mir dabei gehen würde.
Insgesamt betrachtet war es doch leichter als befürchtet, und das Ergebnis kann man auf dem Foto Nr. 4 sehen.
Mein Ziel war es die Wand wieder glatt zu bekommen-das ist auch gelungen. Nun muß ich nur noch mit eine weißen Farbe darüber streichen.
Ich habe dieses Projekt publiziert weil ich den Unterschied zwischen Haftungsbrücke und Haftungsemulsion beschreiben wollte (ich wußte zuvor nicht einmal, dass es so etwas gibt), und weil es außer mir sicher noch andere gibt die noch nie mit einer Haftungsbrücke und einem Schnellzement gearbeitet haben.
Alles Liebe Samir


Haftungsbrücke, Haftungsemulsion, Schnellzement
3.6 5 16

19 Kommentare

zu „Tiefes Loch in der Wand ausbessern“

Gut gemacht und vorallem mal ne gute Beratung.

Ich hätte das bissel ohne den Aufwand zugespachtelt. :-)

2015-08-27 00:39:14

Ich habe mich auch noch nie mit so Feinheiten auseinandergesetzt. Spachtelmasse drüber und gut wars. Oder gleich eine Holzplatte davor gesetzt :D

Danke für die Aufklärung, hätte man aber auch im Forum publizieren bzw. als Wissensartikel einstellen können.
2015-08-27 06:52:46

Hey Woody,
das ist echt eine gute Idee mit dem Wissensartikel.
Habe dort noch nie etwas reingestellt..
Alles liebe Samir
2015-08-27 07:32:48

Na dann mach mal :)

2015-08-27 08:56:02

Wäre wirklich gut für einen Wissensartikel!
Ich hätte es einfach zugeschmiert ;-)
2015-08-27 09:04:56

Vielen Dank für die Aufklärung!
Ich bin auf den Wissensartikel gespannt. :-)
2015-08-27 09:47:36

Ich hätte auch einfach die Stelle zugegipst. Die Erklärung von dir dazu finde ich gut.
2015-08-27 11:43:52

Gut gelost 5d
2015-08-27 11:46:01

Auf so eine Idee wäre ich niemals gekommen und hätte das auch nur zugespachtelt und später womöglich geärgert, wenn es nicht gehalten hätte.
Die Vorstellung deiner Lösung finde ich sehr hilfreich und würde mich auch freuen, wenn du hierzu einen Artikel in der Wissensdatenbank schreibst... 5 D
2015-08-27 14:18:36

Vielen Dank für die vielen positiven Rückmeldungen. Ich habe es bereits in der Wissensdatenbank publiziert. Ihr findet es unter "Haftungsbrücke oder Haftungsemulsion"
Alles Liebe Samir
2015-08-27 14:52:23

Sehr gut Samir! Ich habe deinem Text deine Bilder hinzugefügt. :)
2015-08-27 15:12:48

Klasse Samir, finde es toll, dass du den Vorschlag so schnell umgesetzt hast!

Anmerkung dazu: Wissensartikel sollten nicht in der ich-Form geschrieben sein, da sie ja "wissenschaftlich" fundierte Erkenntnisse darstellen sollen. Vielleicht liest du noch mal drüber und besserst paar Flüchtigkeitsfehler aus. Ich oder jmd. anders könnte das zwar auch machen, aber dann bekomme ich Punkte für 3 Ausbesserungen, was in keiner Relation stehen würde ;)
2015-08-27 15:38:08

Hauptsache ist der Schandfleck ist weg. Gut gemacht.
2015-08-27 21:00:32

Sehr interessante Information. Danke!
2015-08-27 21:29:04

Bei mir kommt da immer "Mumpe" drauf... Vielen Dank für den Wissensartikel!
2015-08-28 10:16:09

Erstklassige Beratung im BM. Vieleicht bißchen zuviel des guten, aber erstklassig. Ich werde aber in dem Zusammenhang das Gefühl nicht los teure Produkte an jemanden zu verkaufen der von der Materie nicht so viel Ahnung hat.
Die Hauptsache besteht darin den Untergrund gut vorzunässen und dann mit Mörtel oder Schnellzement schließen. Dann funzt das auch ohne Haftgrund und dergleichen. Kann man auch mit Gips schließen dann aber auch vornässen. Aber die Kerninfo stimmt so und ist gut beschrieben.
2015-08-28 14:17:03

Ich versteh nur Bahnhof, ein Loch schließen geht doch schnell
2015-08-30 18:19:51

Hallo schnurzi,
das spricht für Dich. Ich aber mußte mich halt erst schlau machen.
2015-08-30 18:52:50

Samir danke für die Info
2015-09-04 11:55:01

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!