Stationäre Verleimpresse erweitert Ronnys und Pedders Werkstatt

NEXT
Die Presse im Einsatz mit Versteifungen nach vorne
2/4 Die Presse im Einsatz mit Versteifungen nach vorne
PREV
Werkstatthelfer
von Pedder
19.09.13 07:57
4261 Aufrufe
  • 2-3 TageMittel
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 2020,00 €

Vor ein paar Tagen wurden Ronny und Pedder durch ein Projekt von Munze1 dazu inspiriert, die Liste ihrer Werkstatthelfer ein wenig zu erweitern. Munze1 hatte sich aus Aluprofilen eine variable Verleimpresse gebaut, die dem erfahrenen Bauteam aus dem Schwarzwald so sehr gefiel, dass es beschloss, dieses Teil in der gleichen Art und Weise nachzubauen. Der Wunsch der beiden erfahrenen Handwerker war es jedoch, dieses Teil stationär in die Werkstatt einzubauen. Material war genügend vorhanden, denn es lagerten noch etliche Aluprofile im Materiallager, die man vor Monaten als Abfall aus dem Bau von Solar- und Photovoltaikanlagen erhalten hatte. 

Eigentlich handelte es sich bei diesen Elementen um "Schrott", der durch die befreundete Firma entsorgt werden sollte, aber da Ronny und Pedder eine Neigung zum Messieverhalten an den Tag legen und im Grunde genommen so alles gebrauchen können, was andere wegwerfen, wanderten diese Elemente vorerst in den Fundus, denn man weiß ja nie, ob man diese Teile nicht noch mal irgendwo gebrauchen könnte. 

Nach kurzer Zeit des Überlegens und der Planung entschlossen sich Ronny und sein Bauleiter Pedder dazu, diesen stationären Werkstatthelfer in dem der Werkstatt angrenzenden Heizungsraum zu installieren. Hier war eine etwa 360 cm lange und 230 cm hohe Wand vorhanden, die ohne weitere Umbaumaßnahmen für die Befestigung einer Verleimpresse sehr gut geeignet war.

Gesagt, getan, der Bau dieser Verleimpresse erfolgte wie fast jedes Projekt von Ronny und Pedder zu schlaftrunkenen Nachtzeit. Während Pedder sich mit der Anbringung der Profile sowie dem Bau der Schraubpressen beschäftigte, beschränkte sich der Bauhelfer Ronny auf den theoretischen Teil und ließ sich mit geschlossenen Augen in seiner Schlafecke alles noch einmal bildlich durch den Kopf gehen. Ronny war sich sicher, dass Pedder den praktischen Teil nach seinen Vorgaben zu 100% ausführen würde und deshalb war von ihm in jeder Nacht bereits nach nur wenigen Minuten seiner geistigen Arbeit ein schwaches Schnarchen zu hören.

Das Ergebnis von drei Nachtschichten möchte Euch das weit über die Grenzen von Baden-Württemberg bekannte Bauteam nicht vorenthalten.

Eines sei nur noch erwähnt:

Da Munze1 mit seinem Projekt "Verleimpresse" an dem Wettbewerb "Metallbau" teilnimmt und es sich bei diesem Projekt von Ronny und Pedder um einen mehr oder weniger identischen Nachbau handelt, wollten wir aus Gründen der Fairness eigentlich auf die Teilnahme an dem Wettbewerb verzichten. Die Idee stammt von Munze1 und deshalb sollte auch sein Projekt als einzige "Verleimpresse" von den Mitgliedern bewertet werden können. Da Munze 1 mir jedoch persönlich die Teilnahme an dem Wettbewerg ans Herz legte, wurde auch diese Verleimpresse für den Wettbewerb veröffentlicht.

