NEXT
Preis für "Krampuschießen"
1/2 Preis für "Krampuschießen"
PREV
Holz
Geschenkideen
von Holzopa
14.01.14 01:30
1121 Aufrufe
  • Unter 1 TagMittel
  • Unter 1 TagUnter 1 Tag
  • 11,00 €

Wie schon bei meinem ersten Schützenpreis angekündigt, hatte ich Ideen für weitere solche Preise. Diese sollten den Wettbewerben angepasst gestaltet sein.

Den Preis für das Jagdschießen habe ich ja schon gemacht. Dazu kamen nun ein Preis für das Krampusschießen (Bild 1) und einer für das  Präzisionsschießen (Bild 2).


Holz, schützen, Preis, Pokal, Gewehr, Schießsport, Schießen, Schützenpreis
4.8 5 25

Bauanleitung

Benötigtes Material

Stk. Beschreibung Material Maße
18-20mm Leim- oder Vollholz  Holz  nach Vorlage 
4mm Sperrholz  Pappel  nach Vorlage 
Ziernägel  Messing  2mm dick, Rundkopf 

Benötigtes Werkzeug

  • Dekupiersäge
  • Schliefmittel

1 Vorarbeiten

NEXT
Vorlagen zeichnen
1/2 Vorlagen zeichnen
PREV

Erst einmal überlegen. Wenn eine machbare Idee kommt diese mittels Computer und Inkscape in digitale Form bringen (Bild 1). Da sieht man schon mal, ob's was werden könnte.

Sind die Vorlagen im Maßstab 1:1 entworfen und den Vorstellungen entsprechend gestaltet können sie ausgedruckt werden. Für die Krampusscheibe entwarf ich einen etwas anderen Krampus, als der auf der Orioginalscheibe (Bild 2) war. Für das kleine Motiv brauchte ich einfach mehr Kontraste.
 Danach folgen die schon bekannten Schritte:

  • geeignetes Holz suchen (18mm Paulownia, 4mm Pappelsperrholz für die Ziele)
  • Fläche glätten
  • Paketband aufkleben
  • Vorlage anbringen

2 Sägen

NEXT
erstes Ziel gesägt
1/4 erstes Ziel gesägt
PREV

Zuerst sägte ich die beiden Ziele aus dem 4mm Pappelsperrholz (Bild 1).
Danach die "Körper" und Sockel aus Paulownia (Bild 1).

Anmerkung:
Mein erster Versuch mit diesem Holz (habe zum Testen eine Leimholzplatte vom Baumarkt geholt). Das Holz ist für diese Arbeit sehr gut geeignet. Es lässt sich leicht sägen, wiegt kaum was und ist trotzdem ausreichend fest um die feinen Stege nicht abzubrechen.

Sind alle Teile gesägt werden sie vorsichtig geschliffen.

3 Bemalen

NEXT
Bemalen
1/4
PREV

Präzisionsziel bemalen:
Die Ringe habe ich mit roter Abtönfarbe bemalt, die Visierlinien mit schwarzer Acrylfarbe (Bilder 1+2).

Allerdings hätte es gereicht einfach alles rot anzufärbeln, da man die Linien später sowieso nicht sieht (dienen nur zum besseren Ausrichten beim Anleimen). War halt eine Fleißaufgabe (und zum Üben der feinen Linien, die ich beim zweiten Motiv benötigte.

Ziel für Krampusschießen bemalen:
Das zweite Motiv war deutlich schwieriger zu bemalen. Ehe ich die Vorlagenreste entfernte, habe ich mit einem spitzen Stift die Konturen auf das weiche Pappelholz durchgedrückt (Bild 4).
Dann wurde das Motiv in mehreren Arbeitsgängen gemalt.

