Schutz für Gartenschlauch und Elektrokabel an scharfen Haus- od. Beetecken

NEXT
Schutz für Gartenschlauch und Elektrokabel an scharfen Haus- od. Beetecken Ecken,Kanten,Kabel,Schutz,Schlauch,Umlenkrolle
1/3
PREV
Gartengestaltung
von [Nutzer gelöscht]
24.07.11 14:45
  • Unter 1 TagLeicht
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 55,00 €

Betoneinfassungen von Beeten, Hausecken usw. haben scharfe Ecken und Kanten, also eine Gefahr für Gartenschlauch und Elektrokabel beschädigt zu werden, wenn am vorderen Ende gezogen wird. Das ständige Aufpassen, beim Rasen mähen oder Gießen, nervte mich und ich sann nach einer Lösung: Eine Umlenkrolle könnte es sein, meinte ich. Nachdem ich die Funktion meiner Lösung getestet habe, hier nun mein Projekt.


Ecken, Kanten, KabelSchutz, Schlauch, Umlenkrolle
4.4 5 12

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße

Benötigtes Werkzeug

  • Schlagbohrmaschine
  • Drechselmaschine
  • Bohrständer
  • Holzbohrer
  • Schraubschlüssel

1 Die Aufgabenstellung

Die Aufgabenstellung
1/1

war klar, das Teil musste rund sein und sich ganz leicht drehen ohne sich zu verschieben oder zu brechen. Die Rolle besteht deshalb aus Eichenholz. Das das Teil auch nass wird sind alle Metallteile aus V 2a (rostfrei).

2 Zuerst die Holzspule erstellen

Ein Stück Eichenholz wurde bei einem Freund in dessen Drechselmaschine gespannt und in Form gebracht. Die Höhe ist 10cm, Durchmesser ist 6cm. Durch die exakte Mitte bohrte ich ein genau senkrechtes Loch DU 8mm. Abschließend wurde das Holzteil mehrmals mit Orangenöl eingelassen.

3 Die verwendeten Teile

Die verwendeten Teile
1/1

1 Gewindestange 6mm, ca. 25cm lang, 4 große Beilagscheiben 6mm, 2 Sicherungsmuttern 6mm, 1 Rundkopfschraube für oben, 25cm Stahldraht kunststoffumwickelt, 1 Öse zum Draht befestigen, 2 Karabinerhaken, alles aus rostfreiem Material

4 Der Zusammenbau

NEXT
Der Zusammenbau
1/3
PREV

erfolgte bei mir von oben nach unten. Zuerst die Hutmutter aufschrauben, dann die Sicherungsmutter, 1 Beilagscheibe, 1 Karabinerhaken, 1 Beilagscheibe, Holzteil und das Ganze unterhalb der Spule wiederholen. Unbedingt darauf achten, dass sich die Holzspule leicht drehen lässt ! Zuletzt wird durch die beiden Karabinerhaken das Stahlseil befestigt.

23 Kommentare

zu „Schutz für Gartenschlauch und Elektrokabel an scharfen Haus- od. Beetecken“

Hallo Holzfan,
ich finde, das ist eine sehr praktische Sache und der Aufwand hält sich in Grenzen.
Auch ich ärgere mich immer über die scharfen Rasenbordkanten beim Mähen.
Werde ich bestimmt mal nachbauen.

Gruß
Dietmar
2011-07-24 16:07:54

Klasse Idee werde ich versuchen nachzumachen.....
2011-07-24 17:59:00

für den der es braucht..prima idee..gut gemacht
2011-07-24 19:30:28

Tolle Idee, eine gute und schnelle Lösung liegt manchmal so nah. Ich denk mal, dass ich mir das auch nachbauen werde. Die scharfkantigen Steine/ Kanten hab ich zwar nicht, aber die Pflanzen an der Ecke werden mir bestimmt dankbar sein, wenn der Schlauch dann von ihnen fern bleibt ;)
2011-07-24 20:14:19

hmmmm.... in Ermangelung einer Drechselmaschine oder entsprechenden Beziehungen...würde ja sagen: eine alte Garnrolle sollte auch nicht schlecht funktionieren

nette Idee; funktionell, von mir gibts auch Däumchen :)
2011-07-24 20:51:10

Das ist aber ein praktischer Helfer.
2011-07-25 08:17:09

Lustige Idee für ne Umlenkrolle - aber gar keine schlechte. Leider bleib ich eher an Büschen und Bäumen mit dem Kabel hängen - aber hätte ich so Kanten würd ich dein Teil sicher mal nachbauen - 5 Daumen für die gute Hilfe
2011-07-25 08:39:39

Wie doch Menschen, die sich nicht kennen, auf gleiche Ideen kommen! Mein Vater hatte auch solche Dinger im Garten. Diese bestanden aud drei Rollen: zwei seitlich und eine oben, die man ausklinken konnte. Das hatte den Vorteil, daß man nach links, rechts und nach oben ziehen konnte, ohne daß der Schlauch schwergängig wurde. Diese Apparaturen hatten unten einen Vierkantstift, der in ein im Boden vergrabenes Vierkantrohr paßte. Nach Gebrauch zog er die Rollen heraus und verschloß die Öffnung mit einer giftgrünen Kappe, damit sich die Rohre nicht zusetzten und wiederzufinden waren. Bei ihm bestanden die Rollen aus Kunststoff, der Mechanismus aus verzinktem Bandeisen und die Stifte und Vierkantrohre aus einfachem Stahl. Hat 20 Jahre gehalten - danach ging er mit 90 Jahren ins Pflegeheim.
2011-07-25 21:17:54

Sicher eine gute Idee nur nichts für mich, den wenn es nicht regnet wird die wiese halt braun. Gießen???? nein nicht bei mir
2011-07-26 22:02:36

Tolle Idee.
2011-07-26 23:18:40

Wenn man eine Näherei in der Nähe hat da mal nach Rollen fragen... die haben etwas größere Dimensionen.
Mit wenig Aufwand hier viel erreicht. Schön beschrieben und sauber umgesetzt.
2011-07-27 12:43:35

gute idee, es gibt so Kunststoffrollen, wo Draht drauf war die kriegt man kostenlos
2011-07-29 19:32:11

jetzt wär es noch praktisch wenn das Teil so eine Art "Rein- und Rausrutsch"-Automatik hätte. Also das der Schlauch selbst in die Halterung reinrutscht und gesichert wird. Also das man(n) nicht erst den Schlauchanfang durchschleifen muß...irgendwie so ne "KlippKlapp"-Mechanik -> man hab ich heute eine Ausdrucksweise.....
2011-08-01 08:46:34

Man sieht's: Kein Projekt ist zu alt, um doch nicht wieder Interessenten zu motivieren. Und Agreisle hat recht: Der nächste Sommer kommt bestimmt - wenn er kommt...
2012-01-05 13:18:15

ich komm auch immer wieder mal auf "alte" Projektseiten zurück
2012-01-05 17:30:08

Ich weiß - das ist der Sinn dieses Forums. Wir hatten hier mal einige wenige, die stets gepostet haben »schaust Du da: >LINK
2012-01-05 17:57:19

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!