NEXT
Diskus
1/3 Diskus
PREV
Dekorieren mit Licht
von Norbert50
18.06.16 15:43
424 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Ein altes Reststück eines Bücherregals wird auf 25 cm gestutzt (größer lässt die Drechselbank nicht zu). Erst die Unterseite bearbeiten; dabei einen großen aber nur 5 mm dicken Außenrezess stehen lassen. Umspannen in ein großes Futter und die Oberseite bearbeiten: Fläche glätten, Loch für Teelicht drechseln. Letzteres dient dann als Innenrezess beim endgültigen bearbeiten der Unterseite


Deko mit Licht, aus Resten
3.6 5 13

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Holz  Restholzstück eines alten Bücherregals  25 x 25 cm 
Schnüre  Leder  150 cm 

Benötigtes Werkzeug

  • Drechselbank und Drechseleisen
  • Forstnerbohrer 45 mm

31 Kommentare

zu „Teelichthalter drechseln“

ist mein erstes Projekt; komme mit der Seite noch nicht ganz klar. Hätte gern noch zwei weitere Fotos zum Ausgangsmaterial eingestellt. Muss da noch weiter üben
2016-06-18 15:46:52

Dein erstes Projekt ist nicht schlecht. Ich würde mir aber eine bessere Beschreibung und mehr Fotos von deinen Arbeitsschritten wünschen.
2016-06-18 19:28:49

Sieht vielversprechend aus.

Fotos und Beschreibung ergänzen kannst über den Projekt bearbeiten-Button machen. Speichern am Ende nicht vergessen.
2016-06-18 19:42:01

Danke für den Tipp, vielleicht klappts ja beim zweiten Projekt besser
2016-06-18 20:49:57

gerne, ich würde aber dieses Projekt nachbessern, du bringst dich um gute Bewertungen (und damit Punkte)
2016-06-18 21:05:43

So schön das Ergebnis zu sein scheint, ich kann den Entstehungsprozess nicht nachvollziehen. Bin aber auch kein Drechsler. Mit Daumen warte ich noch, vielleicht wird hier noch nachgebessert.
2016-06-18 21:26:54

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Projekt , hier im Forum !
Du drechselst sehr gut, hast eine gute Art zu Schreiben und machst stimmungsvolle Fotos .
Wenn du dein nächstes Projekt mit etwas mehr Geduld hier einstellst, hast du bestimmt viel mehr Erfolg , was die Kommentare betrifft und natürlich auch für dein Punktekonto .
Du wirst sehen, es macht Spass . Ich mußte auch lernen .
Auch wenn mich deine Beschreibung nicht umhaut, so bin ich doch vom Ergebnis begeistert und gebe dir für heute fünf Daumen .
Ich denke, auch wir können von dir noch lernen ...
2016-06-18 22:22:27

So wie ich das sehe, ist das Teelicht exzentrisch, da wären schon ein paar mehr Fotos interessant, mit Glaseinsatz? 4D fürs erste
2016-06-19 08:08:00

Das Ergebnis kann sich sehen lassen . Sehr schön.
2016-06-19 09:38:15

jeder Anfang ist immer Schwer mit der Einstellung, aber es gefällt mir
2016-06-19 12:15:12

Vielen lieben Dank für die vielen Kommentare und Tips. Ein Problem ist, dass der Diskus schon fertig warals ich beschloss, ihn als mein erstes Projekt einzustellen. Daher gibts leider keine Fotos vom "Werdegang". Außerdem hatte ich mit dem Aufbau der Seite noch Anfängerprobleme, z.B. den Text passend zu den Fotos zu platzieren oder mehr Fotos einzubinden. Beim nächsten Mal denke ich gleich an Fotos bei der Herstellung.
Und Hoizbastla: das Teelicht ist schon zentriert, anders kann man auf der Drechselbank mit dem Forstnerbohrer nicht bohren.
Nochmals allen Kommentatoren herzlichen Dank.
2016-06-19 13:38:18

Danke der Antwort! Dann hast gut fotografiert, und exzentrisch geht schon, auf ner Drechselbank, jedoch muss dann mit dem anderen Futter bzw. Spannzangen gearbeitet werden und vorgebohrt...
2016-06-19 13:44:27

Da ich nicht Drechseln kann, verstehe ich nicht so recht, was Du gemacht hast.

Das Ergebnis gefällt mir aber.
2016-06-19 13:47:32

na Ottomar: eigentlich nur einen Diskus der in der Mitte eine 45 mm Bohrung hat für das Teelicht im Glas
2016-06-19 23:52:37

Ich habe mich inzwischen schlau gemacht, was der Begriff Rezess beim Drechseln bedeutet.
Somit verstehe ich auch, was es mit dem Außenrezess auf der Unterseite auf sich hat.
Was ich aber immer noch nicht kapiere, ist die Sache mit dem Innenrezess. Auf den Bildern sieht es so aus, als befände sich die Vertiefung für das Teelicht außerhalb der Mitte.Jetzt schreibst Du von einer Bohrung in der Mitte. Nur so kann es ja nur funktionieren, das ist klar.

