Spannvorrichtung - Werkbankzubehör Teil 1

NEXT
Einsatz des Kniehebelspanners an der Werkbankseite
1/2 Einsatz des Kniehebelspanners an der Werkbankseite
PREV
Werkstatthelfer
von fuffy1963
08.09.14 19:10
2762 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 2020,00 €

Da ja die "Holzwerkbank mit System" fertig ist, ist es nun an der Zeit das ein oder andere Helferlein zu bauen. Als erstes Zubehör habe ich diesen Kniehebelspanner auf eine Grundplatte geschraubt, und mit einem 20er Rundholz für die Systemlöcher versehen. Dadur mußte ich an der Werkbank keine Löcher bohren, und kann den Kniehebelspanner nun überall einsetzen. Ich bin nun viel flexibler.

Und hier noch weitere interessante Projekte von mir


ZubehörWerkbankSpannhilfe, Kniehebelspanner
4.7 5 23

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Kniehebelspanner  Metall verzinkt   
Rundholz  Buchenholz  20 x 40 mm 
Grundplatte  Birke Multiplex  100 x 80 x 16 
Senkkopfschrauben  Stahl verzinkt  5 x 30 
Unterlegscheiben  Stahl verzinkt  Für M 5 
Sechskantmuttern  Stahl verzinkt  M5 
Unterlegholz  Birke Multiplex  70 x 30 x 16 
Sechskantschraube   Stahl verzinkt  M8 x 70 
Unterlegscheibe  Stahl verzinkt  für M8 

Benötigtes Werkzeug

  • Bosch Tischbohrmaschine, PBD 40
  • Bosch Bandschleifer, GBS 75 AE
  • Kappsäge, ELU electronic, TGS 171
  • Hammer
  • Schraubendreher
  • Holzbohrer
  • Bleistift
  • Körner
  • Senker
  • Forstnerbohrer

1 Einzelteile anfertigen und anschließend Zusammenfügen

NEXT
Die Löcher vom Kniehebelspanner gebohrt und versenkt
1/10 Die Löcher vom Kniehebelspanner gebohrt und versenkt
PREV

Aus einem Stück Restholz Birke Multiplex habe ich eine Grundplatte 100 x 80 x 16mm und eine Unterlegeplättchen mit den Maßen 70 x 30 x 16mm geschnitten. Alles mit Schmirgelpapier entgratet, und das Zentrum angezeichnet. In beiden Holzteilen habe ich mit dem Forstnerbohrer ein Loch von 20mm gebohrt. Aus einem Buchenrundholz von 20mm Durchmesser, habe ich ein Stück von 40mm Länge abgesägt, und am Bandschleifer eine starke Fase angeschliffen. Die Fase dient dazu, damit das Rundholz besser in das Loch der Werkbank passt. Was ich bis hierher beschrieben habe, war bereits fertig, und dient als Anlegeklotz für meine Werkbank).
Ab hier habe ich das Projekt bebildert. Ich setzte den Kniehebelspanmer auf die Grundplatte, und zeichnete die Montagelöcher des Spanner auf das Brett. Mit einem 5mm Holzbohrer habe ich die 4 Löcher für die Senkkopfschrauben gebohrt, und anschließen so versenkt, das die Schraubenköpfe unter der Werkstückoberfläche befanden. Nachdem ich das Zentrum des Rundholzes angezeichnet habe, bohrte ich ein 8mm Loch hinein und steckte eine Schraube M8 x 70mm durch. Zum Schluß dann den Kniehebelspanner über die Schraube gesetzt, und mit den 4 Senkkopfschrauben befestigt. Fertig war die Spannvorrichtung. Nun kann ich den Kniehebelspanner an jeder beliebigen Stelle einsetzten. Ob an der Seite der Werkbank oder auf der Tischplatte, das spielt hier keine Rolle mehr. Ich brauchte auch keine Löcher in die neue Werkbank bohren. Ich muß nur noch dieses komplette Teil mit dem Rundholz in eines der Systemlöcher der Werkbank stecken, von hinten das Unterlegbrettchen für den Höhenausgleich aufstecken, und das ganze mit einer Flügelmutter befestigen. Das ist eine wirklich praktische Sache.

26 Kommentare

zu „Spannvorrichtung - Werkbankzubehör Teil 1“

Klasse Idee
2014-09-08 19:20:43

Gut gemacht gut beschrieben hätte aber anstatt der Mutter zum festschrauben minimum eine Flügelmutter genommen dann brauchst Du nicht immer einen Schlüßel.
2014-09-08 20:34:06

Im letzten Bild sieht man, das Er auch eine Flügelmutter benutzt...

Schön praktisch sowas!
2014-09-08 21:30:42

Sorry habe das letzte Bild anscheinend übersehen danke sugrobi für den Hinweis
2014-09-08 21:42:46

klasse ...danke für das zeigen....
2014-09-09 00:06:19

Danach habe ich gesucht... Klasse :)
2014-09-09 07:41:58

klasse Einfall, besonders beim seitlich spannen - wenn das so weiter geht mit deinen Hilfsmitteln - musst Du noch die Werkstatt erweitern :-))))))))))))))))))
2014-09-09 08:10:11

Klasse geworden,...
2014-09-09 09:11:14

Tolle Idee 5d
2014-09-09 14:14:52

Klasse geworden .....
2014-09-09 15:58:06

Werkstatthelfer sind immer eine gute Sache um sich die Arbeit zu erleichtern, vo allem wenn sie für viele Projekte einsetzbar sind.
Hat bei mir einen hohen Stellenwert.
2014-09-09 20:54:30

na Du bist ja sehr fleissig in letzter Zeit................
2014-09-10 08:46:12

Sehr gute Idee die sehr praktisch ist. 5 Daumen
2014-09-10 10:58:27

Super gemacht und eine Tolle Idee 5d
2014-09-10 16:12:06

Super Idee, gute Umsetzung
2014-09-10 17:27:23

Das ist ja mal eine Hammeridee. Muss ich sofort am Wochenende umsetzen - danke .
5D
2014-09-12 08:24:00

Du kommst auf Ideen ;) Super Fuffy .
Noch traue ich mich an einer Werkbank nebst Zubehör nicht dran . 5 Daumen für deine wie immer klasse Bauanleitung und Idee
2014-09-12 22:37:51

Einfach Klasse . Mehr kann ich nicht sagen
2014-09-14 12:33:14

Volker, das ist klasse umgesetzt! Ohne die Spannhelfer ließe sich auch nicht exakt arbeiten. 5D
2014-09-14 13:20:46

Das muß ich noch nachbauen. Einfach total klasse gemacht!
2015-02-07 06:06:04

@ ruesay
Danke das es dich so begeistert
2015-02-07 09:59:16

Umso mehr ich deine Projekte anschaue, umso länger wird meine ToDo-Liste XD
Ich kann mich nur wieder holen, tolle Idee und super umgesetzt. Auch das mit der Unterlegscheibe macht Sinn. 5 Daumen
2015-04-17 15:55:03

Ich kann mich HolzwurmS nur anschließen. Ich muss das nur alles meiner Frau beibringen, warum ich meinen ganzen Urlaub damit verbringe lauter nützliche Sachen nachzubauen...
5D
2015-12-02 10:14:45

super Idee wie ich finde
so oder so ähnlich werd ich mir auch ein bauen
Daumen hoch
2016-07-16 19:09:42

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!