Teelichtständer Dekoration mit Licht
1/1
Dekoration und Wandgestaltung
von Horst1968
15.12.15 13:49
603 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 22,00 €

Da mir das ständige kaufen von Batterien für die Teelichter genervt hat, habe ich mich entschieden etwas zu machen. Hier das Ergebnis.
Die Kosten habe ich auf 2 € gesetzt da nur die Teelichetr gekauft wurden, sonnst alles da gehabt.


Dekoration mit Licht
3.8 5 22

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Material

Material
1/1

Als erstes habe ich mir das Material zurechgesucht.
1. Holz aus der Restekiste
2. Altes Handynetzteil
3. Teelichter 4 Stück für 2 €
4 Klarlack

2 Bearbeiten

NEXT
Rohlinge
1/4 Rohlinge
PREV

Aus dem Hoz die entscprechenden Teile gedrechselt und gesägt.
In die Teelichthalter 38 mm x 20 mm Loch gebohrt sowie ein 6 mm Loch für Kabeldürchführung

3 Kleben & Lackieren

Kleben & Lackieren
1/1

Die fertigen Teile dann mit dem Lötbrenner oder Heißluftgerät eingebrannt um die Holzstrucktur in den Vordergrund zu bringen.
Danach alles verleimt und Lackiert.

4 Elektrik

NEXT
Elektrik
1/3
PREV

Die Elektrik ist ganz simpel.
Den ursprüngliche Stecker vom Netzteil abschneiden. Habe dann an die abisolierten Enden jeweils 3 Drähte (rot = +, schwarz = -) angelötet und isöliert. Das ganze dann in den Kanal auf der Unterseite s. Bild 2 verlegt (leider keine Bilder davon) und mit Heißkleber fixiert. Um Kratzer auf Möbel zu vermeiden wurde dann auf der Untereite ein Flies geklebt.
Die Drähte durch die vorhandenen Löcher gesteckt und an die Teelichter angeschlossen. Die Teelichter haben alle noch einen Widerstand von 470 Ohm bekommen da die LED eine Spannung von 2V hat und das Netzteil 5 V. Den Wiederstand habe ich an den Pluspol der LED gelötet. Achtung den Schalter auf ON zu stellen von dem Teelicht. Die Teelichter vor der Montage in die 38 mm Löcher mit einem Punkte Heißkleber versehen damit die dann auch stabil in dem Loch sitzen.

5 Fertig

NEXT
Fertig
1/2
PREV

Und so sieht es fertig aus.

24 Kommentare

zu „Teelichtständer“

Schönes erstes Projekt, klein und fein.
Für alles incl. der gut nachvollziehbaren Beschreibung / Bebilderung von mir 4 Daumen, damit noch Luft für Hammerprojekte bleibt.
2015-12-15 14:25:50

Ein sehr respektables Erstprojekt. Wenn Du jetzt noch, am besten bildlich, erläutern würdest, wie Du die Teelichter verdrahtet und gelötet hast, wäre es a) perfekt und b) ich sehr dankbar. Mit den Daumen warte ich deshalb noch....;-)
2015-12-15 15:45:59

Ein wirklich schöner Leuchter!
2015-12-15 16:12:27

Sehr schönes Projekt! Und ohne Batterien viel praktischer!
2015-12-15 17:05:59

Sehr schönes erstes Projekt. Mir fehlen noch einige Fotos von deiner Verzierungsarbeiten. Da hätte ich gerne noch mehr gesehen.
2015-12-15 17:18:16

Sieht nicht schlecht aus und schont die Umwelt
2015-12-15 17:32:41

Das ist ja mal ein interessantes Projekt. Klasse.
2015-12-15 18:27:20

Mich würde auch sehr der elektrische Teil interessieren. Könntest das bitte noch nachreichen? Hab auch einiges an Leuchten, welche nur mit Batt. betrieben werden und würde das ebenfalls gerne nach deiner Methode umrüsten.

Warte daher auch noch mit Bewertung.
2015-12-15 19:10:39

Der elektrische Part wäre interessant!
2015-12-15 19:27:26

Sieht super aus 5d
2015-12-15 19:49:52

Hallo,
die Beschreibung mit der Elektrik habe ich nun eingefügt. Hatte es beim Einstellen des Projektes versäumt. Habe davon leider keine Bilder.
2015-12-16 06:50:10

Danke für die Ergänzung. Nun von mir 4 Daumen.
2015-12-16 11:21:13

eine hübsche Idee
2015-12-16 11:42:11

Danke für die elektr. Ergänzung. Doch nicht so simpel, wie ich dachte.
Jetzt gibt es auch die ausstehenden Daumen :)
2015-12-16 14:34:42

Sicherlich ist das Endergebnis eine Geschmacksfrage - entweder es gefällt, oder eben nicht. Mir wäre es zu rustikal, aber deine Umsetzung ist gut.
Was mich etwas irritiert ist dein Satz oben " jeweils 3 Drähte (rot = +, schwarz = -) angelötet und isöliert". Was ist mit dem dritten Draht passiert? Sorry, aber für einen Laien der Elektrik oder Elektronik ist das meiner Meinung nach verwirrend. Fotos dazu wären ideal gewesen.
2015-12-16 15:21:15

Grübel ?
Unsere opt. gleichen Lichter haben eine "Memoriefunktion" - (Einschalten/Ausschalten) diese Zeitspanne merken "Sie" sich nach einmaliger Ausführung.
Kein Kabel stört und Sie leuchten nun im 3. Jahr erfolgreich.
Ansonsten schließe ich mich den Ausführungen von "nirosta" an.
Wo ist der 3. Draht ?
2015-12-16 19:10:45

Die gedrechselten Teelichthalter sind süß geworden . . Mich würde das Kabel mehr stören als die Batterien ;) So bin ich wenigstens nicht an Steckdosen gebunden
2015-12-16 19:16:10

Glückwunsch zu deinem ersten eingestellten Projekt... mir gefällt es sehr gut und dafür auch alle 5 Daumen
2015-12-16 22:10:11

@nirosta & @Stepway
Ihr habt gefragt wo der dritte Draht ist. Ganz einfach, da die ja Sternförmig auf der Unterseite angeschlossen sind brauchst du halt drei Drähte rot und drei schwarz da ja drei Teelichter sind. :)
Habe nun auch einen kleinen Schaltplan zur Elektrik hinzugefügt.
2015-12-17 06:31:19

Tolles Projekt, schon mit der Verdrahtung
2015-12-17 15:42:21

Schöne Sache mit dem vorhandenen Netzgerät. Wenn du das extra kaufen müsstest wäre die Sache eher unrentabel aber so find ich das echt gut.
2015-12-18 17:42:45

Sehen gut aus . Mich stört das Kabel auch . Die Batterievariante würde mir auch besser gefallen , Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden . Super gemacht
2015-12-18 18:25:38

gutes erstes Projekt
2015-12-21 15:33:23

Sehr schön gemacht und eine gute Idee.
Mich stört das Netzteil auch ein wenig.
Vielleicht sollte man den Sockel dicker machen und darin einen Batteriekasten mit Schalter verstecken.
2016-01-01 22:35:46

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!