Spieglein... Spieglein an der Wand Spiegel,Restaurieren,Decoupagetechnik
1/1
Basteltechnik
von silkysilk40
01.11.11 23:45
1996 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Mein voriges Projekt war ein Schmuck-Wandbild, wovon ich noch einiges an Material, d. h. Decoupage-Papier übrig hatte. Da mir die andere Wand noch zu kahl war, dachte ich, ergänze ich mein asiatisch/afrikanisches Schlafzimmer mit einer nützlichen Deko.... einem Spiegel. Ein schöner alter Spiegel, der schon lange im Kellerregal lagerte, musste jetzt dran glauben, da ich ausser einem Schminktisch-Spiegel noch keinen "ordentlichen" Spiegel im Schlafzimmer besaß.....


Spiegel, RestaurierenDecoupagetechnik
4.8 5 19

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Spiegel     
Farbchips (nach Bedarf)    Dose 
Einschraubhaken     
Decoupagekleber    Dose 
Decoupagelack    Dose 
Bögen Decoupagepapier (oder Reste)     

Benötigtes Werkzeug

  • Pinsel
  • Vorstecher (Dorn)
  • Schere

1 Vorbereitung des Spiegels

NEXT
Vorbereitung des Spiegels
1/2
PREV

Nach dem gründlichen (!) Abstauben des Spiegels habe ich erst einmal mit Krepppapier die Spiegelfläche, die an den Rahmen anstösst, abgeklebt um ihn vor dem Decoupagekleber zu schützen (obwohl der sich auch angetrocknet noch mit feuchtem Lappen entfernen lässt).

2 Material "zerlegen".....

NEXT
Material "zerlegen".....
1/4
PREV

Decoupage-Papier lässt sich wunderbar reissen oder schneiden, da es hauchdünn ist. Da ich aber eine Verschwendung des Papiers vermeiden wollte, habe ich mir das Papier etwas grösser als die Rahmendicke ist, ausgeschnitten. Dann geht man am besten so vor: Für die Decoupagetechnik wird das Softpapier kurz in Wasser getaucht oder gelegt (so habe ich es gemacht) Dann beklebt man eine nicht zu grosse Rahmenfläche (am besten so gross wie die ausgeschnittenen Papierstücke) mit Decoupagekleber. Jetzt holt man das Papier wieder aus dem Wasser und streift das Wasser etwas ab. Das Papier legt sich fast wie Stoff um die Finger. Dann legt man das Papier auf die vorgestrichene Fläche und streicht mit einem weichen breiteren Pinsel das Papier auf der Fläche glatt.

3 Verzierung mit Farbchips und Haken

NEXT
Verzierung mit Farbchips und Haken
1/4
PREV

Nachdem ich zwei gleich grosse Bereiche mit Decoupagetechnik bearbeitet habe (ist manchmal etwas knifflig wegen der Rundungen) wollte ich noch etwas Pepp/Blink Blink auf den Spiegel bringen. Von einer sehr guten Bastelfirma (sieht man auf dem Foto) hatte ich mir letztes Jahr schon Farbchips gekauft. Diese bestehen tatsächlich aus Farbstückchen, sind hauchdünn und in meiner Farbwahl zweifarbig braun/gold. Den oberen und unteren Bereich strich ich wieder mit dem Kleber ein (dachte, das klappt auch mit dem, und hatte Recht) aber etwas mehr und streute die Chips wie Schokostreusel grosszügig in den Kleber. Den Rest kann man nach einer Stunde wieder wunderbar einsammeln! Mit einem Skalpell oder kleine Teppichmesser ritzt man nun vorsichtig am Innenrahmen entlang und zieht das Kreppapier ab. Jetzt nur noch 2 Einschraubhaken nach dem Vorstechen mit einem Dorn einschrauben (für weitere Ketten oder KrimsKrams ;-) ) und fertig.....

27 Kommentare

zu „Spieglein... Spieglein an der Wand“

Sehr ausgefallen - nicht ganz mein Ding ( für nachzubauen meine ich) aber aussehen tut es klasse und ich find es toll was man mit dieser Technik so machen kann die du da Vorstellst. 5 Daumen dafür
2011-11-02 06:38:29

Das ist ja nun ein schönes Unikat, gut gemacht und klasse Beschreibung.
2011-11-02 07:53:26

na das nen ich mal ein unikat!
wirklich eine tolle idee und ne klasse beschreibung!
2011-11-02 09:04:08

Ausgefallen und schön
2011-11-02 11:50:46

sehr schön , klasse Idee werde ich aufgreifen....
2011-11-02 11:53:51

Ich seh's so ähnlich wie Funny08:
Für mich kein geeignetes Projekt zum Nachbau. Aber trotzdem interessant und gut gemacht.

Kriegst 5 Daumen dafür
2011-11-02 13:21:47

Danke euch..... :-)))
2011-11-02 17:14:49

Schön gemacht, auch wenn es nicht so meinen Geschmack trifft ;)
und deshalb gibts für deine Arbeit und gute Erklärung 5D.
2011-11-02 17:45:25

Passt super zum Schmuck-Wandbild. Dazu noch Material, das Du sowieso im Haus hattest, also ein tolles Projekt für Lulu.
2011-11-03 19:33:18

Heisst Lulu..... für ummesonst? ;-))) Danke :-)
2011-11-04 14:16:06

Es ist immer wieder erstaunlich was sich so alles im Keller findet und sich dann zu einem solchen Unikat verwandeln lässt. Klasse gemacht
2011-11-04 17:50:17

Ich habe die Anleitung zweimal durchgelesen. Sehr interessante Technik. - Das Ergebnis ist klasse - 5 Daumen
2011-11-05 22:22:24

... danke dir WPA 52. Das macht auch wirklich sehr viel Spass. Weitere Projekte mit der Technik folgen.
2011-11-05 22:28:35

schöner Spiegel, sieht gut aus !! Decoupagepapier muss ich mir merken !
2011-11-06 08:58:31

Sehr, sehr schick, silkysilk! :-)
2011-11-06 21:03:23

Das sieht richtig gut aus .Wo hast Du das Papier her?Gibt es das auch noch in anderen Farben? Was kostet das Papier ca.?Super Beschreibung 5 D von mir.
2011-11-17 17:50:21

Hallo shotha, ich kaufe ganz viel Sachen bei Knauer, der hat ne super Auswahl und da gibt es die wirklich großen Bögen für ca. 2-3 Euro. Das gibt es ganz vielen Motiven für Kinder, Landhausstil, Afrika, Tiere, Katzen, Hunde....... viel Spass, ich setze noch mal was rein demnächst
2011-11-18 17:02:38

ist ja ein tolles Teil geworden
2011-12-18 23:22:45

Krass, wirklich klasse
2012-03-10 02:51:23

danke schön :-)
2012-03-12 13:20:29

Ich muß ehrlich zugeben, von "Decoupage" habe ich vorher noch nie etwas gehört. Und ich kenne vieles. Decoupage sieht fast aus wie Servietten-Technik. Nur das Papier ist wohl von edlerer Herkunft?
Aus dem Spiegel hast du ein richtiges Schmuckstück gemacht. Dafür 5
2012-11-21 22:05:24

tolle Idee....
2012-12-22 19:50:33

klasse 5d
2013-04-01 14:52:17

dankeschön!
2013-11-05 21:22:12

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!