Stühle reparieren Stuhl,reparatur Stühle
1/1
Möbel
von rainerwahnsinn
03.08.12 08:32
3867 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Vor etlichen Jahren haben wir eine Essgruppe geerbt und deren Stühle waren nun fasst alle am Knarzen und am Wackeln. Grund genug, der Ursache auf den Grund zu gehen... Und siehe da? Die Stühle gingen alle aus dem Leim! Also... Leim und Undercover Jig aus dem Keller geholt und los...!


Stuhlreparatur Stühle
4.2 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Einhandzwinge Pro 700 mm Wolfcraft
  • Undercover Jig Wolfcraft

1 Aufbrechen der Leimstellen

NEXT
Aufbrechen der Leimstellen
1/3
PREV

Zunächst habe ich alle Leimstellen abgesucht und geschaut, was noch hält, oder bereits aus dem Leim geht und massive Lücken hat. Die grossen Einhandzwingen von Wolfcraft habe ich dann zum Spreizen umgesteckt und dann die Stuhlbeine und Lehnen auseinander gedrückt

2 Abschleifen und neu verleimen

Abschleifen und neu verleimen
1/1

Die herausgebrochenen Leimstellen wurden gesäubert, verschliffen und neu verleimt. Die großen Holzleisten habe ich zusätzlich mit dem Undercoverjig von Wolfcraft mit langen Schrauben gesichert, dass diese Stellen nicht mehr auseinanderbrechen können.

3 Verpressen

Verpressen
1/1

Mit den nun wieder zurückgebauten Einhandzwingen habe ich die Leimstellen wieder verpresst. Dabei ist darauf zu achten, dass der Stuhl auch gerade zusammengesteckt wird. Notfalls korrigieren und warten, bis der Leim ausgehärtet ist. In unserem Fall musste ich neun Stühle reparieren. Ich hoffe, die halten jetzt auch noch eine Weile... :-)

21 Kommentare

zu „Stühle reparieren“

die werden halten, somit spart man sich neue Stühle
2012-08-03 10:26:51

Gut gemacht, gut erklärt. Hält jetzt wieder.
2012-08-03 15:33:38

Ja das Problem kenne ich auch, Super Lösung klasse gemacht......
2012-08-03 15:43:14

Klasse gemacht, gut beschrieben ... 5 D dafür...

musste das auch mal machen... allerdings an einem mir " heiligen " Stuhl... den hatte ich von meiner Großmutter geerbt und hab ich heute noch... ( als Deko - Stück...)

ist ein Louis - IV - Stuhl . ok... nicht ganz aus der Zeit des franz. Königs... aber schon uralt !
2012-08-03 21:23:06

Einwandfrei ich hab noch einen alten Schaukelstuhl , den werd ich auf dieser Weise auch mal bearbeiten...
2012-08-03 22:45:52

rainerwahnsinn, da hast du ein tolles Projekt eingestellt... mir gefällt es und 5 Daumen sind sicher :)
2012-08-03 22:58:52

Gute Arbeit. 4 Stuhlbeine
2012-08-04 08:19:19

Die halten bestimmt wieder eine Weile. Gute Arbeit
2012-08-04 12:20:59

gut gemacht ...
den Jig kenne ich auch, halt aber nicht viel davon.
2012-08-04 22:40:14

Gut gelöst, obwohl ich nicht viel vom Undercover Jig halte. Habe ihn selber. Jedoch passen meistens die Bucheteile nicht wirklich auf die Löcher auf die Schrauben.

2012-08-05 13:40:35

Der Undercover-Jig war hier auch ein zweiter Praxistest. Den hat der hier eindeutig verloren, da die Schrauben in die Fugen der Eckverbinder gebohrt wurden. Das produziert nur Dreck und meine Vermutung ist, das es hier nicht wirklich halten wird.
Bei acht Stühlen wurde nur noch verleimt.
Für meinen neuen Segler habe ich einen kleinen Ständer zum Lagern und Transport bauen müssen. Das war reines Fichte-Leimholz. Hier hält das mit dem Undercover Jig. Wird ja auch mit brutalen 2 Kg belastet ;)
2012-08-05 15:24:23

Jetzt knarren die Stühle nicht mehr und halten noch viele Jahre, saubere Arbeit.
2012-08-05 20:41:19

Klasse repariert
2012-08-06 10:08:44

Wegwerfen kann jeder - aufarbeiten und reparieren nicht. 5 Daumen dafür
2012-08-07 00:08:37

Die Stühle werden halten da bin ich mir sicher, ich hab den einen oder anderen auch schon neu verleimt da passiert nichts. 5 Daumen.
2012-08-07 11:06:03

Das hält wieder bombenfest. Gut, dass ich hier über den Jig lese. Wollte mir den schon fast zulegen. Achja, gute Arbeit und Daumen hoch!
2012-08-07 20:04:32

Der Jig war an der Stelle deshalb blöd gewählt, weil in den Ecken die Schlitze waren. In Vollholz müsste der super halten. Ich werde den nochmal beim Frästisch 3XL bei der Platte für den Wagenheber einsetzen. Da ist ja "nur" furnierte Presspappe, aber eben ohne Schlitze. Deshalb haben die ja auch den Schrank und die Schubslade im Werbevideo so zusammengeschustert.
2012-08-07 20:18:08

dolle arbeit
2013-03-16 16:14:14

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!