Terassenliege, rein aus Naturholz

Terassenliege, rein aus Naturholz Liege,Terassenliege,Stranliege,Holzliege
1/1
Holz
von bosch-ideas
14.02.13 15:27
3721 Aufrufe
  • 3-4 TageMittel
  • 3-4 Tage3-4 Tage
  • 7070,00 €

Auch diese nette Idee stammt von mir, und ist in ihrer Art einmalig geworden. Auch wenn sie im Netz noch an weiteren Orten evtl. zu finden ist. Wer in einer Mietwohnung einen Balkon sein eigen nennen darf, weis diese zus. Wohnfläche einer Terasse oder eines kleinen Balkons, sicherlich sehr zu schätzen. Egal, ob man nun draußen einen Tisch stehen hat, um darauf einen Kaffee oder Tee zu servieren, oder diesen nur mit Blumenkästen verziert, oder die ersten Sonnenstrahlen am Morgen genießt, ein Balkon ist ein ganz besonderer Wohneinheit.

Manchmal wird ein Balkon auch nur als Abstellfläche (die sog. Frischluftrumpelkammer) genutzt, aber das wäre mir zu schade, denn mit etwas Kreativität, kann man auch kleinere Balkone sehr schön herrichten. Apropo kleiner Balkon!? Ich habe mir schon öfters eine Liege darauf vorgestellt, aber alles was ich bisher in den Baumärkten zu sehen bekam, war entweder zu groß oder sehr unhandlich, oder eben aus Kunststoff. Und alle Liegen waren an einem Stück, oder haben einfach zu viel Platz nach dem Aufräumen weggenommen. Deshalb spitzte ich den Bleistift, und lies meine Gedanken wieder einmal außerhalb der sonstigen Gedankenautobahn hin und her kreisen.

Zur Erläuterung: Eine Gedankenautobahn ist gedanklich gleich zu setzen mit einer einzig ausgerichteten Denkweise, also rein physikalisch gesehen, Gedanken die nur sich nur auf einem Pfad bewegen, und das noch in gleicher Richtung! Verlässt man nun diese Gedankenautobahn, und lässt dem Gedankenspiel absolut freien Lauf, so begibt man sich zwar auf neue Wege, die man erst gedanklich erkunden muss, um mit den neuen Gedanken ans Ziel zu kommen. Es ist tatsächlich wie auf einer Autobahn wie wir sie kennen. Man fährt und fährt, gerät in einen Stau, und jeder denkt bei der nächsten Ausfahrt, ob er die Umfahrung des Staus in Kauf nimmt, oder sich weiter im Stau bewegen soll. Bewegt man sich weiter im Stau, denkt man nicht mehr weiter, und fährt so vor sich hin. Es entstehen also keine neuen Wege, und auch kein effizienterer Weg, weil man sich fortan monoton weiter bewegt. Im Ergebnis erreicht man also durch das Verlassen dieser Gedankenautobahn eine höhere Objektvielfalt, die nur noch mit der Grundfunktion von bereits Gebauten Objekten etwas gemein hat. Aussehen und der Aufbau eines Objekts sind völlig neu, und bringen etwas Einmaliges hervor!

Bei diesem hier vorgestellten Projekt, habe ich nur an meinen besonderen Verwendungszweck gedacht, und mich fast nicht an Gesehenes orientiert. Nur die Funktionalität der Balkonliege, sprich wie man darauf liegt, war den anderen Liegen ebenbürtig. Was absolut neu und auf kleine Flächen zugeschnitten werden musste, war ein einfacher und schneller Auf- bzw. Abbau der Liege, die dann meine kreative Ader voll in Anspruch nahm. Der erste grobe Gedanke war, dass die Liege in sich nur aus losen Holzteilen besteht, und man diese innerhalb 2 Minuten auf- bzw. abbauen kann, und die losen Einzelteile nach der Demontage einen minimalen Platzbedarf einnehmen. Die zerlegten Einzelteile der Liege, lassen sich so an jedem x-beliebigen Ort raumsparend aufbewahren. Die Anfertigung der Liege ist eine einmalige Konstruktion und kann von jedem handwerklich begabten Hobbyisten, nachgebaut werden.