Zu guter Letzt der Einleitung zu diesem Projekt möchten Euch Ronny und Pedder noch folgende Geschichte erzählen:

Es war die zweite Nachtschicht angesagt und es war 02.30 Uhr. Pedder hatte sich mit dem Kaffeevollautomaten in der Werkstatt eine starke Tasse Kaffee gekocht und war anschließend mit dem Ablängen einiger Aluprofile beschäftigt, als plötzlich und völlig unerwartet die Nachbarin an der Haustür klingelte. Was diese cholerisch angehauchte ältere Dame wollte, wissen Ronny und Pedder leider nicht. Pedder ist vor Schreck fast die Stichsäge aus den Händen gefallen.


bohren, sägen, Schleifen, Schrauben, Holzbearbeitung
4.8 5 49

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
U-Profile    180 cm 
2   45 cm Aluprofile Querverbinder    260 cm lang 
Nutensteine für Führungsschiene     
Schraubzwingen     
12  Dübel S8    8 mm 
12  Spaxschrauben für Träger und Stütze    5 x 60 

Benötigtes Werkzeug

  • Stichsäge
  • Gewindeschneider M8
  • Metallbohrer 7-9,5 mm
  • Forstnerbohrer 25 mm
  • Betonbohrer 8 mm

1 Die U-Profile werden an die Wand geschraubt

NEXT
Großaufnahme eines U-Profils
1/2 Großaufnahme eines U-Profils
PREV

Da durch die geplante Verleimpresse die Möglichkeit geschaffen werden sollte, Verleimungen bis zu einer Länge von 260 cm sowie einer Breite von 160 cm auszuführen, wurden insgesamt 4 U-Profile / Schienen mit einer Länge von 180 cm an die Wand gedübelt.
Hieran sollten dann anschließend die querlaufenden Profile für die Auflage der zu verleimenden Bretter und der Halterung für die Pressbacken befestigt werden.

2 Pressbackenschiene und Auflageschiene anbringen

NEXT
Die obere Schiene für die Pressbacken
1/3 Die obere Schiene für die Pressbacken
PREV

Die stationäre Verleimpresse von Pedder und Ronny sollte in der Breite variabel sein und deshalb wurde die Befestigung der Auflageschiene und der Pressbackenschiene mit sogenannten Nutensteinen durchgeführt. Die haben den Vorteil, dass die Verschraubung nur geringfügig gelöst werden muß, um die jeweilige Schiene nach oben oder nach unten bewegen zu können.

Die Länge dieser beiden Schienen beträgt 260 cm, so dass auch bis zu dieser Länge Bretter verleimt werden können.

3 Herstellung der Pressbackengriffe

NEXT
Ein 7 mm Bohrloch in den Holzgriff
1/9 Ein 7 mm Bohrloch in den Holzgriff
PREV

In ein 15 cm langes Holzstück mit den Maßen von 20 x 20 mm wurde am Kopfende ein 7 mm große Bohrloch hineingebohrt. Die Tiefe des Bohrloches betrug etwa 10 cm. Es mußte darauf geachtet werden, dass das Loch senkrecht in die Holzleiste gebohrt wird. Anschließend wurde in dieses Bohrloch ein M8-Gewinde hineingeschnitten. Ein paar Tropfen Holzleim ins Loch tropfen und eine 8 mm - Gewindestange mit Hilfe des Akkuschraubers in das Holzgewinde eindrehen. Nach dem Austrocknen des Holzleimes war die Gewindestange auch mit Hilfe einer Rohrzange nicht mehr aus dem Holzstück herauszudrehen. Sie saß "bombenfest".

Da Ronny und Pedder kein 20 mm starkes Rundholz in ihrem Fundus hatten, wurde die o.g. Holzleiste verarbeitet, die jetzt noch ein wenig abgerundet werden mußte, damit ein gleichlanges Metallrohr mit einen Durchmesser von 18 mm darüber geschoben werden konnte, Für diese Arbeit wurde die Gewindestange in den Akkuschrauber gesteckt und mit einer geringen Drehzahl in Gang gesetzt. Mit Schmirgelpapier erfolgte nun die Abrundung der Holzleiste.

