NEXT
Schweißwagen Schweißwagen, Schweißgerät
1/2
PREV
Werkstatthelfer
von stiffler2244
03.03.16 08:27
942 Aufrufe
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 4040,00 €

Bei meinem selbstgebauten Schweißgerät hatte ich ja ursprünglich Rollen verbaut. Hinten zwei große und vorne zwei kleine. Ein gutes Gefühl hatte ich dabei nie, da wir zu Hause nun mal keinen glatten Industrieboden haben, auf dem das Schweißgerät vor sich hin gleitet. Ebenfalls weiß ich von meinen beruflichen Tätigkeiten und den damit verbundenen Rüttel-Tests, was Erschütterungen an einem elektronischen Gerät anstellen können. Kleine Rollen verstärken diese Eigenschaften leider umso mehr. Daher war es mir gar nicht so unrecht, dass mein Schweißgerät einen "Achsbruch" erlitt.



Schweißwagen, Schweißgerät
4.1 5 14

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
Sackkarre  Eisen   

Benötigtes Werkzeug

1 Ausgangssituatione

NEXT
Ausgangssituatione
1/2
PREV

So hat die Ausgangssituation ausgesehen....

2 Sackkarre

NEXT
Sackkarre
1/2
PREV

Als Ausgangsmaterial hatte ich mich für die günstigste Sackkarre (oder Sackrodel, wie wir Österreicher sagen) vom Baumarkt entschieden. Eigentlich wollte ich die ursprünglichen blauen pannensicheren Räder vom Schweißgerät auf die Rodel montieren, allerdings waren da schon ebenfalls Pannensichere montiert. Bei dem günstigen Preis hat mich das sehr gewundert!

3 Schweißgerät vorbereiten

NEXT
Schweißgerät vorbereiten
1/2
PREV

Das Gehäuse des Gerätes hatte ich damals aus Spanplattenresten zusammengezimmert. Diese sind leider sehr empfindlich was Feuchtigkeit betrifft und ich wollte daher nicht, dass das Gehäuse direkt am Boden steht. Um dem vorzubeugen wurden in der Breite der Auflage der Sackkarre 20x20mm starke Leisten mit dem Gehäuseboden verschraubt.

4 Montage

NEXT
Montage
1/6
PREV

Das Schweißgerät wird dazu auf die Sackkarre gestellt und umgelegt. Danach wird die Auflage unter den Holzleisten mit Löchern versehen und diese gesenkt. Nun kann das Schweißgerät mit der Rodel verschraubt werden.


Zusätzlich habe ich die Seitenwand ebenfalls mit der Sackkarre verbunden. Dies wurde mit Lochbänder realisiert, insgesamt 4x.

5 Verkabelung

NEXT
Verkabelung
1/4
PREV

Seitlich abstehende Kabel würden natürlich bei Engstellen wie zB. Türen stören. Um defekte Kabel vorzubeugen habe ich das Masse-Kabel (=Pluspol vom Gerät) mit der Karre verbunden, und so verlegt, dass es seitlich nicht absteht. Das Kabel mit der Masseklemme kann nun an einer beliebigen Stelle der Sackrodel abgegriffen werden.


Der Elektrodenhalter samt Kabel kann nun nach hinten weggeführt werden und steht nicht mehr vom Gerät ab.

Damit auch jedes Kabel seinen Platz hat, wurden die ursprünglichen Kabelhalter des Geräts an der Rodel verschraubt

6 Fertig

NEXT
Fertig
1/4
PREV

Am Schweißgerät selbst habe ich schon beim Gehäuse eine Ablage für Drahtbürste, Schlackenhammer und und und ... verbaut. An der vorderen Seitenwand befindet sich die Elektrodenaufbewahrung. Der Schweißhelm wird an die Rückseite, an einem Winkel am Gerät, gehängt.


Diesen Beitrag gibt es selbstverständlich auch auf meinem Blog.

13 Kommentare

zu „Schweißwagen“

recht rustikal, wenn es seinen Zweck erfüllt ist es gut.
2016-03-03 10:39:54

Ich finde das mit der Sackkarre eine clevere Lösung! Das wäre evtl. sogar eine Überlegung wert für die Endvariante meines Zyklon-Sauger. Da bin ich eh am überlegen ob ich Sauger und Zyklon nicht übereinander anordne! Danke für den Tip!
2016-03-03 11:16:34

Gute Lösung. 5 D
2016-03-03 12:42:23

Der Sackkarren ist eine clevere Lösung. Gut gelöst.
2016-03-03 16:31:33

Sackkarren, ist natürlich eine sehr gut Lösung. Vor allem dämpft er ja schön Schlaglöcher ab, wegen den großen Luftreifen. Übrigens ist dein Artikel über den Schweißmaschinenbau sehr interessant
2016-03-03 17:15:26

Coole Idee, sehr gut gelöst, Klasse
2016-03-03 17:50:44

Alles an Ort und Stelle. Gefällt mir sehr gut.
2016-03-03 18:16:44

Geländegängig , transportabel - ohne Rückenschmerzen .
Gute Lösung, einfach und schnell .
Fünf Daumen von mir dafür .
2016-03-04 09:34:39

Klasse Umsetzung 5d
2016-03-04 18:14:09

Damit kannste durch den Garten donnern gut gemacht.
2016-03-05 19:26:41

Schweißgerät mit Spanplattengehäuse, auch nicht schlecht. Den Überlastschutz kann man dann "riechen", oder ?
2016-03-27 18:28:06

@ rostprofi
guckst du hier: http://holz-und-metall.blogspot.co.at/2014/03 /schweigerat.html
Die Betriebsart "Überlast" kennt das Schweißgerät nicht. Aber du kannst es gern mal probieren. Möge der Bessere gewinnen :-)
2016-03-27 20:20:16

nichts für mich, aber ein gut gemachtes Projekt
2016-05-29 20:34:04

1-2-do Wettbewerb

Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com Hier gehts zum Gewinnspiel 'Bohrgeräusch des Monats' auf 1-2-do.com
Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!