Aufbau & Schnellübersicht der Idee „Balkonliege“

  1. Die Balkonliege besteht aus nur wenigen Bauteilen, und ist von der Anfertigung her, leicht nach zu bauen. Die Liege besteht im Wesentlichen aus den beiden Holzwangen (vertikale Seitenteile), und aus den aufgelegten Holzquerstäben (horizontale Holzleisten), auf denen man zu liegen kommt. Wenn man alle anderen kleineren Zusatzteile gedanklich beiseite lässt, sind das 2 Stück Wangenteile aus Fichtenholz, die nach dem Körperaufbau bzw. nach der menschlichen Rückenanatomie mittels einer Stichsäge so geformt wurden, daß sich ein angenehmes Liegen der gesamten Rücken-und Beckenpartie, ergibt.
  2. Der darauf liegende Holzlattenrost wurde dann etwas später zur "Holzliege für Wiese und Strand aus Naturholz". Dieses Projekt hatte ich bereits vor 2 Tagen eingestellt. Es ist also nur eine aus diesem Ursprungsprojekt entstandene zweite Idee oder Projekt.
    Aus Eins mach Zwei!

Viel spaß beim Nachbau
wünscht "bosch-ideas"


Liege, Terassenliege, Stranliege, Holzliege
4.1 5 37

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Fichtenholzbretter  Fichte  40 x 180 x 1,8 cm dick 
42  Latten, gehobelt   Fichte/ Tanne   35 x 18 x lang 600 mm  
Nylonschnur   PA  Ø 4 x lg 2200 mm  
82  Holzkugeln, vorgebohrte  Holz  DaØ 10 x DiØ 3-4 mm  
Alu Rohre  AL  DaØ 35 x DiØ 31 x lg 450 mm 
große MS Unterlegscheiben  MS  DaØ 40 x 2 mm 

Benötigtes Werkzeug

  • Akku-Schrauber
  • Spiralbohrer Ø 4,2 mm
  • Holzsenker
  • Rollbandmaß
  • Elektronische Schieblehre
  • Geodreieck
  • Minenbleistift
  • A0 Zeichenbrett oder CAD, oder Freihand
  • sonstige Bohrer und Kleinmaterialien
  • wie immer, ein paar Pfund Lust zum Bauen :)

1 Zum Nachbau der Idee „Terassenliege, rein aus Naturholz“

NEXT
Zum Nachbau der Idee „Terassenliege, rein aus Naturholz“
1/2
PREV

Um der Liegenkonstruktion einen ausreichenden Halt zu geben, müssen die beiden äußeren Holzwangenteile, abstandsmäßig miteinander zu einem Rahmen verbunden werden. Dies geschieht mittels 3 steckbaren Abstands- Aluminiumrohren, die auf jeweils 3 Kunststoff-rundteile, die innen an den Wangenholzteilen angebracht sind. Es ergibt sich dann ein in sich geschlossenes Rahmenbauteil. Danach werden die aufgerollten Rostleisten einfach auf die beiden Holzwangenteile, von unten nach oben, oder umgekehrt, ausgerollt. Die Rostleisten sind mit durchgebohrten Holzkugeln auf Abstand gehalten, und werden mittels einer durch die Rostleisten und die Kugeln gefädelte Nylonschnur auf der rechten und linken Längsseite des Rostes zusammen gehalten. Siehe auch mein anderes Projekt "Holzliege für Wiese und Strand aus Naturholz" wovon dieser Lattenrost stammt, und der dann in eine Strandliege abgewandelt wurde!) ich jene vom dem diese Idee, ist somit ein zusammenhängendes Bauteil. Schon ist die Balkonliege fertig zum Liegen.

Arbeitsschritte zum Nachbau der Idee „Balkonliege“
* Fichtenholzwangenteile: 2 Stück Fichtenholzbretter mit den Maßen: 40cm x 1,8cm x 200cm. Beide Bretter gleich im Baumarkt in der Holzabteilung auf Maß 180cm zu sägen lassen. Siehe Datenblatt und Foto!

1. Zuerst werden die beiden Holzwangenbretter aus den Folien auspacken und vom Staub befreien. Danach die beiden Bretter deckungsgleich übereinander legen. Kraftspanner oder Zwingen fixieren die beiden Bretter, da die Außen-kontur in einem Rutsch mit der Stichsäge gesägt wird. S. Foto!