4 Patronenhülsen einsetzen

NEXT
Länge anzeichnen
1/3 Länge anzeichnen
PREV

Die Farbe muss trocknen. Diese Zeit wird genutzt um die Patronenhülsen einzusetzen. Ich verwendete dazu zwei unterschiedliche Kaliber. Entgegen dem Prototypen wurden die Hülsen diesmal nicht ganz durchgebohrt sondern nur eingesenkt!

Erst einmal werden die Hülsen auf das erforderliche Maß gekürzt. Dabei helfen meine Improklemmen, ein Schraubstock und eine Metallsäge (Bilder 1+2).
Die erste Hülse kühlt aus während die zweite abgelängt wird. Die Schnittkanten entgraten.

Ist der Hülsendurchmesser bestimmt wird eine entsprechende Bohrung eingesenkt (Bild 3). Die Hülsen werden mit leichten Hammerschlägen und einer Zualge eingeklopft.

5 Ziele anbringen

NEXT
genau positionieren
1/2 genau positionieren
PREV

Die Ziele werden an den Körper geleimt und mittels Klemmen in Position gehalten bis der Leim trocken ist (Bilder 1+2).

6 Schilde fertigen

NEXT
Vorlage
1/5 Vorlage
PREV

Wie in der Vorlage zu sehen (Bild 1), wird die Schrift spiegelverkehrt gedruckt. Die drei Schilder der Vorlage zurechtschneiden und auf ein Stück Pappelsperrholz (dieses zuvor ganz fein schleifen und entstauben) aufbügeln.

Nach dem Aufbügeln werden die drei Schildchen gesägt (knapp außerhalb der Linie) und mit dem Bandfschleifer auf Maß geschliffen. Mittels Holzlasuren habe ich versucht die Schilder entsprechend der darauf angegebenen Platzierung "gold", "silber" und "bronze" zu färben. Ist so halbwegs gelungen, kann aber mit etwas probieren noch besser werden.

Die Schildchen trocknen, das gibt uns Zeit Ziernägel für deren spätere Befestigung zu kürzen (Bild 3).

Die auf der Vorlage markierten Punkte werden gekörnt, die Schilder platziert und mit einem 2mm Bohrer vorgebohrt (Bild 4). Dann können die Schilder angebracht werden (Bild 1). Beim Nageln legte ich (anders als auf dem Foto - aber ich hab halt nur zwei Hände) natürlich ein Stück Abfallholz unter!

7 Endfertigung

NEXT
3. Platz Präzisionsschießen
1/6 3. Platz Präzisionsschießen
PREV

Wie schon beim ersten Schießpreis werden Bohrungen für 8mm-Dübel in die Grundplatte gesenkt, auf den Körper übertragen, dieser gebohrt, die Dübel eingesetzt und alles zusammen verleimt.
Zum Schluss eine Schicht Klarlack und fertig sind die neuen Preise (Bilder 1-4).

Anmerkungen:
Da mir die vorhandenen Ziernägel ausgegangen sind, musste ich neue besorgen. Dabei entdeckte ich welche, die meiner Meinung nach besser zu dieser Arbeit passen (und die noch dazu um einiges günstiger sind!). Sie sind beim Preis für den 2. Platz zu sehen und werden in Zukunft weiter Verwendung finden.

Nachtrag 21.01.2014
Mittlerweile sind drei komplette Sätze fertig. Jeweils für die ersten drei Plätze beim Präzisionsschießen, Krampusschießen und für den jagdlichen Bewerb (Bilder 5+6).

