Staubschutz für Werkstattradio im Nostalgielook

NEXT
fertige Box
1/2 fertige Box
PREV
Holz
von Woody
30.12.13 12:59
1729 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Ich glaube jeder von uns hat ein Radio in seiner Werkstatt und ärgert sich mehr oder weniger, wie sehr das Ding verstaubt. Mein Cass./CD/Radio-Gerät ist zwar nicht das Neueste, aber sehr gut erhalten und spielt einwandfrei. Der Holzstaub, den ich massenhaft produziere, wird seine Lebensdauer allerdings nicht massiv verlängern.

Schon lange wollte ich einen Staubschutz bauen, jetzt endlich nahm ich mir auch die Zeit dafür. Über die Weihnachtsfeiertage entstand also folgendes Projekt, wie immer aus Restholz gefertigt.


Staubschutz, Werkstattradio
4.7 5 36

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Platten  Holz  individuell 
Scharnierband (Klavierband)  Metall  individuell 
Stoffreste  Leinen  individuell 

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Oberfräse
  • Akku-Bohrschrauber

1 Ausgangslage, Grundüberlegungen

Ausgangslage
1/1 Ausgangslage

Mein Musikmacher steht auf einer in die Ecke eingepaßten Platte. Eine Ecke, die sowieso aufgrund der Lage nicht wirklich anders genützt werden kann, zumal sich darunter sämtliche Ladegeräte der Akkumaschinen befinden.

Die zu bauende Box musste sowohl von oben (CD-Schacht) als auch von vorne (Casettenschacht sowie Bedienelemente) Zugriff ermöglichen. Dies realisierte ich mit Klappen.

Und dann sollte natürlich auch was zu hören sein, ohne die Lautstärke auf Maximum zu drehen. Dies realisierte ich mit Lautsprecherabdeckungsähnlichen Seitenteilen.

Und natürlich sollte ein Maximum an Staubschutz gewährleistet werden. Dies versuchte ich durch möglichst genaues Arbeiten und Stoff zu erreichen.

2 Deckelfertigung

NEXT
Deckel noch ungeschnitten
1/5 Deckel noch ungeschnitten
PREV

Analog zur Grundplatte schnitt ich aus OSB-Resten eine gleich große Platte auf der TKS. Dann schnitt ich sie einmal durch, und befestigte die beiden Teile wieder mit einem Klavierband zusammen. Dies wurde absichtlich außen angeschraubt, da dies auch als zusätzlicher Staubschutz fungieren soll. Der hintere Teil wurde sodann auf Leisten an der Wand angeschraubt, der vordere Teil ist nun nach oben aufklappbar und ermöglicht den Zugriff zum CD-Schacht. Die Höhe habe ich durch den aufgemachten CD-Schachtdeckel ermittelt.

Da ich die Grundplatte nun schon herunten hatte, hab ich mit dem Dremel eine Aussparung für die Kabelführung eingefräst.

3 "Lautsprecherabdeckungen"

NEXT
Gehrungen für den Rahmen
1/8 Gehrungen für den Rahmen
PREV

Für die Klangentweichung (ich nenns mal so) bastelte ich mir zunächst einen Holzrahmen aus Dachlatten, welche ich auf der TKS der Länge nach aufgetrennt hatte. Dann kam mein neuer Schiebeschlitten für Gehrungen zum Einsatz. Ich bin jetzt noch begeistert, wie einfach, schnell und vor allem genau endlich die Gehrungen herstellbar sind.

Zusammengeleimt und die Ecken zusätzlich noch mit einem simplen Handtacker getackert. Bissi geschliffen und die Kanten gerundet.

Heinz vom Haff hat in seinem Projekt eine Technik vorgestellt, welche ich nun auch angewendet habe. Ich erkläre die einzelnen Schritte dazu nun nicht mehr, habe aber die Technik verlinkt. Aus Birkensperrholzplatten sägte ich also dieses Gitter frei Schnauze, also alle 1cm ein Schnitt. 

Dieses Gitter sollte nun von hinten in die Rahmen eingepasst werden. Dazu fräste ich mit der OF eine Nut (eher schlecht als recht, darum gibt es auch keine Bilder ;) ) und klemmte dieses Gitter hinein. Mit je einer Tackernadel am Rahmen befestigt.