2. Jetzt braucht es ein Probant, um die Rückenanatomie bzw. die Rückenform längs auf das oberste Brett per Bleistift, zu übertragen. Die Rückenform ergibt angefangen vom Kopf aus, bis zum Fußende eine Art Sinuslinie. S. Foto!

3. Mit Bleistift wird nun die Rückenlinienform auf die Oberfläche des obersten Brettes, leicht aufgezeichnet, übertragen. S. Foto!

4. Danach wird die noch etwas zackige bzw. unförmige Bleistiftlinie in mehrere aneinander reihende Kurventeile tangential von einer in die andere überführt, so dass es zu einer fließenden Linienform kommt. Leider gibt es einen solch großen Zirkel nicht, aber es geht auch mit einer Schnur, befestigt an einem Bleistift. S. Foto!

5. Jetzt wird die aufgezeichnete Außenkontur mit einer Stichsäge, bestückt mit mittlerer Zahnhöhe, exakt der Linie nach gesägt. Bitte kein hektischer Vorschub an der Stichsäge, da es dann zu seitlichen Holzsausrissen kommen kann. Normaler, leichter Druck in Richtung Sägeschnitt. Danach die Oberfläche und die scharfen Kanten mit Schleifpapier 80er Körnung, sauber schleifen. S. Foto!

6. Mittels zweier behelfsmäßiger Querverbindungsstäbe, im Innern der Liege, werden nun die beiden Holzwangenteile das erste Mal im richtigen Breitenab-stand schraubbar miteinander verbunden. Die Liege steht nun das erste Mal selbständig auf dem Boden. Noch sieht es nicht aus wie eine Liege! S. Foto!

* Lattenrost Einzelteile: 40 Stück Fichte-Tanne Leisten mit den Maßen: 18mm x 36mm x 60cm lang. Es werden dazu gehobelte Latten von 2m Länge verwendet. Latten gleich in der OBI Holzabteilung auf Maß 60cm ablängen lassen. S. Foto!

2 Stück Nylonschnur zur Lattenrostbefestigung, und mit dem Maß: 2,5m x 4mm dick.
Kann man in der Schnur-und Seilabteilung selbst zuschneiden! S. Foto!

80 Stück Holzkugeln für die Lattenrostabstände, mit folgenden Daten: D= 12mm und Bohrung 4,5 mm. Da diese Kugeln nicht mit der erforderlichen Bohrung zu bekommen sind, muss die 3er Bohrung, welche die Kugeln haben, mit einem 4,5mm Bohrer aufgebohrt werden, damit man die Nylonschnur hindurch fädeln kann.

1. Alle Lattenteile allseitig mit 80er, dann später mit 180er Schleifpapier ab-schleifen und die Kanten dabei runden. Speziell die beiden oberen Kanten der Latten sorgsam runden, damit man sich später beim Liegen keinen Holzsprissel holt.

2. Die geschliffenen Latten werden nun links und rechts mit einem 4,5er Spi-ralbohrer exakt von außen her, beim Maß 60mm mittig und zur Achsenbreite hin, durchgebohrt. Diese Arbeit kann nur auf einem Bohrständer erfolgen, da das Maß 60mm exakt oder zumindest +-0,5mm eingehalten werden muss. Ei-ne kleine Vorrichtung, welche als Längenkonstante fungiert, ist von Vorteil. In der Breite werden die Bohrungen durch den Schraubstock, welche fest mit dem Bohrtisch verschraubt sein muss, bestimmt. Die Bohrungen sind für die Nylonschnur, die dann mittels den Abstandskugeln, den kompletten Rost bilden.

