NEXT
Sitzen und Genießen Bankbau
1/4
PREV
Möbel
von GeneralBaba
13.06.10 15:53
3717 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 00,00 €

Da der Sommer nun da ist, kann man sich ruig in die Sonne auf`n Balkon ( wie bei mir) setzen und das gute Wetter genißen. Am bsten aber macht das ganze ja mit ,,Freunden``
spaß. Da mein kleiner Balkon etwas größer ausfällt (10-15 Leute), habe ich drei unterschiedliche Bankvarianten gebaut. Aus Restholz vom Sperrmüll, Holzreste vom Tischler und aus den Dingen die ich noch so in der Garage und Wekstatt hatte.


Bankbau
4.3 5 6

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sitzbretter  Pinie  1,60cm x 19,5cm x 30mm 
Querzargen  Bankirei hell  26,5 cn x 9 cm x 20 mm 
Längszargen  Bankirei hell  141,5 cm x 195 cm x 20 mm 
Bankbeine  Pinie  50 cm x 90 mm x 65 mm 
12  Befestigung für die Unterseite  Buche  80 x 40 x 40 mm 
Holzschrauben  VA  45 x 40 

Benötigtes Werkzeug

  • Formatkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Abrichtemaschine
  • Schleifmaschine
  • Schleifpapier
  • Schraubzwingen
  • Leim
  • Schrauben
  • Fräsmaschine
  • Schleifschwämme, kleiner Hammer und Öl

1 Bankbau

NEXT
Bank Nr 1
1/5 Bank Nr 1
PREV

Ich habe drei unterschiedliche Bänke angefertigt.

Bank Nr.1

Die erste Bank besteht aus Pinien- und Bankireiholz. Da ich dieses Material noch von meinen Spanientouren hatte, wurde die erste daraus hergestellt. Das Holz auf die richtige Länge und Breite bringen. Die Sitzfläche besteht aus zwei Teilen, weil mir die Maserung von der Pinie so gut gefallen hat. Aus dem selben Material wurden auch die Beine gefertigt, die Längs- und Seitenzargen bestehen aus Bankireiholz, das brauchte ich nicht groß bearbeiten, sondern nur auf Länge bringen. Als kleinen Blickfang

habe ich Edelstahlplatten mit eingearbeitet. Diese Teile befinden sich an den Innenseiten der Beine. Um das zu bewerkstelligen muß man die Tiefe der Bleche auf das Holz bringen und mit einer Oberfräse die Dicke des Profils übertragen. Die Blechstärke ist 90 x 30 x 3mm, wenn man das hat, jeweils zwei Löcher pro Blech bohren und sie dann an der Innenseite anbringen, so das sie mit der Oberkante abschließen. Zum Abschluß alles zusammenbauen und mit einem Schleifgerät oder Papier nochmals bearbeiten so das sich keiner der späteren Gäste einen Splitter in den Allerwertesten ...... .

Ups da hätte ich doch beinahe etwas vergessen, die ganzen Teile natürlich mit der Oberfräse bearbeiten. Aber Vorsicht, wenn ihr das macht, denkt an die Edelstahlbleche.

2 Bankbau

NEXT
Bank Nr. 1
1/5 Bank Nr. 1
PREV

Nun zur zweiten Bank.

Die Maße der zweiten Bank sind 119cmx 40cm 45cm.

Diese Bank hab ich etwas anders gebaut, weil ich die Seiten- und Querzargen als Rahmen genommen habe.Die Sitzfläche wurde aus Restholz (Eiche) gefertigt. Da es lauter kleine Brettchen waren hab ich mich entschlossen daraus eine schöne Leimholzplatte zu fertigen.

Wenn man so etwas macht, muss darauf geachtet werden, dass die Seiten auch alle gerade sind denn sonst gibt`s Probleme beim Verleimen. Wenn das geschehen ist, die Platte erst schleifen und danach auf die richtige Größe bringen. Dann die Bank zusammenbauen, so hab ich es getan, danach mit einer Kantenfäse alle die Teile rund fräsen (alles was außen ist), Sitzfläche außen, Beine und Seiten. Wie immer zum Schluss alles noch mal mit einem Schleifschwamm bearbeiten.

3 Bank in Bildern

NEXT
vor dem Gehrungsschnitt
1/5 vor dem Gehrungsschnitt
PREV

Es folgt ein weiterer Schritt.

Bank Nr. 3

Der Vorgang war hier fast wie bei der ersten Bank, natürlich mit ein paar Unterschieden.

Die Maße sind L 1,58,5m, B 52cm, Sitzhöhe 44,5cm Gesamthöhe 72,5cm. Ja ich weiß,

das sind komische Maße, aber, alles aus dem Material raus holen was geht. Das ist mein Motto. Zu den Seitenteilen, die hab ich aus dem Sperrmüll. Sollten verbrand werden, nein, dass ist nicht in Ordnug, hab ich so bei mir gedacht. Da kann man noch etwas draus machen.

Die Sitzfläche besteht aus Kirschholz, die wurde aus einem Brett gefertigt.

So das war`s, hab schon Blasen an den Fingern. Fragen OK, immer her damit.

Und wenn ich was vergessen habe, Sorry.

4 Bank in Bildern

NEXT
vor dem Fräsen
1/5 vor dem Fräsen
PREV

Es folgt ein weiterer Schritt.

8 Kommentare

zu „Sitzen und Genießen“

Klasse, auch aus alt mach neu!!!
Sehr gute anleitung
2010-06-13 23:15:03

Resourcenschonende Variante, endlich mal jemand der auch alte Sachen wieder ins neue Leben ruft, Mann muss nicht alles wegwerfen, gute Arbeit.
2010-06-13 23:21:19

Feine Sache, besonders gut gefallen mir die Ausklinkungen sehr stabil und auf lange Lebenszeit konzipiert, gut gut ...
2010-06-14 17:31:05

Hey General, nach dem Bau von gleich drei Bänken hast Du Dir eine ausführliche Ruhezeit auf Deinem Grossbalkon redlich verdient. Das erste Bankmodell ist auch meine No. 1 – die Edelstahl-Einlagen sind ein echter Hingucker ... ! Viele Grüsse, dirk
2010-06-16 21:45:16

Bin sprachlos!

Klasse Idee und Umsetzung.
2010-06-22 13:30:56

sehr schönes Projekt Daumen hoch!!
2014-12-26 11:38:33

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!