Sicht- und Windschutz an der Terrasse aus Restmaterial

NEXT
Sicht- und Windschutz an der Terrasse aus Restmaterial Terrasse,Balkon,Pergola
1/5
PREV
Balkon und Terrasse
von [Nutzer gelöscht]
26.04.10 16:18
  • Mehr als 4 TageLeicht
  • Mehr als 4 TageMehr als 4 Tage
  • 9595,00 €

Bei meinem Saunabau blieben mir viele Nut- und Federbretter übrig.
Also rechnete ich aus, ob sie für einen Sichtschutz an der Terrasse ausreichen würden. Mein Ziel war, die Ost- und Südostseite der Terrasse mit einem Sicht- und Windschutz zu versehen und die vorhandene Pergola zu integrieren. Im Spätherbst begann ich mit der "Arbeit" bis mich der lange Winter auf der Zielgeraden (letztes halbe Feld) bis vor etwa 3 Wochen, ausbremste.
Ich hoffe, meine Ziele erreicht zu haben, Wind- und Sichtschutz und der Wein kann mir dieses Jahr beim Kaffee trinken auf der Terrasse nicht mehr um die Füße wachsen...


TerrasseBalkonPergola
5.0 5 4

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Welche Maße, welche Materialien und welche Werkzeuge benötige ich?

Da die Pergola vorhanden war, mußte ich nur die lichten Weiten ermitteln.In meinem Falle ergaben sich 5 Zaunfelder. Von innen links 128cm breit, dann rechts um die Ecke (lange Seite) 3 x gleiche Breite von 110cm und ein halbes Feld mit 68cm Breite.

Die Höhe ist bei allen Feldern mit 88cm gleich. Die Stärke bestand aus Rahmengestell 5x3cm und den aufgeschraubten Nut- u. Federbrettern (2cm), also 7cm.

An Materialien wurden weiter 6-Kantschrauben V2a, Edelstahlschrauben für die Bretter, und ein durchgehendes Brettals obere Abdeckung gekauft. Alles Andere ist Restmaterial.

Meine Tischkreissäge, Akkuschrauber, Laserwasserwaage und Handkreissäge (alles von Bosch) ermöglichten mir genaues Arbeiten.

2 Die Holzrahmen und Bretter vorbereiten

Die 3x5cm-Holzleisten habe ich hochkant an jedem Stoß 1x verdübelt und verschraubt. Anschließend wurden von mir von den Federbrettern mit der Kreissäge die Federn abgesägt. Aus optischen Gründen (gleiche Breite) ist hier exakt zu arbeiten. Man sollte darauf achten, dass die Nut beim Verschrauben nach unten zeigt, damit das Regenwasser gut ablaufen kann. Die Winkelschnitte an den einzelnen Brettern (45 Grad) empfehle ich immer Feld für Feld zu sägen, denn es kann das kleinste Stück Abschnitt noch mal verwendet werden.

3 Farbe oder Holzschutz nicht vergessen

In meinem Falle existierte noch Restfarbe wie Friesenblau und Hellgrau gut pigmentiert da Außenanwendung.

4 Die Montage

Es ist für die gesamte Stabilität ratsam, die am Anfang ermittelten Maße genau einzuhalten. Nach jedem Feld habe ich senkrechte Pfosten (9x9cm) angebracht. Die untere Auflage ist ein waagrechter Balken aus der Pergola.Der Holzrahmen mit den augeschraubten Brettern wird nach allen 4 Seiten (von außen nicht sichtbar) mit den 6-Kantschrauben befestigt. Ganz zum Schluß habe ich die blaue Abdeckung aufgeschraubt (von unten).

7 Kommentare

zu „Sicht- und Windschutz an der Terrasse aus Restmaterial“

Holzfan, hab ich schon gesagt, wie sehr ich mich freue, dass Du dabei bist? Du kannst ja nicht nur wirklich schöne Dinge fertigen, sondern bist auch noch ein echter Sparfuchs!! :-) Wirklich klasse, davon können wir alle nur lernen! Zumal Du die Anfertigung wieder sehr schön erklärt hast. Herzlichen Dank dafür!
Und: Deine Pergola ist wirklich bildhübsch geworden! Die "Resteverwertung" sieht man ihr nicht auch nur im geringsten an: Respekt!!!
2010-04-26 19:29:26

Da schließe ich mich Susanne an, werde noch zum Holzfan-Fan :-)

Hast Du vor noch zu überdachen? Ich könnte mir vorstellen, ein paar Efeu-Ranken würden sich auch sehr gut dazu machen...
2010-04-27 17:12:13

Neeee...das ist die optimale kreatIve Resteverwertung!!! *freu*
Toll geworden.
2010-04-29 18:04:42

Es fehlen nur noch die Blumenkästen.
Tool ist sie geworden Deine Terassenverkleidung.
Besonders die gegenläufige Diagonalmontage der Bretter sieht Klasse aus.
Nicht so langweilig wie Senkrechtmontage.

Glückwunsch Waltelau
2011-01-14 20:34:58

sieht gut aus
2015-02-21 13:54:13

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!