Anschließen wurde die angerundete Leiste mit Holzleim versehen und das gekürzte Metallrohr darüber geschoben. Auch jetzt mußte bis zur Austrocknung des Holzleimes gewartet werden. Danach waren das Metallrohr, das Holzstück darunter, sowie die Gewindestange so fest miteinander verbunden, dass auch bei größter Kraftanstrengung nichts mehr gelöst werden konnte.

4 Pressbacken zurecht sägen

25 mm Forstnerloch zum Versenken der gekonterten M8
1/1 25 mm Forstnerloch zum Versenken der gekonterten M8

Die hölzernen Pressbacken / Stempel wurden aus insgesamt drei übereinander verleimten Multiplexplatten mit einer Stärke vonn 20 mm hergestellt. Es entstand so eine Backenstärke von 60 mm.

Anschließend wurden die Backen auf die Größe von 9 x 5 cm zurecht gesägt. Mit einem Forstnerbohrer wurde ein 25 mm im Duchmesser und 22 mm tiefes Loch auf beiden Seiten hineingebohrt. Mit einem 9,5 mm Bohrer dann anschließend durchgebohrt.

Die Vertiefungen mit dem Forstnerbohrer hatten den Grund, dass hier jeweils die gekonnterten Muttern M8 in diesem Hohlraum "verschwanden".

5 Den Drehgriff und die Pressbacke an die Schiene anbringen

NEXT
Die Gewindestange wird in das Gewinde der oberen Schiene eingedreht
1/3 Die Gewindestange wird in das Gewinde der oberen Schiene eingedreht
PREV

In die obere querverlaufende Pressbackenschiene wurden in einem Abstand von 30 cm 7 mm große Löcher gebohrt. Anschließend wurde in diese Bohrlöcher ein M8-Gewinde hineingeschnitten

Der Griff mit der Gewindestange wurde bis zum Anschlag ins Gewinde gedreht. Anschlie0ßend wurde von unten die Pressbacke über die Gewindestange geschoben und mit jeweils 2 Unterlegscheiben und 2 Muttern gekonntert. Hierbei ist zu beachten, dass die hölzerne Pressbacke / Stempel sich noch frei bewegen läßt.

6 Seitliche Versteifungen herstellen

NEXT
Die verschieden langen Versteifungen hängen neben der Presse zum Einsatz bereit
1/4 Die verschieden langen Versteifungen hängen neben der Presse zum Einsatz bereit
PREV

Damit die zu verleimenden Bretter sich nicht durch den Druck von oben nach vorne wölben, war eine seitliche Versteifung dieser Bretter notwendig. Aus diesem Grund wurden Holzleisten mit den Maßen von 4,5 x 2 cm auf verschiedene Längen gesägt. Das Ablängen erfolgte in 10 cm Schritten, angefangen bei 21 cm. Danach 31, 41, 51, bis hin zu 161 cm Länge. Diese Arbeit hat den Vorteil, dass bei einer notwendigen Versteifung mit Hilfe von Schraubzwingen die jeweils notwendigen Längen bereits vorhanden sind und nicht noch extra zurecht gesägt werden müssen. Die verschiedenen Längen sind notwendig. das der Zwischenraum zwischen der Auflageschiene und der Pressbackenschiene variiert.

Die Versteifungen werden mit Hilfe von Schraubzwingen befestigt, indem sie in die U-Schiene gesteckt werden und anschließen die Versteifung fest an das Leimholz gedrückt wird.

Ich glaube, meine Gedankengänge sind auf den Fotos gut nachzuvollziehen.

Ronny und Pedder hoffen sehr, dass sie euch mit der Veröffentlichung des Projekts nicht gelangweilt haben. Falls noch Fragen auftreten sollten, biite eine PN an Pedder und zusammen wird man die Kuh schon vom Eis bekommen.

Das Bauteam aus dem Schwarzwald grüßt euch alle ganz lieb.