Was ich mich nun wirklich frage, ist, wie man das hinkriegt, eine derartige optische Täuschung zu fotografieren. Hoizbastla ist das bereits weiter oben auch aufgefallen.
2016-06-20 03:14:38

Ich finde es es gut geworden.
2016-06-20 07:38:07

eine echter Blickfang wie ich finde super für's erste Projekt
2016-06-20 08:50:52

Hallo Ottomar,
nachdem die Unterseite fertig ist, spann ich das Holz um und klemm es mit dem Außenrezess ein. Jetzt kann ich die Oberseite drechsel und die Bohrung für das Teelicht anbringen. Dann wird erneut umgespannt; dabei ist die Bohrung dann der Innenrezess.
Jetzt kann der nicht mehr benötigte Außenrezess weggearbeitet werden und damit die Unterseite fertig gestellt werden. Wieso das Loch so excentrisch wirkt, weiß ich auch nicht. Zur Not fotografiere ich das Teil noch mal von genau oben
2016-06-20 09:24:01

Nein, das brauchst Du wirklich nicht zu machen. Mittlerweile habe ich ja verstanden, wie das mit Ober- und Unterseite und mittigem Loch funktioniert.
Mir ging es wirklich nur darum, ein beachtliches optisches Phänomen anzusprechen. Ich vermute, dass Du die Bilder mit extremem Weitwinkel gemacht hast.
Aber egal, die Daumen habe ich Dir schon längst gegeben.
2016-06-20 10:37:48

Bitte mehr Jnfo
2016-06-20 15:52:54

Hallo Rexino,
war das allgemein erbeten oder zu diesem Projekt?
Allgemein: beim nächsten Projekt werde ich an Fotos denken
2016-06-20 16:43:11

Also, das mit dem exzentrischen Teelicht ist einfach eine Frage der Form und der Perspektive.
Die Oberseite des Diskos ist nach oben gewölbt, wenn ich das richtig sehe.
und da das Photo von knapp oberhalb des Diskos von der Seite, also in einem flachen Winkel, gemacht wurde, versteckt sich der symmetrische Anteil hinter der Wölbung.

Und ich wünsch mir auch mehr Info´s, aus zu diesem Projekt. Was für Holz war es denn? Wie hast Du die Oberfläche behandelt? Mit welchen Methoden hast Du die Aufhängepunkte ermittelt? Wie funktioniert die Aufhängung?
mag sein, dass Du da "Banalitäten" schreibst, die "jeder kennt". Aber dann kommt halt doch irgendwo einer her, der genau DA seine Inspiration bekommt...
2016-06-20 18:26:26

Das Holz war der Rest von einem Bücherregal, stabverleimte Kiefernplatte vermute ich.
Die Oberfläche habe ich mit Antikwachs behandelt; es geht aber genau so gut Bienenwachs oder Hartholzöl, wird ja nicht irgendwie belastet.
Für die Aufhängepunkte gibt es an der Drechselbank Einstellhilfen für die gängigsten Winkel. Man hätte auch einfach ein GEO-Dreieck nehmen können, 3 x 120 Grad.
An den ermittelten Punkten wird ein Loch gebohrt, dadurch werden 3 Lederschnüre gesteckt (150 cm lang) und an der Unterseite mit einem Knoten fixiert; kann man in den 2 Fotos nicht wirklich erkennen. In beliebiger Länge werden dann die 3 Schnüre verknotet und mittels eines kleinen Schraubhakens an der Decke - oder wo auch immer sonst - fixiert.
Hilft das? Sonst noch mal nachhaken
2016-06-20 20:28:16

Trifft es zu, dass die Scheibe nach oben (zum Mittelpunkt) gewölbt ist?

Falls dies so wäre, gefiele mir Dein Teelichthalter noch besser ... und ich müsste wirklich noch Drechseln lernen.
2016-06-21 02:17:54

stimmt, ist ein bischen gewölbt. Eigentlich wollte ich Ober- und Unterseite "wie mit dem Lineal gezogen" haben, aber dann wirds doch etwas rund. Grade drechseln ist deutlich schwerer als gewölbt; und ich drechsle auch erst seit Anfang 2016. Auch da ist aller Anfang schwer.
2016-06-21 09:22:05

Du hast eine Nachricht.
2016-06-21 10:46:29

Ich bin jetzt ein paarmal hin- und hergesprungen zwischen Deinen Arbeitsschritten und den Kommentaren hier.... Ich glaube, das meiste bezüglich Bildern und Beschreibung ist gesagt.

Zum anderen muß ich Dir mein absolutes Lob aussprechen für dieses wunderschöne Teil, und wenn man dann noch den Ursprung einer profanen Leimholzplatte aus Kiefer kennt... *alle Achtung*, setze ich mir auf die Merkliste....

5 Stäbe für die nächste Leimholzplatte :)
2016-06-21 22:17:38

eine Super Idee bin hin und weg. Lissi
2016-06-22 00:11:02

Mehr Info und Bilder wäre sehr gut
2016-06-24 14:53:17

ich glaube, ich drechsel das noch mal und mache dann auch Bilder vom Herstellungsprozess. Im Nachhinein ja leider nicht mehr möglich
2016-06-24 15:08:20

irgendwie stylish
2016-11-20 14:37:31

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!