Spielfreie Sägetischeinlage ("Zero Clearance Insert")

NEXT
5 mm Spiel beim Originaleinsatz ist ziemlich viel ...
1/2 5 mm Spiel beim Originaleinsatz ist ziemlich viel ...
PREV
Werkstatthelfer
von MN1971
14.03.14 00:30
2330 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Nachdem meine PK 200 ihren (elektronischen) Geist aufgegeben hatte, musste dringend eine neue Tischkreissäge her. Nach langem Überlegen, Vergleichen, Durchlesen diverser Foren und -nicht zu vergessen- Kontrolle meines Geldbeutels und Rücksprache mit dem Finanzministerium habe ich mich für eine GTS 10 J aus der Bosch Profi-Linie entschieden, da ich eine große stationäre Formatsäge bei mir schlicht nicht stellen kann.
Das mitgelieferte 24-Zahn-Sägeblatt kann man prima zur Brennholzproduktion verwenden, für saubere Schnitte ist es allerdings weniger geeignet. Aber auch mit 48 Zähnen kommt es zu Ausrissen auf der Unterseite des Werkstücks. Verursacht wird dies wahrscheinlich auch durch den 5 mm weiten Abstand der Sägetischeinlage zum Sägeblatt. Also musste eine spielfreie Sägetischeinlage her. Und dazu wurde natürlich wieder die Restekiste überprüft - irgendwie kann ich ja nix wegwerfen.


Sägetischeinlage, Zero Clearance Insert, GTS 10 J, spielfrei
4.6 5 30

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Säggetischeinsatz  Hartfaserplatte 3 mm  passend zum Tischausschnitt 
Restholzleisten  Hartholz  passend zum Tischausschnitt 

Benötigtes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Schleifpapier
  • Handsäge

1 Hartfaserplatten zuschneiden

Hartfaserplatte - passt in den Ausschnitt des Sägetisches
1/1 Hartfaserplatte - passt in den Ausschnitt des Sägetisches

Aus einem Rest Hartfaserplatte sägte ich mir gleich mehrere Platten. Hier wurden noch die Ecken passend abgerundet, so dass die Teile in den Ausschnitt des Sägetisches passen.

2 Schlitz für Sägeblatt + Spaltkeil einbringen

Schlitz für Sägeblatt und Spaltkeil
1/1 Schlitz für Sägeblatt und Spaltkeil

Hierzu musste ich zunächst den Spaltkeil ausbauen (ja ich weiß: das macht man nicht, weil das gefährlich ist). Dann das Sägeblatt ganz nach unten kurbeln, eine Hartfaserplatte einlegen und mit zwei Leisten festklemmen. Dann bei eingeschalteter Säge das Blatt langsam von unten durch die Platte hindurchfahren. Nach dem Ausschalten das Blatt wieder absenken, die Platte wenden (nicht drehen!), wieder festspannen und das Ganze wiederholen.
Ergebnis: Ein Spalt in der Hartfaserplatte, durch den Sägeblatt und Spaltkeil passen.

3 Hartfaserplatte verstärken

NEXT
Leisten unter die Hartfaserplatte leimen
1/3 Leisten unter die Hartfaserplatte leimen
PREV

3 mm Hartfaser biegt sich natürlich bei Belastung durch. Deshalb werden von unten passend zum Sägetischausschnitt Leisten auf die Hartfaserplatte geleimt, um die Platte zu stabilisieren. Ich habe hierfür einfach einige herumfliegende Reste verwendet.
Die eine Leiste bildet nach hinten eine kurze "Nase", welche in die Aussparung des Sägetisches greift. So kann der fertige Einsatz nicht durch das herauffahrende Sägeblatt herausgehoben werden und mir um die Ohren fliegen. Vorne werde ich vorerst keine weitere Befestigung vorsehen; sollte der Spaß tatsächlich nicht halten, kommen hier zwei 4 mm Senkkopfschrauben rein, die in die im Sägetisch vorgefertigten Gewindegänge passen.

36 Kommentare

zu „Spielfreie Sägetischeinlage ("Zero Clearance Insert")“

na jetzt ist ja wirklich kein Spiel mehr vorhanden, bin gespannt, wie sie sich bewährt
2014-03-14 07:24:49

Du kannst wenigstens Einsätze dazu bauen, bei meiner TKS müßte ich fast die ganze Tischauflage erneuern. Achja, super gemacht und hoffentlich hält das ganze auch, was du dir davon versprichst.
2014-03-14 08:06:13

schöne Idee,werd ich mal Nachmachen
2014-03-14 08:32:18

gute Idee, mal Lesezeichen setzen,...klasse gebaut 5 D
2014-03-14 08:44:11

Da ist dir eine Superlösung eingefallen und Glück gehabt, dass dies bei deinem Tisch machbar ist.
5D
2014-03-14 09:08:08