Jetzt 3. Da die gehobelten Latten der Oberfläche nach (Asteinschlüsse usw.) nicht alle gleich sind, werden die schönsten Seiten der Latten für die Liegefläche ausgesucht und dann zur seitlichen Schnurbefestigung auf den Boden gelegt. Mit großer Nadel und Faden werden nun die Nylonschnüre durch die Bohrungen der Latten gefädelt. Nicht vergessen, die Holzkugeln, welche die Lattenabstände bilden bzw. halten. Ohne diese Abstandshalter (Holzkugeln) müsste man jedes Mal beim Auflegen des Lattenrostes, den Zwischenabstand neu bestimmen, was Unsinn sehr zeitraubend wäre. So aber bleiben die Abstände durch die Holzkugeln fix, und nach dem Ausrollen auf den beiden Holzwangenteilen der Liege, immer gleich. Der Lattenrost kann nachdem die Nylonschnur mit den Holzkugeln rechts und links durchzogen wurde, und an den Enden noch befestigt wurde, als eine Einheit angesehen werden. Schnell kann man diesen fertigen Holzrost auf ein Maß von 22cm im Durchmesser aufrollen.

* Querverbindungsstäbe aus AL- Rohren oder Holzstäben: 3 Stück Al-Rohre, welche die beiden Seitenteile (Holzwangenteile) der Balkon-liege zu einem Rahmen zusammen halten. Maße: D= 35 x 2mm Wandstärke. Gleich vorneweg: Wer keine Möglichkeit hat die Kunststoff Aufnahmerundteile, welche für die AL-Rohre zum Aufstecken erforderlich sind, anzufertigen, der muss auf Rundholzstäbe ausweichen, und diese leider schraub- statt steckbar für die Befestigung der beiden Holzwangenseitenteile, ausführen!

1. Diese 3 Aluminiumrohre kann man sich entweder bei OBI besorgen, oder aber bei einem Eisenwarenhändler, der auch in der Lage ist, die Rohre auf das Maß 450mm zu zu sägen. Ich habe das bei einem Eisenwarenhändler machen lassen, welcher mit einer hartmetallbestückten Säge die Rohre exakt rechtwinkelig zu gesägt hat. Leider kann der OBI Markt solche Arbeiten nicht anbieten! Sonst hätte ich das dort machen lassen, und brauchte nicht extra einen weiteren Gang zu einem Fachgeschäft erledigen müssen.

2. Die AL-Rohre werden an ihren Enden leicht angefast, also die scharfen Sägekanten leicht gebrochen, damit es nachher beim Auf-und Abbauen der Liege zu keiner Verletzung kommt. Und auch, weil die Rohre mit einem Grat nicht auf die Kunststoffrundteile aufsteckbar wären.

* Kunststoffrundteile für die AL-Querverbindungsstäbe: 6 Stück Kunststoffrundteile, welche fest an der Innenseite der beiden Wangenholzteile verschraubt sind. Maße: Nach Zeichnung und Foto! S. PDF!

1. Die Herstellung ist nur auf einer Mechanikerdrehbank oder einer Drechsel-bank möglich. Die 6 Kunststoffteile bestehen aus zwei Durchmessern, wobei der eine kleinere Außendurchmesser das Innenmaß der 3 AL-Rohre hat, die weiter oben zum Befestigen der beiden Wangenholzseitenteile erforderlich sind. Die Teile wurde nach Zeichnung gefertigt, bzw. gedreht. S. Zeichnung !

* Der Zusammenbau der Balkonliegenteile: Der Zusammenbau aller zur Balkonliege gehörenden Bauteile gestaltet sich recht einfach. Zunächst wird zunächst eines der beiden Holzwangenteile mit den 3 AL-Rohren bestückt, und dann das andere Wangenteil auf der anderen Seite der AL-Rohre, auf diese aufgeschoben. Sitzt alles richtig auf Position, rollt man den Holzlattenrost auf die Wangenholzteile einfach von oben nach unten her auf diese aus. Fertig ist die Aufbauprozedur, die nicht länger dauerte als 2 Minuten. Nett, sehr nett sieht sie aus, meine kleine, feine und schnell aufzubauende Balkonliege! Ich möchte sie nie mehr missen!

2 Zuerst entstand die Idee im Kopf, dann der Bauplan im Computer mittels CAD

Zuerst entstand die Idee im Kopf, dann der Bauplan im Computer mittels CAD
1/1

Wenn man die Arbeitsweise mit CAD gewohnt ist, enstetehen viele Projekte am Computer mittels CAD Software. Man ist wie süchtig, wenn man das viele viele Jahre gemacht hat, und man macht -was die Maße betrifft-, so gut wie keine Fehler mehr. Hat man also die Handhabung dieser Methotik drauf, dann ist es ein Klacks aus einer Idee einen Bauplan zu erarbeiten. Aber zuvor muss natürlich die Idee erst geboren werden, und die ist bei mir immer im Kopf schon bildich so ausgeprägt, dass das Zeichnen des Projekts nur noch reine Arbeit ist. Kreativ geht es immer vorher zu, und wenn man sich das fertige Projekt bereits bildich vorstellen kann, ist man von der Natur aus mit dieser Gabe gesegnet. Man nennt das auch räumliches Vorstellungsvermögen!

