Schweißdraht Umspulen schweißen,Schweißdraht
1/1
Technik
von rostprofi
07.11.13 19:43
1857 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 1515,00 €

Da ich für Schweißarbeiten außerhalb meiner Werkstatt noch ein kleines Tragbares Schweißgerät benutze, benötige ich auch kleine Schweißdrahtrollen.
 


schweißenSchweißdraht
4.4 5 18

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

1 Umspulen

NEXT
Umspulen
1/3
PREV

Ich war am Samstag beim Schweißen und da passiert es, Draht alle. Was nun am Samstag nach Geschäftsschluss ???

Jetzt war guter Rat teuer, aber da ich immer am Erfinden, Basteln, Bauen und herstellen bin, vieles vorrätig ist, hab ich schnell mal ein Umspulgerät, von 15 Kg Drahtspule auf 5 Kg Drahtspule, gebaut.

Bohrmaschine, Spannhals-Klemmhalter, eine alte Rollenaufnahme und etwas Material und dann gings los.
Alte Rollenaufnahme (für Schweißdrahtspulen) mit einem Winkeleisen verschraubt und mit einer Schraubzwinge am Tisch befestigt, so war schon mal die Große Rolle mit Schweißdraht abspulbereit.
Jetzt musste noch die kleine Rolle befestigt werden und zwar so, dass das Aufspulen funktioniert. Die Rolle musste drehend sein, am besten mit Antrieb und da bot sich die Bohrmaschine an. Einen Klemmhalter für die Bohrmaschine hatte ich und so kam mir der Geistesblitz, in die Bohrmaschine eine Gewindestange M 10 zwei  Muttern, große U-Scheibe und nun musste ich was haben, was in die Rolle passt damit diese Mittig bleibt. Nach ein wenig Suche passten dann 2 Laufräder genau hinein und hatten auch noch eine 10 er Bohrung, so dass sie auf die Gewindestange passten. Dann noch eine große U- Scheibe und 10 er Mutter.
Fertig.
Nein, erst noch Leere Drahtrolle zwischen die U- Scheiben und mit der 10 er Mutter anziehen und die andere Mutter diente als Gegenstück.  Bohrmaschine langsam anlaufen lassen (zum Glück mit Drehzahlregelung) und Test funktioniert.  Nun das Draht von der Großen Rolle auf die kleine Rolle bringen, arretieren und langsam laufen lassen. Es Funktioniert und so wurde ich immer mutiger was die Drehzahl betrifft, dachte aber nicht an das Nachlaufen (der großen Rolle) wenn ich die Bohrmaschine abschalte.

So musste ich dann erst mal etwas (ziemlich viel) von Hand die große Rolle zurück spulen.
Alles in allem ein geglücktes Projekt und die Schweißerei am Samstag konnte fertig gestellt werden.
Werde jetzt die kleine Rolle immer selbst nachfüllen, ist ja viel günstiger.



 

18 Kommentare

zu „Schweißdraht Umspulen“

gut, so ähnlich machen wir es auch.
2013-11-07 20:04:37

Gute Idee.
2013-11-07 20:06:35

... das ist ganz normaler Schweißdraht 0,8 mm
2013-11-07 20:29:52

gut gelöst
2013-11-07 20:44:37

Klasse Lösung und Hilfe ....
2013-11-07 21:18:38

Da werden sie geholfen... als ich den Aufbau sah, dachte ich sofort an den Nachlauf.
Beim nächsten Umspulen den Draht durch ein Plastikrohr an beiden Seiten einen Korken mit 1 mm Bohrung - Draht einfädeln. Führung ohne Handschuhe und das Rohr beim Stop an die große Rolle drücken. 5 Daumen
2013-11-07 21:27:53

Clevere Lösung, muß ich mir mal merken
2013-11-08 00:35:23

Ich spule um, mit der Drehbank und führe den Draht durch ein Holz im Meißelhalter. Auf die Welle der großen Rolle drücke ich mit einen kleinen Hebel mit Gewicht so läuft , sie nicht nach.
2013-11-08 06:22:33

daran erkannt man halt die echten Heimwerker - sie wissen sich einfach zu helfen
2013-11-08 07:09:47

Klasse gemacht. Erinnert mich an meine Nähmaschine, da wird auch von groß (Garnrolle) auf klein (Unterfaden) gespult.
2013-11-08 08:08:28

prima Idee
2013-11-08 08:38:53

Gut gemacht 5d
2013-11-08 10:30:53

Gute Lösung.
2013-11-08 17:16:46

Man muß sich nur zu helfen wissen . Super
2013-11-08 20:02:33

Sieht super aus 5d
2013-11-09 19:05:35

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!