Ronny und Pedder
 

58 Kommentare

zu „Stationäre Verleimpresse erweitert Ronnys und Pedders Werkstatt“

Klasse gemacht und geworden .....
2013-09-19 08:11:31

Ideal fuer Tischplatten udg,!
Wie immer gut gemacht und beschrieben
2013-09-19 08:12:45

Auch wenn es "nur" ein Nachbau ist, ist er dir perfekt gelungen und die Beschreibung läßt wie immer keine Wünsche offen. Oder ja doch, ich wünschte ich hätte überhaupt eine ganze Wand frei.

5 D mit ****

Finde es schade, dass du nicht am Wettbewerb teilnimmst, denn dein Projekt ist doch deins und auch in der Ausführung nicht vergleichbar (stationär).
2013-09-19 08:28:25

Hallo Woddy,
ich weiß nicht, ob das fair wäre, denn die Idee kommt eindeutig von Munze1. Ich würde mich mit der Teilnahme doch mit fremden Federn schmücken.

Liebe Grüße von Pedder
2013-09-19 08:36:36

Sehr gute Arbeit und auch die sinnvolle Verwertung des Restmaterials verdient 5 Daumen
2013-09-19 08:44:08

Hallo shortyla,
als ich die Aluprofile als eigentlichen Schrott geschenkt bekommen habe, wußte ich eigentlich noch gar nichts anzufangen. Erst als ich das Projekt von Munze1 gesehen hatte, war mir klar, dass ich´diesen Schrott nicht umsonst zu mir nach Hause geschleppt hatte.
Danke für Deine Bewertung.

Liebe Grüße von Pedder
2013-09-19 08:49:32

ob Nachbau oder nicht ... die Presse ist klasse und die Beschreibung super

die M8 Gewindestange hätte ich aber mit Epoxidharz in den Drehgriff geklebt, weiß ja nicht, wie stark Du pressen musst ??
2013-09-19 09:17:39

Hallo Muldenboy,
habe noch nie mit diesem Harz gearbeitet. Bekomme ich den im Baumarkt?

Deine für Deine Bewertung.
2013-09-19 09:20:30

Gute und nützliche Umsemsetzung mit veiner Eigeneinlage.
Klare 5D
2013-09-19 09:24:51

Einfach nur klasse!!!!
5D von mir
2013-09-19 09:35:28

Danke el_gringo für Deine Bewertung.
2013-09-19 09:43:02

Pedder, meine Bookmarkliste wird immer länger! DDDDD
Mußt Dich nicht schämen für die Sammlerei. Menschen liegt das Jagen und Sammeln im Blut.
Und Abfall ist etwas nur für denjenigen der keine Einfälle bzw. Verwendung für das/die Teile hat, welche er wegwirft. Es ist nur ein Platzproblem, wohin mit dem ganzen Material, das man schon mal gesichert hat, aber keine Zeit dafür hat ein Projekt nach dem anderen daraus herzustellen. Gerade Gestern kam ich an einer Baustelle vorbei, wo ein Abfallcontainer mit Granitfliesen-Verschnittresten (> 30x30 cm) weggefahren wurde.... meine Güte was hätte sich damit wieder alles machen lassen.... Aber es muß ja nicht alles nach Hause geschleift werden.
Den Tipp mit dem Resten der Solarfirma habe ich mir gemerkt und werde denen mal auf die Pelle rücken.
2013-09-19 10:13:08

Vielen Dank Stromer. Aber meine Frau hat recht damit wenn sie sagt, ich wäre ein kleiner Messie. Wie man sieht, kann man alles irgendwann einmal gebrauchen.

Liebe Grüße an Dich von Pedder
2013-09-19 10:44:16

Hallo Pedder,
auch wenn es ein "Nachbau" ist, du hast es zu deinem Projekt gemacht und unnachahmlich beschrieben.
Wieder eine einmalige Leistung von Ronny und dir, die Nachtschichten sind immer von besonderem Erfolg gekrönt.
Hast du die cholerische Nachbarin zwischenzeitlich beruhigen können? Vielleicht wollte sie euch nur unterstützen, damit sie noch einen Rest ihrer Nachtruhe genießen kann?