Hier mal ein grober Aufriss des Planes!

3 Ein individuell einstellbares Sonnendach wird dieses Jahr noch integriert

Ein individuell einstellbares Sonnendach wird dieses Jahr noch integriert
1/1

Ein weitere CAD Ausschnitt zeigt bereits, wie die Terassenliege mit einem individuall einstellbaren Sonnendach, oben beplankt mit Weiden (wie hier!), vor der Mittagshitze schützen soll. Da ich nicht immer den großen Balkonschirm gleich öffnen möchte, möchte ich dieses Jahr das gezeigte und breits gezeichnete Sonnendach zur Liege anfertigen. Ein MUSS!

4 Nachdem konstruieren erfolgt der Plott

NEXT
Nachdem konstruieren erfolgt der Plott
1/3
PREV

Wie gut, wenn man einen A0 Plotter sein eigen nennen darf, der solche großen Baupläne auch auf Papier bringen kann, auch wenn ich wegen der Überlänge der Liege, die Pläne immer noch zusammen setzen musste. Auf dem Reisbrett würde selbst dieses kleine Projekt keinen Spaß mehr bereiten. Natürlcih kann man das auch mit Pi x Daumen machen, wenn man nichts anderes an Hilfsmitteln hat. Macht halt ein wenig mehr Arbeit, aber die Hauptsache man kommt ans Ziel. Da die Liege ja fast 2m lang ist, mussten so die Paierausdrucke ca. 3x aneinandergeklebt werden.

Hier dann die ersten Papierausdrucke des Planes, und die grob gesägten Holzseitenplanken liegen zur inneren Konturausarbeitung auch bereits unter dem Plan. Jetzt wird´s dann richtig staubig, wenn diese Kontur mit der Boschstichsäge herausgesägt wird!

5 ...es geht weiter mit der Konturübertragung vom Plan auf das Holz

NEXT
...es geht weiter mit der Konturübertragung vom Plan auf das Holz
1/6
PREV

Wie macht man das nun am gescheitesten?, die Kontur auf das Holz übertragen, wenn man die Linien nur auf dem Plan hat? Ganz einfach!

Man klebt zunächst den Plan umrissmäßig auf das zu bearbeitende Holz auf, und nimmt einen Stahlstichel (große Nadel) und Pigst damit das darunter liegende Holz in erforderlichen Abständen einfach an. Danach mit einem Minenbleistift und einer Schnur wegen der großen Radien, die Kontur auf dem Holz fertig aufzeichnen.

Siehe Fotos!

6 ... ein Lattenrost entsteht

NEXT
... ein Lattenrost entsteht
1/9
PREV

Im Prinzip habe ich das ja schon bei meinem anderen Projekt "Holzliege für Wiese und Strand aus Naturholz" gezeigt wie das geht, oder wie dieser Lattenrost angefertigt wird.
Oben steht jedoch die Bearbeitung Schritt für Schritt!

Hier nochmals ein paar Fotos dazu.

7 ...und die verwendeten Materialien dazu

NEXT
...und die verwendeten Materialien dazu
1/2
PREV

Hier die von mir verwendeten Materialien, wobei ich die inneren Verstrebungen beider Seitenwangen noch nicht als Fotomaterial parat habe. Wird aber noch nachgeliefert.

Ich hoffe ich habe alles gut beschrieben und
wünsche viel Spaß beim Nachbau


Der Autor "bosch-ideas"

8 3 St. Alu-Rohr-Verstrebungen im Innern der Liege

NEXT
3 St. Alu-Rohr-Verstrebungen im Innern der Liege
1/3
PREV

Man kann es auf den Fotos gut erkennen, wie die beiden Wangen der Holzliege im Innern durch 3- Alu-Rohre zusammengehalten wird. Je eine große MS-Unterlegscheibe befindet sich an den Rohrenden, und auch außerhalb unter den beiden Hutmuttern. Damit soll verhindert werden, dass sich das Alu-Rohr von innen her, und die Hutmuttern von außen her, beim Anziehen derselbigen, in das Holz eindrücken. - Siehe Fotos dazu!