Nun ist diese Machart so ziemlich kontraproduktiv der Staubschutzvorgabe. Also tackerte ich darüber auf der Rückseite noch Leinenstoffreste an.

Beide Abdeckungen hab ich mit Spaxschrauben sowohl an der Wand als auch am Boden verschraubt.

 

4 Frontklappe

NEXT
abgeschrägter Rand
1/3 abgeschrägter Rand
PREV

Zweng Optik passend zu meiner OSB-Werkstatt fertigte ich die Frontplatte auch aus OSB-Resterln. Die Seiten wurden im 45°Grad Winkel geschnitten, damit die Klappe bündig mit den Seitenteilen Lautsprecherabdeckung abschließen.

Die Klappe wurde nun ebenfalls mit einem Klavierband am Boden angeschraubt und gegen Aufklappen mit 2 Hölzchen gesichert.

Der Klang ist jetzt sogar satter als vorher (die Box dient ja nun als zusätzlicher Resonanzkörper) und die Lautstärke musste ich auch nicht erhöhen.

FÖRDIG.

43 Kommentare

zu „Staubschutz für Werkstattradio im Nostalgielook“

Gute Idee, und für die Werkstatt passende Optik!!
Mit dem Staub ist das ja so eine Sache, ich habe ja nur EINEN raum für Holz UND Elektronik- Bastelei!!

Aber mit gefällt die Lösung sehr gut!
2013-12-30 13:02:55

Da hast Du das Ding gut eingepackt und gleichzeitig für Raumklang gesorgt, oder. Ist schon 5 Daumen wert, und wie man sieht produziert Du nicht nur massenhaft Staub. ;-)
Ich wünsche Dir ein gutes Jahr 2014 mit vielen Ideen
Gerhard
2013-12-30 13:07:31

Schöne Idee und gute und aufwendige Umsetzung!
Mein Radio z.B. (https://www.google.de/search?q=Werkstattradi o&rlz=1C1CHUJ_deDE530DE530&oq=Werksta ttradio&aqs=chrome..69i57j69i60.9271j0j7& amp;sourceid=chrome&espv=210&es_sm=12 2&ie=UTF-8#es_sm=122&espv=210&q=W erkstattradio&tbm=shop&spd=1281205743 7462385805
hängt am Haken und wird, bei Bedarf mittels Pressluft vom Staub befreit.
Gruß Mike
2013-12-30 13:14:51

Staubfreier und jetzt sogar noch verstärkter voluminöser Werkstattmusikklang... 5 D
2013-12-30 13:41:12

Tolle Sache ! Finde ich toll 5 Daumen
2013-12-30 14:14:07

Fein gelöst. Ich hätte für die Klappe wahrscheinlich einen Magnet zum Verschließen verwendet. 5D und ein tolles Jahr 2014 für Dich!
2013-12-30 14:30:56

Super gemacht 5d
2013-12-30 14:33:31

Sehr cool, vorallem finde ich deinen Doppelgehrungsanschlag toll, da er zwar einfach aufgebaut ist, aber funktionell ist, und das ist es worauf es ankommt!
2013-12-30 15:34:49

Klasse geworden und gemacht ......
2013-12-30 15:52:20

Vielen lieben Dank für eure positiven Kommentare und (auch) gedrückte Daumen. Leider vergessen manche ihre Ankündigung auch in die Tat umzusetzen *zwinker zu Troppy+Holznerd* ;)
2013-12-30 17:21:19

Du hast das selbe Werkstatt Radio wie ich, aber meins muss Staub schlucken. ;-) Ich behalte deine Idee mal im Hinterkopf. 5D
2013-12-30 17:46:27

die Idee ist Klasse und einfach nach zu Bauen. 5d
2013-12-30 17:52:06

gute lösung
2013-12-30 18:00:06

Ist gut geloest
2013-12-30 18:04:52

Hallo Woody,
der Klang ist sicher genialer als vorher. Nur sah das Teil im Original fetziger aus. * grins *
Natürlich für die Bastelei gerne 5 Daumen und einen Gruß vom Daniel
2013-12-30 18:06:14

Hab auch ein Radio in der Werkstatt aber wo ist es bloß sollte mal den Staub entfernen und deine Lösung bauen super idee
2013-12-30 18:25:47

