Stauraum für Sperrholzplatten basteln

der neue Stauraum unterm Kasten
1/1 der neue Stauraum unterm Kasten
Möbel
von Woody
26.03.14 21:00
1245 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Ich kann ja kaum was wegwerfen und auch die kleinsten Teile von Restholz müssen aufgehoben werden. Irgendeinen Verwendungszweck finde ich immer.

Mein Holzfundus ist daher schon so angewachsen und unübersichtlich geworden, dass Ordnung halten kaum mehr machbar ist. Mittlerweile bastle ich auch gerne mit Sperrholz und bei der stehend Aufbewahrung verbiegen sich die dünnen Platten sehr leicht. Also liegend. Nur den Platz hab ich nicht - oder doch?

Wie immer aus vorhandenen Materialien gefertigt und wie nicht anders von mir gewohnt, mit Pannen begleitet :)


StauraumSchublade, Holzaufbewahrung
4.1 5 27

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Oberfräse
  • Akku-Bohrschrauber
  • säge
  • Scheifgerät
  • Bohrer

1 Grundüberlegungen, Material zusammensuchen

da soll die Lade hinein
1/1 da soll die Lade hinein

Ich hatte ja bei meinem Gartenbankprojekt einige Holzhändler abgeklappert und kam damals nur mit einem Kofferraum voll geschenktem Abfallholz wieder nach Hause. Dieses kam heute zum Einsatz.

Geplanter Ort der neuen Aufbewahrung sollte der Platz unter dem Kasten sein. Normalerweise ist da eine Blende davor. Da der Boden aber a bissi schief ist, paßte diese nicht mehr und ich hab sie für irgendwas anderes zerschnitten. Monatelang hatte ich also den freie offenen Raum unterm Kasten, der natürlich mühsamst zu reinigen war und entsprechend oft auch beim Werkstatt aufräumen vergessen wurde.

Ich wollte eine Art Schublade machen, simpel in der Ausführung, aber trotzdem stabil genug. 

Als Seitenwände dienten mir 2 Kanthölzer, als Rückwand ein Stück Nut-Feder-Brett, als Boden Laminatbretter vom Sperrmüll und als Blende vorne ebenfalls ein Kantholz. 

In meiner Arbeitseuphorie hab ich leider vergessen, Bilder der Einzelteile zu machen. Schulligung :(

2 Korpus fertigen

NEXT
aufgedoppelte Seitenwand
1/3 aufgedoppelte Seitenwand
PREV

Zunächst längte ich mal alle Teile auf das Kastenlochmaß ab und kürzte die einzelnen Bretter auch noch um einen halben Zentimeter. Da der Boden ja nicht ganz eben ist, wollte ich mir so etwas Spielraum für das Herausziehen der Lade schaffen.

Als Auflagefläche für den Ladenboden doppelte ich die Seitenwände mittels schmaler Leisten einfach auf.

Dann wurden die Seitenteile mit dem Nut-Feder-Brett im rechten Winkel verleimt und verschraubt. 

Als nächstes schnitt ich die Laminatbretter auf die nötige Innenbreite der Lade zu und legte sie nur lose auf die aufgedoppelte Innenwand auf. Um ein Durchbiegen in der Mitte des Bodens zu verhindern, kamen noch 2 Leisten als Mittelsteg hinzu. Diese wurde mangels Eisenwinkel mit Dreiecken aus Holz jeweils an der Rückwand und an der Front befestigt.

3 Ladenfront - und wieder mal hirnlos gewesen

NEXT
fertig montierte Lade
1/2 fertig montierte Lade
PREV

Um die genaue Position der Front an der Schublade festzulegen (der Kasten hat mehrere solche Einschubfächer, da er 3-teilig ist) schob ich also die halbfertige Lade mal hinein. Und klar, wie konnte es anders sein - sie war zu lang :( Ich hatte doch beim Zuschnitt die Dicke des Brettes für die Front vergessen abzuziehen. 

Also mit der Japansäge die Seitenteile gekürzt. Das zuvor eingepaßte Reststück des Laminats hätte ich mir sparen können. Nun war die Schublade genau 3 Laminatbretter tief. 

Die Front habe ich bis auf 240er abgeschliffen und mit der OF die Kanten gerundet. Nun die Löcher für die Befestigung an den Seitenwänden und die Griffe am Bohrständer vorgebohrt. Letztere schön nach Augenmaß positioniert.

Front angehalten zum montieren und................klar, Woody hat mal wieder nicht weitergedacht. Die Schrauben für die Griffe waren genau auf Höhe des Laminatbodens. *fluch*. Also den Laminat ausgesägt und endlich die Front angeleimt und verschraubt.

Hab auch hier wieder vergessen, Fotos zu machen. Daher nicht wundern, dass man nun auch die Griffe schon sieht, welche ich erst im nächsten Schritt erkläre.