- Update vom 19.02.2013

40 Kommentare

zu „Terassenliege, rein aus Naturholz“

Gute Idee, sehr lange Beschreibung, man kann doch sicher noch ein Polster drauf tun.
2013-02-14 18:26:56

Ein schönes Teil, gefällt mir. Ausführliche Beschreibung.
2013-02-14 18:36:41

ja ja, das kann jeder halten wie er will, ganz nach Belieben, denn man soll sich ja darauf wohl fühlen. Die Beschreibung ist tatsächlich etwas zu lange. Versuche das zu kürzen.
2013-02-14 18:37:56

Sieht super aus. Finde ich richtig gut.
2013-02-14 18:40:21

Rein optisch gefällt mir deine Liege sehr gut. Sind die Seitenteile miteinander verbunden?
2013-02-14 18:49:26

schöne Liege,ausführliche Beschreibung
*Gedankenautobahn* deshalb mach ich nur Handskizzen, da ich während des Bauen's laufend etwas ändere
2013-02-14 19:05:10

EINE-EINE-EINE,sehr gute arbeit,nur die bescheibung etwas lang,5 D
2013-02-14 19:11:06

Toll, aber wackelt das nicht seitlich hin und her? Ich kann da gar keine stabile Verstrebung erkennen..
2013-02-14 19:18:27

Sieht wirklich sehr gut aus, und die Beschgreibung, naja lieber etwas zu lang als eine Unvollständige
2013-02-14 19:21:23

Sieht Klasse aus! Das Muster an der Seite ist nicht unbedingt mein Geschmack aber über den lässt es sich auch nicht streiten ;)

4 Daumen
2013-02-14 20:02:09

@ichbinheimwerker, Restekiste
Die beiden Holz-Wangenhälften sind innerhalb über 3 starke Alurohre D=35 oder 40mm miteinander über jeweils außenliegende Hutmuttern verschraubt. Es ist eine durchgehende Gewindestange die von außen durch die Wange, und durch das Rohr gesteckt ist, bis sie letztlich wieder auf der anderen Wangenseite außen herausschaut. So werden die Holzwangen wie unter der Kraft einer Schraubzwinge kraftschlüssig zusammengezogen. Wichtig ist, dass das Rohr mindestens diesen o. g. Durchmesser hat. Es sind große Messingunterlagscheiben zu sehen, und auch die Hutmuttern. Ich werde morgen mal die Innenseite Fotografieren, und es zeigen. Die Stabilität wurde auch durch Liegen zweier Personen unter Beweis gestellt. Das sollte dann reichen und bedeutet dann eine 2-fache Sicherheit. Desweiteren wir der Lattenrost oben am Kopfende rechts und links durch zwei Stifte in der Breite nochmals fixiert, was auch zus. zu einer Seitenstabilität führt. Zeige ich auch mal.
Danke für das Lob
2013-02-14 20:11:02

Sehr schön gelungen ....
2013-02-14 20:36:24

Sieht sehr gut aus un d gute Anleitung. 5 D
2013-02-14 20:57:58

Sehr schöne Liege und gute Verzierung, alles gut gelungen ;O)
2013-02-14 21:52:08

Die Liege macht echt mal was her!!!
2013-02-14 21:58:26

Top Arbeit und eine echt klasse Beschreibung ... wenn auch etwas lang aber dafür erstetz es ja die Baubilder :)
5 Daumen von mir
2013-02-15 01:28:59

Tolle Liege, tolle Ausführung, super Bauanleitung. Natürlich 5 Daumen für diese vorbildliche Arbeit.

Das Beste jedoch erscheint mir die Tatsache, dass bei diesem Projekt von Dir niemand etwas zu meckern hat. (Ach ja, habe Dich zu meinen Kontakten hinzugefügt.)

LG Pedder
2013-02-15 05:17:23

Tolle Liege, da kann der Sommer ja kommen.