5 D und liebe Grüße
2013-09-19 11:02:38

Pedder, Schrott??? was ist das, du meinst bestimmt "wertvolles Material" :))

Da sieht man mal wieder welche genialen Dinge aus so genanntem Schrott entstehen!
Auch ich brings nicht übers Herz irgendwelche Profile etc zu verschrotten

Die Verleimpresse ist der Hammer, vorallem die Spannbacken find ich top!
2013-09-19 11:11:35

Super Projekt und tolle Beschreibung! Sollte ich irgendwann einmal eine leere Wand in meinem Kellergewölbe finden / machen, baue ich Euer Projekt schamlos nach...;-)

schamlose 5 D von mir...
2013-09-19 11:18:03

Hallo Biggi,
mit dieser Dame als Nachbarin ist nicht sehr gut Kirschen essen. Habe sie vor ein paar Tagen gefragt, ob sie krank sei , weil sie seit nunmehr drei Tagen nichts mehr zu meckern gehabt hätte
2013-09-19 11:23:59

Tolle Leistung 5d
2013-09-19 12:23:45

Tolle Werkstatt-Erweiterung.
2013-09-19 12:48:10

Danke hargon, danke rexino.
2013-09-19 12:51:55

Hallo Pedder
Da gibt es eigentlich nicht´s mehr zu ergänzen. Es ist alles schon gesagt. Mir gefällt die Arbeit auserordenlich gut, und ich wollte, ich hätte so ein Teil, und könnte auch meine Bretter selbst machen. Aber ich habe dazu keinen Platz, und keinen Dicktenhobel. Zu der Nachbarin, hatte ich mich ja schon geäußert :-)) Aber ich kann mich auch irren, und sie wollte nur einen Kaffee mit dir trinken. 5 Zwingen, damit die Bretter noch größer werden.
Gruß Volker
2013-09-19 13:33:56

Tolle Idee!!!
5 D!!!
2013-09-19 13:37:38

Hallo fuffy1963,
ja, es stimmt, das ist eine Frechheit, jemanden zur Nachtzeit so zu erschrecken, dass einem die Stichsäge fast aus den Händen fällt.

Danke 415000
2013-09-19 13:41:58

Super geworden Pedder und wenn ich den Platz hätte, würde ich meine auch stationär verbauen. Du kannst sie gerne als Projekt einreichen, habe damit überhaupt kein Problem.

Was mir gut gefällt, endlich mal ein Nachbau. Sonst wird immer gemeckert, dass die Bauanleitung fehlt oder zu wenig Beschreibung und trotzdem kommt es selten vor, dass sich hier Nachbauten finden - nun sind es schon 2 dieser Hilfen.
2013-09-19 14:22:37

klasse gemacht und eindeutige anleitung . 5 d
2013-09-19 15:50:34

Die Idee gefällt mir, sobald ich eine größere Werkstatt habe bau ich das sicher nach.
2013-09-19 17:32:57

Ich konnte das noch nicht messen, dafür fehlt das nötige Messwerkzeug. Ich würde auch vorsichtig Druck aufbauen, da die Gewinde in Alu schnell hin sind. Ich habe bei meinen ein 40 x 30 mm dickes Vollmaterial verwendet. Da lässt sich ordentlich Druck aufbauen und das Gewinde hält....
2013-09-19 18:11:36

Hallo Pedder,
schade, wenn man solche Nachbarn hat. Aber du scheinst es einigermaßen mit Humor zu nehmen.
Vielleicht bietest du ihr das nächste mal einfach an, einen Kaffee mitzutrinken, damit sie zu dieser frühen Morgenstunde auch richtig wach wird, um eure Projekte zu bewundern.
Lieben Gruß
Birgit
2013-09-19 18:31:30

Hallo Munze1,
erst einmal vielen Dank für Deine positive Rückmeldung und auch dafür, dass Du nichts gegen eine Teilnahme von mir am Wettbewerb hättest.
Ja, es stimmt, es werden eigentlich sehr wenige Projekte nachgebaut, obwohl es doch sehr oft nützliche und kostengünstige Helfer darstellen.

Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche und grüße Dich aus dem Schwarzwald.
2013-09-19 18:40:48

Hallo HansJoachim,
dass die beiden querlaufenden Schienen nicht sehr dickwandig sind, ist mir schon bewusst. Auch weiß ich noch nicht, welchen Druck sie wirklich verkraften können. Ich habe bei dem Bau dieser Presse jeweils bei den Pressbacken einen kleinen Abstandshalter in Form ein 10 mm Leerrohres mit eingebaut. Hierdurch ist dann die Gewindestange geschraubt worden. Die Schiene kann sich eigentlich nach Adam Riese zumindest durch die Pressbacken nicht verziehen. Ich werde bei Gelegnheit über meine ersten Leimergebnisse nachberichten. Falls die Schienen wirklich zu instabil sein sollten, werde ich sie gegen Vollprofile austauschen.

@Oli_0815,
vielen Dank für Deine Tipps, werde sie beherzigen und Dir von meinen ersten Leimergebnissen berichten.

Liebe Grüße von Pedder
2013-09-19 18:47:12

Echt klasse gemacht, gefällt mir sehr gut.
2013-09-19 18:54:15

Sehr nütlzicher Helfer und auch sehr gut gebaut und beschrieben
2013-09-19 20:09:21

Auch wenn ich (noch) keinen Platz bzw. keine Verwendung für eine derartige Presse habe musste ich mir einen Bookmark setzen. Super Beschreibung. Der eine Punkt an dem ich deinen Ausführungen nicht mehr folgen konnte wurde sofort mit einem Blick auf die Bilder geklärt.

Als Frage bzw Anregung: Würde es sich nicht einrichten lassen das die untere Auflage durch Regalbretthalter (die Winkel aus Eisen) ersetzbar ist? So könnte man bei Bedarf auch größere Materialstärken mit einander verpressen.

Zu der Nachbarin, beim nächsten Mal einfach Fragen ob sie, nun wo sie eh wach ist, Zeit hat und mal eben was festhalten kann. ;-) Ich glaube dann ist die Nachbarschaftsliebe komplett.

5 verleimte Bretter für das Projekt und die Beschreibung.
2013-09-20 00:07:46

Hallo Nekesama,
vielen Dank für Deinen Kommentar, habe mich sehr darüber gefreut. Ich habe auch schon darüber nachgedacht. die untere Auflage ein wenig breiter zu machen, ein sehr guter Gedanke von Dir, vielen Dank dafür. Was meine Nachbarin betrifft, ist es mit der Nachbarschaftsliebe bereits seit einigen Jahren vorbei. Sie ist eine Dame, die uns einfach nicht leiden kann. Die anderen Nachbarn sagen zu allem Ja und Amen, aber ich bin jemand, der ihr die Stirn bietet und damit kann sie nicht umgehen. Erst vor einigen Wochen hat sie wieder einmal eine Klage bei Gericht eingeleitet, weil unser Zaun ein wenig zu hoch sein soll. So geht es tagein und tagaus.
Wir haben uns daran gewöhnt und lassen sie einfach links liegen, obwohl auch fast täglich derbe Beschimpfungen rüber gerufen werden. Was soll's, auch solche Menschen muß es geben.

Liebe Grüß von Pedder
2013-09-20 04:36:22

Eigentlich bauen wir nicht gern nach, aber oft gibt es keine bessere Lösung und damit auch OK.
Wie lang das Gewinde in dem Profil hält, wird die Zeit zeigen.
erfüllt seinen Zweck und damit gut.
2013-09-20 06:51:58

Danke MopsHeim für Deinen Kommentar. Ich bin auch schon darauf gespannt, wieviel Druck ich mit diesem Teil ausüben kann. Wenn dieses Profil nichts taugt, werde ich ein Vollrpfil anbauen, der Austausch ist nicht zeitaufwendig.