Hallo Woody,
Deine "Musikbox" ist gut durchdacht und fügt sich wie ich finde gut in den "OSB"-Raum ein. 5 Dumen dafür
2013-12-30 18:32:13

jetzt hat sich mein Radio gefreut,endlich kein Staub mehr.Klasse
2013-12-30 19:09:24

Gut gemacht.
2013-12-30 19:32:26

fetter klang, fett umgesetzt, fette daumen
2013-12-30 19:43:44

Na das nenne ich mal eine gute Idee, die Optik der Werkstatt angepasst, praktisch gegen Staub.....toll.
2013-12-30 20:35:13

Gute Idee (werde ich irgendwann, wenn ich ein neues Radio habe, bei dem jetzt ist mehr Staub drin, als in der kompletten Werkstatt, da würde ich den Raum schützen und nicht das Radio ;-) ) und dute Umsetzung!! 5 Radios!
2013-12-30 20:47:11

2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen super und dann noch Deine neue Gehrungsschneideeinrichtung verwenden können.....
2013-12-30 20:53:53

Ich habe mein Radio aus der Werkstatt verbannt, weil es meine Maschinen nicht übertönte. Seitdem arbeite ich konzentrierter und effektiver.

Dein Radio so zu verstecken, hätte ich nicht gemacht. Ich hätte die Frontseite mit einer Acrylplatte abgedeckt. Die Deckelplatte müsste bei diesem Platzangebot auch nicht geteilt werden (jedes Gelenk birgt ein erhöhtes Staubrisiko).

Trotzdem schicke ich dir 5 Daumen ins schöne Österreich...
2013-12-30 23:04:00

Gefällt mir außerordentlich gut. Bei mir staubt das Gerät komplett ein, was ich nun mit Deiner Hilfe ändern werde! 5D für die tolle Idee
2013-12-30 23:10:20

Ist denn schon wieder Monatsende ;-)) Jede menge neue Projekte.
Spaß beiseite. Eine clever Idee, um das Radio zu schützen. Ich kann mir gut vorstellen, das dies enorm was bringt. 5 Daumen
2013-12-31 00:16:43

Danke euch allen :)

@ED: wenn ich deine Lösung der Acrylplatte und keine geteilte Deckenplatte genommen hätte, wie wäre ich dann an die Bedienelemente gekommen?
2013-12-31 06:46:43

Klasse Idee. super gemacht.
2013-12-31 09:58:57

gute Lösung, gut gebaut
2013-12-31 11:15:40

Jetzt baust Du noch einen passenden Vollvisier-Schutzhelm im OSB-Look.... Spaß beiseite, wer keinen Kompressor hat - gute Lösung. 5D (aber auch gedrückt)
2013-12-31 17:40:34

toll geworden woody! 5D hast dafür bekommen!!
2014-01-01 17:50:46

Hast Du super gemacht 5D
2014-01-02 14:30:36

Klasse gedacht und gemacht.
Aber wieso mußt Du an das Kassettenfach? Retro / Nostalgie? ;-)
2014-01-03 09:48:03

Danke :)

@Kaypiranha: weil ich noch sehr viele Casetten besitze, sogenannte MIxed-Tapes, selbstaufgenomme Mischungen
2014-01-03 11:29:33

Klasse geworden und gemacht .......
2014-01-05 17:36:50

Klasse gemacht ;)
ein bisschen umgesetzt werde ich mir wohl auch so eins bauen. =)
5D von mir ;)
2014-01-12 15:44:45

Danke euch.

Nach nun ca. 2 Wochen Probe hat sich dieser Staubschutz absolut bewährt. Das Radio ist noch immer pipifein sauber, obwohl ich in der Zwischenzeit wieder ziemlich viel Säge-, Schleif- und Frässtaub produziert habe :))))
2014-01-12 17:14:34

prima idee woddy
könnte mein radio auch vertragen.
2014-01-16 19:53:02

mein Radio wird sich freuen wenn es demnächst ein Eigenheim bekommt... i muss mir nur noch was für das Telefon und Handy einfallen lassen 5D san dir sicher
2015-07-01 22:15:34

daunk da sche lausbüable ;)
2015-07-01 22:58:03

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!