Sehr ausführliche und umfangreiche Baubeschreibung, sicher auch für ungeübte zum Nachbau geeignet.
2013-02-15 07:49:23

das ist doch mal ein Blickfang!! von der Liege will man bestimmt nicht so schnell wieder herunter! 5Lattenroste dafür (im übrigen ist mir egal von wem eine Idee ist, wenn jemand Ideen toll umsetzt und dies so klasse beschreibt, ist es doch auch toll!)
2013-02-15 08:19:11

Schöne Liege uns tolle Beschreibung war echt sehr lang
2013-02-15 11:13:32

eine tolle Liege....bin doch fast ein bisschen neidisch.....wollte eigentlich f D geben, aber irgendwie bin ich auf die 4 gerutscht......schade
2013-02-15 16:19:10

Optisch sehr gut gelungene Liege... und sauber umgesetzt... 5 D

Aber ob sie auch wirklich bequem ist?
2013-02-15 21:30:02

Sieht auf alle Fälle gut aus :-)
2013-02-15 23:10:02

Aussehen tut sie gut, lediglich das Lesen der Beschreibung ist dank fehlender Gliederung sehr anstrengend. Fotos könnten auch etwas mehr sein - Bilder sagen halt viel mehr als Worte.
2013-02-15 23:52:27

Wunderschön geworden, ne Profiarbeit würd ich sagen, Planung mit CAD, Umsetzung und Erläuterung hat was.... würde dir 10 Daumen geben, LG Annett
2013-02-16 09:30:28

Sieht schön gemütlich aus
2013-02-16 12:10:39

Tolle Arbeit und klasse Beschreibung
2013-02-16 13:38:57

die Optik gefällt mir, leider keine Bilder von der Herstellung
2013-02-17 17:26:04

welche Herstellungsbilder fehlen denn da? Ich denke, dass jeder weis, wenn er(sie) sieht, das es Ausschnitte im Holz gibt, diese mit der Stichsäge eingebracht worden sind!? oder was sollte man noch zeigen? Es wurden die Arbeitsschritte beschriebn, der Plan und die ausgeschnittenen Konturen gezeigt, und mehr gab es da auch nicht zu sehen? oder was sollte man wie sehen? Leider wurden einige Projekte nicht während der Herstellung mit dem Foto verfolgt, und deshalb gibts da vielleicht auch einige Lücken. Aber die Beschreibung und die vorhandenen Bilder müssten immer ausreichen, um diese Idee auch andernorts ohne Probleme um zu setzen.
2013-02-17 17:45:04

Es lässt sich auch oft gar nicht alles dokumentieren, wenn man Arbeitet! Meine Frau würd mir was pfeifen, wenn sie mit dem Foto die ganze Zeit daneben stehen sollte und Bilder schießen müsste!! Es geht halt nur eins, entweder die Stichsäge schwingen, oder Bilder machen. Gut man könnte die Stichsäge in den gerade gesägten Abschnitt stellen und dann Fotografieren, aber welchen Sinn würde das machen?? Man sollte mal die Kirche im Dorf lassen.
2013-02-18 07:39:52

Gibt es mittlerweile die Fotos mit den Alu-Streben? Auf den bisherigen kann man das leider nicht erkennen..

@debabba: Meine Frau kommt manchmal und schießt ein paar Bilder über meinen Rücken, die ich sonst wegen in Ermangelung einer dritten Hand gar nicht machen könnte :-)
2013-02-19 10:13:00

gerade habe ich das nachgeholt. Werde aber nochmals schöner Fotos machen.
Aber man kann diese Alu-Verstrebung im Innern der Liege gut erkennen.
Mehr in der Baubeschreibung.
LGe
2013-02-19 10:43:17

Schöne Liege und gut beschrieben
5D
2013-02-22 19:28:59

Also so eine Liege hätte ich auch gerne und ich finde die Beschreibung super!
2013-03-01 22:44:10

Sehr schön gebaut und beschrieben
2013-04-02 15:18:58

Sehr schöne Idee!
2013-04-17 15:31:17

Sehr schöne Gestaltung.
2013-04-29 18:37:13

Ein klasse Teil hast du da gemacht Hammer 5d
2014-01-26 15:35:34

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!