Servierbretter aus Gießharz und Astresten

NEXT
Servierbretter aus Gießharz und Astresten Holz,Ast,Gießharz
1/2
PREV
Geschenkideen
Servierhilfen
bei Tisch
bei Tisch
Servierhilfen
bei Tisch
bei Tisch
von tmtdesign
03.06.15 11:35
2238 Aufrufe
  • 2-3 TageLeicht
  • 2-3 Tage2-3 Tage
  • 2020,00 €

Da wir schon länger nach einer Dekorativen Lösung für Gläser und allerelei anderem Geschirr suchen, kam mir die Idee die Äste, welche ich im Keller für besondere Ideen gelagert hatte, in Scheiben zu schneiden und zu vergießen. Nachdem das Brett fertig war, wurde es jedoch umgehend verschenkt, da es sich hervorragend als Geschenk eignet.


Holz, Ast, Gießharz
4.9 5 17

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
10  Äste  div. Holz   
1 kg  Resinpal 1707  Gießharz   
Multiplex  Restholz   

Benötigtes Werkzeug

1 Erstellen eine Gießform

Erstellen eine Gießform
1/1

Zuerst musste ein Rahmen erstellt werden, indem die Äste im Anschluss eingelegt und vergossen werden konnten.

Hier hat es sich angeboten, die Multiplex-Reste, welche ich noch im Keller hatte, der Länge nach aufzutrennen und somit 5mm dicke Leisten zu erzeugen. Die Leisten wurden anschließend verleimt und ein Boden aus HDF (ebenfalls ein Rest aus dem Keller) eingesetzt.

2 Einfärben des Bodens

Einfärben des Bodens
1/1

Um der Gießform noch eine gewisse Schönheit zu verleien, wurde diese innen noch mit weißem Lack ausgestrichen. Dieser kommt beim fertigen Brett schön zur Geltung.

3 Schneiden und Verlegen der Astscheiben

Als dekorative Füllung des Brettes, habe ich Äste, welche ich schon ca. 3 Jahre in der Werkstatt lagere, in Scheiben geschnitten. Hierbei muss nicht auf eine konstante Dicke geachtet werden, da das Harz sowieso alles abdeckt. Bewusst habe ich unterschiedliche Baumsorten, sowie befallenes Holz ausgewählt. Dies gibt einen schönen Stilmix.

Die Astscheiben werden in der Form mittels PU-Leim verklebt, damit sie nicht beim ausgießen an der Oberfläche schwimmen und unschöne Wellen erzeugen.

4 Ausgießen der Form

Ausgießen der Form
1/1

Zum ausgißen der Formen habe ich Resinpal 1707 Gießharz verwendet. Hier muss beachtet werden, dass die Form auf einem wirklich ebenen UNtergrund steht, da das Harz sonst schief in der Form aushärtet.

Beim Anrührern von Harz und Härter, muss auf ein Mischungsverhältnis von 1 / 0,015 geachtet werden (2% Härter maximal!), da ansonsten unschöne Verfärbungen auftreten können!
Beim verrühren muss darauf geachtet werden, dass der Härter vollständig mit dem Harz verrührt ist, jedoch keine Luftblasen eingerührt werden.

Beim Gießen muss sehr langsam gearbeitet werden, um Lufblasen zu vermeiden. Das Harz lässt sich in etwa 5 MInuten verarbeiten, bevor die Viskosität zu gering wird und das Harz zum Aushärten anfängt.

Unbedingt auf gute Belüftung achten und nicht ingeschlossen Räumen! Das Harz erzeugt seht unangenehme Dämpfe, welche bis zu einer Woche aus dem Guss ausgehen. Hier auf ausreichende Frischluft achten!

Nach ca. 3 Tagen kann das Brett eingesetzt werden.

22 Kommentare

zu „Servierbretter aus Gießharz und Astresten“

Auch eine schöne Idee - gefällt mir ;)
2015-06-03 15:28:11

Die Servierbretter schauen sehr gut aus. Ne hübsche Idee und die alten Äste schauen sehr dekorativ aus.
2015-06-03 16:07:23

Besonders geeignet sind stark gemaserte Hölzer, da hier ein besonders dekorativer Effekt eintritt.
2015-06-03 17:00:41

Deine Idee gefällt mir, werde mal ein paar Äste suchen und Trocknen
2015-06-03 17:13:15

Achte darauf, dass keine Tiere in den Ästen sind, die du dir in die Werkstatt oder Wohnung mitnimmst :) Ist mir so passiert :/
2015-06-03 17:18:57

Also es ist eigentlich sehr leicht und ca. 50 cm lang. Laut denen, welchen wir die Bretter geschenkt haben, lässt es sich sehr gut für Soßen, Salz und Pfeffer einsetzen.
2015-06-03 19:14:04

Eine äußerst interessante Dekoidee, zu schade zum Verschenken ;O)
2015-06-03 20:53:40

Bärenstark...!
2015-06-03 21:10:52

Die Idee macht´s. Und natürliches Holz ist immer schön "natürlich" ;-)
2015-06-03 21:31:47

Absolut der Hammer TMT . Ich habe auch schon so Bretter gemacht aber mit Klarlack verbunden . Lege ein Lesezeichen für dieses Projekt 5 Daumen von mir
2015-06-04 08:11:27

Hab noch nie mit Gießharz gearbeitet, aber bei dem Ergebniss wär es echt mal einen Versuch wert. Gefällt mir sehr gut.
2015-06-04 12:28:46

Klasse gemacht 5d
2015-06-04 16:17:05

Kreative Idee und Umsetzung. Wenn ich das richtig verstehe bleibt das Gießharz in den Formen. In Bild 2 am Anfang hat Du aber anscheinend eine ausgesägte Version ohne Form, oder?
LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt
2015-06-05 15:51:20

Ja das ist richtig. Für das Brett ohne Form, habe ich mir eine Gießform mit Trennlack und Trennwachs hergerichtet und anschließend den Guss ausgelöst.
2015-06-05 19:31:30

Sehr schöne kreative Idee die was hermacht - Klasse
2015-06-06 18:14:25

tolle Idee, das gefällt mir sehr gut
2015-06-07 12:14:18

wow, schauen die edel aus....5D
2015-06-07 18:34:38

sieht echt super aus... mal sehn ob ich das mal irgendwann nachbauen kann...
2015-06-08 00:27:10

sehr schöne Idee, gefällt mir!
2015-06-10 18:06:13

und wie hast du die Gießform gemacht? Sieht suuuper aus
2015-07-17 18:15:59

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!