Ach ja, Du bist ja ein technisch Begabter: Gibt es eine Möglichkeit, den Spanndruck zu messen?

Liebe Grüße von Pedder
2013-09-20 08:54:10

Mann o Mann Ihr Beide mutiert langsam aber sicher zu einem Profiunternehmen und jetzt weiß ich auch warum Du immer Nachts arbeitest....da muß Dir Ronny mehr Lohn zahlen!!!
2013-09-20 11:09:57

Danke Waltraud für Deinen lieben Kommentar und die Lobeshymnen.
2013-09-20 12:05:10

Wie immer klasse ... vielen Dank (auch dem Urheber Münze1). Volle Daumenzahl von mir.
2013-09-20 13:47:26

Hallo MN1971, ja, Du hast völlig recht, denn ohne Nunze1 wäre ich nicht alleine auf die Idee gekommen. Vielen Dank für Deinen netten Kommentar.

Liebe Grüße von Pedder
2013-09-20 13:53:42

Tolles Projekt mit einer mehr als guten Bauanleitung - eigentlich habe ich auch nichts anderes erwartet. Qualität beim Projekt, den Bildern und eine lustig geschriebene und verständliche Anleitung. Lieben Gruß aus dem Südschwarzwald in den Südschwarzwald --))
2013-09-20 15:03:24

Das ist schon etwas Einmaliges! Gute Arbeit, gute Beschreibung, 5 Heringe!
2013-09-20 16:13:52

sieht aus wie eine colani-verleimpresse. starkes stück. gutes schaffen damit.
2013-09-20 19:38:35

ich wird bekloppt, Toll gemacht und 5 sind wieder sicher
2013-09-21 08:04:24

toll umgesetzt und beschrieben. Habe allerdings auch Bedenken ob Alu das richtige Matrial für dieses Projekt ist. Die Praxis wird es zeigen. 5D auch von mir.
2013-09-22 21:50:15

Hallo Holzpaul, ich werde auf jeden nachberichten und Euch wissen lassen, ob die Aluprofile nicht Druck ausgehalten haben. Falls dieses nicht der Fall sein sollte, werde ich sie gegen ein anderes Material austauschen und es Euch wissen lassen. Vielen Dank für Eure netten und motivierenden Kommentare.
2013-09-23 05:04:18

Hallo Pedder der Heimwerkerkönig
so eine schöne Verleimpresse fehlt mir auch noch , vor allem weil ich meine Bretter immer selbst leime . Aber sobald irgendwie Metall im Spiel ist kapituliere ich schon :( Das liegt mir absolut nicht .
Ich beneide dich um diese schöne Presse .
Wie immer eine Super Bauanleitung , sehr gute Bilder und schön zu lesender Text .
Streichel doch mal bitte Ronny von mir :) Und für dich natürlich 5 Zwingen dazu
2013-09-23 22:01:39

Sehr schöne Presse, und wie immer eine super Projektbeschreibung.
2013-10-14 12:31:33

Sehr gute Variante der Presse! 5D
2014-01-10 11:17:46

Nobel, nobel.... Klasse beschrieben und eine Lösung, die Holzwerkers Augen größer werden läßt....

5 Grüße an die cholerische Frau Nachbarin (vielleicht solltest Du es mit der mal so machen, wie bei Party's im Haus... man lädt die Nachbarn einfach mit zu Party ein und somit haben sie keinen Grund um sich zu beschweren), vielleicht will sie einfach nur mit Euch beiden bauen?? ;)
2016-04-13 21:43:54

1-2-do Wettbewerb

Selbstgebaute Holzmöbel
Noch
15
 
Tage

Jetzt Bewerbung einreichen

Aktuelle Teilnehmer
Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!