Sehr schön gelöst, und für die Sicherheit bei kleinen Teilen ist dadurch auch gesorgt. Die Bedenken mit der Absaugleistung habe ich leider auch.
2014-03-14 10:46:45

einfach und gut gelöst, bin ja mal gespannt wie es sich bewährt
2014-03-14 11:16:23

MAn könnte doch seitlich ein paar Bohrungen einbringen, mit etwas abstand zum Blatt, vielleicht verbessert das die Staubabsaugung wieder etwas...
2014-03-14 12:17:51

Super Idee, steht bei mir auch schon lânger an, mache den Einsatz aber aus eloxierten Aluminium.
5 D
2014-03-14 12:34:34

Danke für Eure Kommentare.
@bonsaijogi: Hast Du da vielleicht einen Tipp für mich? Ansonsten arbeite ich ja mit der Absaughaube, das funkt bis jetzt ganz vernünftig.
@sugrobi: Werde ich mal ausprobieren und dann berichten.
2014-03-14 13:12:32

Klasse geworden ....
2014-03-14 13:21:14

Das hast du klasse hinbekommen 5d
2014-03-14 15:09:50

@Holzharry: Genau. Für die 45 Grad kommt natürlich auch ein separater Einsatz. Und für die Winkel dazwischen nehme ich den werkseitig gelieferten. Aber meist säge ich nur 90 Grad.
2014-03-14 18:51:46

gut gemacht, wirst ja sehen wie das mit dem Staub ist
2014-03-14 19:13:42

Ich finde es Super gemacht 5d und eine tolle Idee
2014-03-14 19:55:25

gut
2014-03-14 20:37:00

Gut gemacht - musst nur für fast jede Winkeleinstellung eine Einlage machen.
5 Daumen
PS. Die Profis in den USA verwenden "fast nie, kaum" einen Spaltkeil.
Ein Russe steckt nach ca. 15 cm Schnitt einen Keil, der an einem Spiralkabel hängt in den Schlitz rein, der, wenn die Spannung nachlässt, in die Höhe hüpft.
2014-03-14 20:44:58

man muss sich nur zu helfen wissen. Ich finde es toll, auch wenn ich mir sowas nicht trauen würde. Wie ist das denn mit Spänen bei diesem schmalen Spalt, können die sich nicht verhaken und Dir um die Ohren fliegen?
Ich habe einen Heiden-Respekt vor meiner PTS 10 und sammle deshalb möglichst viele Erfahrungsberichte von Euch.
2014-03-14 22:43:22

Gute Arbeit. Habe mir auch schon überlegt, wie ich so was befestigen soll. Die Leisten sind gute Lösung. 5D
2014-03-15 00:32:27

Tolle Idee, klasse umgesetzt.
2014-03-15 16:48:30

Super hinbekommen! Schade, dass sowas nicht zum Standard-Zubehör gehört.
2014-03-15 20:28:18

@bonsaijogi: Danke für Deine Antwort. Ich nutze die TKS auch sehr oft.
@schreinerbärin: Was soll da um die Ohren fliegen? Der Holzspan ist ja ganz fein (bei 1800 Watt und entsprechender Drehzahl kein Kunststück). Metall würde ich mit dem Einsatz aber nicht sägen wollen. Außerdem hat man ja schließlich ne Schutzbrille ;-)
2014-03-15 20:54:06

interessante sache für gerade schnitte, sauber gebaut
leider bei der pps 7 nicht machbar :-(
2014-03-15 22:51:10

prima Idee . Super Lösung.
2014-03-16 09:40:41

@Holzopa: Das war unter anderem ein Grund, mich für die (deutlich teurere) GTS zu entscheiden.
2014-03-16 09:51:00

Interessante Idee!
2014-03-16 19:11:05

Gute Arbeit, muss man sich mal merken.
2014-03-17 20:51:11

tolle Lösung
2014-03-20 08:28:16

So ... nach dem Bau meiner Holzbox kann ich sagen, dass der Einsatz prima funktioniert und sich auch -entgegen einiger Befürchtungen- nicht durchbiegt. Die Ausrisse auf der Unterseite sind praktisch nicht mehr vorhanden.
2014-03-25 21:58:16

Gut gelöst.
5D
2014-03-28 14:58:47

Ich bin auf der Suche nach a) einer guten TKS und b) nach einer guten und möglichst staubfreien Lösung in meiner Garage. Da ich diesen Beitrag erst heute (19.01.16) bitte ich um Nachsicht für diejenigen, die sich "beschweren", dass der Beitrag schon längst überholt und alt sei! ;-)))))

UND, ich möchte MN1971 lieben Dank für die Infos und Tipps schreiben! ;-)
2016-01-19 13:57:33

@samjones: Vielen Dank für deinen Kommentar.
2016-01-19 19:38:07

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!