28 Kommentare

zu „Schützenpreise, neue Varianten“

handwerklich sehr schön ausgeführt, warum ein Teufelchen in einen Preis ? Beim dritten Platz ist für mich ja noch ein Bezug da.
2014-01-14 05:39:59

Klasse geworden .......
2014-01-14 06:22:43

Wieder tolle Preise hast du gemacht. Mir gefällt die Idee mit der Patronenhülse sehr gut, das Teufelchen ist auch nicht so ganz mein Fall. Stell dir vor, der grinst dich jeden Tag aus deinem Trophäenschrank an ;)

5 Schuss
2014-01-14 07:36:09

Gut Schuss! Gefallen mir auch, jedoch die erste Version hat mir persoenlich besser gefallen!
2014-01-14 08:37:54

@jupp00 & mopsheim
das "teufelchen" ist einer originalscheibe vom "krampusschießen" nachempfunden (hab das bild meines ergebnisses vom bewerb eingefügt). für das kleine bild waren aber deutlichere kontraste nötig, daher dieser krampus.

beim "krampusschießen" wird auf 100m entfernung auf das etwa din a4 große bild eines krampus geschossen, bei dem der "zehner" einen durchmesser von ca. 2cm hat
2014-01-14 09:12:39

KLasse gemacht und super gebaut 5d
2014-01-14 10:11:53

Die Preise gefallen mir gut. Krampus gehört zum Krampusschießen 5Daumen
2014-01-14 10:28:37

Da hast du bei mir genau ins schwarze getroffen. Hoffentlich sind die Gewinner es auch wert, solch schöne Stücke zu bekommen und halten sie in Ehren.
Du hast dein Projekt perfekt geplant, ausgeführt und beschrieben; ich bin hellauf begeistert.
Auch davon, dass du dich traust Paulownia zu schleifen, ich habe bislang immer Bedenken gehabt, dass es mir abbricht, weil es so leicht und zart ist.
Hut ab vor dieser meisterhaften Leistung und natürlich 5 D mit *****
2014-01-14 10:39:52

sehr schöne Arbeit 5
2014-01-14 11:33:05

Wieder sehr gute, schöne Arbeit.
2014-01-14 11:39:21

tolle Stücke, sehen richtig gut aus ...
( die "Bügel-Schutzweste" passt ja voll zum Bügeleisen) :-)))
2014-01-14 12:42:54

finde die Idee nicht schlecht, auch das du extra für jeden schießwetbewerb und platz, ein neues Bild einfügst....gute saubere Arbeit...gefällt mir, als ehemaliger schütze...vom blauen Verein :)
2014-01-14 13:03:18

Sehr schöne und saubere Arbeit mit teilweise sehr filigranen Stellen. Deine Bauanleitung lässt nichts zu wünschen übrig. Klare 5 D
2014-01-14 13:27:15

erstmal danke für das lob

@holzharry
meine ersten erfahrungen mit diesem holz waren sehr gut. werde es sicher öfter zum einsatz bringen. und wie du sagst, es lässt sich auch gut schleifen.

@woody
hatte anfangs auch bedenken, da sich das holz aufgrund seines geringen gewichts eher filigran anfühlt. es hält aber mehr aus als man denkt..einfach mal probieren
2014-01-14 16:06:07

gefallen mir sehr gut und sind mal was anderes wie die ewigen pokale.
2014-01-14 16:15:03

top
2014-01-14 19:10:15

Ach, der arme Teufel. Man soll doch nicht auf Lebewesen zielen ;o)
Spaß beiseite, sehr schön gemacht.
2014-01-14 19:13:37

Gut gemacht.
2014-01-14 21:25:52

diese Art von Preisen gefällt mir sehr gut. Da freut man(n) sich gleich doppelt über einen der ersten Plätze.
2014-01-14 23:35:35

der grinsende Teufel würde mich beim Schießen irritieren, aber Du machst da ja tolle Preise
2014-01-15 09:26:29

Die sind wirklich viel schöner als gekaufte Pokale! 5D
2014-01-15 12:22:41

Der Hammer!
Wirklich, der Hammer
2014-01-15 18:11:33

Sehr schöne Arbeit, toll beschrieben!
2014-01-15 21:47:01

das sind einmal ausgefallene und nicht alltägliche "Pokale"
2014-01-17 23:13:03

Sieht Toll aus 5D
2014-01-21 13:40:48

Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!