4 aus Rollen werden Ladengriffe

NEXT
mit Lochsäge ausgesägt
1/7 mit Lochsäge ausgesägt
PREV

Eigentlich wollte ich die Lade mit Rollen versehen. Beim Probeschieben hab ich aber festgestellt, dass das gar nicht notwendig ist.

Aus einem Leimholzbrett habe ich 4 (es sollten ja Rollen werden) Kreise mit der Lochsäge ausgesägt und diese auf dem Bandschleifer schöngeschliffen. Die Hilfskonstruktion hierfür habe ich mir von elhunter seinem Projekt (Kreisschleifer oder so ähnlich) abgekupfert.

Diese Rollen nun mit Torbandschrauben fixiert an der Front als Griffe verwendet.

FÖRDIG.


Ich werde noch die anderen beiden offenen Bereiche unterm Kasten ebenso zumachen und sohin den letzten freien Platz in meiner Werkstatt zugebaut haben :D

 

22 Kommentare

zu „Stauraum für Sperrholzplatten basteln“

Woody, woody.... das passt mal wieder zu Dir!
Welchen Holzhändler bist denn angefahren um Restholz zu erhalten, könnte auch öfter was brauchen....
Mein Sperrholz lagert liegend am Heurigentisch in der Garage....
Hast du eigentlich auch Stück Eichenholz ca. 35*35 cm?? Möchte mir deswegen keine 2m Platte kaufen...
2014-03-26 21:09:04

Daumen hoch!
2014-03-26 22:39:40

Ideen muss man haben, dann ist Platz in kleinster Hütte :)
2014-03-26 22:54:13

Dein Problem kenne ich, habe ich auch. Ich nichts wegwerfen. Und wenn ich mich dann doch von irgen etwas getrennt habe, brauche ich es kurz darauf doch wieder. Als am besten alles behalten, und Stauraum schaffen, wie du es gemacht hast. Gefällt mir
2014-03-27 00:17:08

Aij Jaij Jaij, ...
da haben wir es wieder !
Stauraum = Freiraum !!!
Musst Du denn den Schubkasten über den Boden ziehen um ihn herauszubekommen ?
Eventuell könntest Du ja, wenn's der Platz unter den Boden oder vielleicht auch seitlich kleine Bockrollen anbringen, damit es unter Voll-Last leichter geht.

Beneide Dich um den geraden Boden. ;-)
HighFive
2014-03-27 01:40:59

gut
2014-03-27 05:41:37

Klasse ......
2014-03-27 06:05:27

Woody ich mußte einfach lachen, als ich das Foto des ausgesäten Laminats wg. der Schraube sah - könnte auch ich sein............
2014-03-27 06:34:15

Die Rollen...Genail!
2014-03-27 06:53:59

jo, das sind schon Ideen ... ich hebe auch jeden Rest auf, in einer Sammelkiste :-)) wenn diese aber halb voll ist, weil ich nichts benötigt habe - kippe ich sie in den Müll !!!! sonst wird es zu viiiieeel
2014-03-27 08:37:53

Gut gestaut und Staubsammlungsfläche reduziret )))
5D
2014-03-27 09:07:46

Woody, Du bist einfach klasse. Ist immer schön, Deine Projekte zu lesen. Leuchtturm und jetzt die Fehlerchen :-))) Du bist so was von ehrlich.
Allein dafür 5 Rollengriffe
2014-03-27 14:32:49

Wieder ein perfektes Woody Projekt. Leicht und locker zu lesen, so dass man förmlich mit baut. Die Holzdicke vergessen, passiert mir auch des Öfteren. Ganz toll finde ich die Idee der liegenden Sperrholzplatten, bei mir stehen sie noch aufrecht und nehmen viel Patz weg.
Eine Idee, die ich jetzt sacken lassen muss.
5D
2014-03-27 16:18:38

Die Sammelleidenschaft hat jeder und denn fehlt immer der Platz,Cool,bei Holz hab ich mein Ofen,da ist es kein Problem KLASSE
2014-03-27 16:58:14

Klasse gemacht 5d
2014-03-27 17:55:04

Sehr guter Stauraum. 5 Daumen
2014-03-27 20:51:22

Danke euch allen. Mittlerweile ist auch die mittlere Schublade fertig. Diesmal ohne Hoppalas :)
2014-03-28 12:03:17

Lass mich raten, warum die Laminatbretter nur lose eingepasst wurden:
Die könnte man vielleicht nochmal gebrauchen....;)
Wieder ein Projekt mit der persönlichen Woody-Note.
5D
2014-03-28 22:50:14

Ich habe auch viele Pappelsperrholzplatten hier "stehen" die sich natürlich wie du schon schreibst verbiegen :( Muss mal unter meiner Werkbank schauen ob ich sie dort irgendwie nach deiner Bauart lagern könnte .
Danke für deine Idee :) Und die lacher die ich bei deiner Beschreibung wieder Gratis bekam
5 Daumen
2014-03-29 09:51:39

Das ist eine sinnvolle Nutzung, des vorhandenen Platzes !! !! !!
2016-10-06 09:15:31

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!